• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15899
  • 4961
  • 5530
  • 2507
  • 980
  • 918
  • 1259
  • 4781
  • 1267

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Medgate Deutschland gegründet – RHÖN KLINIKUM AG und Medgate unterzeichnen Gründungsvertrag

    5. Dezember 2019

    Am 3. Dezember 2019 haben die RHÖN-KLINIKUM AG und Medgate den Notarvertrag zur Gründung der Medgate Deutschland GmbH unterzeichnet und Verena Weißenseel zur Geschäftsführerin des Unternehmens ernannt. Der operative Start von Medgate Deutschland ist für die erste Jahreshälfte 2020 geplant. Das telemedizinische Zentrum zur Erbringung der Leistungen (Medgate Tele Clinic) wird seinen Sitz in Berlin haben.

    Wer krank ist, greift zum Smartphone und lässt sich telefonisch oder per Video ärztlich beraten und behandeln. Hierbei stehen den Patientinnen und Patienten zwei Zugangswege offen ...

    Quelle: Pressemeldung – Rhön Klinikum AG
  • 12. Österreichischer Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über Digitalisierung

    5. Dezember 2019

    Orkan oder laues Lüftchen?

    Wird alles anders? Oder kommt es schon nicht so dicke? Die Digitalisierung der Gesellschaft scheidet die Geister. Insbesondere im Gesundheitssektor gibt es nach wie vor Skeptiker, die die an die Wand gemalten Folgen der Digitalisierung für völlig überschätzt halten. Andere Akteure glauben, es wird kein Stein auf dem anderen bleiben.

    Der 12. ÖSTERREICHISCHE GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 11. März 2020 in Wien wird deshalb der Frage nachgehen, ob die Digitalisierung in der Medizin ein Orkan oder ein laues Lüftchen ist ...

    Quelle: Pressemeldung – agentur gesundheitswirtschaft gmbh
  • MEDIAN

    MEDIAN launcht Generation 2.0 seiner Patienten-App

    4. Dezember 2019

    App-Entwicklung wird zur Kernkompetenz des größten privaten deutschen Reha-Anbieters

    Nach einem halben Jahr Entwicklungszeit bringt MEDIAN, der führende private deutsche Anbieter von Rehabilitationsleistungen, eine von Grund auf neu aufgesetzte Version 2.0 seiner Patienten-App heraus. „Wir haben mit der ersten Version der MEDIAN App, die wir im August vergangenen Jahres gestartet hatten, Türen aufgestoßen“, berichtet Geschäftsführer (CDO) Benedikt Simon. „Mit der App 2.0 wollen wir nun durch diese Tür schreiten, um unsere strategischen Ziele zu erreichen.“ Während die Inhalte der App im ersten Schritt gleichgeblieben sind, bietet die Version 2.0 eine erheblich verbesserte Usability für MEDIAN-Patienten, mit einfacheren Log-Ins und besserer Navigation. Strukturell bietet die neue Plattform offene Schnittstellen zur Einbindung externer Features.

    Quelle: median-kliniken.de
  • NDR

    Deutschlandweit schwere Datenschutzverletzung durch Kliniken?

    3. Dezember 2019

    Deutschlandweit werden nach einer aktuellen Umfrage des NDR sensible Patientendaten in großer Zahl an falsche Empfänger verschickt. Einen besonders gravierenden Fall von Fehlversendungen untersucht derzeit der Datenschutzbeauftragte in Hamburg ...

    Quelle: NDR.de
  • Digitale Transformation in deutschen Krankenhäusern

    3. Dezember 2019

    Der Klinikverbund Hessen e.V. hat im Oktober zu einem Digitalisierungsworkshop in Wetzlar eingeladen, um gemeinsam über Herausforderungen und Best Practices in den Mitgliedshäusern zu sprechen. Unter Moderation von Dr. Manuel Iserloh, Geschäftsführer beim Digitalisierungsexperten eHealth Ventures GmbH, erarbeiteten die Vertreter von 10 Kliniken eine Übersicht ihrer jeweiligen Top-Themen, die dann in eine übergreifende Digitalisierungslandkarte zusammengeführt wurden ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikverbund Hessen e. V
  • Mehrfach prämiert: Visualisiertes RHÖN-Campus-Konzept als exzellente Patientenkommunikation ausgezeichnet

    3. Dezember 2019

    Die RHÖN-KLINIKUM AG, einer der führenden Gesundheitsdienstleister in Deutschland, ist 2019 mehrfach für ihre Patientenkommunikation ausgezeichnet worden. Das „Dialogbild – RHÖN-Campus-Konzept“ – ein visualisierter Rundgang für Patienten durch die sektorenübergreifende medizinische Versorgung – wurde mit wichtigen Branchen-Awards geehrt: dem German Medical Award, dem KU-Award und dem Health Media Award.

