• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 13663
  • 4148
  • 4369
  • 2066
  • 847
  • 651
  • 888
  • 3774
  • 738

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • NEXUS AG: Starkes Jahresergebnis 2018 mit zweistelligem Umsatz- und Ergebniswachstum

    6. März 2019

    Die NEXUS AG – einer der europaweit führenden Anbieter von Softwarelösungen im Gesundheitswesen – konnte im Geschäftsjahr 2018 den Umsatz um 14,6 % und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 14,0 % steigern. Die NEXUS-Gruppe hat damit die erfolgreiche positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung der letzten Jahre fortgesetzt ...

    Quelle: Pressemeldung – nexus-ag.de
  • Von der klinischen Patientenakte zur elektronischen Pflegeakte

    6. März 2019

    DMEA 2019 – 9. bis 11. April 2019 in Berlin – Halle 2.2, Stand A-106

    Wilken Software Group mit breitem Lösungsportfolio für Kliniken und Pflegeinrichtungen

    Neben der Ulmer ePA, der klinischen digitalen Patientenakte, präsentiert die Wilken Software Group auf der DMEA in Berlin erstmals auch, wie künftig die Abläufe in der Pflege optimal digital unterstützt werden können. Die elektronische Pflegeakte (Pflege ePA) wird derzeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kliniken auf Basis der Ulmer ePA entwickelt. 

    Quelle: Pressemeldung – Wilken Software Group
  • SHZ

    Asklepios Nordseeklinik Westerland führt Online-Terminbuchung ein

    6. März 2019

    Auf dem Weg zur Digitalisierung des Gesundheitswesens befindet sich nun auch die Asklepios Nordseeklinik Westerland auf Sylt. Ab sofort können Patienten online ihre Termine verbindlich buchen und erhalten direkt eine Bestätigung, sowie Informationsmaterial zur Vorbereitung auf die Sprechstunde. Ein weiterer Vorteil ist die Anbindung zu einweisenden Arztpraxen ...

    Quelle: shz.de
  • Deutschland diskutiert, USA macht

    5. März 2019

    Während in Deutschland noch viel über das "Muss" der Digitalisierung im Gesundheitswesen diskutiert wird und der Datenschutz weiter in den Kinderschuhen steckt, wird längst von rechts überholt. Google, Apple und Amazon warten nicht ab und werden, ohne zu fragen die Welt erobern. Was hat Deutschland da eigentlich noch entgegenzusetzen? ...

    Quelle: handelsblatt.com
  • ASKLEPIOS

    Asklepios-Konzernvorstand fordert: „Hamburg braucht einheitliche Digitalisierungsinitiative für die Kliniken!“

    5. März 2019

    Die Digitalisierung im Bereich Gesundheitsversorgung ist notwendig, denn sie sorgt für eine bessere Patientenversorgung, für einen schnellen und sicheren Austausch von Patientendaten und sie verhindert Doppeluntersuchungen. Ebenso notwendig sind Investitionen in die IT-Sicherheit, denn nur so können sensible Patientendaten geschützt werden. Damit diese Ziele erreicht werden und Hamburg seine Vorreiterrolle festigen und ausbauen kann, bedarf es dringend einer von allen Teilnehmern getragenen Initiative auf Landesebene, so die Forderung von Asklepios, dem größten Gesundheitsversorger der Stadt ...

    Quelle: asklepios.com
  • Elektronische Patientenakten sicher gestalten: Plädoyer für eine patientenzentrierte Datenkontrolle

    5. März 2019

    Der politische Auftrag ist im Entwurf für das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) klar formuliert: Die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, ihren Versicherten spätestens ab 1. Januar 2021 eine von der Gesellschaft für Telematik (gematik) zugelassene, einrichtungs- und sektorenübergreifende elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung zu stellen. Ebenso sollen die Versicherten künftig alternativ zum sicheren Weg über die elektronische Gesundheitskarte und den elektronischen Heilberufsausweis auch mobil per Smartphone oder Tablet auf die Daten ihrer ePA zugreifen können. Die Neuregelungen sind eingebettet in den bestehenden Rechtsrahmen für die Telematikinfrastruktur (§ 291 a SGB V).

