• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9458
  • 3942
  • 5507
  • 2407
  • 558
  • 604
  • 3216
  • 6774
  • 2375

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • DVKC

    Krankenhaus-Controlling muss Pflege in den Fokus rücken

    12. Juli 2021

    Die Profession der Pflege muss stärker in strategische Entscheidungen der Krankenhäuser einbezogen werden. Dies rieten Expertinnen und Experten am 2. Tag des 28. Krankenhaus-Controllertags in Potsdam am Freitagmittag. Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz und Sprecher der Bundespflegekammer, kritisierte in seinem Vortrag, dass sich das Management in den Kliniken noch immer zu sehr auf Chefärzte fokussiere. „Das ist ein strategischer Fehler“, sagte Mai. Die Pflege müsse in die Versorgungs- und Fallzahlplanung einbezogen werden, insbesondere vor dem Hintergrund der umfangreichen gesetzlichen Vorgaben.

    Quelle: dvkc.org
  • 455 Millionen Euro für mehr Fachkräfte in Kliniken und in der Pflege

    15. Januar 2021

    Löwenanteil von über 180 Millionen Euro schultert die AOK Baden-Württemberg

    Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen in Baden-Württemberg steuern 2021 rund 455 Millionen Euro zur Ausbildung in Krankenhäusern und in der Pflege bei – das ist ein Plus von über 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Allein 40 Prozent der Summe stellt die AOK Baden-Württemberg bereit. „Nicht zuletzt die aktuelle Covid-19-Pandemie zeigt, wie dringend wir als Gesellschaft auf gut ausgebildetes Gesundheitsfachpersonal angewiesen sind“, so Nadia Mussa, Leiterin des Fachbereichs Krankenhausversorgung bei der AOK Baden-Württemberg. Ausbildung in diesem Bereich sei deshalb auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, so Mussa weiter. „Als größte Krankenkasse im Land nehmen wir unsere Verantwortung sehr ernst, unseren Beitrag zu einer qualitativ hochwertigen Ausbildung zu leisten.“ ...

  • Klinikverbund Hessen: Krankenkassen verweigern Pflegebudget

    15. Dezember 2020

    Wenn überhaupt verhandelt wird, zeichnet sich die Anrufung der Schiedsstelle ab

    Vor zwei Jahren, im Dezember 2018 trat das Pflegepersonalstärkungsgesetz in Kraft, mit dem ab dem Jahr 2020 ein gesondertes Pflegebudget eingeführt wurde. Dieses soll die tatsächlichen Kosten für das pflegerische Personal in der unmittelbaren Patientenversorgung vollständig finanzieren, um Anreize zu schaffen, mehr für zusätzliches Pflegepersonal und verbesserte Arbeitsbedingungen in der Krankenhauspflege zu schaffen. Das Pflegebudget ist zwischen den einzelnen Krankenhäusern und den Krankenkassen zu vereinbaren.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • ÄB

    Das InEK hat 16 Milliarden Euro Pflegepersonal­kosten aus DRG-Katalog ausgegliedert

    18. November 2020

    Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat die Pflegepersonal­kosten für den Fallpauschalenkatalog 2021 aus den diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG) herausgerechnet – so, wie es die Bundesregierung im Pflegepersonal-Stärkungs­ge­setz Ende 2018 beschlossen hatte ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • CURACON

    Pflegebudget 2020 und Pflegeentgeltwert 2021

    13. November 2020

    aG-DRG-Entgeltkatalog 2021 vom InEK veröffentlicht

    Vor wenigen Tagen wurde der zwischen DKG und GKV-Spitzenverband Bund geeinigte aG-DRG-Entgeltkatalog 2021 vom InEK veröffentlicht. Bestandteil der Einigung ist ein Kompromiss der Selbstverwaltung zur Definition und zum Verständnis des Pflegebudgets:

    Danach wird die Zuordnung von Pflegepersonal zum Pflegebudget an die aktuellen Begriffsbestimmungen „Pflegefachkraft“ und „Pflegehilfskraft“ der PpUGV angepasst ...

    Quelle: curacon.de
  • NKG

    Niedersächsische Krankenhäuser fordern neuen Rettungsschirm

    5. November 2020

    Untergrenzen für Pflegepersonal aufheben und Bezahlung für freigehaltene Corona-Betten

    Hannover. Die Krankenhäuser in Niedersachsen fordern für die zweite Corona-Welle einen Rettungsschirm der Bundespolitik. Um die anstehenden Herausforderungen durch die Pandemie stemmen zu können, sei es notwendig, die Untergrenzen für Pflegepersonal aufzuheben und erneut eine Bezahlung für freigehaltene Corona-Betten sicherzustellen, fordert die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG), als Zusammenschluss aller Krankenhäuser in Niedersachsen.

