• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21458
  • 7873
  • 8796
  • 3814
  • 1291
  • 1479
  • 3118
  • 7840
  • 2732

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • DKG

    Klinikbehandlung der Corona-Patienten muss auch in den kommenden Monaten voll finanziert werden

    20. Juni 2022

    DKG zur widersprüchlichen Coronapolitik

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) kritisiert die widersprüchliche Corona- und Krankenhauspolitik der Bundesregierung. Angesichts der sich aufbauenden Sommerwelle und einer mit hoher Wahrscheinlichkeit folgenden Herbstwelle fordert der Verband der Krankenhäuser, die Versorgung der Corona-Patienten weiter finanziell abzusichern. „Der Bundesgesundheitsminister warnt täglich vor der drohenden Sommerwelle und verweist auf die steigenden Fallzahlen. Gleichzeitig beendet er aber Ende Juni mit den fallbezogenen Corona-Versorgungsaufschlägen die einzige finanzielle Unterstützung für die Krankenhäuser. Das ist völlig widersprüchlich und unglaubwürdig“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der DKG Dr. Gerald Gaß...

    Quelle: dkgev.de
  • AOK BV

    Malzahn: "Einfach nur mehr Geld ist nicht die Lösung"

    17. Juni 2022

    ams-Interview: Reform der Klinikversorgung von Kindern und Jugendlichen

    Die Regierungskommission zur Krankenhausreform befasst sich im ersten Schritt unter anderem mit den Defiziten in der stationären Versorgung von Kindern und Jugendlichen. "Auch bei diesem Thema kann die Lösung der Probleme nur gelingen, wenn man über die Sektorengrenzen hinweg denkt", unterstreicht der Leiter der Abteilung Stationäre Versorgung im AOK-Bundesverband, Dr. Jürgen Malzahn. Im Gespräch mit dem AOK-Medienservice (ams) erläutert der Krankenhausexperte, wie der Umbau der Versorgungsstrukturen gelingen kann.

    Quelle: aok-bv.de
  • FOCUS

    Statistik rechnet ab: Fünf schwere Fehler waren Ursache der „Corona-Datenkatastrophe“

    Selten schauten die Menschen in Deutschland so intensiv auf die Zahlen, wie während der Corona-Pandemie. Umso dramatischer wiegt es, dass die Daten und Zahlen uns kaum weitergeholfen haben. Der Statistiker Ralf Münnich urteilt, dass die Riesen-Datenkatastrophe rund um Corona ein hausgemachtes Problem sei...

    Quelle: focus.de
  • NSK

    Planungsausschuss stimmt dem Vorschlag des Sozialministeriums zur Versorgungsstruktur in der Osnabrücker Region zu

    17. Juni 2022

    Paracelsus-Klinik am Natruper Holz wird in das Marienhospital Osnabrück integriert

    Der Krankenhaus-Planungsausschuss des Landes Niedersachsen hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch über die Versorgungsaufträge der ehemaligen Paracelsus-Klinik Osnabrück (PKO) – seit Juli 2020 Marienhospital Osnabrück, Standort Natruper Holz – entschieden. Die bisherigen Versorgungsaufträge für die Neurochirurgie, Neurologie und Urologie der PKO werden auf die Niels-Stensen-Kliniken Marienhospital Osnabrück (MHO) übertragen.

    Quelle: niels-stensen-kliniken.de
  • WELT

    Millionenförderung für die Digitalisierung am Sana Krankenhaus Bad Doberan

    17. Juni 2022

    Mecklenburg-Vorpommern fördert die Digitalisierung des Sana Krankenhauses in Bad Doberan mit insgesamt rund 1,1 Millionen Euro. Ziel sei es, insbesondere die Prozesse während des Klinikaufenthalts der Patienten voranzubringen...

