• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9170
  • 3808
  • 5291
  • 2279
  • 544
  • 601
  • 3078
  • 6334
  • 2300

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • QM

  • Können TAVI-Patienten schon am selben Tag entlassen werden?

    28. März 2022

    Teilweise wurden während der Corona-Pandemie TAVI-Patienten schon am selben Tag des Eingriffes entlassen. Doch die Frage ist: wie sicher ist das? Zwei Studien kommen jetzt zu dem Schluss, dass eine derart frühe Entlassung unter bestimmten Voraussetzungen tatsächlich möglich ist...

    Quelle: kardiologie.org
  • AWMF

    S3 Leitlinie: Sauerstoff in der Akuttherapie beim Erwachsenen

    18. Juni 2021

    Sauerstoff (O2) ist ein Arzneimittel und wurde im Jahr 2015 bei 14 % von mehr als 55.000 Patienten in britischen Krankenhäusern angewendet. Von den Patienten unter O2 hatten 42 % keine Verordnung dafür (1). Es bestehen beim medizinischen Fachpersonal häufig Unsicherheiten bezüglich der Relevanz einer Hypoxämie und wenig Bewusstsein für das Phänomen der Hyperoxämie. Zu den Zielbereichen der Sauerstofftherapie wurden in den letzten Jahren zahlreiche randomisiert kontrollierte Studien und systematische Übersichten veröffentlicht. Häufig wird bisher Sauerstoff in der Akutmedizin in Deutschland mangels einer Leitlinie eher unkritisch verwendet, z. B. bei Patienten mit Atemnot ohne Vorhandensein einer Hypoxämie. Eine Sauerstofftherapie wird außerdem meist unzureichend schriftlich verordnet und dokumentiert. Es existieren mehrere nationale Leitlinien mit z.T. unterschiedlichen Empfehlungen zur Sauerstofftherapie für einzelne Krankheitsbildern. Eine nationale Leitlinie für die Akuttherapie mit Sauerstoff ist in Deutschland somit überfällig ...

    Quelle: awmf.org
  • COVID-Fälle auf Intensivstationen in Hessen erreichen Maximalwerte

    Klinikverbund Hessen e. V. fordert Unterstützung und Entlastung der Krankenhäuser

    Für den 5. November weist das DIVI-Intensivregister 243 gemeldete Intensivpatienten mit der durch das Coronavirus ausgelösten Erkrankung COVID-19 in hessischen Krankenhäusern aus. Damit ist das Maximum der COVID-Intensivfälle des Frühjahrs fast erreicht. Reinhard Schaffert, Geschäftsführer des Klinikverbunds Hessen e. V. ist sich sicher, dass diese Zahl noch deutlich überschritten wird:

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • Personal

  • Anzeige

    mibeg-Institut: Weiterbildung Krankenhausmanagement

    27. Februar 2024

    Strategien für Medizin, Pflege und Verwaltung

    Unter dem Druck neuer Finanzierungsformen und knapper Budgets wandeln sich Kliniken zu wettbewerbsorientierten Dienstleistungsunternehmen. Zunehmend werden Führungskräfte mit fundierten Management-Qualitäten benötigt.

    Das Intensivseminar Krankenhausmanagement des mibeg-Instituts vermittelt Kenntnisse, die für die Übernahme von Leitungsverantwortung in Medizin, Pflege und Verwaltung wichtig sind. In sechs Seminareinheiten zeigt es effiziente und innovative Ansätze des Managements auf. Dabei werden gesundheitspolitische und ökonomische Prozesse, die auf das Krankenhaus einwirken, analysiert und betriebswirtschaftliche sowie rechtliche Grundlagen vermittelt. Praxisnähe und Anwendbarkeit stehen dabei jederzeit im Vordergrund.

    Die Weiterbildung umfasst sechs Seminareinheiten im Zeitraum ca. eines Jahres.

    Die nächsten Starttermine sind:

    41. Weiterbildung ab 3. Mai 2024
    Das Seminar kann sowohl in Präsenz als auch online absolviert werden.

    Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.

