• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16457
  • 5275
  • 5876
  • 2584
  • 1006
  • 976
  • 1445
  • 5080
  • 1392

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Pflege

  • PNP

    Bayern: Landkreistags-Präsident Christian Bernreiter kritisiert Pflegepersonaluntergrenzen

    31. Mai 2019

    Bernreiter hält Pflegeuntergrenzen für den falschen Weg. Im Interview mit der Passauer Neue Presse fordert er stattdessen, die Kassen müssten den Kliniken mehr Pflegezeit bezahlen, damit die Arbeitsbedingungen für das Pflegepersonal besser werden ...

    Quelle: pnp.de
  • KGSAN

    KGSN: Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung ist kein zukunftsfähiges Konzept

    27. Mai 2019

    Zu den ersten Ergebnissen der Umsetzung der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung erklärt KGSAN Geschäftsführer Dr. Gösta Heelemann:

    Mit der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) wurde für sogenannte pflegesensitive Bereiche im Krankenhaus die Zahl der qualifizierten Pflegekräfte pro Patient starr festgelegt. Unterschreitet das Krankenhaus diese Quote, weil beispielsweise Pflegekräfte erkranken, wird das Krankenhaus sanktioniert. Diese Regelung verpflichtet Krankenhäuser nicht nur zu einem hohen bürokratischen Aufwand, sie verkennt zudem die aktuell prekäre Fachkräftesituation im Pflegebereich. Die ursprünglich positive Intension des Gesetzgebers – für ausreichend Pflegepersonal zu sorgen – verkehrt sich damit ins Gegenteil: die Versorgungsqualität für die Patienten wird effektiv verschlechtert ...

    Quelle: kgsan.de
  • KGS

    KGS: Spahns Pflegepersonaluntergrenzen unrealistisch

    27. Mai 2019

    Zunehmender Fachkräftemangel stellt Krankenhäuser vor Herausforderungen

    Im Oktober 2018 erließ Spahn die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV). Damit wurden für sogenannte pflegesensitive Bereiche im Krankenhaus die Anzahl der qualifizierten Pflegekräfte pro Patient starr festgelegt. Unterschreitet das Krankenhaus diese Quote, beispielsweise, weil Pflegekräfte erkranken, wird das Krankenhaus sanktioniert. Mit dieser rigiden Ausgestaltung einer hochbürokratischen und die Realität der Fachkräftesituation verkennenden Verordnung wird die ursprünglich positive Intension des Gesetzgebers – für ausreichend Pflegepersonal zu sorgen - ad absurdum geführt. Im Ergebnis wird die Versorgungsqualität für die Patienten effektiv verschlechtert.

    Quelle: kgs-online.de
  • NDR

    Hamburg: Pflege-Volksbegehren unzulässig 

    8. Mai 2019

    Das Hamburgische Verfassungsgericht hat am gestrigen Dienstag das Volksbegehren gegen den Pflegenotstand für unzulässig erklärt ...

    Quelle: NDR.de
  • Pflegende wirken in Braunschweig an ihrer Berufsordnung mit

    3. Mai 2019

    Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war auf der zweiten Regionalkonferenz ein wichtiges Thema

    Die Pflegekammer Niedersachsen hat im Klinikum Braunschweig am Rande der zweiten Regionalkonferenz auch über Aufgaben, Ziele und Mitgliedschaft in der mit über 90.000 Mitgliedern größten Pflegekammer Deutschlands informiert. Nora Wehrstedt, stellvertretende Kammerpräsidentin, erläuterte, „dass ohne die Leistungen der professionellen Pflege vor Ort das Gesundheitssystem schon längst zusammengebrochen wäre. Es gibt viele Mitglieder, die der Kammerarbeit positiv gegenüberstehen. Sie wollen der Kammer eine Chance geben. E-Mails, Telefonate und persönliche Gespräche machen Mut, den Weg weiterzugehen“ ...                                                                                                                                                                                                       

    Quelle: Pressemeldung – Pflegekammer Niedersachsen KdöR
  • ÄB

    Neu gestaltete Kommission für Lohnverhandlungen für Pflegekräfte soll her

    12. April 2019

    Man suche jetzt "geeignete Personen", die die zentrale Steuerung übernehmen sollen, so berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Der Umbau der Pflege-Lohnpolitik soll auch verdi mehr Macht verschaffen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Deutscher Pflegetag 2019: Spahn wirbt für Pflegekammern

    18. März 2019

    Zwar liege die Entscheidung nicht bei der Bundesregierung, sondern bei den Ländern, dennoch spricht sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für die Grundüng von Pflegekammern aus und möchte nun dafür werben. Spahn betont jedoch außerdem, dass dies nur Sinn ergebe, wenn er den Zuspruch seitens der Pflegekräfte erhält ...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • „Olympischer Brief“ der Pflege gerade in Hamburg

    15. März 2019

    Das Pflegepersonal hat einen Protestbrief verfasst, der durch ganz Deutschland zieht und Unterschriften sammelt, um dann Gesundheitsminister Jens Spahn vorgelegt zu werden. Die Forderungen: Schluss mit den Fallpauschalen und patientengerechte Personalplanung ...