    „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen und die damit verbundene Anerkennung unseres RHÖN-Campus-Konzepts durch die Gesundheits- und auch Medienbranche. Das Dialogbild ist auf die Patienten zugeschnitten. Sie sehen, wie die medizinische Versorgung passgenau an ihren Bedarf ausgerichtet ist“, sagte Prof. Dr. Bernd Griewing, Vorstand Medizin der RHÖN-KLINIKUM AG. „Mit dem Dialogbild haben wir ein hervorragendes und vielschichtiges Kommunikationstool entwickelt, das Patienten auf einfache Weise unser vielschichtiges Versorgungskonzept erklärt“, ergänzte Dominik Walter als verantwortlicher Projektleiter. ...

    Quelle: Pressemeldung – Rhön Klinikum AG
  • Der Mensch im Mittelpunkt durch Medien – geht das? eHealth and Communication: Neuer berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang startet im April 2020

    3. Dezember 2019

    Den Herzschlag per App messen, die eigenen Beschwerden googeln. Längst sind die Auswirkungen der Digitalisierung auch im Gesundheitswesen zu spüren. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz moderner Technologien. Vielmehr ist es die Art der Kommunikation, die Zusammenarbeit zwischen ärztlichen Kollegen, mit Patienten, Medienvertretern oder Wissenschaftlern, die sich verändert. Aber wie können digitale Medien so genutzt werden, dass sie Patienten und Behandlern nützen? Helfen die Medien dabei, den Menschen wieder mehr in den Mittelpunkt der Behandlung zu rücken? Das ist zumindest das Ziel des neuen Masterstudiengangs „eHealth and Communication“. Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang ist ein fakultätsübergreifendes Angebot zwischen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Universitätsklinikum Jena. ...

    Quelle: Pressemeldung – Uniklinikum Jena
  • CURACON

    Curacon: Studie Benchmark Krankenhaus-IT

    29. November 2019

    Im Zeitalter des zunehmenden Digitalisierungsdrucks bei gleichzeitigem Fachkräftemangel geraten die IT-Abteilungen der deutschen Krankenhäuser zunehmend in den Fokus. Die effiziente Bereitstellung diverser Dienste und entsprechender Infrastruktur wird erwartet. Eine separate IT-Strategie hat sich in den meisten Häusern bereits etabliert ...

    Quelle: curacon.de
  • CGM

    Förderprojekt Telemedizin für NRW: CompuGroup Medical bietet Teilnehmern mit CLICKDOC weitere Einsparmöglichkeiten

    29. November 2019

    CompuGroup Medical bietet Teilnehmern mit CLICKDOC weitere Einsparmöglichkeiten

    Das Land Nordrhein-Westfalen stellt im Rahmen eines Förderprojektes zwei Millionen Euro zur Verfügung, um die Telemedizin in der ambulanten Versorgung zu etablieren. Förderfähig ist dabei u. a. die Erstausstattung zur Durchführung von Videosprechstunden. Leistungserbringer, die sich im Rahmen des Förderprojekts für die CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE entscheiden, profitieren von zusätzlichen Leistungen ...

    Quelle: cgm.com
  • Eugen Münch-Preis 2019 geht an Steffen Fleßa, Patrick Jahn, Franz Pfister und Matthias Gräser

    28. November 2019

    Die Jury des Eugen Münch-Preises für innovative Gesundheitsversorgung hat vier Gewinner für das Jahr 2019 ausgewählt. In der Kategorie Versorgungsforschung erhält Professor Steffen Fleßa von der Universität Greifswald den mit 20.000 Euro dotierten Preis für seine Arbeit „Economic efficiency versus accessibility: Planing of the hospital landscape in rural regions using a linear model on the example of paediatric and obstetric wards in the northeast of Germany”.In der Kategorie praktische Anwendung hat sich die Jury für zwei Preisträger entschieden: ausgezeichnet wird zum einen der Pflegewissenschaftler Professor Patrick Jahn für das Projekt „FORMAT“.Zum anderen erhält Dr. Franz Pfister den Preis für das Deep-Learning-System „deepc“. Mit einem Sonderpreis ehrt die Jury den Ingenieur Dr. Matthias Gräser für „Human-sized Magnetic Particle Imaging for Brain Applications“ ...

