• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14988
  • 4651
  • 5057
  • 2347
  • 928
  • 800
  • 1140
  • 4370
  • 1062

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Klinikverbund Hessen e. V. fordert zu konstruktiver Diskussion über wirtschaftliche Aspekte medizinischer Versorgung auf

    9. September 2019

    Entscheidung über Diagnostik und Therapie liegt auch im Fallpauschalensystem in ärztlicher Verantwortung

    Der im Magazin „Stern“ veröffentlichte Apell „Rettet die Medizin“ von Ärztinnen und Ärzten findet im Klinikverbund Hessen e. V. eine zwiespältige Resonanz. „Ich nehme die von den unterzeichnenden Ärztinnen und Ärzten geäußerten Ängste und Befürchtungen sehr ernst und kann sie im Wesentlichen gut verstehen“, erklärt Reinhard Schaffert, selbst Arzt sowie Geschäftsführer des Klinikverbunds Hessen e. V. „Gleichzeitig bin ich nicht mit jeder Schlussfolgerung einverstanden“, meint Schaffert weiter. Selbstverständlich seien mit der Vergütung von Behandlungsleistungen auch Anreize verbunden – erwünschte und unerwünschte. Dies sei immer der Fall, wenn Geld fließe. Auch vor den Fallpauschalen habe es schon Fehlanreize gegeben, damals sei es die Bettenauslastung und Verweildauer gewesen.

     

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • FOCUS

    Stadtklinik Frankenthal unter schwerwiegendem Verdacht

    6. September 2019

    Nach Unterlagen der "Süddeutschen Zeitung" sollen in der rheinland-pfälzischen Stadtklinik Frankenthal schwerstkranke Patienten aus finanziellen Gründen zu lange an Beatmungsgeräte angeschlossen worden sein. Der "SZ" läge gar eine entsprechende Bonusvereinbarung mit dem Chefarzt vor ...

    Quelle: focus.de
  • VKD

    Das medizinisch Notwendige muss immer im Vordergrund stehen

    6. September 2019

     "Das überaus düstere Bild, das heute im Magazin STERN von unseren Krankenhäusern in Deutschland gezeichnet wird, können wir als Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands in dieser Form nicht nachvollziehen...", so VKD-Präsident Dr. Josef Düllings. "Berichte dieser Art stellen aus unserer Sicht nicht den normalen Alltag in den Kliniken dar." ...

    Quelle: vkd-online.de
  • DKG

    DKG zum Beitrag im Stern und dem sogenannten 'Ärzte-Appell'

    6. September 2019

    Leistungsgerechte Vergütung zum Vorteil des Patienten

    „Deutschland verfügt über ein international anerkannt sehr gutes Gesundheitssystem. Dazu trägt die medizinische Leistungsfähigkeit der Krankenhäuser, ihrer Ärzte und des Pflegepersonals maßgeblich bei“, erklärte Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG). Kaum ein Gesundheitswesen der Welt schafft so viel Transparenz über die Qualität. Die Patienten haben deutschlandweit Wahlfreiheiten, sie haben Zweitmeinungsmöglichkeiten. Insgesamt vollzieht sich das Versorgungsgeschehen unter dem Mehr-Augen-Prinzip. Insbesondere bei schweren Erkrankungen oder langjährigen Erkrankungen sind niedergelassene Ärzte an der Versorgung  beteiligt ...

    Quelle: dkgev.de
  • CURACON

    Entlassmanagement im Krankenhaus und die anschließende Nachsorge

    6. September 2019

    Weil die Liegezeiten in Kliniken kürzer werden, benötigen immer mehr Patienten nach ihrer Entlassung weitere, sich an den Krankenhausaufenthalt anschließende Unterstützung. Für Pflegeeinrichtungen stellt das nicht selten eine Herausforderung dar ...

    Quelle: curacon.de
  • Weaning bei Langzeitbeatmeten in Krefeld gesichert

    6. September 2019

    Im Helios Klinikum Krefeld werden diese Patienten auf einer darauf spezialisierten Station rundum versorgt mit dem Ziel, sie von der Beatmung zu entwöhnen. Dafür wurde das Projekt "Lebensluft" gestartet, welches von der AOK Rheinland/Hamburg unterstützt wird ...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • STERN

    Ärzte-Appell gegen das Diktat der Ökonomie

    5. September 2019

    Zahlreiche Ärztinnen und Ärzte erleben im Krankenhausalltag unlösbare Konflikte. Sie heilen Patienten und sollen mit ihnen zugleich Gewinne erzielen. Dahinter steckt ein Krankenhausfinanzierungssystem das mittlerweile ALLE krank macht ...

    PS: Sind Sie Ärztin oder Arzt und wollen den Mediziner-Appell namentlich unterstützen. Dann schreiben Sie bitte an aerzteappell@stern.de. Die Liste der Unterzeichner wird auf stern.de veröffentlicht.

    Quelle: stern.de
  • STERN

    Günther Jonitz: Wirtschaftlicher Druck unterhöhlt die Ethik in der Medizin

    5. September 2019

    Der Präsident der Ärztekammer Berlin erklärt wie das Fallpauschalen-System in Kliniken vor allem die besonders Schutzbedürftigen benachteiligt: Kinder, alte und chronisch kranke Patienten ... 

