• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14773
  • 4544
  • 4954
  • 2301
  • 908
  • 774
  • 1082
  • 4266
  • 989

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Auswirkungen der Ergebnisse des Qualitätsberichts über stationäre Patientenversorgung in Krankenhäusern

    13. August 2019

    Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE "Auswirkungen der Ergebnisse des Qualitätsberichts über stationäre Patientenversorgung in Krankenhäusern" [Drucksache 19/12193 vom 06.08.2019] ...

    Quelle: bundestag.de
  • Neues Versorgungskonzept beim Diabetischen Fußsyndrom: DDG empfiehlt Zweitmeinung per Telemedizin

    13. August 2019

    Jeder vierte Diabetespatient bekommt im Laufe seines Lebens ein Diabetisches Fußsyndrom (DFS). Häufig werden Anzeichen der Erkrankung zu spät erkannt – dann bleibt Betroffenen unter Umständen nur die Entscheidung zur Amputation. Um Symptome rechtzeitig zu diagnostizieren und die richtige Behandlung einzuleiten, empfiehlt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) eine Beratung mit DFS-Experten – auch per Telemedizin. Durch diese Videosprechstunden können behandelnde Ärzte eine Zweitmeinung einholen und so möglicherweise den Verlust der Extremität oder des Fußes vermeiden ...

  • HELIOS

    Professionelle Hebammenberatung für Schwangere und frischgebackene Mütter: Helios Klinikum Berlin-Buch kooperiert mit Kinderheldin

    13. August 2019

    Sie haben stets ein offenes Ohr und meist einen guten Rat parat: Hebammen sind für werdende sowie frischgebackene Mütter wichtige Bezugspersonen. Um jungen Eltern den Start ins Familienleben zu erleichtern, bietet das Helios Klinikum Berlin-Buch in Kooperation mit dem Unternehmen Kinderheldin seit einigen Wochen professionelle Hebammenberatung für die Zeit vor und nach der Geburt an ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • Klinikum Chemnitz: Beste Bedingungen für Intensivpatienten: Intensivstation und IMC-Station unter einem Dach

    13. August 2019

    Helle Räume, Einzel- und Doppelzimmer mit ausreichend Platz für die neuesten Behandlungsverfahren, modernste Technik und eine neue Stationsstruktur: 51 Jahre nach der Eröffnung der ersten chirurgischen Wachstation in Haus 5 des damaligen Küchwald-Krankenhauses im Jahre 1968 wurden die mittlerweile daraus entstandene Intensivstation (ITS) und die Intensivpflegestation (IMC) der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie auf einer Ebene in eine integrierte ITS-/IMC-Station mit 20 Betten zusammengefasst. Etwa 4,2 Millionen Euro hat das Klinikum Chemnitz investiert, um im Haus 6 am Standort Küchwald die gesamte erste Etage sowie die Flächen über dem Hybrid-OP umfassend um- und auszubauen, mit medizinischen Geräten und Kommunikationsmedien technisch auszustatten und neu zu möblieren. Besonders im Altbau wurden dafür umfangreiche Grundrissänderungen und technische Erneuerungen vorgenommen, die teils erheblich in die alte Bausubstanz eingegriffen haben. Eine große Herausforderung war dabei die Erfüllung aktueller Brandschutzanforderungen ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Chemnitz
  • Herzinsuffizienz-Pflegekräfte: Bundesweiter Einsatz wäre erstrebenswert

    13. August 2019

    Mit 20.000 Euro unterstützt die Deutsche Stiftung für chronisch Kranke ein Pilotprojekt am Uniklinikum Würzburg. Das auf ein Jahr angelegte Projekt dient der verbesserten Versorgung von Herzinsuffizienz-Patientinnen und -Patienten, vor allem nach Entlassung aus der Klinik ...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • Auf direktem Weg ins vorbereitete Krankenhaus: Land fördert Ausbau des Notfallmanagements

    12. August 2019

    GESUNDHEITSMINISTERIN CAROLA REIMANN BESUCHT RETTUNGSLEITSTELLE OSNABRÜCK: „MIT ‚IVENA‘ SPAREN KRANKENHÄUSER UND RETTUNGSKRÄFTE WERTVOLLE ZEIT UND DAS KANN LEBEN RETTEN. DAS SYSTEM ZEIGT KLAR, WIE DIGITALISIERUNG DAS GESUNDHEITSWESEN UNTERSTÜTZEN KANN."

    Im Notfall kann es lebensentscheidend sein, schnell in das richtige Krankenhaus zu kommen. Genau hierauf zielt das internetbasierte System ‚Ivena‘ (interdisziplinärer Versorgungsnachweis) ab. Es vernetzt Rettungsleitstellen, Rettungswagen und Krankenhäuser miteinander. 2015 in drei Modellregionen gestartet, nutzen es jetzt bereits 74 der 172 Krankenhäuser und 17 Leitstellen. „Die Zielsetzung der Landesregierung ist klar“, betonte Gesundheitsministerin Carola Reimann anlässlich ihres heutigen Leitstellenbesuchs in Osnabrück, „‚Ivena‘ soll flächendeckend in ganz Niedersachsen zum Einsatz kommen. Denn nach den ersten Jahren zeigt sich, die Anwendung läuft gut – Krankenhäuser, Rettungsdienste sowie Patientinnen und Patienten profitieren.“ Für den Ausbau stellt das Land bis 2022 insgesamt 2,8 Millionen Euro zur Verfügung ...

    Quelle: ms.niedersachsen.de
  • SWR

    SWR: Hat Deutschland zu viele Krankenhäuser?

