• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16490
  • 5310
  • 5899
  • 2587
  • 1006
  • 978
  • 1468
  • 5093
  • 1396

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Leitplanken für Notärztinnen und Notärzte bei der Zuteilung von Behandlungsressourcen im Kontext der COVID-19-Pandemie

    1. April 2020

    In Zeiten der Pandemie ist der Rettungsdienst wie zuvor für die alltäglich vorkommenden Notfälle bei schweren Unfällen und inneren Erkrankungen zuständig. Darüber hinaus muss er dafür sorgen, dass kritisch erkrankte Patienten mit einer COVID-19-Infektion in immer größerer Zahl einer stationären Behandlung zugeführt werden. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass in kurzer Zeit die Kapazitätsgrenzen des Rettungsdienstes erreicht oder überschritten werden, und zwar sowohl aufgrund der steigenden Zahl von Notfallpatienten als auch durch den Ausfall von erkrankten Mitarbeitern ...

    Quelle: band-online.de
  • Mitglieder der europäischen Normungsorganisationen CEN und CENELEC unterstützen Kampf gegen Corona-Krise

    1. April 2020

    Die europäischen Normungsorganisationen CEN und CENELEC haben mit dem Einverständnis all ihrer Mitglieder – darunter DIN (Deutsches Institut für Normung) – und in Absprache mit der Europäischen Kommission entschieden, eine Reihe von Europäischen Normen für Medizinprodukte und persönliche Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung zu stellen, um damit die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie zu unterstützen ...

    Quelle: din.de
  • Inbetriebnahme eines separaten und isolierten COVID-Krankenhauses auf dem Potsdamer Klinikumscampus

    1. April 2020

    Im Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann werden aktuell 49 COVID-positive Patienten auf unseren COVID-Normalstationen im Gebäude H versorgt. Auf unserer COVID-Intensivstation im Gebäude LL behandeln wir derzeit 10 Patienten intensivmedizinisch. Damit betreut das Klinikum stationär 59 COVID-positive Patienten (Stand Montag, 30.03.2020 17 Uhr). Am heutigen 30.03.2020 ist ein 98-jähriger Patient, der mit dem Coronavirus infiziert war, im Klinikum verstorben. Der Potsdamer war wegen schweren Erkrankungen stationär in Behandlung. Unser tiefes Mitgefühl gehört in dieser schweren Stunde den Angehörigen ....

    Quelle: klinikumevb.de
  • ÄB

    Covid-19-Triage: Orientierung an der Erfolgsaussicht

    1. April 2020

    Angesichts der schnell steigenden Anzahl an COVID-19-Erkrankten sollen in deutschen Krankenhäusern die Intensivbetten und Beatmungsplätze nach der Wahr­scheinlichkeit vergeben werden, ob der Patient die Intensivbehandlung überleben wird ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DOCC

    Outcome beatmungspflichtiger COVID-19-Patienten

    1. April 2020

    In Italien wurden bisher fast 10 % der positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Patienten auf Intensivstationen aufgenommen und mussten maschinell beatmet werden. Auch in Straßburg ist die Lage ähnlich dramatisch. Die Überlebenschancen dieser Patienten sind nach derzeitiger Studienlage schlecht ...

    Quelle: doccheck.com
  • MTA

    Mangel an Schutzausrüstung im Pandemiefall war der Regierung seit 2013 bekannt!

    31. März 2020

    Viele aktuelle Probleme/Engpässe tauchten schon im Pandemieszenario aus dem Jahr 2013 auf. Die Politik und andere Verantwortliche hätten also genügend Zeit gehabt, sich darauf einzustellen ...

    Quelle: mta-dialog.de
  • SMBW

    Aktuelles zum Thema Schutzausrüstung

    31. März 2020

    Mit Hochdruck arbeitet die Landesregierung an der Beschaffung von Schutzmasken, von weiterer persönlicher Schutzausrüstung (Schutzanzüge, -brillen, -handschuhe etc.) und invasiver sowie nicht-invasiver Beatmungsgeräte. Dies ist für eine gute und sichere medizinische sowie pflegerische Versorgung der Erkrankten im Land unabdingbar.

    Zentrale Ansprechpartner rund um die Beschaffung von Schutzausrüstung
    Sie können dem Land Unterstützung bei der Beschaffung beziehungsweise Herstellung von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) anbieten oder verfügen über entsprechende Kontakte?

