• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15163
  • 4715
  • 5156
  • 2390
  • 942
  • 821
  • 1166
  • 4452
  • 1100

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • SWR

    MAV hat geklagt, Liebenau-Kliniken müssen Gehaltslisten offenlegen

    11. Oktober 2019

    Verdienen Männer und Frauen in ähnlichen Positionen dasselbe Geld? Leider hierzulande immer noch nicht. Das sollte sich mit dem Entgelt-Transparenz-Gesetz aus dem Jahr 2017 ändern. Doch bei manchen Kliniken scheint das nicht angekommen zu sein. In Meckenbeuren sträubt sich die Klinikleitung der Mitarbeitervertretung, den Einblick in die Gehaltslisten zu gewähren ...

    Quelle: swr.de
  • St. Franziskus Münster: Neue Klinik für Neonatologie

    11. Oktober 2019

    Die Planungen und Vorbereitungsmaßnahmen für die neue Frühchenstation am St. Franziskus-Hospital Münster laufen auf Hochtouren. Sobald im Sommer 2020 die Dialysestation umgezogen ist, beginnen in diesen Räumen die Arbeiten für die neue Intensivstation für Frühgeborene und kranke Neugeborene im zweiten Obergeschoss direkt neben der Wöchnerinnenstation: „Wir freuen uns sehr, dass wir bald unsere kleinen Patienten ganz in der Nähe der Mütter intensivmedizinisch behandeln können. Die weiten Wege sind dann Vergangenheit“, betont der neue Chefarzt der Klinik für Neugeborenen-Medizin (Neonatologie) und Kinderintensivmedizin Dr. Thomas Frank, der die Klinik seit diesem Monat als Chefarzt leitet. Oberärztin Dr. Meike Franssen unterstützt ihn als ständige Vertreterin ...

    Quelle: sfh-muenster.de
  • PZ

    Fusion  von BfArM und DIMDI soll Anfang 2020 unter Dach und Fach sein

    11. Oktober 2019

    Im Juli hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Zusammenlegung des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) angekündigt. Die Grünen wollten wissen, wie es zu dieser Entscheidung kam und wie der Stand der Dinge ist ... 

    Quelle: pharmazeutische-zeitung.de
  • In Paderborn und Umland wird es wohl bald das Telenotarzt-System geben

    11. Oktober 2019

    Es gibt schon jetzt etliche erfolgreiche Modelle eines Telenotarzt-Systems. Jetzt will Paderborn nachziehen und erhofft sich  eine deutliche Verringerung der Notarzteinsätze. Aachen und Greifswald können bereits Zahlen liefern. Die positive Bilanz in Aachen: Dort wurde die Notarztquote vor Ort von 36 auf 19 Prozent gesenkt ...

    Quelle: Westfalen-Blatt
  • PZ

    Lieferengpässe sollten schon bald der Vergangenheit angehören

    11. Oktober 2019

    Die Arbeitsgruppe aus Wissenschaftlern, Politikern und Pharmaindustrie beobachtet seit 2014 die Versorgungslage mit Arzneimitteln und Medizinprodukten. Eine Empfehlung Krankenhausapotheken hinsichtlich Medikamente mit versorgungsrelevanten Wirkstoffen liegt jetzt vor. Darin heißt es unter anderem, dass es bereits bei Vertragsabschluss zwischen Klinikapotheke und Hersteller eine Abnahmegarantie von Seiten der Klinik geben muss, das würde mehr Planungssicherheit für den Hersteller bedeuten ...

    Quelle: Pharmazeutische Zeitung
  • DIMDI

    ICD-10-GM 2020: Alphabet und Alpha-ID veröffentlicht

    11. Oktober 2019

    Das DIMDI hat das Alphabetische Verzeichnis zur ICD-10-GM Version 2020 (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification) im TXT/CSV-Format sowie die Alpha-ID Version 2020 und die Testdatei Alpha-ID-SE Version 2020 veröffentlicht ...

    Quelle: dimdi.de
  • DKG

    DKG zur Studie der Bertelsmann Stiftung

    10. Oktober 2019

    Rückwärtsgewandte Kostendämpfungspolitik wird Versorgungsfragen nicht lösen

    Zu den Aussagen der Bertelsmann Stiftung erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

    „Die Einschätzung der von der Bertelsmann Stiftung beauftragten Experten zu den Kostendämpfungspotentialen im Krankenhausbereich im Falle rückläufigere GKV-Beitragssatzentwicklung ist von einer statistisch, fiskalischen Sichtweise geprägt, die eine Rückkehr zur einnahmeorientierten Ausgabenpolitik losgelöst von der medizinischen Versorgung propagiert ...

    Quelle: dkgev.de
  • Siegen: Marien Gesellschaft Siegen stellt sich neu auf

    10. Oktober 2019

    Die Marien Gesellschaft Siegen gGmbH ernennt Hubert Berschauer zusätzlich zum Verwaltungsdirektor. Der Rechtsanwalt und Dipl.-Theologe ist seit 2008 Personalleiter und Justiziar und seit 2016 Prokurist des Unternehmens. Zudem zeichnet er seit 2018 für einzelne Sparten, Marien Hospiz und Marien Service, verantwortlich und ist Geschäftsführer bei den Beteiligungsgesellschaften des Unternehmens – Klinikservice Siegerland GmbH und Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe Südwestfalen GmbH. Zuvor war er als Anwalt und als Geschäftsführer des Diözesanrats und Diözesanpriesterrats der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig. Er ist aktuell für die Dienstgeberseite Beisitzender Richter am Kirchlichen Arbeitsgericht. Zudem ist er ehrenamtlich u.a. Vorsitzender der Katholischen Sozialstiftung Siegen-Wittgenstein und Vorsitzender des Verwaltungsrats des Diözesan-Caritasverbands Paderborn.

