• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20296
  • 7524
  • 8080
  • 3478
  • 1169
  • 1372
  • 2671
  • 7046
  • 2431

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • MIW

    Ein Drittel der Kliniken arbeitet mit elektronischen Patientenakten

    12. Januar 2012

    Während 2005/2006 gerade jedes zwölfte Krankenhaus ein EPA-System implementiert hatte, ist es heute in fast jeder vierten Klinik zu finden ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Warum kommt die Telemedizin in Deutschland nur schleppend voran?

    9. Januar 2012

    Politiker in Deutschland und vor allem in Brüssel fordern ab 2015 für alle EU-Bürger einen Onlinezugriff auf ihre Patientendaten ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Thüringen : Telemedizinische Netzwerk "SATELIT"

    6. Januar 2012

    Schlaganfallpatienten sollen zukünftig in Thüringen besser versorgt werden. Dazu haben drei Kliniken ein telemedizinisches Netzwerk gegründet ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Krankenhaus Gransee: Digitale Visite

    2. Januar 2012

    Das Granseer Krankenhaus wurde jetzt mit digitalen Visitenwagen ausgerüstet. Jede Station verfügt nun über zwei der mobilen Arbeitsplätze ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    „Mybabywatch“ bringt Frühgeborene zu Ihren Eltern

    2. Januar 2012

    Bei „Mybabywatch“ kooperieren die gleichnamige Herstellerfirma und die Barmer GEK mit einer Gruppe von neonatologischen Forschern der Charité ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Strategien für mobile Anwendungen im Gesundheitswesen

    22. Dezember 2011

    Aas ist beim Einsatz von iPhone, iPad und Co. im medizinischen Umfeld zu beachten? ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    RFID-Technologie in der OP-Logistik

    21. Dezember 2011

    MicroMountains Applications AG und phg stellen Innovationsprojekt für die Erfassung und Verwaltung medizinischer Instrumente mit RFID-Technologie vor ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Softwareexperten und Mediziner entwickeln Telemedizin für diabetisches Fuß-Syndrom

    21. Dezember 2011

    Eine neue Online-Software soll Ärzten soll helfen, bei Patienten mit diabetischem Fuß-Syndrom die Zahl der Amputationen zu reduzieren ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Virtuelle Arztbesuche - Pro und Contra

    19. Dezember 2011

    Virtuelle Kontaktaufnahme zum Arzt: In den USA etabliert, ab 2012 in der Schweiz geplant ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    US-Bundesstaat Georgia: Computer-Virus legt Krankenhaus lahm

    15. Dezember 2011

    Weil ein Computervirus das Computersystem des Gwinnett Medical Center in der Kleinstadt Lawrenceville lahm gelegt hat, mussten Patienten für mehrere Tage auf andere Hospitäler ausweichen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Charité: Mit dem iPad auf Visite

    21. November 2011

    An der Berliner Uniklinik Charité wurden in der neurologischen Klinik zehn Ärzte mit iPads ausgerüstet ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • 3M Health Information Systems goes mobile

    17. November 2011

    3M Coding App lite

    3M Health Information Systems präsentiert mit dem neuen 3M Coding App lite eine mobile Applikation für Apple-Geräte zur Recherche von medizinischen Diagnose-Kodes (ICD).

    Als Datenbasis wird das in Deutschland übliche Klassifikationssystem ICD-10-GM in der Version 2012 verwendet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Patienten passwortgeschützt anzulegen und Diagnosen patientenbezogen zu speichern.

    Die Applikation richtet sich in erster Linie an medizinisches Personal (Ärzte, Pflegepersonal, Rettungsassistenten, …), das mit der Kodierung von ICD-Diagnosen beauftragt ist.

    Es wird keine Onlineverbindung benötigt, sämtliche Daten werden auf dem iPhone, iPod touch oder iPad gespeichert. Die „3M Coding App lite“ steht ab sofort kostenlos im iTunes App Store zur Verfügung.


    Quelle: 3M Health Information Systems
    Relevanz0
  • MIW

    Telemedizin-Preis geht an "Partnership for the Heart"

    15. November 2011

    Das Konsortium "Partnership for the Heart" (Link: hier) erhält den Karl Storz Telemedizinpreis für das Jahr 2011 ... [gelesen: hier]

     

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Studie: Tablet-PC bei der Anamneseerhebung

    11. November 2011

    In einem Projekt am Herzzentrum Leipzig wurde der Einsatz des iPad im Rahmen der Anamneseerhebung bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen untersucht.  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Tablet-PCs halten Einzug ins Krankenhaus

    3. November 2011

    Forschungsprojekt für Pflegemitarbeiter über 50 wird mit 1,5 Mill. Euro vom Bund gefördert. SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera testet Lernkonzept mit Tablet-PCs.
     
    Gera, 2. November 2011

    In Deutschlands Kliniken, Pflegestationen und in der häuslichen Pflege arbeiten rund 860.000 Pflegekräfte.

    Fast 200.000 von ihnen befinden sich im letzten Drittel ihres Arbeitslebens und schöpfen aus einem großen Erfahrungsschatz. Andererseits tun sich langjährige Mitarbeiter häufig schwer, neben dem Berufsalltag neues Fachwissen zu lernen. Um die Arbeitsqualität zu sichern und den Lernprozess zu erleichtern, entwickelt die SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera als Projektleiterin das neue Lernkonzept „Flexicare 50+". Das Projekt ist speziell auf das Lernverhalten älterer Mitarbeiter zugeschnitten und verwendet moderne Mittel wie den Tablet-PC. Unterstützt wird sie von der e/t/s didactic media und dem MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung.

    Drei Jahre lang wird das neue Lernkonzept getestet. „Erarbeitet werden gezielt Fragen aus dem Alltag wie beispielsweise die Patientendokumentation oder das viel diskutierte Thema der Organspende" sagt Prof. Dr. Margot Sieger, Professorin für Pflegewissenschaft an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera.

    Das Projekt wird in drei Phasen durchgeführt. In der „Micro-Learning" Phase eignet sich jeder Teilnehmer zunächst Wissen selbst an und kann mit dem Tablet-PC Fachliteratur lesen und Filme anschauen. In der darauffolgenden Phase, dem „Blended Learning" Abschnitt, kommen alle Mitarbeiter in einer Gruppe zu Unterrichtseinheiten zusammen. Die dritte und letzte Phase ist die so genannte „Community of Practice". Hier werden Schwerpunkte gesetzt und offene Fragen der Teilnehmer geklärt. Am Ende erhält jeder ein Fortbildungs-Zertifikat. 

    Im Frühjahr 2012 startet „Flexicare 50+" am Katholischen Klinikum Bochum, am Karolinen-Hospital Hüsten und am Klinikum Niederberg in Velbert. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF) mit insgesamt 1,5 Mill. Euro gefördert.


    Quelle: SRH Holding (SdbR)
Einträge 3421 bis 3435 von 3478
Render-Time: -0.238044