• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21773
  • 7944
  • 8968
  • 3871
  • 1312
  • 1500
  • 3215
  • 8053
  • 2817

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • MIW

    Charité: Pilotprojekt "Visite mit dem Touchpad"

    23. Januar 2012

    Nach überaus positiven Feedback beim Pilotprojekt sollen schon bald 35 Ärzte mit iPads zur Visite ausgestattet werden,  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Herzinfarktpatienten in Schwaben profitieren von Telemedizin

    20. Januar 2012

    Huber: Wenn jede Minute zählt - Herzinfarktpatienten in Schwaben profitieren von Telemedizin

    Bayern fördert Projekt des Klinikums Augsburg mit 170.000 Euro

    Bayern fördert den Ausbau der Telemedizin im Freistaat. Das betonte Dr. Marcel Huber, Gesundheitsminister, anlässlich der Bewilligung des Förderbescheids in Höhe von 170.000 Euro an das Klinikum Augsburg. Das schwäbische Krankenhaus wird sein bestehendes telemedizinisches Angebot für Herzinfarktpatienten erweitern. "Eine flächendeckende, wohnortnahe medizinische Versorgung ist Qualitätsmerkmal des Gesundheitslandes Bayern. Das telemedizinische Projekt in Augsburg leistet dazu seinen Beitrag", so Gesundheitsminister Huber. Im Rahmen des Telemedizin-Projekts Augsburg werden die Daten von Herzinfarkt-Patienten aus dem Rettungswagen an das Klinikum Augsburg vorab übertragen, um eine bestmögliche Versorgung sicherzustellen. In Zukunft wird jeder Krankenwagen der Region Augsburg an das Datennetz angeschlossen. "Wenn jede Minute zählt, bringt Telemedizin Spezialwissen auf schnellstem Wege zum Patienten. Telemedizin kann Leben retten", so Huber. ... [ weiter lesen: hier]

    Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
    Relevanz0
  • MIW

    Forscher wollen Daten aus elektronischen Patientenakten nutzen

    20. Januar 2012

    Bis 2014 soll eine gemeinsame europaweite Technologieplattform  „Electronic Health Records for Clinical Research” (EHR4CR) die Datenverarbeitung Daten aus elektronischen Patientenakten (EPAs) ermöglichen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Ein Drittel der Kliniken arbeitet mit elektronischen Patientenakten

    12. Januar 2012

    Während 2005/2006 gerade jedes zwölfte Krankenhaus ein EPA-System implementiert hatte, ist es heute in fast jeder vierten Klinik zu finden ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Warum kommt die Telemedizin in Deutschland nur schleppend voran?

    9. Januar 2012

    Politiker in Deutschland und vor allem in Brüssel fordern ab 2015 für alle EU-Bürger einen Onlinezugriff auf ihre Patientendaten ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Thüringen : Telemedizinische Netzwerk "SATELIT"

    6. Januar 2012

    Schlaganfallpatienten sollen zukünftig in Thüringen besser versorgt werden. Dazu haben drei Kliniken ein telemedizinisches Netzwerk gegründet ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Krankenhaus Gransee: Digitale Visite

    2. Januar 2012

    Das Granseer Krankenhaus wurde jetzt mit digitalen Visitenwagen ausgerüstet. Jede Station verfügt nun über zwei der mobilen Arbeitsplätze ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    „Mybabywatch“ bringt Frühgeborene zu Ihren Eltern

    2. Januar 2012

    Bei „Mybabywatch“ kooperieren die gleichnamige Herstellerfirma und die Barmer GEK mit einer Gruppe von neonatologischen Forschern der Charité ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Strategien für mobile Anwendungen im Gesundheitswesen

    22. Dezember 2011

    Aas ist beim Einsatz von iPhone, iPad und Co. im medizinischen Umfeld zu beachten? ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    RFID-Technologie in der OP-Logistik

    21. Dezember 2011

    MicroMountains Applications AG und phg stellen Innovationsprojekt für die Erfassung und Verwaltung medizinischer Instrumente mit RFID-Technologie vor ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Softwareexperten und Mediziner entwickeln Telemedizin für diabetisches Fuß-Syndrom

    21. Dezember 2011

    Eine neue Online-Software soll Ärzten soll helfen, bei Patienten mit diabetischem Fuß-Syndrom die Zahl der Amputationen zu reduzieren ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Virtuelle Arztbesuche - Pro und Contra

    19. Dezember 2011

    Virtuelle Kontaktaufnahme zum Arzt: In den USA etabliert, ab 2012 in der Schweiz geplant ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    US-Bundesstaat Georgia: Computer-Virus legt Krankenhaus lahm

    15. Dezember 2011

    Weil ein Computervirus das Computersystem des Gwinnett Medical Center in der Kleinstadt Lawrenceville lahm gelegt hat, mussten Patienten für mehrere Tage auf andere Hospitäler ausweichen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Charité: Mit dem iPad auf Visite

    21. November 2011

    An der Berliner Uniklinik Charité wurden in der neurologischen Klinik zehn Ärzte mit iPads ausgerüstet ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • 3M Health Information Systems goes mobile

    17. November 2011

    3M Coding App lite

    3M Health Information Systems präsentiert mit dem neuen 3M Coding App lite eine mobile Applikation für Apple-Geräte zur Recherche von medizinischen Diagnose-Kodes (ICD).

    Als Datenbasis wird das in Deutschland übliche Klassifikationssystem ICD-10-GM in der Version 2012 verwendet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Patienten passwortgeschützt anzulegen und Diagnosen patientenbezogen zu speichern.

    Die Applikation richtet sich in erster Linie an medizinisches Personal (Ärzte, Pflegepersonal, Rettungsassistenten, …), das mit der Kodierung von ICD-Diagnosen beauftragt ist.

    Es wird keine Onlineverbindung benötigt, sämtliche Daten werden auf dem iPhone, iPod touch oder iPad gespeichert. Die „3M Coding App lite“ steht ab sofort kostenlos im iTunes App Store zur Verfügung.


    Quelle: 3M Health Information Systems
    Relevanz0
Einträge 3811 bis 3825 von 3871
Render-Time: 0.627904