• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9464
  • 3944
  • 5510
  • 2412
  • 559
  • 604
  • 3220
  • 6777
  • 2376

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Anzeige

    Ampac-Consulting GmbH: WebSeminar: ASV - ambulante spezialfachärztliche Versorgung §116b GB V

    10. Juli 2024

    EBM-Abrechnung und Umsetzung der ASV-Ambulanz

    Implementieren Sie die ASV-Ambulanz als Erfolgsmodell und sichern Sie Ihre Erlöse in eigener Verantwortung ab.
    Mit der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung ASV nach § 116b SGB V ist ein neues Versorgungssystem an der Sektorengrenze zwischen Krankenhausambulanz und Niedergelassenen etabliert. Inzwischen können Kliniken bereits für 23 unterschiedliche Krankheitsbereiche Zulassungen beantragen.
    Mit komplexen Regelungen bringt die ASV aber auch viele neue Herausforderungen mit sich: Mehr als 10 bis 15 Fachrichtungen bilden ein Behandlungsteam. Die einzelnen Teammitglieder und müssen zwischen konsiliarischer Anforderung, Dokumentation und Abrechnung koordiniert werden. Außerdem sind die jährlichen umfangreichen Neuerungen zu den Konkretisierungen des G-BA umzusetzend. Zuletzt wurden im Juli 2023 die Multiple Sklerose und die ASV Gehirntumore beschlossen. Ab Mai 2024 sind die Genehmigung der ASV Augentumore und Epilepsie möglich...

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • DGG

    Forschungssoftware: Über die Chancen und Risiken von Künstlicher Intelligenz in der Altersmedizin

    10. Juli 2024

    In einer Zeit, in der Gesundheitsdaten in einem noch nie dagewesenen Ausmaß erzeugt werden, verspricht Künstliche Intelligenz (KI) bahnbrechende Einblicke in biologische Prozesse und klinische Ergebnisse. Vor allem sogenannte Large Language Models wie ChatGPT versprechen eine Produktivitätssteigerung und erleichterten Zugang zu Wissen.

    Die Entwicklung und angemessene Nutzung der Technologie erfordert allerdings viel Vorwissen über ihre Chancen und Risiken – ihr Einsatz in der Altersmedizin muss vorab einer gründlichen Überprüfung standhalten. „Wir sollten den passenden KI-Einsatz jetzt diskutieren, um damit besser und vor allem schneller auf gesundheitliche Veränderungen hochaltriger Menschen reagieren zu können“, sagt der biomedizinische Forscher Dr. Sebastian Lobentanzer von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Er setzt sich seit einigen Jahren intensiv mit dieser zukunftsweisenden Thematik auseinander und gilt als einer der führenden Experten in der Entwicklung von Forschungssoftware. In seinem Keynote-Vortrag beim Gerontologie- und Geriatrie-Kongress, der vom 11. bis 14. September 2024 in Kassel stattfindet, wird Lobentanzer einen aktuellen Überblick zu KI-Systemen für die molekulare und klinische Modellierung präsentieren. Außerdem spricht er über die Möglichkeiten eines nachhaltigen Einsatzes in der klinischen Praxis. Jetzt Kongress-Ticket sicher unter: www.gerontologie-geriatrie-kongress.org 

    Quelle: dggeriatrie.de
  • IGES

    Standardisiertes Benchmarking für nachhaltiges Reporting in Krankenhäusern notwendig

    10. Juli 2024

    Die neue Nachhaltigkeitsberichterstattung wird für die Krankenhäuser einen erheblichen Mehraufwand bedeuten.

    Eine korrekte Berichterstattung kann jedoch zu einem "Return on Investment" in Form von reduzierten Ausgaben für Energie und umweltschädliche Gase führen. Wichtig wäre jedoch die Entwicklung und Etablierung harmonisierter Erhebungs- und Bewertungsmethoden für Treibhausgasemissionen (THG). Nur so können effektive Maßnahmen und Best Practices für einen effizienten Klimaschutz identifiziert werden...

    Quelle: iges.com
  • Universitätsklinikum Leipzig wählt M-KIS von Meierhofer

    10. Juli 2024

    Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat im Rahmen eines umfangreichen Verhandlungsverfahrens die Meierhofer AG mit der Realisierung des Krankenhausinformationssystems M-KIS beauftragt.

