• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9170
  • 3808
  • 5291
  • 2279
  • 544
  • 601
  • 3078
  • 6334
  • 2300

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • IF

    Wegfall der 'wohnortnahe Versorgung'?

    10. April 2024

    Initiative schlägt Alarm wegen Klinik-Schließung in Hammelburg

    Die Aktionsgruppe "Schluss mit Kliniksterben in Bayern" äußert ihre Sorgen "über die Pläne von Helios, seine Hammelburger 'OrthoClinic' zu schließen und mit der benachbarten Helios Klinik in Bad Kissingen" zusammenzuführen. Eine Schließung werde "die Fahrzeiten der Patienten zum nächsten Krankenhaus signifikant verlängern", so die Aktionsgruppe...

    Quelle: infranken.de
  • Gesundheitsreform – kleinteilig und unübersichtlich?

    10. April 2024

    Langsam beginnen sich die Konturen für die geplante Gesundheitsreform abzuzeichnen, doch noch ergibt sich kein stimmiges Bild. Was zum Beispiel will die Regierung mit den „sektorübergreifenden Versorgungseinrichtungen“ erreichen?...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • Inkonsequent: Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz – GVSG

    9. April 2024

    Pressemitteilung des vdää* zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in der Kommune (Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz – GVSG)

    Der Verein demokratischer Ärzt*innen schließt sich der Einschätzung des Poliklinik-Syndikats vom 3.4.2024 an, den Ansatz des GVSG zu begrüßen, da es die Primärversorgung verbessern soll. Eine Stärkung der Gesundheitsversorgung in den Kommunen ist dringend erforderlich. Dafür muss aber auch die Kompetenz der Kommunen gestärkt werden.

    Quelle: vdaeae.de
  • Gassen: 'Lauterbach hat wenig Ahnung von der Versorgungsrealität'

    9. April 2024

    And­reas Gas­sen ist seit 2014 im Amt und im­mer noch ger­ne Deut­sch­lands obers­ter Kas­sen­arzt. Als Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung steht der 61-Jährige an der Spitze von rund 188.000 Haus- und Fachärztinnen und -ärzten sowie Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen. Im exklusiven Main-Echo-Interview erläuterte Gassen, warum er mit Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kaum auf einer Linie liegt...

    Quelle: main-echo.de; MAIN
  • ÄB

    Fehlende Finanzierung für Strukturänderungen in der Gesetzgebung

    9. April 2024

    Schneller als erwartet setzte das Bundesgesundheitsministerium seine Pläne um: Innerhalb weniger Tage wurden zwei umfangreiche Gesetzespakete, das Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG) und das Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz (GVSG), zur regierungsinternen Ressortabstimmung vorgelegt. Damit ist der Gesetzgebungsprozess in Gang gekommen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • BDA fordert Berücksichtigung von Tariflohnsteigerungen auch im ambulanten Bereich

    8. April 2024

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat angekündigt, die gestiegenen Tariflöhne aller Klinikbeschäftigten, die im Jahr 2024 über den Landesbasisfallwert hinausgehen, rückwirkend komplett zu erstatten, um die Krankenhäuser finanziell zu entlasten. Dies soll im Rahmen des Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes (KHVVG) als Teil der Krankenhausreform umgesetzt werden.

    Der Berufsverband Deutscher Anästhesistinnen und Anästhesisten e.V. (BDA) begrüßt uneingeschränkt Maßnahmen zur finanziellen Entlastung der Krankenhäuser. Jedoch kritisiert der Verband die leider nur einseitige Berücksichtigung von Krankenhäusern bei der Unterstützung von Tariferhöhungen.

    Quelle: Berufsverband Deutscher Anästhesistinnen und Anästhesisten e.V. (BDA)
  • Ambulantisierung: Linke Tasche, rechte Tasche ...

    8. April 2024

    Die Debatte um die Verlagerung stationärer Leistungen in den ambulanten Sektor gewinnt an Brisanz. Dr. Gottfried Huss stellt auf einem Kongress die Frage, ob der ambulante Sektor für eine Mehrbelastung überhaupt gewappnet ist...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in der Kommune (Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz – GVSG)

    8. April 2024

    Das Poliklinik Syndikat unterstützt deutschlandweit den Aufbau und den Betrieb solidarischer Gesundheitszentren mit dem Ziel, die ambulante Gesundheitsversorgung nachhaltig zu verbessern. Wir begrüßen den erkennbaren Ansatz des Gesetzes, die Primärversorgung zu verbessern:

    Kommunen als Versorgungakteur*innen sollen gestärkt, nicht-ärztliche Gesundheitsberufe stärker einbezogen werden, Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz und Bedienung sozialer Bedarfe werden als GKV-Leistungen festgelegt. Insgesamt sind die Regelungen jedoch deutlich zu zögerlich und halbherzig.