    Quelle: stiftung-muench.org
  • KliDo

    Klinikum Dortmund legt in neuer Vorsorge-App den größten virtuellen Dickdarm über die City

    27. November 2019

    Polypen-Jagd mit dem Smartphone: Teile der Dortmunder Innenstadt sind seit wenigen Tagen von einem gewaltigen, virtuellen Dickdarm überzogen. Wer in dieser Zone, die aus der Luft betrachtet wie ein großer Dickdarm aussieht, an markierten Stellen die neue Vorsorge-App „Mono-Polyp“ einschaltet, befindet sich quasi mitten im Darm und kann dort Polypen, also gutartige Vorstufen von Darmkrebs, entfernen. Mit der ungewöhnlichen Idee möchte das Klinikum Dortmund gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit auf das Thema Darmkrebs aufmerksam machen. „Ernährung und Lebensstil spielen nämlich neben erblicher Vorbelastung eine wichtige Rolle für das Darmkrebs-Risiko“, erklärt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation im Klinikum Dortmund ... 

    Quelle: klinikumdo.de
  • SANA

    Sana Kliniken AG beteiligt sich an FundamentalVR

    27. November 2019

    Simulationstraining für die Chirurgie

    Ismaning, 26. November 2019. Die Digitale Transformation gehört zu den wichtigen Zukunftsthemen im Gesundheitswesen. Deshalb befasst sich die Sana Kliniken AG intensiv mit innovativen Lösungen, die Prozesse im Krankenhaus optimieren und die Versorgung der Patienten verbessern. Nun hat sich Deutschlands drittgrößter privater Klinikbetreiber an FundamentalVR beteiligt, einem Startup, das eine Plattform für das virtuelle Training von Chirurgen anbietet.

    Quelle: sana.de
  • RHOEN

    Direkter Draht zum Dermatologen: RHÖN-KLINIKUM AG baut telemedizinisches Angebot für Patienten aus

    25. November 2019

    Dermatologisches Videokonsil erweitert telemedizinisches Portfolio und stärkt klinikübergreifende Zusammenarbeit der RHÖN-KLINIKUM AG

    Medizinische Versorgungsqualität im Raum Rhön-Grabfeld wird weiter verbessert; Patienten profitieren von Expertise des Universitätsklinikums Marburg
    Neue telemedizinische Sprechstunde für viele medizinische Fachabteilungen am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt relevant

    Die RHÖN-KLINIKUM AG, einer der führenden Gesundheitsdienstleister in Deutschland, erweitert ihr telemedizinisches Leistungsangebot. Das dermatologische Videokonsil vernetzt ab sofort Ärzte der Klinik für Dermatologie und Allergologie des Universitätsklinikums Marburg mit Kollegen am RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt ..

    Quelle: rhoen-klinikum-ag.com
  • Philips

    Seite an Seite in der Radiologie | Partnerschaftlich zum Erfolg

    25. November 2019

    • Von einer strategischen Partnerschaft mit Philips profitieren radiologische Kliniken durch Verlässlichkeit, schnell verfügbaren Service und modernste Geräte.
    • Im Rahmen der Zusammenarbeit finden neueste technologische Entwicklungen rasch Einzug in den klinischen Alltag.
    • Somit ermöglicht das High-End-Röntgensystem DigitalDiagnost C90 eine hohe Effizienz durch automatisierte Prozessschritte, Fernbedienung und Live-Kamera bei zugleich hervorragender Bildqualität ...

    Quelle: philips.at
  • TS

    Erwin Rüddel fordert einen Digitalfonds für Krankenhäuser

    22. November 2019

    Erwin Rüddel (CDU) befürwortet eine Digitalisierung der Kliniken, aber es fehlt an einer entsprechenden digitalen Infrastruktur. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag fordert deshalb einen Digitalfonds ...

    Quelle: tagesspiegel.de
Einträge 46 bis 60 von 2507
Render-Time: 0.039928