    PS: Sind Sie Ärztin oder Arzt und wollen den Mediziner-Appell namentlich unterstützen. Dann schreiben Sie bitte an aerzteappell@stern.de. Die Liste der Unterzeichner wird auf stern.de veröffentlicht.

    Quelle: stern.de
  • Das Helios Klinikum Erlenbach stärkt den Bereich Altersmedizin

    5. September 2019

    Die komplette Ebene zwei des Krankenhausgebäudes ist für die Versorgung der alten Menschen speziell ausgebaut worden

    Geschäftsführer Sven Axt weiß, wo er mit dem Krankenhaus im Kreis Miltenberg hin will: "Wir sind ein Haus der Grund- und Regelversorgung - was wir anbieten, wollen wir aber immer medizinisch exzellent machen" ...

    Quelle: main-echo.de; MAIN
  • Bayerische Landarztquote sichert ärztliche Versorgung in allen Regionen Bayerns / Abiturnote für Medizinstudium nicht mehr allein entscheidend

    4. September 2019

    Eine gute Ärzteversorgung in allen Regionen Bayerns ist der Staatsregierung ein wichtiges Anliegen. Bayern verstärkt daher nochmals den Fokus auf die Ausbildung und Ansiedlung von Ärzten im ländlichen Raum. Der Ministerrat bringt dafür die Landarztquote für Medizinstudenten auf den Weg. Ab dem Wintersemester 2020/21 sind bis zu 5,8 Prozent aller Medizinstudienplätze pro Wintersemester in Bayern für diejenigen Studenten reserviert, die später als Hausärzte im ländlichen Raum tätig werden wollen. Den Bedarf, anhand dessen sich die Quote bemisst, ermittelt die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns. Abhängig vom prognostizierten Bedarf werden rund 90 Studienplätze im Rahmen der Landarztquote vergeben ...

    Quelle: bayern.de
  • WP

    Delir-Screening: St. Marien-Krankenhaus Siegen beugt vor

    4. September 2019

    Das Thema Delir bei älteren Patienten beschäftigt aktuell. Dabei kommen unterschiedlichste Behandlungen zum Einsatz. Das St. Marien-Krankenhaus in Siegen bietet ein eigenes Präventionsprogramm an. Unter anderem kommt ein Delir-Screening nach operativen Eingriffen bei Risikopatienten zum Einsatz ...

    Quelle: Westfalenpost
  • Herausforderung im Umgang mit Demenz: Praxisbuch zum demenzsensiblen Krankenhaus veröffentlicht

    4. September 2019

    Frankfurt, 3. September 2019. Drei Experten des christlichen Gesundheitskonzerns AGAPLESION stellen sich der Zukunfts-Herausforderung Demenz und haben dazu das Buch „Das demenzsensible Krankenhaus“ mit Beiträgen von mehr als 30 Autoren herausgegeben. 

    Quelle: Pressemeldung – AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft
  • UKL

    Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) eröffnet neue Schmerztagesklinik

    4. September 2019

    Angebote auch für Menschen mit Schmerzen, die noch nicht chronisch sind

    Leipzig. Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erweitert sein Angebot für Patienten mit chronischen Schmerzen: Am Montag, 2. September, eröffnet eine neue Schmerztagesklinik. Die Patienten kommen jeden Morgen zur Behandlung und erhalten nach einem individuellen Behandlungsplan ihre Therapien. In Seminaren erfahren sie Wissenswertes über krankheits- und schmerzbezogene Themen. Am Nachmittag gehen die Patienten dann wieder nach Hause. Sie bleiben somit in ihrem häuslichen Umfeld integriert – mit allen Aufgaben und Belastungen – und können beispielsweise ihre Angehörigen weiter versorgen. Das Angebot schließt eine Lücke zwischen ambulanter und stationärer Versorgung im Schmerzbereich. In Sachsen gibt es nur wenige solcher Einrichtungen ...

    Quelle: Pressemeldung – uniklinikum-leipzig.de
  • WLZ

    Pilotprojekt der hessischen AOK auf dem Feld der künstlichen Beatmung

    3. September 2019

    Die Asklepios-Stadtklinik und das Arolser Krankenhauses nehmen an diesem Pilotprojekt „Therapiezentrum für außerklinische Beatmung“ teil. Außerdem sind die Pneumologische Klinik in Waldhof Elgershausen, die Kliniken des Main-Taunus-Kreises und die Lungenfachklinik Immenhausen im Landkreis Kassel mit im Boot ...

    Quelle: wlz-online.de
  • IVKK

    Initiativen der Krankenhäuser werden seit Jahren durch die Kassen blockiert

    3. September 2019

    Berlin. „Die Vermeidung dauerhaft notwendiger Beatmung ist für die Krankenhäuser im Rahmen des medizinisch möglichen ein Selbstverständnis. Allerdings werden von Seiten der Kostenträger und der Rechtsprechung des Bundessozialgerichtes (BSG) Hürden auferlegt und Fehlanreize gesetzt, die dringend korrigiert werden müssen. Vor diesem Hintergrund begrüßt die DKG die Gesetzesinitiative von Minister Spahn, die auch das Ziel hat, die Initiativen der Krankenhäuser zur Entwöhnung zu fördern ...

    Quelle: ivkk.de
Einträge 31 bis 45 von 1140
Render-Time: -0.048566