    Quelle: poliklinik-syndikat.org
  • MERK

    Notfallambulanz ist nicht gleich Notaufnahme

    8. April 2024

    In der Theorie scheint immer alles logisch und einfach, doch die Praxis zeichnet oftmals ein anderes Bild. Fakt ist: In Schongau gibt es keine Notaufnahme und kein Krankenhaus mehr. Allerdings gibt es seit Anfang März ein Gesundheitszentrum mit angeschlossener Notfallambulanz...

    Quelle: merkur.de
  • ÄB

    Setzt die Krankenhausreform 2025 neue Standards in der Patientenversorgung?

    5. April 2024

    Die geplante Krankenhausreform verspricht eine tiefgreifende Umgestaltung der stationären Versorgung in Deutschland. Mit dem Start des Krankenhaustransparenzgesetzes und der Einführung des Onlineverzeichnisses ab Mai, begleitet von finanziellen Hilfen, legt sie den Grundstein für das kommende Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz. Kernpunkte sind die Neuausrichtung der Krankenhausplanung und -finanzierung, die Einführung von Leistungsgruppen und eine Vorhaltefinanzierung. Die Reform zielt darauf ab, die Qualität der Versorgung zu steigern und die finanzielle Stabilität der Kliniken zu sichern, sieht sich jedoch auch mit kritischen Stimmen hinsichtlich ihrer Durchführbarkeit und der Auswirkungen auf die Versorgung konfrontiert...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • LVZ

    Lauterbachs Krankenhausreform könnte Kliniken in Sachsen besonders stark treffen

    5. April 2024

    Das Klinikum St. Georg in Leipzig und die Muldentalkliniken im Landkreis Leipzig sind nur zwei Beispiele für die bereits eintretenden Folgen durch die geplante Krankenhausreform. Die Zahl der Kliniken in Sachsen, die ums Überleben kämpfen nimmt zu. Die Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) befürchtet gar, dass viele Häuser noch vor der Reform pleite gehen werden... 

    Quelle: Leipziger Volkszeitung
  • Bleibt die Krankenhausreform im politischen Dickicht stecken?

    5. April 2024

    Die lang erwartete Reform des Krankenhaussystems in Deutschland steht weiterhin aus. Die Bayerische Krankenhausgesellschaft warnt vor erheblichen Verzögerungen und befürchtet, dass umstrittene Qualitätskriterien zur Schließung von Krankenhausabteilungen oder sogar ganzen Standorten führen könnten. Während Gesundheitsminister Karl Lauterbach auf eine baldige Verabschiedung hofft, zeichnen sich in politischen Kreisen und bei den Landtagswahlen potenzielle Hürden ab...

    Quelle: hasepost.de
  • Gabriele Meyer ist Mitglied im neuen 'Expertenrat' des Bundeskanzleramts

    5. April 2024

    Die Pflegewissenschaftlerin Gabriele Meyer, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP), wurde in den frisch ins Leben gerufenen "ExpertInnenrat Gesundheit und Resilienz" des Bundeskanzleramts berufen. Dieses Gremium, das den "Corona-ExpertInnenrat" ablöst, setzt sich aus 23 Mitgliedern verschiedener Fachrichtungen zusammen, die ehrenamtlich und unabhängig tätig sind...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • GQMQ

    Krankenhaustransparenzgesetz - Meldung Zertifikaten und Qualitätssiegeln

    5. April 2024

    Das Krankenhaustransparenzgesetz ist nun Kraft getreten. Der Klinikatlas wird Mai veröffentlicht. Damit können sich Bürger und Bürgerinnen zukünftig in allgemeinverständlicher Form ausführlicher und strukturierter über das Leistungsangebot der einzelnen Krankenhäuser, deren Personalausstattung sowie Qualitätsaspekte und Fallzahlen informieren.

    Es sollen aussagefähige Zertifikate und Qualitätssiegel für die einzelnen Krankenhausstandorte ausgewiesen werden. Daraus soll sich die Möglichkeit ergeben, die zu erwartenden Behandlungsqualität besser einschätzen zu können.

    Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)) möchte im ersten Schritt eine Vorauswahl von Zertifikaten treffen und hat ein Verfahren aufgesetzt, welches allen Herausgebern von Zertifikaten und Qualitätssiegeln die Möglichkeit geben soll, sich für die Ausweisung auf dem Klinikatlas zu qualifizieren. 

    Bewerbungen können bis zum 15. April 2024 an zertifikate@iqtig.org gesendet werden.

    Quelle: gqmg.de
  • ABK

    Niedersachsen Städtetag: Aufforderung nach mehr Geld für Krankenhäuser

    5. April 2024

    Der Niedersächsische Städtetag fordert das Land auf, mehr Geld für den Betrieb der Krankenhäuser aufzuwenden. "Die Kommunen können die enorme Finanzlast zum Ausgleich der Defizite bei den Krankenhäusern nicht län­ger allein schultern“, sagte der Verbandspräsident und Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter, Frank Klinge­biel (CDU)...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Einträge 46 bis 60 von 6334
Render-Time: 0.252021