    Quelle: welt.de
  • Ubbo-Emmius-Klinik: Zentralklinik - Krankenhausplanungsausschuss empfiehlt Förderung

    17. Juni 2022

    Nach der Empfehlung des Niedersächsischen Krankenhausplanungsausschusses vom heutigen Tag wird der Neubau des Zentralklinikums vom Land Niedersachsen mit 460 Millionen Euro gefördert. Folgt die Landesregierung dieser Empfehlung, erhält die Trägergesellschaft für die Realisierung des Zukunftsprojektes eine 81-prozentige Förderung. Nach der Kosten­berechnung im Förder­antrag, der im Februar eingereicht wurde, belaufen sich die Kosten für den Klinikneubau auf 567 Millionen Euro...

    Quelle: anevita.de
  • Stellungnahme zur Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen

    17. Juni 2022

    Die Vorstandsmitglieder der Klinik Kompetenz Bayern haben auf Initiative der Arberlandkliniken ein Schreiben hinsichtlich der Impflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen verfasst, welches über die Verantwortlichen der jeweiligen Kliniken an Bundes- und Landespolitiker, Landräte sowie Bürgermeister versendet werden soll. 

    Mit dieser Initiative möchten wir die Verantwortlichen der Politik dringlich darauf hinweisen, dass eine einrichtungsbezogene Impfpflicht nicht nur im Rahmen der Pandemiebekämpfung zu kurz greift, sondern darüber hinaus, wie im Schreiben zu lesen, als „Bestrafung der Mitarbeiter“ in den Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen angesehen werden kann.

    Dagegen möchten wir vorgehen, da wir uns nur dann gegen die Pandemie stemmen können, wenn wir alle Mitarbeiter „an Bord haben“, egal ob geimpft oder ungeimpft. Den genauen Wortlaut des Schreibens finden Sie im Folgenden...

    Quelle: arberlandkliniken.de
  • KB

    Antrag gescheitert: Realisierbarkeit eines Zentralklinikums liegt im Fokus

    17. Juni 2022

    Nach wie vor wird die Kreispolitik in Weilheim-Schongau von Themen wie der Zukunft der Krankenhaus-Landschaft beherrscht. In der jüngsten Sitzung stand ein Antrag der Freien Wähler zur Debatte, nachdem eine „Variantenprüfung mit wirtschaftlicher Folgebetrachtung“ anzustellen sei. Der Kreistag legte jedoch sein Veto gegen die Forderung ein...

    Quelle: kreisbote.de
  • Niedersachsen erhöht seine Investitionen in die Krankenhäuser

    17. Juni 2022

    Krankenhaus-Planungsausschuss mit klarem Bekenntnis zu Großprojekten in Ostfriesland, im Heidekreis und im Landkreis Diepholz

    In der ersten Sitzung des niedersächsischen Krankenhaus-Planungsausschuss in 2022 standen traditionell die Krankenhausförderung und das Investitionsprogramm im Vordergrund der Beratungen. Das Volumen des Investitionsprogramms wurde von bislang 120 auf erstmalig 150 Millionen Euro aufgestockt. Das Investitionsprogramm 2022 umfasst 29 Investitionsmaßnahmen, davon acht Erstförderungen sowie 21 Weiterfinanzierungen laufender Maßnahmen.

    „Mit der Förderung der 29 Maßnahmen im ganzen Land hat das diesjährige Investitionsprogramm einen deutlich höheren Umfang als in den vergangenen Jahren. Damit wird ein wesentlicher Grundstein für eine moderne und zukunftsfähige Krankenhausstruktur in Niedersachen geschaffen“, sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens.

    Neben den Einzelmaßnahmen können große Strukturmaßnahmen wie die Zusammenlegung von Krankenhäusern und Neubauten aus Mitteln des Krankenhausstrukturfonds gefördert werden. In Niedersachsen befinden sich gegenwärtig drei große Vorhaben in der Planung...