    Quelle: mibeg-Institut Medizin
  • Kodieren als Beruf

    20. September 2021

    Die Kodierfachkräfte, eine Beschäftigtengruppe des Krankenhauses im Spannungsfeld zwischen medizinisch-pflegerischen und betriebswirtschaftlichen Ansprüchen

    Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Dr. rer. pol.) Vorgelegt im Fachbereich 5: GesellschaftswissenschaftenFachgruppe Soziologieder Universität Kassel

    Vorgelegt von Andreas Pfeuffer

    Quelle: uni-kassel.de
  • NB

    Erlangen: Staatsanwalt ermittelt gegen Medizincontrolling-Chef

    6. Juli 2020

    Seit 1. Juni ist der frühere Geschäftsführer des Klinikums Bayreuth am Uni-Klinikum Erlangen Chef der Stabsabteilung Medizincontrolling. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft Hof schon seit längerem wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs zum Nachteil von Krankenkassen ...

    Quelle: nordbayern.de
  • Dr. Karsten Schwalbe leitet Medizincontrolling der DGD-Stiftung

    9. Februar 2021

    Marburg. Dr. Karsten Schwalbe (59) ist seit Januar Leiter des zentralen Diensts Medizincontrolling der DGD-Stiftung, eines Verbundes diakonischer Gesundheitseinrichtungen mit über 2.500 Mitarbeitenden mit Sitz in Marburg. Zu ihren Einrichtungen zählen in Deutschland Kliniken, Medizinische Versorgungszentren, Rehakliniken, Pflegeeinrichtungen und zwei Krankenpflegeschulen. Die DGD-Stiftung gehört zur Diakonie Deutschland und zum Gnadauer Gemeinschaftsverband. „DGD“ steht für „Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband.

    Dr. Karsten Schwalbe ist Humanmediziner und bringt Erfahrung aus seiner klinischen Tätigkeit als Facharzt für Allgemeinchirurgie mit. Seit 2003 war er Regionalleiter Medizincontrolling bei den Asklepios Kliniken und der SALUS gGmbH. Während dieser Zeit war er in verschiedenen Ausschüssen des DKG, der KG Sachsen-Anhalt und des VKD aktiv. In seiner neuen Funktion berichtet er an die Vorstände der DGD-Stiftung, Dr. Claudia Fremder und Hubertus Jaeger.

    Quelle: dgd-kliniken.de
  • HELIOS

    Helios: Medizincontrolling Shared Leadership

    31. August 2023

    Geteilte Führung: Von Fachwissen und Spezialisierung profitieren

    Beate Tscheslog und Nadine Müller-Schlösser haben im Juni 2022 die Leitung des Medizin-Controlling der beiden Standorte Helios St. Anna Klinik Duisburg und Helios Duisburg-Homberg übernommen. Zuvor waren beide bereits in diesem Bereich an den jeweiligen Standorten tätig und kannten sich aus vorherigen Führungspositionen im Haus. Wie sie Shared Leadership leben und was ihnen dabei besonders wichtig ist, haben sie uns erzählt.

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • ABK

    Medizinischer Dienst: Ärzte streiken in 14 Bundesländern

    26. April 2023

    Die Ärzte des Medizinischen Dienstes (MD) waren aufgerufen ganztägig Ihre Arbeit niederzulegen. Zum Streik aufgerufen hat der Marburger Bund (MB), unter anderem zu einer zentralen Aktion in Hannover. Seit September vergangenen Jahres gab es vier Verhandlungs­runden. Der Marburger Bund fordert rückwirkend ab 1. Juli 2022 eine lineare Erhöhung der Entgelte um 9,5 Prozent...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Kerstin Macherey leitet neue Stabsstelle Politik und Strategie beim Medizinischen Dienst Bund

    6. April 2023

    Der Medizinische Dienst Bund baut seine politische Vertretung in Berlin aus. Die Leitung des Bereichs hat Kerstin Macherey (44) inne.

    Kerstin Macherey (44) hat ihre Tätigkeit als Leiterin Politik und Strategie am 1. April aufgenommen und wird vor allem im Vertretungsbüro des Medizinischen Dienstes Bund in Berlin tätig sein. Die Diplom-Volkswirtin ist seit vielen Jahren in der Gesundheits- und Pflegepolitik sehr gut vernetzt. Vor ihrer neuen Aufgabe beim Medizinischen Dienst Bund war sie seit 2013 Referentin Politik beim BKK Dachverband. Von 2004 bis 2013 nahm sie verschiedene Funktionen im Deutschen Bundestag wahr, zuletzt als Referentin für Gesundheitspolitik einer Regierungsfraktion.

