• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21934
  • 8013
  • 9105
  • 3924
  • 1334
  • 1408
  • 3299
  • 8277
  • 2886

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • MERK

    Verträge für die Wärmelieferung an Unikliniken laufen zum Jahresende aus

    27. September 2022

    Für 2023 stellen sich die Unikliniken in Halle und Magdeburg auf Mehrkosten ein. Denn Neuverträge für Energie sind nötig. „Das Universitätsklinikum Halle rechnet mit einer Kostensteigerung von etwa 130 Prozent bezüglich der Energiepreise - abhängig von der Marktsituation“, so eine Sprecherin des Klinikums...

    Quelle: merkur.de
  • Erstes Göppinger Herbstsymposium sehr erfolgreich zu Ende - Zukunft der Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung

    26. September 2022

    Das zweitägige Herbstsymposium der ALB FILS KLINIKEN in Kooperation mit dem Senat der Wirtschaft in Göppingen begeisterte rund 150 Teilnehmende mit aktuellen Themen zu Gesundheitspolitik, Krankenhausfinanzierung und Klinikneubauten.

    Ein Leitgedanke, zwei Tage, 14 Vorträge und viele angeregte Diskussionen und Gespräche: Das war das erste Herbstsymposium der ALB FILS KLINIKEN zusammen mit dem Senat der Wirtschaft – es stand unter dem Leitgedanken „Zukunft der Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung“. Dabei ging es insbesondere um neue Wege und Qualität der Patientenversorgung. Die Vorträge und Diskussionen richteten sich an ein interdisziplinäres Publikum aus Politik, Krankenkassen, Interessenvertretungen, Behörden, Kliniken, Gesundheitseinrichtungen sowie Multiplikatoren mit beruflichem Bezug zum Themengebiet Gesundheit und Krankenhauswesen.

    Quelle: alb-fils-kliniken.de
  • Anzeige

    Analyse, Krankenhausberatung, Prozessmanagement und Schulung zu Ihrem ambulanten und wahlärztlichen Abrechnungsprozess im KH, MVZ, ZNA: EBM 2022, ASV §116 SGB V, AOP §115, GOÄ; Webinar, Videokonferenz

    26. September 2022

    Unser Web-Seminar-Angebot 2022 – Themen & Termine ... mehr lesen

    Übernahme Ihrer ASV-Beantragung, sowie deren Umsetzung ... mehr lesen

    EBM 2021, ambulantes Operieren nach § 115b SGB V; Notfallambulanz und Ermächtigung 2022; ... mehr lesen

    Ambulantes Fallmanagement – Leistungsmanagement im Krankenhaus (EBM) 2022 ... mehr lesen

    Seminar Ambulante Kodiervorgaben – ICD-10- und OPS- Kodierung für die ambulante Abrechnung in Klinik und MVZ ... mehr lesen

    Videokonferenzen und Hybrid-Seminare 2022 ... mehr lesen

    Der neue AOP Katalog 2022, Leistungsgerechte Vergütung unter dem neuen AOP Katalog 2022 nach §115b SGB V ... mehr lesen

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • UMG

    425,5 Millionen Euro für den Klinikneubau der UMG

    26. September 2022

    Niedersächsischer Wissenschaftsminister Björn Thümler übergibt Finanzhilfebescheid in Höhe von 425,5 Millionen Euro für den Neubau Baustufe 1 des Universitätsklinikums Göttingen an die BauG UMG und den Vorstand der Universitätsmedizin Göttingen.

    Der nächste Meilenstein auf dem Weg zum Neubau des Universitätsklinikums Göttingen ist erreicht: Björn Thümler, niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, hat am Freitag, dem 23. September 2022, am Baufeld des Klinikum-Neubaus der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) den Finanzhilfebescheid in Höhe von 425,5 Millionen Euro für die Maßnahme „Baustufe 1“ an die Baugesellschaft UMG (BauG UMG) und den Vorstand der UMG übergeben. 