    Quelle: ms.niedersachsen.de
  • "Klinikum Memmingen treibt das Thema Digitalisierung entschlossen voran"

    15. Juni 2022

    Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek übergab dem Klinikum Memmingen einen Förderbescheid (rund 1,4 Millionen Euro) für den Ausbau digitaler Kommunikationsstrukturen. Klinikvorstand Maximilian Mai betonte in diesem Zusammenhang: "Das Thema IT-Sicherheit beschäftigt uns sehr. Deswegen sind wir sehr dankbar über die Mittel aus dem Krankenhauszukunftsgesetz."...

    Quelle: klinikum-memmingen.de
  • KKVD

    KKVD Fachtag 2022: Diskussion über Krankenhausreform

    15. Juni 2022

    Für den neuen zuständigen Abteilungsleiters im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) war es der erste Auftritt vor Klinikpublikum. Zugleich wurde an diesem Tag der langjährige kkvd-Vorsitzenden Theo Paul feierlich verabschiedet. Mehr als 100 Vertreter:innen aus katholischen Krankenhäusern, Politik und Verbänden trafen sich am 1. Juni 2022, um die Gesundheitspolitik der neuen Bundesregierung zu diskutieren...

    Quelle: KKVD Katholischer Krankenhausverband Deutschlands e.V.
  • „Die Notfallbehandlung ist nach der Rechtsprechung auf die Akutversorgung im engeren Sinne begrenzt“

    15. Juni 2022

    Die Diskussion um eine umfassende Reform der Notfallversorgung ist im vollen Gange - eine zentrale Rolle wird dabei die Einführung eines Ersteinschätzungsverfahrens zur Patientensteuerung spielen. Das Deutsche Ärzteblatt sprach hierzu mit Ulrich Wenner, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht, a.D. 5 Fragen an Ulrich Wenner...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • BVMed

    MDR: Zertifikatsstau lösen und Innovationen fördern

    14. Juni 2022

    • MDR auf EPSCO-Agenda
    • BVMed: „Lauterbach muss sich jetzt für Lösungen einsetzen“
    • Zertifikate unter Auflagen als Option

    Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) fordert Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach auf, sich bei seinen EU-Amtskolleg:innen auf der EPSCO-Sitzung nächste Woche für pragmatische Lösungen bei den Umsetzungsproblemen der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) einzusetzen. Die Dringlichkeit des Anliegens wird dabei nach Ansicht des BVMed auch von dem gestern bekannt gewordenen „Brandbrief“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) sowie zahlreicher medizinischer Fachgesellschaften an EU-Kommissionspräsidentin Dr. Ursula von der Leyen untermauert. Kliniken und Fachärzt:innen fordern darin kurzfristige Lösungen für die Herausforderungen bei der MDR-Implementierung. Das Thema MDR steht auf der Tagesordnung der Sitzung der Minister:innen für Beschäftigung, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz der EU-Mitgliedsstaaten, kurz EPSCO-Sitzung, am 14. Juni 2022.

    Quelle: bvmed.de
  • N-TV

    Pandemie und Inflation - Vielen Kliniken droht Insolvenz

    14. Juni 2022

    Steigende Energie- und Materialkosten und Ausgefallene Operationen - sie setzen den deutschen Krankenhäusern massiv zu. Mehr als 60 Prozent der Kliniken verschuldeten sich 2021. DKG-Chef Gerald Gaß warnt: "Die Lage ist dramatisch"...

    Quelle: n-tv.de
  • Konferenz zur Gesundheitswirtschaft in MV - Experten beraten mit Lauterbach

    14. Juni 2022

    Die Aufarbeitung der Corona-Pandemie ist nur eines der Themen, mit denen sich die Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in der kommenden Woche beschäftigt. Es müsse dringend geklärt werden, wie die Versorgung der Bevölkerung in der Zukunft gesichert werden kann, sagte der Tagungspräsident und Greifswalder Medizinprofessor Marek Zygmunt...

    Quelle: nordkurier.de
Einträge 46 bis 60 von 7840
Render-Time: 0.743691