• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14739
  • 4530
  • 4933
  • 2294
  • 907
  • 772
  • 1077
  • 4247
  • 978

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • KC

    Fehlurteile zum Weaning und zur HFNC-Versorgung führen zu Unverständnis und dreistelligem Millionenschaden für deutsche Kliniken!

    15. August 2019

    Übersetzungsfehler und fehlendes medizinisches Wissen resultieren in massiven Erlösverlusten für Intensiv- und Beatmungsstationen; nicht nachvollziehbare Interpretationsversuche der Sozialrichter von „Gewöhnungsphasen“ lassen Ärzte verzweifeln; die Selbstverwaltung sieht untätig zu, wie komplette medizinische Versorgungsbereiche und –konzepte an den Rand des Ruins gedrängt werden ...

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • KKVD

    KKVD: Längere Wege gefährden die Versorgung

    15. August 2019

    Das Gesundheitsministerium berät heute mit den Ländern über die Reform der ambulanten Notfallversorgung. Der Katholische Krankenhausverband Deutschlands e. V. (kkvd) kritisiert, dass die Folgen der vorliegenden Pläne nicht zu Ende gedacht sind. Er fordert zudem, bewährte Notfallstrukturen vor Ort dauerhaft zu sichern.

    Bernadette Rümmelin, Geschäftsführerin des kkvd: „Weniger Notfallzentren heißt längere Wege für die Patienten. Ländliche Regionen drohen so abgehängt zu werden. Und die Versorgung gerade älterer, in ihrer Mobilität eingeschränkter Menschen ist gefährdet. Daher muss jedes Krankenhaus, das im Rahmen der Notfallstufen 1, 2 oder 3 ohnehin an der stationären Notfallversorgung teilnimmt, ein Integriertes Notfallzentrum (INZ) einrichten können. Wer stationäre Notfälle versorgt, muss auch ambulant helfen dürfen.”

    Quelle: kkvd.de
  • Klinikum Bad Abbach: 'SOG' wird zum deutschlandweiten Schlüsselthema in der Orthopädie und Unfallchirurgie

    15. August 2019

    Mit der im April 2019 vorgestellten "Speziellen Orthopädischen Geriatrie" (SOG) lässt sich die Gefahr von Komplikationen messbar reduzieren. Entwickelt und in die Praxis umgesetzt wurde die SOG-Strategie von den Ärzten der Orthopädischen Universitätsklinik in Bad Abbach ...

    Quelle: lifepr.de
  • BWKG

    BWKG: Reha-Stärkungsgesetz: Wichtige Weichenstellungen im Interesse der Patienten

    15. August 2019

    Einwag: Regionale Besonderheiten müssen berücksichtigt werden

    Der aktuell vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vorgelegte Gesetzentwurf zur Stärkung der Rehabilitation und intensivpflegerischen Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung enthält wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der medizinischen Rehabilitation. Damit werden teilweise langjährige Forderungen der Reha-Kliniken aufgegriffen ...

    Quelle: bwkg.de
  • Anzeige

    19. Herbstsymposium der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling vom 9. bis 11. Oktober 2019

    15. August 2019

    STARKES NETZWERK. STARKES WISSEN.

    Zum 19. Mal lädt die Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling den immer breiter werdenden Kreis der am Medizincontrolling Interessierten zum Herbstsymposium nach Frankfurt ein. Wie immer kommen hochkarätige Referenten, die es schätzen, gemeinsam mit den Medizincontrollern aktuelle Themen zu diskutieren.

    • 09. Oktober 2019: Tag der Tools: Highlights für Medizincontroller zu „Benchmarking“ und „Blitzanalysen“
    • 10. Oktober 2019: DRG-System 2020
    • 11. Oktober 2019: Entgeltsystem Psychiatrie / Psychosomatik 2020
    Quelle: Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling e. V.
  • BMed

    Die Reform der Notfallversorgung hat nicht nur Befürworter

    15. August 2019

    Am gestrigen Mittwoch treffen sich Mitarbeiter des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn und Vertreter der Bundesländer in Berlin, um die Reform der Notfallversorgung zu verhandeln. Es ist ein dickes Brett, das Spahn bohren will, denn einiges aus seinem Reformwerk stößt bei den Ländern auf Ablehnung ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • DGG

    MDK-Reformgesetz: Geriater fordern frühzeitige Einbindung von Fachärzten bei Gesetzesänderungen

    15. August 2019

    Die geplante Reform des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen, kurz MDK, löst bei den Altersmedizinern in den Klinken große Diskussionen aus. So sollen demnächst Kliniken mit zahlreichen beanstandeten Abrechnungen häufiger geprüft werden als andere. In der Altersmedizin werden aber beispielsweise sehr häufig die langen Liegezeiten der hochbetagten Patienten moniert. Stehen demnächst also ständig die Prüfer auf der Matte? „Eine von vielen Besonderheiten der Altersmedizin, die in dem Entwurf keine Berücksichtigung findet“, sagt Professor Hans Jürgen Heppner (Foto), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) sowie Chefarzt der Klinik für Geriatrie am HELIOS Klinikum Schwelm und Inhaber des Lehrstuhls für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke. „Bei solch umfassenden Reformen müssen von Anfang an die medizinischen Fachgesellschaften mit ihrer Fachexpertise eingebunden werden, um medizinisch sinnvolle Entscheidungen mit herbeizuführen.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
  • Saarland: Mehr Geld für ländliche Kliniken!