    Quelle: Universitätsmedizin Göttingen
  • VITOS

    Vitos investiert in nächsten drei Jahren mehr als 75 Millionen Euro in Haina

    26. September 2022

    Drei Jahre nach Vorstellung der strategisch-baulichen Zielplanung beginnen auf dem Campus von Vitos Haina die Arbeiten zur Errichtung eines Ersatzneubaus für die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Haina. Und auch die Planung der zweiten großen Baumaßnahme, der Neubau für die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychiatrie, ist weitgehend abgeschlossen. Der Bauantrag wurde inzwischen eingereicht. Nach Genehmigung sollen die Arbeiten im Frühjahr 2023 starten. Die Details der beiden Bauvorhaben mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 75 Millionen Euro präsentierte Geschäftsführer Matthias Müller im Rahmen einer öffentlichen Infomesse im Rosengarten.

    Quelle: vitos.de
  • KBV

    Ambulantes und belegärztliches Operieren: Erste Anpassungen im EBM zum Jahreswechsel

    26. September 2022

    Im Zuge der Weiterentwicklung des EBM werden zum 1. Januar 2023 die Leistungen des ambulanten und belegärztlichen Operierens angepasst. Dabei wird sich insbesondere die Bewertung einzelner Operationsleistungen ändern. Darauf weist der Bewertungsausschuss in einem sogenannten Ankündigungsbeschluss hin...

    Quelle: kbv.de
  • ÄB

    Ambulantisierung könnte durch neues Vergütungskonzept vorangetrieben werden

    23. September 2022

    Eine erfolgreiche Einführung eines solchen Konzeptes sei in erster Linie von der hohen Akzeptanz aller Ak­teure abhängig 

    Für die konkrete Umsetzung sieht das Konzept zwei Phasen vor: Ausgehend vom bereits bestehenden Katalog ambulant erbringbarer Prozeduren (AOP-Katalog) solle in der ersten Phase zunächst eine „pragmatische“ Ori­entierung an den bestehenden stationären Fallpauschalen den schnellen Aufbau sektorengleicher Strukturen erfolgen, so Schreyögg...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • SB

    Wirtschaftlicher Druck für Reha- und Vorsorge-Kliniken

    23. September 2022

    Die Reha- und Vorsorge-Kliniken sehen sich in ihrer Existenz gefährdet. Deshalb hat sich auch die Asklepios-Klinik in Triberg der bundesweiten Kampagne von Krankenhäusern und Rehaeinrichtungen unter dem Namen "Alarmstufe Rot" angeschlossen. Der Geschäftsführer warnt vor einem Versorgungskollaps in den Krankenhäusern...

    Quelle: schwarzwaelder-bote.de
  • St.-Augustinus-Krankenhaus Düren: 2,5 Mio. Euro für einen OP-Erweiterungsneubau

    23. September 2022

    Das 125-jährige Bestehen wird am St.-Augustinus-Krankenhaus Düren mit einem Festakt gefeiert. Dafür wird ein Millionenpräsent überreicht. Die Josefs-Gesellschaft in Köln fördert den OP-Erweiterungsneubau in Höhe von 2,5 Millionen Euro...

    Quelle: aachener-nachrichten.de
  • Energiekosten bedrohen Existenz der Kliniken

    22. September 2022

    Am Dienstag haben Vertreter der Deutschen Krankenhausgesellschaft bei einer Protest­aktion am Klinikum Gelnhausen die aktuelle La­ge aus ihrer Sicht geschildert: Demnach stehe das deutsche Krankenhauswesen vor einem Versorgungskollaps. Zwei Jahren Corona-Pandemie, die hohe Inflationsrate und die steigenden Energiepreise bedrohen zahlreichen Kliniken...

    Quelle: FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • ZI

    Gemeinsames Konzept zur sektorengleichen Vergütung soll Gesundheitswesen bedarfsgerechter und effizienter machen

    22. September 2022

    Abschlusstagung des ESV-Innovationsfonds-Projekts

    Ein Konsortium bestehend aus dem Hamburg Center for Health Economics (HCHE) der Universität Hamburg, der Technischen Universität Berlin (TU Berlin), dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi), dem Deutschen Krankenhausinstitut (DKI) und dem BKK Dachverband hat gemeinsam ein Konzept zur Stärkung der sektorengleichen Versorgung in Deutschland erarbeitet. Ziel ist es, sektorengleiche Leistungen, also solche, die sowohl ambulant als auch stationär erbringbar sind, unabhängig vom Ort der Behandlung gleich zu vergüten.

