• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21925
  • 8011
  • 9102
  • 3923
  • 1334
  • 1408
  • 3298
  • 8271
  • 2884

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • WAZ

    Die Augusta-Klinik in Bochum investiert 1,6 Millionen Euro in ihre Intensivstation

    22. Dezember 2016

    Medizinisch und auch hygienisch bedeutet die Erweiterung der Intensivstation einen Quantensprung ...

    Quelle: waz.de
  • KMA

    Berliner Kliniken nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt im Härtetest

    21. Dezember 2016

    Der Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt hat auch in den Krankenhäusern der Hauptstadt für eine Ausnahmesituation gesorgt ...

    Quelle: kma-online.de
  • NP

    Krankenhauspatienten beschweren sich über Zeitmangel der Ärzte und Pflegekräfte

    21. Dezember 2016

    Niedersachsens Patientenschutzbeauftragter ist in erster Linie mit Beschwerden aus dem Klinik-Sektor beschäftigt ...

    Quelle: neuepresse.de
  • EvK Herne: Verminderung der Delir-Gefahr nach OP

    21. Dezember 2016

    Rund 8.000 Patienten werden pro Jahr im Evangelischen Krankenhaus Herne operiert. In der Altersgruppe der über 65-Jährigen besteht bei über der Hälfte von ihnen das Risiko, ein post-invasives Delir, früher auch als Durchgangssyndrom bekannt, zu erleiden. Um diesen problematischen Zustand und damit Folgeschäden zu vermeiden, hat das Evangelische Krankenhaus Herne eine neue Stelle geschaffen ...

    Quelle: Pressemeldung – Evangelisches Krankenhaus Herne
  • Paracelsus Klinik Karlsruhe: Mit Zeit und Kompetenz ältere Patienten begleiten

    21. Dezember 2016

    Die Paracelsus-Klinik hat ein spezielles altersmedizinisches Behandlungskonzept etabliert ...

    Quelle: Pressemeldung – Paracelsus-Kliniken
  • AOK Qualitätsmonitor 2017

    20. Dezember 2016

    Nicht nur die Ausstattungsmerkmale, auch die qualitativen Ergebnisse deutscher Krankenhäuser liegen zum Teil weit auseinander. Das zeigt der neue „Qualitätsmonitor 2017“ des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Den Autoren zufolge würde sich die Versorgung durch eine qualitätsorientierte Krankenhausplanung sofort verbessern. Wie sie aussehen könnte, erklärt der aktuelle „Blickpunkt Klinik“ ...

  • AZO

    Helios Klinikum Uelzen verliert nach über 30 Jahren die Erlaubnis zur Behandlung schwerer Arbeitsunfälle

    19. Dezember 2016

    Das Krankenhaus hatte routinemäßig eine Verlängerung zum Verletztenartenverfahren beantragt, doch bei einer Begehung durch den DGUV-Landesverband Nordwest vor Ort waren dann offenbar gravierende Mängel festgestellt worden ...

    Quelle: az-online.de
  • G-BA

    Personalanforderungen an die Intensivpflege in Perinatalzentren: G-BA beschließt neue Übergangsregelung

    19. Dezember 2016

    Berlin, 15. Dezember 2016 – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin nach intensiven Beratungen über Hinweise auf Personalengpässe eine neue Übergangsregelung zur Erfüllung der verpflichtenden Personalanforderungen an die Intensivpflege in Perinatalzentren beschlossen. Die neue Übergangsregelung ist an Bedingungen für das einzelne Perinatalzentrum geknüpft und kann längstens bis zum 31. Dezember 2019 in Anspruch genommen werden.

    „Auf der neonatologischen Intensivstation eines Perinatalzentrums muss ab dem 1. Januar 2017 jederzeit mindestens eine Kinderkrankenpflegerin oder -krankenpfleger je intensivtherapiepflichtigem Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht von unter 1500 Gramm verfügbar sein, bei der Intensivüberwachung gilt ein Schlüssel von eins zu zwei ...