    Dann wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die dafür zentral zuständige „Task-Force Beschaffung“ im Ministerium für Soziales und Integration:

    Telefonnummer:

    0800 67 38 311

    Weiter Informationen ... hier

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • Infektionsschutz für Pflegende jetzt massiv erhöhen

    31. März 2020

    Fehlende Schutzausrüstung und inakzeptable Quarantäneregelungen für medizinisches Personal gefährden die Menschen in Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten und Krankenhäusern. Auf das spezielle Wissen von Pflegefachpersonen wurde in den Krisenstäben auf Kommunal- und Landesebene bisher zu lange verzichtet, kritisiert die Pflegekammer Niedersachsen ...

    Quelle: pflegekammer-nds.de
  • MB

    Marburger Bund: Fertigung von Schutzausrüstung im Inland ausbauen

    31. März 2020

    Unternehmen sollen Lagerbestände Krankenhäusern und Pflegeheimen zur Verfügung stellen

    „Politik und Wirtschaft sind jetzt gefordert, dem Mangel an Schutzausrüstung mit allen verfügbaren Mitteln zu begegnen. Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und andere medizinische Fachkräfte in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen erwarten, dass in der Corona-Krise alles zu ihrem Schutz und zum Schutz der Patienten getan wird, um die Versorgung sicherzustellen ...

    Quelle: marburger-bund.de
  • MEDV

    Gesundheits-IT im Kampf gegen das Coronavirus

    31. März 2020

    Die Mitglieder des Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) stehen medizinischen Einrichtungen bei der Bewältigung der Corona-Krise zur Seite, indem viele bestehende und neue Angebote kostenlos zur Verfügung stellen und den Support ausweiten.

    Gleichzeitig fordern sie die Politik zur Entlastung von medizinischen Einrichtungen durch die Anpassung gesetzlicher Fristen auf ...

    Quelle: medizin-edv.de
  • OHN

    Der Vorstand der Klinikum Fulda gAG betont: Wir haben schon viel geleistet, doch die Ungewissheit bleibt!

    31. März 2020

    Dr. med. Thomas P. Menzel, Vorstand der Klinikum Fulda gAG, erwartet nach derzeitigen Modellrechnungen die erste große Belastungsspitze für das Klinikum Fulda im Mai ...

    Quelle: osthessen-news.de
  • CHARITE

    Charité: Konstituierende Sitzung des neuen Aufsichtsrats

    31. März 2020

    Dank an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Corona-Einsatz

    Der fünfte Aufsichtsrat der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat sich am vergangenen Freitag konstituiert. Die Sitzung fand aufgrund der aktuellen Lage als Videokonferenz statt. Die Aufsichtsräte informierten sich ausführlich über die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise und würdigten den Einsatz der Charité-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

    Der neue Aufsichtsrat der Charité wurde für die nächsten fünf Jahre gebildet. Das Gremium besteht nunmehr aus dreizehn stimmberechtigten und vier beratenden Mitgliedern ...

    Quelle: charite.de
  • Infektionsrisiko für Mitarbeiter bei der Nutzung von Schutzausrüstung (PSA/PPE)

    31. März 2020

    Aus aktuellem Anlass, möchte InPASS auf eine Lücke beim Schutz der Mitarbeiter durch klassische Schutzkittel hinweisen.

    In vielen Anleitungen und Ausrüstungen fehlt der Schutz der Halspartie.  Aus unserer Sicht ist der Hals an der Frontseite des Körpers jederzeit Trefferfläche für Tröpfchen und Spritzer. Da oft der Halsschutz fehlt und auch nicht auf eine Desinfektion des Halses beim Ablegen der Kleidung hingewiesen wird, besteht aus unserer Sicht eine hohe Gefahr der sekundären Kontamination und folgender Infektion ...

    Quelle: inpass.de
  • ÄZ

    RKI-Chef Wieler warnt, die Covid19 Versorgung könnte sich auch in Deutschland zuspitzen

    30. März 2020

    Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, will nicht ausschließen, dass sich die Versorgungssituation in der Corona-Krise auch in Deutschland zuspitzen könnte. „Wir können nicht ausschließen, dass wir hierzulande ebenfalls mehr Patienten als Beatmungsplätze haben. Ob es so kommt, ist Spekulation“ ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Der Covid-19 Pandemie-Plan der Berliner Kliniken

    30. März 2020

    Die Hauptstadt bereitet sich auf die große Covid-19-Welle vor und der KURIER zeigt, wie der Pandemie-Plan der Kliniken aussieht ...

    Quelle: berliner-kurier.de
Einträge 31 bis 45 von 5310
Render-Time: -0.735893