    15. August 2019

    Für mehr Geld setzt sich auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans ein. Seiner Meinung nach müssten gerade ländliche Kliniken attraktiver werden. Das widerspricht so ganz den aktuellen Entwicklungen. Wie sich die Politik entscheiden wird, zeigt sich ganz sicher in den nächsten Monaten. Gesundheitsminister Jens Spahn ist, wie wir alle erkennen durften, ein Macher und wird sich nicht allzu lange Zeit mit der nächsten Aktion lassen ...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • MB

    Marburger Bund fordert Rechtsanspruch auf Aufwandsentschädigung im PJ

    15. August 2019

    Zwei Drittel der Medizinstudierenden im Praktischen Jahr (PJ) verbringen 40 bis 50 Stunden pro Woche im Krankenhaus (PJ-Umfrage 2018 des Marburger Bundes). Vielfach ist ihnen die Rolle des Lückenbüßers zugedacht, der überall dort zur Stelle ist, wo im Krankenhaus Personal gebraucht wird. Ihr Einsatz wird ihnen aber kaum gedankt: Angemessene Aufwandsentschädigungen sind die Ausnahme, nicht die Regel. Deshalb fordert der Marburger Bund nun eine politische Initiative, die den angehenden Ärztinnen und Ärzten eine obligatorische Aufwandsentschädigung garantiert ...

    Quelle: marburger-bund.de
  • Medizinische Hochschulausbildung ab 2023 auch in Cottbus

    15. August 2019

    Das Konzept soll bis Ende 2020 stehen. Cottbus wird dann eine Universitätsklinik ihr Eigen nennen. 1,1 Milliarden Euro sollen bis 2029 in die Entwicklung der "Modellregion Gesundheit Lausitz" fließen. Am Ende wird es rund 4.000 neue Jobs geben ...

    Quelle: lr-online.de
  • ÄB

    Die Mehrheit der Kliniken erfüllen die Pflegepersonal­untergrenzen

    Laut einer Erhebungen der Deutschen Krankenhaus­ge­sellschaft (DKG) erfüllt die große Mehrheit der Krankenhäuser die Pflegepersonaluntergrenzen, die zum Jahresbeginn in den Bereichen Geriatrie, Intensivmedizin, Kardiologie und Un­fall­­­chirurgie eingeführt wurden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • VKD

    Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands zur Reform der Notfallversorgung

    15. August 2019

    Ein flächendeckender Zugang muss für die Patienten gesichert sein

    Eine Reform der Notfallversorgung ist überfällig. Nun bewegt sich hier etwas – und das ist gut so. Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands macht sich schon seit langer Zeit dafür stark. Heute beraten im Bundesgesundheitsministerium Vertreter der Gesundheitsministerien der Länder über einen entsprechenden Diskussionsentwurf des BMG.

    Quelle: vkd-online.de
  • Krankenhaus 4.0: Einblicke in einen digital-optimierten Krankenhausalltag mit Prospitalia h-trak

    15. August 2019

    Die Prospitalia hat es sich als führender und zukunftsgerichteter Einkaufsdienstleister zum Ziel gesetzt, Krankenhäuser bei der Umsetzung digitaler und moderner Prozesse zu unterstützen, um neue Ressourcen zu schaffen, Fehler zu minimieren und die Patientensicherheit zu erhöhen. Seit 2017 ist das Unternehmen Prospitalia h-trak Teil der Prospitalia Gruppe. Bereits über 50 Kliniken arbeiten in England, Neuseeland und Australien tagtäglich mit dem h-trak System und dokumentieren jährlich über eine halbe Millionen Operationen sowie die dabei verwendeten Artikel ...

    Quelle: prospitalia.de
  • ÄZ

    Vivantes hat in den vergangenen drei Jahren massiv Personal aufgebaut

    15. August 2019

    Eigenen Angaben zufolge hat Vivantes Ende des vergangenen Jahres 1.772 Beschäftigte mehr als Ende 2015. Fast jede dritte Neueinstellung erfolgte im Pflegebereich ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • DIMDI

    OPS Version 2020: Vorabfassung veröffentlicht

    15. August 2019

    Die vorläufige Fassung des OPS 2020 finden Sie ab sofort auf den Internetseitendes DIMDI. In der endgültigen amtlichen Fassung kann es noch Änderungen gegenüber dieser Vorabfassung geben. Zur Weiterentwicklung der Entgeltsysteme werden die Klassifikationen OPS und ICD-10-GM auch für die Version 2020 wieder bearbeitet und angepasst.

    Die vorläufige Fassung des OPS für die Version 2020 finden Sie beim DIMDI online unter Klassifikationen - OPS - Kode-Suche - OPS Vorabfassung 2020. Die Metadaten (Importdateien für relationale Datenbanken) der Vorabfassung sowie eine vorläufige Aktualisierungsliste und eine vorläufige Überleitungstabelle finden Sie unter Klassifikationen - Downloads.

    Quelle: Pressemeldung – DIMDI - Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information
Einträge 46 bis 60 von 27264
Render-Time: 0.024654