    Quelle: G-BA
  • RUHL

    Entlassmanagement – den Behandlungsprozess vom Ende her denken

    19. Dezember 2016

    Das Bundesschiedsamt hat am 17.10.2016 mit einem Schiedsspruch den Konflikt zwischen dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und der Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) zum Entlassmanagement entschieden.

    Als Teil des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes soll das Entlassmanagement insbesondere den Übergang der Patienten von der Klinik in den ambulanten Sektor verbessern. Zur Verbesserung der medizinischen Versorgung sollen Versorgungslücken und baldige Wiedereinweisungen ins Krankenhaus vermieden werden. So sollte ursprünglich ab 2016 jeder Patient zum Abschluss seines stationären Aufenthaltes eine Entlassplan bekommen. In den Details der Ausgestaltung konnten sich GKV und DKG jedoch nicht einigen. Nun hat der Schiedsspruch u.a. folgende strittigen Punkte entschieden, die alle Kliniken nunmehr ab dem 1.7.2017 umzusetzen haben:  ...

    Quelle: krankenhausberater.de
  • OPO

    Asklepios Klinik Langen erweitert Notaufnahme

    19. Dezember 2016

    Die Asklepios Klinik reagiert auf die steigenden Anforderungen in der Notaufnahme mit mehr Personal und einem neuen Konzept. Für das nächste Jahr sind umfangreiche Umbaumaßnahmen und Erweiterungen der Notaufnahme geplant. ...

    Quelle: op-online.de
  • ABLATT

    Hamburger Chefärzte über das Klima in den Krankenhäusern

    16. Dezember 2016

    Medizin als Ware, Hire-and-fire-Mentalität und Pflege-Krise? Die Asklepios-Chefärzte Carolin Tonus und Volker Ragosch im Interview mit dem Hamburger Abendblatt ...

    Quelle: abendblatt.de
  • OTZ

    Hoffnungen auf Prostata-Krebs-Studie sind dahin

    16. Dezember 2016

    Die Urologen des SRH Waldklinikums bedauern wie viele andere ihrer Kollegen den vorzeitigen Abbruch einer Studie zum Behandlungserfolg von Prostatakarzinomen ...

    Quelle: otz.de
  • DKG

    DKG veröffentlicht zwei pflegerische Weiterbildungsempfehlungen

    16. Dezember 2016

    Weiterbildung in der Notfallpflege und Intermediate Care Pflege

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat zwei neue pflegerische Weiterbildungsempfehlungen veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die Notfallpflege und die Intermediate Care Pflege. "Insbesondere in der Notfallpflege hat es eine große Nachfrage der Krankenhäuser nach einer Weiterbildungsempfehlung gegeben, um die Pflegekräfte, die in den Notaufnahmen der Kliniken arbeiten, für diese sehr anspruchsvolle Aufgabe weitergehend zu qualifizieren. Die Heterogenität der Ereignisse in den Notfallambulanzen ist eine extreme Herausforderung für die Pflegekräfte. Dabei geht es vor allem um die Bewältigung von schnell wechselnden, akuten und ungeplanten Pflegesituationen. Wir können nunmehr mit diesen Empfehlungen eine einheitlich hohe Weiterbildungsqualität sicherstellen", erklärte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum ..
     ...

    Quelle: DKG e.V.
  • ÄB

    Datenbank für Arzneimittelnebenwirkungen wird gut angenommen

    15. Dezember 2016

    Ein Beitrag zur Patientensicherheit ist die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, die seit diesem Jahr auch die Möglichkeit zur Meldung von unerwünschten Nebenwirkungen bietet ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Neues Urteil im Falle von beschäftigten Honorarärzten

    15. Dezember 2016

    Rechtsanwalt Philip Christmann: Honorararzt ohne wirtschaftliches Risiko ist abhängig beschäftigt ...

    Quelle: Rechtsanwalt Philip Christmann - Fachanwalt für Medizinrecht
Einträge 3211 bis 3225 von 3298
Render-Time: 0.798195