    Quelle: zi.de
  • VERDI

    Krankenhaus Spremberg: Planinsolvenz bestätigt Notwendigkeit, die Krankenhausfinanzierung zu reformieren

    22. September 2022

    ver.di fordert die Sicherung der Arbeitsplätze und der medizinischen Grundversorgung in Spremberg, sehr schnelle Unterstützung für die Krankenhäuser in der aktuellen Inflationssituation und eine grundlegende Reform der Krankenhausfinanzierung.

    Die vom Krankenhaus Spremberg beschlossene Planinsolvenz sieht ver.di als Notsignal, dass die medizinischen Versorgungsstrukturen für die Bevölkerung im ländlichen Raum am Limit sind. Der jahrelange Kostendruck, mit dem die Bundesregierung Krankenhausschließungen erzwingen will, die Belastungen durch Corona und die aktuelle Inflationswelle bedrohen zahlreiche Krankenhäuser. Ohne entschlossene Unterstützung ersetzen ungeordnete Zerfallsprozesse sinnvoll geplante Veränderungen der Versorgungslandschaft.

    Quelle: verdi.de
  • CURACON

    Curacon: Aktueller Branchenreport für Krankenhäuser veröffentlicht

    22. September 2022

    Niels Wantia - Diplom-Kaufmann - Leiter Research

    Die Anforderungen an den deutschen Gesundheitsmarkt sind durch die Covid-19 Pandemie so hoch wie nie zuvor und die deutschen Krankenhäuser müssen sich einer Vielzahl von enormen Herausforderungen stellen.

    Der Curacon Branchenreport Krankenhaus zeigt Ihnen mit aktuell veröffentlichten Statistiken wie sich der Markt in den ersten Pandemie-Jahren entwickelt hat.

    Curacon verfügt über eine der größten Wirtschaftsdatenbank im deutschen Krankenhausmarkt. Diese Datenbank deckt mit der Erfassung der veröffentlichten Jahresabschlüsse im Bundesanzeiger und umfangreichen Mandanten-Daten über 90 % der verfügbaren Abschlussdaten ab. Mit Hilfe dieser Datengrundlage blicken wir detailliert auf die betriebswirtschaftliche Performance der Krankenhäuser und dies bereits mit den neusten Entwicklungen aus der Jahresabschlussprüfung 2021...

    Quelle: curacon.de
  • Bau des Vitanas Senioren Centrums beginnt

    22. September 2022

    Es ist soweit: Der Bau des Vitanas Senioren Centrums An der Seepromenade beginnt. Jetzt können alle Interessierten auf dem Bauschild sehen, was bis zur geplanten Eröffnung 2024 entstehen wird...

    Quelle: vitanas.de
  • BfArM

    ICD-10-GM 2023: BfArM veröffentlicht endgültige Fassung

    22. September 2022

    Das BfArM hat die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2023 (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification) veröffentlicht. Die ICD-10-GM bildet zusammen mit dem Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) die Basis für die Entgeltsysteme in der ambulanten und stationären Versorgung sowie weiteren Anwendungsbereichen. In die neue Version flossen 41 Vorschläge ein, zumeist von medizinischen Fachgesellschaften, Fachleuten aus der Ärzteschaft, Krankenkassen und Kliniken sowie aus weiteren Organisationen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen.

    Wichtige inhaltliche Änderungen in der Version 2023

    • Sepsis: Einführung neuer 5-Steller, um Sepsis durch Viren, Pilze und Protozoen spezifischer kodieren zu können. Sowie zusätzlich Einführung neuer sekundärer Schlüsselnummern, um den zeitlichen Bezug einer Sepsis zur stationären Krankenhausaufnahme spezifisch kodieren zu können.
    • Hypoglykämie: Einführung neuer sekundärer Schlüsselnummern zur spezifischen Kodierung des Schweregrades einer Hypoglykämie und des Vorliegens einer Hypoglykämiewahrnehmungsstörung bei Diabetes mellitus.
    • Demenz: Einführung neuer sekundärer Schlüsselnummern (Symptomspezifikatoren) in Anlehnung an die ICD-11, um vorliegende psychische und Verhaltensstörungen bei Demenz spezifisch kodieren zu können.
    • Asthma bronchiale: Einführung neuer 5-Steller, um den Kontrollstatus und Schweregrad des Asthmas bronchiale spezifisch kodieren zu können.

    Quelle: dimdi.de
Einträge 31 bis 45 von 41691
Render-Time: 0.499775