    Quelle: mariengesellschaft.de
  • BS

    Defizit der Krankenkassen steigt bis 2040 auf fast 50 Milliarden Euro

    10. Oktober 2019

    Aktuelle Berechnungen der Bertelsmann Stiftung zeigen ein Defizit von 50 Milliarden Euro bis 2040 in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Um die vorausberechnete Steigerung der Ausgaben abzudecken, müsste der Beitragssatz bis 2040 von derzeit 14,6 Prozent schrittweise auf 16,9 Prozent angehoben werden. Die Gesundheitsexperten der Stiftung sehen Anpassungen in der überalterten Infrastruktur sowie die finanzielle Unterstützung des Bundes bei den Beitragssätzen als notwendig an ...

    Quelle: bertelsmann-stiftung.de
  • Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg 2019

    10. Oktober 2019

    Mit der neuen Ausgabe 2019 der Broschüre Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg legt das Statistische Landesamt aktuelle Informationen zur Gesundheitswirtschaft im Südwesten vor ...

    Quelle: statistik-bw.de
  • Digitale Innovation der Waldkliniken Eisenberg - Für noch mehr Sicherheit und Patientenzufriedenheit

    10. Oktober 2019

    Landes-Gesundheitsministerin Heike Werner und Bundesminister Jens Spahn zu Gast bei den Waldkliniken Eisenberg – Start für die E-Health Cloud in Eisenberg

    Eisenberg, 09.10.2019, Hoher Besuch am gestrigen Dienstag bei den Waldkliniken Eisenberg. Am Vormittag starteten Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner und WKE-Geschäftsführer David-Ruben Thies das Patientenportal der Waldkliniken Eisenberg. Am Abend diskutierte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit Experten die Herausforderungen und Lösungen der Branche – und zeigte sich beeindruckt von der Innovationskraft der Waldkliniken: „Ich freue mich über jede gute Idee, die im Wettbewerb mitspielt und das Portal hat viel Potenzial, Dinge für den Patienten einfacher zu machen. Was ich gesehen habe, ist toll, das ist stark.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – waldkliniken-eisenberg.de
  • DKG

    Vereinbarung nach § 9 Absatz 1 Nummer 8 des Krankenhausentgeltgesetzes (KHEntgG) über die näheren Einzelheiten zur Verhandlung des Pflegebudgets (Pflegebudgetverhandlungsvereinbarung)

    Mit dem Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz – PpSG) vom 11.12.2018 hat der Gesetzgeber den GKV-Spitzenverband und den Verband der Privaten Krankenversicherung gemäß § 9 Absatz 1 Nummer 8 KHEntgG beauftragt, gemeinsam mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft (nachfolgend: die Vertragsparteien) bis zum 31.07.2019 die näheren Einzelheiten zur Verhandlung des Pflegebudgets nach § 6a KHEntgG, insbesondere zu den vorzulegenden Unterlagen und zu dem Verfahren der Rückzahlungsabwicklung von nicht zweckentsprechend verwendeten Mitteln, zu vereinbaren. Die Vertragsparteien kommen mit der vorliegenden Vereinbarung diesem gesetzlichen Auftrag nach ...

    Quelle: dkgev.de
  • Pflegekrise auf Intensivstationen - Sind Patienten in Gefahr?

    Gehen die politischen Reformen an den Bedürfnissen der Patienten vorbei? Aktuell wird festgestellt, dass seit Januar jede dritte Klinik einige Intensivbetten sperren musste, manche sogar eine ganze Station. Die Personaluntergrenzen sind gut gedacht, doch wo bleibt das notwendige Personal. Da hätte man wohl die Reihenfolge ändern müssen. Erst das Personal, dann das Gesetz! ...

    Lesen Sie dazu auch: hier

    Quelle: Augsburger Allgemeine
  • DK

    Eichstätt bekommt noch eine Finanzspritze

    10. Oktober 2019

    Das Defizit wächst von Jahr zu Jahr. Aktuell geht man von ungefähr sieben Millionen Euro aus. Das Land wird auch diesmal unterstützend eingreifen und schießt ca. 10 Millionen Euro in die defizitären Häuser der Kliniken im Naturpark Altmühltal. Doch eine Pleite oder Verkauf scheinen unausweichlich. Schuld sei die Politik, so die Erklärung auf dem Diskussionsabend ...

    Quelle: donaukurier.de
  • BKG: Breites Bündnis fordert in einem Offenen Brief mehr Investitionen für Krankenhäuser

    10. Oktober 2019

    Ein breites Bündnis aus Patienten, Ärzteschaft und Pflege, Gewerkschaften und Krankenkassen fordert gemeinsam mit den Berliner Krankenhäusern eine
    Investitions-Offensive.

    Die für die Gesundheitsversorgung in Berlin verantwortlichen Verbände, Institutionen und Unternehmen richten in einem Offenen Brief gemeinsam einen dringenden Appell an die Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin: Es braucht eine Investitions-Offensive für die Krankenhäuser der Stadt. Der nachgewiesene Bedarf beläuft sich auf 3,5 Milliarden Euro für die Jahre 2020-2030. Die Investitionsverpflichtung des Landes muss endlich eingelöst werden ...

    Quelle: klinikoffensive.de
Einträge 46 bis 60 von 15163
Render-Time: -0.703652