• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15570
  • 4842
  • 5352
  • 2465
  • 971
  • 879
  • 1218
  • 4628
  • 1187

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • DBfK

    Pro Pflegeberufekammer: Ein klares Signal aus NRW in turbulenten Zeiten

    27. November 2019

    Gesetz soll noch 2019 in den Landtag: Pflegeberufekammern sind im deutschen Gesundheitswesen das Instrument, um eine Selbstverwaltung und damit Selbstbestimmung und politische Partizipation der Pflegeberufe zu gewährleisten. Folglich begrüßt und unterstützt der DBfK Nordwest das deutliche Zeichen der Landesregierung aus Nordrhein-Westfalen ...

    Quelle: dbfk.de
  • Bundestag: Ausgewogene Krankenhauslandschaft

    27. November 2019

    Die Bundesregierung setzt sich für eine bedarfsgerechte stationäre Versorgung ein. Geachtet werde auf ein ausgewogenes Verhältnis von flächendeckend erforderlicher Regelversorgung und zentrumsorientierter Spitzenversorgung für hochspezialisierte und komplexe stationäre Leistungen, heißt es in der Antwort (19/13852) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/13481) der AfD-Fraktion ...

    Quelle: bundestag.de
  • Rheinland-Pfalz unterstützt Pflegeschulen bei Einführung und Umsetzung des Pflegeberufegesetzes

    27. November 2019

    Mit der Einführung des neuen Pflegeberufegesetzes zum 1. Januar 2020 und der damit verbundenen Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung kommen auf die Pflegeschulen in Rheinland-Pfalz umfangreiche Aufgaben und Herausforderungen zu. Die beteiligten Ministerien für Bildung und für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie starten daher zur Unterstützung der Pflegeschulen bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben das Projekt „Information, Schulung und Beratung der Pflegeschulen zur Einführung und Umsetzung des Pflegeberufegesetzes“ ...

    Quelle: msagd.rlp.de
  • Gesundheitsanbieter müssen stärker zusammenarbeiten

    26. November 2019

    Bundesverband und Landesverbände der Privatkliniken Niedersachsen sowie Nordrhein-Westfalen fordern in Osnabrück mehr Unterstützung seitens der Politik - Krankenhäuser gehen künftig in Netzwerken auf

    Osnabrück/Düsseldorf/Berlin. Die Entwicklung der stationären Gesundheitsversorgung stand im Blickpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung der Landesverbände der Privatkliniken Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in Osnabrück, bei der auch der Bundesverband Deutscher Privatkliniken mit seinem Hauptgeschäftsführer Thomas Bublitz vertreten war.

    Es sei eine umfassende Reform des Gesundheitssystems notwendig, die eine effizientere und sektorenübergreifende Versorgung der Patienten unterstütze, sagte dieser: Fachkräfte müssten durch intelligente Arbeitsteilung und Bürokratieabbau entlastet und die Attraktivität der Berufe dadurch erhöht werden ...

    Quelle: Pressemeldung – Verband der Privatkliniken NRW e.V.
  • VKD

    VKD warnt: Nötige Strukturveränderungen nicht über Pleiten regeln

    25. November 2019

    „Krankenhäuser im Reform-Marathon“ – das Generalthema des diesjährigen 42. Deutschen Krankenhaustags trieb die rund 2 000 Teilnehmer um. Es prägte Veranstaltungen und Diskussionen der wichtigsten jährlichen Kommunikationsplattform für den Krankenhausbereich. Die vier Konferenztage im November, - in diesem Jahr vom 18. bis 21.11. - stets parallel zur weltgrößten Medizinmesse in Düsseldorf, sind auch für das Management, für die Mitglieder des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD), ein wichtiger Termin im Kalender.

    Quelle: vkd-online.de
  • AOK

    Wohnortnähe ist schön, Behandlungsqualität aber wichtiger

    25. November 2019

    AOK Forum live zur Krankenhausplanung

    Wie geht es weiter mit der Krankenhauslandschaft in Berlin und Brandenburg? Und was nutzt dem Patient? Darüber diskutierten kürzlich beim AOK Forum live Experten aus Politik, Wissenschaft und dem Krankenhausbereich im Hotel „arcona am Havelufer“ in Potsdam.

    „Was macht eine gute Krankenhausplanung aus? Es braucht eine Rahmenplanung, die qualitätsorientierte Strukturvorgaben macht und den Wettbewerb unter den Krankenhäusern nicht unangemessen einschränkt. Kliniken sollen sich aber nicht aus unattraktiven Versorgungsbereichen zurückziehen um nur noch auf besonders lukrative Leistungen zu schauen“, so Jürgen Heese, Politikchef der AOK Nordost ...

    Quelle: aok.de
  • SEUF

    Seufert Team Health Care erstellt Rechtsgutachten zur neuen Krankenhausplanung NRW

    25. November 2019

    Das Land Nordrhein-Westfalen beabsichtigt eine Neuordnung der Krankenhausplanung. Laut Minister Laumann hat NRW „die Chance bei der Krankenhausplanung Geschichte zu schreiben“. Das hierzu erstellte Rechtsgutachten von Dr. Thomas Vollmöller und Dr. Aygün Starzer findet sich auf der Homepage des Landtages NRW ...