    Quelle: Pressemeldung – Marburger Bund e.V.
  • Thilo Jakob

    Freiburger Unternehmer-Symposium: Führungskräfte diskutierten über digitales BGM

    5. März 2019

    Das 3. Freiburger Unternehmer-Symposium im Gesundheitsresort Freiburg gab wieder über 120 Führungskräften aus ganz Deutschland Antworten auf zentrale unternehmerische Herausforderungen unserer Zeit. Foren, Marktplätze und Round-Table-Gespräche vermittelten Best-Practice Know-How und wegweisende Konzepte für ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Einigkeit bestand darin, das Gesundheitsmanagement in der Wissensgesellschaft einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den unternehmerischen Erfolg ist. Das Symposium und das Business Dinner am Vorabend haben gezeigt, dass in diesem Zusammenhang die betrieblichen Prozessen in geradezu revolutionärer Weise transformiert werden. Hochkarätige Referenten wie Herbert Hainer (von 2001 bis 2016 Vorstandsvorsitzender der Adidas Group) haben aufgezeigt, welche digitalen Lösungen sich bis heute in der Praxis erfolgreicher Unternehmen bewährt haben und wie Mitarbeitende in die Lage versetzt werden können, den Herausforderungen der digitalen Welt zu begegnen.

    die ganze Meldung finden Sie hier

    Quelle: Pressemeldung – HEALTH CARE TO MARKET
  • NW

    Neues Kommissionierungssystem für Zentralapotheke des Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen

    4. März 2019

    Anke Möller, Leiterin der Zentralapotheke im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen, freut sich, neben der Charité in Berlin, solch einen technischen Fortschritt in der Medikamentenversorgung gemacht zu haben. Ein Jahr wurde an einem neuem Kommissionierungssystem gearbeitet, welches die Mitarbeiter bei der Versorgung von etwa 4.500 Patienten in 19 Einrichtungen unterstützen soll ...

    Quelle: nw.de
  • ÄB

    Brandenburg setzt sich für Fortschritt der KI im Gesundheitswesen ein

    4. März 2019

    Zwei neue Fakultäten wurden in Brandenburg bereits gegründet, die sich unter anderem mit dem Potential der künstlichen Intelligenz (KI) im gesundheitswirtschaftlichen Aspekt, befassen. Zudem kommt auch von politischer Seite mehr Druck, wie die Ge­sund­heits­mi­nis­terin des Landes, Susanna Karawanskij, bei der 14. Landeskonferenz „Telematik im Gesundheitswesen“ deutlich machte ... 

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Die Woche 09 | 2019 - Erfolg durch integratives Handeln

    1. März 2019

    Die zentralen Herausforderungen der Digitalisierung auf dem Weg zum Smart Hospital scheinen kaum noch wirklich greifbar. Was ist vertretbar? Was ist überhaupt realisierbar? Wer entscheidet über Realisierbarkeit und welche ´typisch-deutschen´ Steine werden den vielen innovativen und kreativen Köpfen dieses Landes in den Weg gelegt? Wer den Fokus auf eine Digitale Strategie legt und nicht auf einzelne Technologien setzt, der bewegt sich schon sicher auf dem Weg integrativen und inklusiven Handelns. Wer sich also in der Position sieht für sich und andere Entscheidungen zu treffen, der darf von Insellösungen und Silodenken nicht viel halten.

    Doch nach wie vor herrscht Silodenken nahezu überall. In jedem Betrieb, jeder Organisation, jeder Abteilung. Dabei sind die Nachteile, die ausgeprägtes Silodenken mit sich bringt, keineswegs unbekannt: Es hemmt die Kooperation, erhöht die Kosten, behindert den Fortschritt und somit den Erfolg als Unternehmen.

    Eine mögliche Erklärung für das Entstehen solchen Denkens wäre, dass die Ziele einer Abteilung meist wenig bis gar nicht deckungsgleich mit den Zielen des gesamten Unternehmens sein können. Doch wie soll dann eine erfolgreiche Struktur und Strategie hinsichtlich so großer Wandlungen wie der Digitalisierung geschaffen werden? Noch denken wir in gut und schlecht, möglich und unmöglich, kontrollierbar und nicht kontrollierbar. Dabei sollte die einfache Frage lauten: Was ist die Vision unseres Unternehmens, welche Ziele haben wir und welche Funktion haben die Menschen in unserem Unternehmen, mit denen wir und vor allem damit wir diese Ziele und dieses Selbstverständnis erreichen können?