    Quelle: mopo.de; MOPO
  • SMBW

    Landesregierung fördert 15 innovative Pflege-Projekte mit 2,4 Millionen Euro

    15. März 2019

    Baden-Württemberg zeichnet auch in diesem Jahr wieder innovative Pflegekonzepte im ganzen Land aus. 15 Projekte erhalten eine Förderung von insgesamt 2,4 Millionen Euro aus dem „Innovationsprogramm Pflege“ ...

    Quelle: Pressemeldung – sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • SZ

    Sindelfingen: Engagement in der Pflege - Bundesgesundheitsminister Spahn plant persönliches Gespräch mit Tanja Pardela

    11. März 2019

    Auch alle Gesundheits- und Krankenpflegeschüler der Klinik dürfen bei dem Besuch des Ministers in Sindelfingen nicht fehlen. Den direkten Vergleich zum englischen Pflegesystem konnte Pardela bereits ziehen, nun sind auch ihre Briefe nach Berlin auf fruchtbaren Boden gestoßen ...

    Quelle: stuttgarter-zeitung.de
  • ABK

    Patientenlotsen sollen Gesundheitssystem verständlicher machen

    11. März 2019

    Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Claudia Schmidtke, sieht eine realistische Chance in der Einführung von Patientenlotsen. Diese könnten dabei helfen, die medizinische Betreuung zu organisieren und einen Überblick über Versorgungsangebote und Sozialleistungen zu geben, sagte die CDU-Politikerin bei einer Tagung in Berlin ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • ÄB

    Deutsche Stiftung Patientenschutz: Beratungsbedarf steigt

    1. Februar 2019

    Etwa 16% mehr Menschen benötigten im vergangenen Jahr ein Beratungsgespräch mit der Deutschen Stiftung Patientenschutz, zum Thema Einstufung des Pflegegrades. Aber auch Fragen rund um die Patientenverfügung und Hilfestellungen im Austausch mit Krankenkassen bieten die Experten Patienten und deren Angehörigen an ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DPR

    Aufbau der Bundespflegekammer geht weiter

    28. Januar 2019

    Berlin. „Mit der Bundespflegekammer wird ein Forum geschaffen, in das sich alle echten Landespflegekammern – also demokratisch legitimierte und autonome Körperschaften des öffentlichen Rechts - einbringen und unter Beteiligung des Deutschen Pflegerates die Selbstverwaltung für die Berufsgruppe organisieren können. Damit bekommen die professionell Pflegenden endlich eine kraftvolle Stimme auf Bundesebene“, betonen die Mitglieder der Gründungskonferenz, die zur Mitarbeit am Aufbau der Bundeskammer aufrufen ...

    Quelle: Pressemeldung – deutscher-pflegerat.de
  • ÄB

    Zukunft mitgestalten: 'Ausbildungsallianz Nordrhein-Westfalen'

    24. Januar 2019

    Durch eine Kooperation der Nordrhein-westfälischen Verbände für Pflegeausbildungen soll die Weiterentwicklung der Pflegeausbildung aktiv mitgestaltet werden. Mit der Unterstützung der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) wird die Allianz vor allem an der geplanten Reform 2020 arbeiten ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • SBZ

    Bertelsmann-Stiftung veröffentlicht erschreckende Hochrechnungen für die Pflegekosten

    22. Januar 2019

    Laut Hochrechnungen sollen die Kosten für die Pflegeversicherung bis zum Jahr 2045 um 550€ pro Peron/ pro Jahr steigen, das prophezeit zumindest eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Das liegt vor allem daran, dass die Zahl der Pflegebedürftigen bis dahin auf 5 Millionen wachsen wird. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn möchte mit einer öffentlichen Debatte über die Entwicklung der Pflege-Finanzierung informieren ... 

    Quelle: saarbruecker-zeitung.de
Einträge 4936 bis 4950 von 5080
Render-Time: 0.485293