    Die Implementierung erfolgt im M-KIS Now-Verfahren, bei dem die Lösungen weitgehend vorkonfiguriert sind und auf klinisch validierten Prozessen basieren. In einem mehrstufigen Implementierungsprozess werden zunächst die klinischen Dokumentations- und Medikationsprozesse eingeführt, um das bisherige klinische Arbeitsplatzsystem des universitären Maximalversorgers abzulösen...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • Anzeige

    Hybrid-DRGs: Aktueller Stand zur neuen sektorengleichen Vergütung nach § 115f SGB V

    10. Juli 2024

    Termin:

    28.08.2024, online

    Kompakt, aktuell, auf den Punkt: In diesem Seminar erhalten Sie Ihr Update zu den neuen Hybrid-DRG – und was das für Ihre Klinik bedeutet. Sie erfahren, welche Hybrid-DRG es aktuell gibt, wie Sie die neue Vergütungsform in Ihrem Haus anwenden und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen. Mit Ihrem neuen Praxis-Wissen sind Sie bestens vorbereitet auf die Einführung der Hybrid-DRG und handeln erlösorientiert und rechtssicher.

    Alle Termine und weitere Informationen

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • ÄZ

    Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert Therapien in der Neurologie

    10. Juli 2024

    Neue KI-basierte Verfahren ermöglichen eine präzisere Vorhersage und individualisierte Therapie neurologischer Erkrankungen durch die Analyse unsichtbarer Hirnmuster.

    Dank neuester Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz (KI) werden maßgeschneiderte Therapien für neurologische Patienten immer mehr zur Realität. Hochentwickelte Algorithmen, die in der Lage sind, MRT-Aufnahmen auf bisher unsichtbare Gehirnmuster zu untersuchen, bieten bahnbrechende Möglichkeiten zur Verbesserung der Tiefen Hirnstimulation und zur Vorhersage des Therapieerfolgs bei Erkrankungen wie Parkinson und Tinnitus. Diese Technologie, die bereits erste klinische Anwendungen findet, zeigt beeindruckende Ergebnisse: So lässt sich beispielsweise der Erfolg einer Tinnitus-Behandlung mittels transkranieller Magnetstimulation (TMS) mit einer Genauigkeit von 85 Prozent vorhersagen. Durch die Verknüpfung von EEG-Signalen und Brain-Computer-Interfaces (BCI) entstehen zudem neue Kommunikations- und Steuerungsmöglichkeiten für gelähmte Menschen. Wissenschaftler sehen in diesen KI-Systemen das Potenzial, nicht nur die Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen zu revolutionieren, sondern auch die Auswahl von Studienteilnehmern durch präzise Risikoeinschätzungen zu optimieren. Trotz der vielversprechenden Fortschritte gibt es aber auch kritische Stimmen, die vor überzogenen Erwartungen warnen. Prof. Simon Eickhoff vom Forschungszentrum Jülich weist auf die Grenzen heutiger BCI-Systeme hin und mahnt zu einer realistischen Einschätzung der Möglichkeiten dieser Technologien...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • KKM

    Austausch zur beruflichen Situation in der Pflege nach der Pandemie

    10. Juli 2024

    Wie sieht die Arbeitssituation in der Pflege nach der Pandemie aus?

    Eine aktuelle Studie hat Pflegende dazu befragt, und im Katholischen Klinikum Koblenz-Montabaur gab es jetzt Gelegenheit, sich über die Ergebnisse auszutauschen. Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, und Bruder Alfons Maria Michels, Aufsichtsratsvorsitzender der BBT-Gruppe, trafen sich zum Dialog mit den Pflegenden...

    Quelle: kk-km.de
  • NDR

    Streik: Viele Betten in der Asklepios Klinik Pasewalk bleiben leer

    10. Juli 2024

    Die Asklepios Klinik Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald) wird von Dienstag bis einschließlich Donnerstag bestreikt. In dieser Zeit kann nur knapp die Hälfte der Betten belegt werden. Hintergrund ist ein Gerichtsurteil zum Streik des Pflegepersonals....