    Welch´ immense Rolle  dieses Problem gerade in der betrieblichen Gesundheitsförderung spielt, wurde den Teilnehmern des 3. Freiburger Unternehmer-Symposiums „Digitales BGM: Corporate Health neu denken“, vergangene Woche in Freiburg deutlich aufgezeigt. Die Herausforderungen der digitalen Welt sind vor allem Herausforderungen für neue Wege der guten Mitarbeiterführung. Wandel und Paradigmenwechsel bedürfen das Wissen über Werte und Bedürfnisse. Wer in einem hochdynamischen Gesundheitswesen, in einer hochdynamischen Pflege die Nase vorn haben möchte, sollte sich also von Silodenken und Insellösungen verabschieden.

    Viele weitere interessante Artikel finden Sie natürlich wie gewohnt in unserem kostenfreien Newsletter [Anmeldung: hier] sowie täglich aktualisiert auf unserer Homepage: www.medinfoweb.de

    Quelle: Sophie Kühnhausen - medinfoweb.de
  • ÄZ

    E-Patientenakte: Das BMG verteidigt und konkretisiert ePA-Pläne

    1. März 2019

    Für die Inhalte der künftigen E-Patientenakte soll allein die KBV zuständig sein. Daran ist nach Auffassung des BMG nicht mehr zu rütteln. Fachgesellschaften und Kliniken erhalten lediglich ein Mitspracherecht ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • WELT

    Übernimmt Künstliche Intelligenz (KI) künftig die Auswertung von Computertomographien?

    1. März 2019

    Prof. Schönberg, Präsident der Deutschen Röntgengesellschaft, über den Einsatz der Künstlichen Intelligenz in der Radiologie, ihren Nutzen für Patienten und die Notwendigkeit einer Plattform zum Datensammeln ...

    Quelle: welt.de
  • (Ein)Jahresrückblick auf die Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

    1. März 2019

    Zum 25. Mai 2019 jährt sich die Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Für Uwe Dieterich und Ira Zahorsky von eGovernment Zeit, auf die wichtigsten Neuerungen zurückzublicken und zu erläutern welche Anforderungen Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen im speziellen zu beachten haben ...

    Quelle: egovernment-computing.de
  • Elektronischer Arztbrief: ALB FILS KLINIKEN Vorreiter in Baden-Württemberg

    1. März 2019

    Digitalisierung im Krankenhaus – Ein entscheidendes Unternehmensziel der ALB FILS KLINIKEN

    Die ALB FILS KLINIKEN haben als eines der ersten Häuser in Baden-Württemberg den elektronischen Arztbrief eingeführt. Von diesem Service profitieren mittlerweile über 50 niedergelassene Ärzte und deren Patienten. So können die Arztpraxen mit Hilfe der digitalen Übertragung direkt auf Entlassbriefe, OP-Berichte, digitale Bilder sowie Befunde ihrer Patienten zugreifen. Vorteil für die Patienten: Die Klinikunterlagen liegen der Praxis sofort vor, der Arzt hat mehr Zeit für den Patienten und sofort mit der Anschlussbehandlung beginnen.

    Quelle: alb-fils-kliniken.de
  • Frühjahrstagung - Die Krankenversicherung im Wandel

    1. März 2019
    • Veranstaltungsort: Mediencampus Villa Ida — Poetenweg 28 | 04155 Leipzig
    • Beginn: 06. Mai 2019, 10:00 Uhr
    • Ende: 06. Mai 2019, 17:30 Uhr

      Mit der Frühjahrstagung holen wir die Branche zusammen und bieten eine Plattform für den Erfahrungsaustausch sowie maximalen Wissenstransfer rund um die Themen Markt, Kunde und Prozesse. Von der Betrachtung übergreifender Themen für die gesamte Branche bis zum fachlichen Austausch in kleineren Diskussionsrunden, dient die Veranstaltung jedem Teilnehmer der Branche. Tauschen auch Sie sich mit Experten und neuen Playern zur Zukunft der Gesundheitsbranche aus und besprechen Sie gemeinsam interessante Trendthemen ...
    Quelle: gesundheitsforen.net
Einträge 31 bis 45 von 2066
Render-Time: 0.127199