    12. August 2019

    IM SWR-Talk diskutieren: Elke Simon - Deutsche Stiftung Patientenschutz, Dr. Gerald Gaß - Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Prof. Dr. Urban Wiesing - Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der Universität Tübingen ...

    Quelle: swr.de
  • IQWiG

    Vakuumtherapie: Hinweis auf Nutzen bei primärer Wundheilung

    9. August 2019

    OP-Wunden schließen sich häufiger und schneller, Infektionen sind seltener / 23 % der Daten weiter unter Verschluss

    Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat seinen zweiten Abschlussbericht zur Nutzenbewertung der Vakuumversiegelungstherapie (VVS) bei Wunden vorgelegt. Gegenstand ist die intendierte primäre Wundheilung, also die Behandlung von Wunden, wie sie typischerweise bei einer Operation entstehen. Das Institut bescheinigt der VVS-Methode hier einen Hinweis auf einen höheren Nutzen im Vergleich zur herkömmlichen Wundversorgung ...

    Quelle: iqwig.de
  • Beim Kontrastmittel-Skandal verlangt das Gesundheitsministerium Aufklärung von den Ortskrankenkassen

    9. August 2019

    Hohe Gewinne mit Kontrastmitteln zulasten der Krankenkassen sorgen für Unruhe im Bundesgesundheitsministerium und bei den Krankenkassen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will sich zwar gegenwärtig nicht dazu äußern. Sein Sprecher bestätigt aber, dass das Ministerium unmittelbar nach der Veröffentlichung einen Brief an den AOK Bundesverband geschrieben und um Aufklärung über die "hohen Zusatzgewinne" für niedergelassene Radiologen in fünf Bundesländern gebeten hat ...

    Quelle: tagesschau.de
  • LVZ

    Trojaner legt KIS der Collm-Klinik lahm

    9. August 2019

    Das war kein guter Wochenstart für die Collm-Klinik: Ein Computervirus sorgte dafür, dass zeitweise das gesamte Computersystem der Klinik abgeschaltet werden musste ...

    Quelle: lvz.de
  • Uniklinik Würzburg: 'Entlass-Schwester' koordiniert die Nachsorge

    9. August 2019

    Mit fast 400.000 Fällen pro Jahr ist die Herzinsuffizienz die häufigste Diagnose, die hierzulande zu Krankenhauseinweisungen führt. Die Versorgung des hochkomplexen Krankheitsbildes ist nicht nur im Klinikverlauf, sondern auch nach der Entlassung, in der poststationären Phase, eine der größten medizinischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das Risiko erneut hospitalisiert zu werden oder an Komplikationen zu versterben ist trotz therapeutischer Fortschritte extrem hoch. Um dem entgegen zu wirken und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern, startet am Uniklinikum Würzburg jetzt ein Pilotprojekt namens Discharge Heart Failure Nurse. Eine speziell ausgebildete Herzinsuffizienz-Pflegekraft schult die Patienten und managt sowohl die Entlassung als auch die Zuweisung zum Haus- und Facharzt für die poststationäre Weiterversorgung. Das Projekt wird von der Deutschen Stiftung für chronisch Kranke mit 20.000 Euro gefördert ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Würzburg
  • Anzeige

    Managementkompetenz im Krankenhaus

    9. August 2019

    In dieser 9-tägigen modularen Weiterbildung werden den Teilnehmern Wissen und Kompetenzen für Führungsaufgaben im Krankenhaus vermittelt. Dazu zählen insbesondere ökonomische und rechtliche Aspekte sowie Methoden der professionellen Mitarbeiterführung.

    • Modul I: Gesundheitsökonomie, Krankenhausfinanzierung und Controlling
    • Modul II: Medizin- und Krankenhausrecht als Nicht-Jurist verstehen
    • Modul III: Personal- und Projektmanagement - Erfolgreich führen, kommunizieren und planen

    Die Weiterbildung umfasst drei Module, die auch einzeln gebucht werden können.

    Termin

    Beginn am 26.09.2019 Hamburg

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Hessens Schwangere hatten bis 2017 kurze Wege in die Kliniken

    9. August 2019

    Wie das heute aussieht, wird derzeit untersucht. Mittlerweile gab es eine Reihe an Schließungen von geburtshilflichen Abteilungen, unter anderem in Frankfurt, Volkmarsen und Marburg. Folgen werden wohl noch Bensheim und Darmstadt ...

    Quelle: morgenweb.de
  • NNZ

    Südharz Klinikum: Geriatrische Abteilung nimmt Gestalt an

    9. August 2019

    In der Thüringer Region rund um Nordhausen wird es wohl bald eine qualitativ hochwertige Versorgung von geriatrischen Patienten geben. Der neue Chefarzt Dr. Henning Freund ist mit dem Aufbau eines Zentrums für Geriatrie betraut worden. Angedacht sind 32 Betten, die ein Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Psychologen, Logopäden und Pflegetherapeuten vollumfassend betreuen sollen ...

    Quelle: nnz-online.de
  • Delirmanagement im Krankenhaus Nettetal

    8. August 2019

    Etliche Patienten entwickeln im Krankenhaus ein Delir, welches die Versorgung und Therapie erheblich erschwert. Im Nettetaler Krankenhaus will man es gar nicht erst soweit kommen lassen. Die Patienten, die es trotz allem trifft, werden mithilfe des neuen Konzepts Pflege-Plus speziell unterstützt ...

    Quelle: rp-online.de
Einträge 46 bis 60 von 4544
Render-Time: 0.463781