    Quelle: seufert-law.de
  • BWKG

    Neue MDK-Rechnungsprüfungen bestrafen verantwortungsbewusste Krankenhäuser

    22. November 2019

    Piepenburg: Patientenbeispiele machen Ungerechtigkeit deutlich – Aufschlagszahlungen müssen sofort zurückgenommen werden

    Das MDK-Reformgesetz wurde vom Bundestag am 07.11.2019 beschlossen. Kurz vor der Schlussberatung wurden hierzu noch Änderungsanträge eingefügt, die die Krankenhäuser sehr belasten. So wurde festgelegt, dass durch MDK-Prüfungen ausgelöste Rechnungsminderungen automatisch eine „Aufschlagszahlung“ von mindestens 300 Euro auslösen. „Wenn man mal genau hinschaut und sieht, welche Patientengruppen von diesen MDK-Prüfungen betroffen sind, kann es nur eine Bewertung geben: Diese Regelung ist ein Skandal, denn sie bestraft die Krankenhäuser dafür, dass sie ihre Verantwortung für die Patienten sehr ernst nehmen“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG), Detlef Piepenburg. „Wir fordern den Gesetzgeber auf, die Aufschlagszahlungen sofort zurückzunehmen“, so Piepenburg weiter. Richtig wäre es darüber hinaus, wenn die Krankenhäuser eine angemessene Vergütung dafür erhielten, dass sie die Patienten weiter versorgen, deren Entlassung nicht verantwortbar ist ...

    Quelle: bwkg.de
  • VS

    Strukturänderungen und Kooperationen in Sachsen-Anhalt festgelegt

    22. November 2019

    Der Krankenhausplan bis 2021 steht. Festgelegt ist, dass bis dahin nur ein Haus schließen muss. Erst nächste Woche geht es zur Beratung ins Regierungskabinett, dann sollte ein Beschluss folgen. Im Gegensatz zur Landespolitik in Sachsen-Anhalt folgt die Bundespolitik eher den Kassen, die eine stärkere Konzentration und Spezialisierung präferieren ...

    Quelle: volksstimme.de
  • Beatmungsentwöhnung und geplante Änderungen durch das Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG)

    22. November 2019

    Krankenhäuser, die Beatmungspatienten versorgen, haben immer wieder Schwierigkeiten, für ihre Leistungen eine adäquate Vergütung zu erhalten. Dies gilt insbesondere für den Bereich der Beatmungsentwöhnung. Durch das geplante Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (RISG) soll hier Abhilfe geschaffen werden.
    Ist-Zustand zur Definition der Beatmungsentwöhnung laut BSG

    Das Urteil des BSG vom 19.12.2017 (Az. B 1 KR 18/17 R), nach dem die Beatmungsentwöhnung eine vorherige Gewöhnung an die maschinelle Beatmung voraussetzt, ist zu Recht auf viel Kritik gestoßen: Nach Aussage namhafter Experten beschreibt eine Gewöhnung im medizinischen Zusammenhang die Entwicklung einer Toleranz gegenüber einem wiederkehrenden Reiz. Dieser Begriff passt bei der Beatmung nicht und kann erst recht keine Voraussetzung für eine Beatmungsentwöhnung sein. Die Entwöhnung von der Beatmung ist vielmehr ein Prozess, mit dem die Intensität einer apparativen Beatmung reduziert wird, bis eine stabile respiratorische Situation erreicht ist.

    Quelle: Pressemeldung – BDO Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • TS

    Erwin Rüddel fordert einen Digitalfonds für Krankenhäuser

    22. November 2019

    Erwin Rüddel (CDU) befürwortet eine Digitalisierung der Kliniken, aber es fehlt an einer entsprechenden digitalen Infrastruktur. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag fordert deshalb einen Digitalfonds ...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • IF

    MDK-Reformgesetz: Krankenhäuser in der Zwickmühle!

    22. November 2019

    Krankenhäuser stehen durch die MDK-Gesetzesreform ab 1. Januar 2020 vor einer unlösbaren Aufgabe. Das betonen beispielsweise der Geschäftsführer des Krankenhauses Forchheim, Sven Oelkers und Martin Schmid, Geschäftsführer des Klinikums Marktrewitz. Um Strafzahlungen zu umgehen, müssten künftig versorgungspflichtige Patienten deren Nachsorge nicht gesichert ist trotzdem entlassen werden ...

    Quelle: infranken.de
  • Zwei-Säulen-Strategie in der Pflegefinanzierung - Einführung einer Eigenanteilsversicherung

    22. November 2019

    Die gesetzliche Pflegeversicherung ist als Teilleistungsversicherung konzipiert, ein Teil der tatsächlich anfallenden Pflegekosten muss seit jeher von den Pflegebedürftigen selbst getragen werden. Allerdings ist dieser selbst zu finanzierende Anteil an den Pflegekosten seit Einführung der Versicherung fast kontinuierlich gestiegen – selbst die jüngsten Pflegereformen konnten diesen Trend nicht umkehren ...

    Quelle: Pressemeldung – Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
  • ZDF

    Digitalisierungspakt überholt Sicherheit

    22. November 2019

    Eine ZDF-Dokumentation vom gestrigen Tag stellt die Digitalisierung im Gesundheitswesens in den Mittelpunkt. Welche Gefahren damit verbunden sind sollen die Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit belegen - Hackerangriffe auf Krankenhäuser. Wie sieht es bei allem Fortschritt mit der Sicherheit aus? Die Sendung finden Sie bis 20.11.2020 ("Der gläserne Patient - Daten in Gefahr?", Film von Julia Lösch) in der ZDF-Mediathek ...

    Quelle: zdf.de
  • OENETZ

    Mit dem Kliniksterben im ländlichen Raum muss sich jetzt der Petitionsausschuss des Bundestages beschäftigen

    21. November 2019

    Laut Klaus Emmerich, Vorstand des St.-Anna- Krankenhauses und der St.-Johannes-Klinik, erreichte die Aktion "Stoppt das Krankenhaussterben im ländlichen Raum" die dafür notwendigen 50.000 Unterschriften ...

    Quelle: onetz.de
Einträge 31 bis 45 von 4628
Render-Time: -0.217949