    Quelle: NDR.de
  • SUEDK

    Debatte um Bettenkapazität im neuen Krankenhaus Albbruck

    10. Juli 2024

    352 Betten im neuen Krankenhaus: Ist das für den Landkreis zu wenig, zu viel oder genau richtig? Die Kapazität des geplanten Krankenhauses in Albbruck ist in der Diskussion. Wie wurde diese Kapazität ermittelt und welche Auslastung wird angestrebt? Hier die Antworten...

    Quelle: suedkurier.de
  • Christliches Krankenhaus Quakenbrück: Ralph Ehring wird neuer Geschäftsführer

    9. Juli 2024

    Ralph Ehring übernimmt zum 1. Oktober 2024 die Geschäftsführung des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück (CKQ), der St. Anna-Klinik Löningen und der dazugehörigen Einrichtungen. Der Entscheidung war ein offenes Auswahlverfahren vorausgegangen. Im Rahmen der Auswahlgespräche sei die Wahl des Aufsichtsrates schließlich auf Ralph Ehring gefallen...

    Quelle: om-online.de
  • Krankenhausreform: Gerlach hofft auf Nachbesserungen im Bundesrat

    9. Juli 2024

    Gerlach betonte am Freitag vor einer Debatte in der Länderkammer in Berlin, die Länder seien sich einig, dass die Krankenhausreform der Bundesregierung ein zu starres Korsett über die vielfältige Krankenhauslandschaft in Deutschland lege und in vielen Punkten nachgebessert werden müsse. Deshalb stünden zahlreiche Änderungsanträge auf der Tagesordnung, was ihn optimistisch stimme, dass die Reform doch noch gelingen könne...

    Quelle: aschaffenburg.news
  • KMA

    Wie viel kann ich verdienen? Warum die BG Kliniken eigene Gehaltsrechner entwickeln

    9. Juli 2024

    Was kann ich denn verdienen? Die Frage ist nicht nur für Stellenbewerber bei deutschen Krankenhäusern von großer Wichtigkeit. Der Antwort liegt häufig ein komplexes Tarifwerk zu Grunde, außerdem wirken sich unterschiedliche Bedingungen an einzelnen Standorten, feste und variable Zulagen sowie individuelle Sonderzahlungen daraus aus... 

    Quelle: kma-online.de
  • Anzeige

    Kaysers Consilium GmbH: Neuer Zertifikatslehrgang "Medizincontrolling für Kodierfachkräfte" im August

    9. Juli 2024

    Am 15. Mai ging unser erster Kurs „Medizincontrolling für Kodierfachkräfte“ erfolgreich zu Ende. 

    17 Teilnehmer:innen dürfen wir nach 12 Schulungstagen zum Titel "Medizincontroller (KC)" gratulieren.

    Neben der großen Nachfrage nach unserem ersten Kurs in diesem Format freuen wir uns vor allem über das durchweg positive Feedback unserer Absolvent:innen. 

    Kommentare wie »Empathische, sympathische und hoch qualifizierte Dozenten. Feste Struktur und Organisation. Super Verpflegung und Catering.« oder »Besonders gut war das Kommunikationstraining, weil es schnell und effektiv im Berufsalltag eingesetzt werden kann.« lassen das Dozentenherz höherschlagen!

    Quelle: Kaysers Consilium GmbH
  • Neuer Ärztlicher Direktor der Aachener Uniklinik kommt aus Frankfurt

    9. Juli 2024

    Das Universitätsklinikum Aachen bekommt einen neuen Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden, denn Amtsinhaber Prof. Thomas Ittel geht zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Ab dem 1. Januar 2025 wird Prof. Joachim Windolf diese Position übernehmen. Das hat der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums am vergangenen Freitag beschlossen....

    Quelle: aachener-zeitung.de
  • MDR

    Zusätzliche Finanzspritze: 3,2 Millionen für neun thüringische Krankenhäuser

    9. Juli 2024

    Für 2025 können neun Krankenhäuser in Thüringen mit einer zusätzlichen Finanzspritze rechnen. Sie erhalten einen sogenannten Sicherstellungszuschlag von den Krankenkassen. Von den Zuschlägen profitieren unter anderem die Thüringen-Kliniken in Saalfeld, das Helios-Klinikum in Meiningen, das KMG Krankenhaus Sondershausen und das kommunale Klinikum Bad Salzungen...

    Quelle: mdr.de
Einträge 46 bis 60 von 20703
Render-Time: 0.184083