    Quelle: Pressemeldung – md-bund.de; MD
  • Führungswechsel beim Medizinischen Dienst (MD) Rheinland-Pfalz

    6. März 2023

    Vorstandsvorsitzende Dr. Weibler-Villalobos in den Ruhestand verabschiedet - Prof. Dr. Jürgen Koehler neuer Vorstandsvorsitzender

    Staffelübergabe beim Medizinischen Dienst (MD) Rheinland-Pfalz. Prof. Dr. Jürgen Koehler ist neuer Vorstandsvorsitzender und damit Nachfolger von Dr. Ursula Weibler-Villalobos, die in den Ruhestand gegangen ist. Der Verwaltungsrat hatte den 58-jährigen im Dezember vergangenen Jahres einstimmig bestellt.

    Der gebürtige Mainzer ist habilitierter Mediziner und Gesundheitsmanager (MA). Koehler war an mehreren renommierten Universitäten und Kliniken tätig. Nach dem Medizinstudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz folgte dort die Promotion, die Facharztausbildung für Neurologie sowie die Habilitation. Anschließend absolvierte er erfolgreich den Masterstudiengang „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“ an der TU Kaiserslautern.

    Quelle: md-rlp.de
  • Dr. Stefan Gronemeyer und Carola Engler führen Medizinischen Dienst Bund

    15. Juli 2022

    Das Führungsduo des Medizinischen Dienstes Bund ist komplett: Der Verwaltungsrat hat nach der Wahl von Dr. Stefan Gronemeyer zum Vorstandsvorsitzenden nun Carola Engler zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden berufen. Gronemeyer und Engler werden die Geschicke des neu konstituierten Medizinischen Dienstes Bund bis Juni 2028 lenken.

    „Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit. Zusammen wollen wir die Rolle des Medizinischen Dienstes Bund als unabhängiger, fachlich ausgerichteter Akteur im Gesundheitswesen stärken und zukunftsorientiert weiterentwickeln“, sagen Dr. Stefan Gronemeyer und Carola Engler...

    Quelle: md-bund.de; MD
  • Dr. Petra Lohnstein wird Stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Ulrike Kissels Pflegeleitung beim Medizinischen Dienst Nordrhein

    18. Februar 2022

    Vorstand und Pflegeleitung neu besetzt

    Dr. Petra Lohnstein wird ab 1. August 2022 neue Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Medizinischen Dienstes Nordrhein. Das hat der Verwaltungsrat in seiner gestrigen Sitzung per Wahl beschlossen. Dr. Petra Lohnstein folgt damit Werner Greilich, der nach acht Jahren als Stellvertretender Vorstandsvorsitzender in den Ruhestand geht. Zudem stimmte der Verwaltungsrat der Ernennung von Ulrike Kissels zur Pflegerischen Leitung im Medizinischen Dienst Nordrhein zu. Die Stelle wurde entsprechend der wachsenden Bedeutung der Pflege neu geschaffen. Bei der Pflegerischen Leitung liegt künftig die Gesamtverantwortung für alle pflegefachlichen Themen.

    Quelle: md-nordrhein.de
  • SB

    Klinikverbund Südwest: Unterstützung durch den Medizinischen Dienst gefordert

    4. Februar 2022

    Die Krankenhäuser des Klinikverbunds Südwest müssen sich stetig mehr mit Personalengpässen auseinandersetzen. Aufsichtsratschef Helmut Riegger geht in die Offensive und fordert die Unterstützung durch den Medizinischen Dienst des Landes...

    Quelle: schwarzwaelder-bote.de
  • MD Nordrhein: Vorstandsvorsitzende gewählt

    26. August 2021

    Der Verwaltungsrat wählte heute Andreas Hustadt für die kommenden sechs Jahre zum Vorstandsvorsitzenden des Medizinischen Dienstes Nordrhein. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Werner Greilich gewählt.

    Die Mitglieder des Verwaltungsrates votierten einstimmig für die beiden Kandidaten, die seit August 2014 als Geschäftsführer dem vorherigen MDK Nordrhein vorgestanden haben. Die Vorstandswahlen waren aufgrund des „Gesetzes für bessere und unabhängigere Prüfungen“ (MDK-Reformgesetz) notwendig geworden. Es sieht vor, dass die neu konstituierten Verwaltungsräte der jeweiligen Medizinischen Dienste die Vorstände neu zu wählen haben. Zum 1. Juli wurde aus dem MDK Nordrhein der Medizinische Dienst Nordrhein.

    Quelle: md-nordrhein.de
Einträge 61 bis 75 von 599
Render-Time: -0.353139