     

    Quelle: nkgev.info
  • ÄZ

    Wie Pflegebedürftigen die Klinikeinweisung erspart werden könnte

    1. Oktober 2020

    Wie Klinikeinweisungen pflegebedürftiger Senioren auf das wirklich nötig Maß reduziert werden könnten, erläutert Privatdozent Jörg Brokmann, Leiter des Projekts Optimal@NRW, im „ÄrzteTag“-Podcast ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • DVKC

    Teilnahme an der Studie zum Controlling im deutschen Krankenhaussektor 2019/2020

    30. Januar 2020

    In der neunten Befragungsrunde stehen neben wiederkehrenden Fragestellungen, u.a. die Themen „Digitalisierung im Controlling“ und "Controlling in der Pflege" im den Fokus.

    Quelle: dvkc.org
  • ÄB

    2020 - Für Krankenhäuser eine Reise ins Ungewisse

    17. Januar 2020

    Vor Beginn der diesjährigen Budgetverhandlungen sind viele Verantwortliche in den Krankenhäusern angespannt. Denn ob es ihnen gelingt, die aus den Fallpauschalen herausgerechneten Pflegepersonalkosten wieder in ihr Budget hinein zu verhandeln, ist derzeit völlig offen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Baustart für stationäre Einrichtung mit zwölf Hospizplätzen

    26. November 2021

    Es braucht eine gute Hospizversorgung vor Ort, um in Würde vom Leben Abschied nehmen zu können. Die Bauarbeiten für ein viertes Hospiz im Leipziger Raum starten in diesen Tagen. Der offizielle Startschuss für die rund 3,5 Millionen Euro umfassende Baumaßnahme geschah am 24. November 2021 durch einen symbolischen Spatenstich...

    Quelle: diako-leipzig.de
  • Kreis Lörrach braucht mehr Kurzzeitpflegeplätze

    3. Januar 2020

    Pflegebedürftige Angehörige während des eigenen Urlaubs in Obhut geben ist schon eine Herausforderung, denn es mangelt an Pflegeplätzen. Mit Einführung der Fallpauschalen im Abrechnungssystem der Kliniken werden die Liegezeiten/Verweildauern der Patienten immer kürzer. Doch nicht jeder ist mit der Entlassung bereits fit für zu Hause. Die CDU im Landkreis Lörrach sieht den Bedarf an der weiteren Aufstockung ...

    Quelle: Badische Zeitung
  • InEK

    InEK: PpUG-Vereinbarungen für das Jahr 2023

    15. März 2023

    • PpUG-Sanktions-Vereinbarung Pflegepersonaluntergrenzen für das Jahr 2023 ... hier
    • PpUG-Nachweis-Vereinbarung 2023 - FAQ-Liste und Ausfüllhinweise für InEK-Datenportal ... hier
    • PpUG-Nachweis-Vereinbarung für das Jahr 2023 ... hier

    Quelle: g-drg.de
  • BZ

    In Berlin ist jedes 8. Kinder-Krankenhaus-Bett gesperrt

    13. Dezember 2022

    Für die allgemeine kinderärztliche Versorgung stehen demnach insgesamt 427 Betten an neun Krankenhausstandorten zur Verfügung. Davon seien rund 12 Prozent derzeit gesperrt...

    Quelle: bz-berlin.de
  • Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn: Neubau der Schule für Pflege und Gesundheit schreitet voran

    23. August 2022

    Der Rohbau der Schule für Pflege und Gesundheit steht und damit liegen auch die Bauarbeiten voll im Zeitplan. „Mit dem Innen-Ausbau haben wir vor drei Wochen begonnen. Wenn weiterhin alles glattläuft, ist das Gebäude im Frühjahr fertig und bezugsbereit“, so der Technische Leiter des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn. Bis zu 500 Schüler sollen hier von Sommer 2023 an unterrichtet werden...

    Quelle: bk-marsberg.de
  • VKD

    Viele Kliniken müssen Pflegekosten seit zwei Jahren vorfinanzieren

    1. März 2022

    Verzögerungstaktik der Krankenkassen verhindert vielfach den Abschluss der Pflegebudgets

    Vielleicht erinnern sich manche Gesundheitspolitiker noch: Es war politischer Wille, die Pflege auskömmlich zu finanzieren. Deshalb wurden die Budgets für diesen wichtigen Bereich aus den Fallpauschalen ausgegliedert – Budgets, die mit den Krankenkassen für jedes Krankenhaus einzeln verhandelt werden müssen. „Hier ist allerdings eine Unwucht entstanden, die sehr vielen Häusern sehr große Sorgen macht und sie immer weiter in finanzielle Schwierigkeiten bringt“, erklärte VKD-Präsident Dr. Josef Düllings im Rahmen einer Sitzung des VKD-Präsidiums. Das Gremium beschäftigte sich in dieser Woche einmal mehr u.a. mit dieser Situation.

    Quelle: Pressemeldung – vkd-online.de
Einträge 46 bis 60 von 2370
Render-Time: 0.15818