• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 22280
  • 8091
  • 9271
  • 3981
  • 1354
  • 1431
  • 3404
  • 8537
  • 2971

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Bayerns Gesundheitsversorgung in Gefahr!

    13. Oktober 2022

    Aus mehreren Kliniken in Bayern ist zu hören, dass die Versorgung insbesondere von Intensivpatienten am Limit sei. Ein Grund dafür ist die Gesundheitspolitik, die sich immer mehr am Ökonomismus und weniger am Patientenwohl orientiert. Auch die Zentralisierung und der immer weiter schwindende Einfluss des medizinischen Personals sind eine Ursache des Problems...

    Quelle: bayernpartei.de
  • SPIEGEL

    Klinikzufriedenheit hängt vom Wohnort ab

    13. Oktober 2022

    Die Deutschen vertrauen ihren Krankenhäusern, jedoch ist das nicht überall so. Die Zufriedenheit zeigt starke regionale Unterschiede, wie das Ergebnis einer Bürgerbefragung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) erkennen lässt...

    Quelle: spiegel.de
  • NDR

    Trotz steigender Corona-Zahlen ist die Versorgung in Kliniken sicher

    13. Oktober 2022

    Es erkranken wieder mehr Menschen in Niedersachsen an dem Coronavirus. Aktuell kämen die Krankenhäuser gut mit der aktuellen Situation zurecht. Doch für das Klinikpersonal bleibe die Belastung hoch...

    Quelle: NDR.de
  • UKSH

    UKSH plant den Einsatz künstlicher Intelligenz zur Früherkennung medizinischer Risiken

    12. Oktober 2022

    Bei welchem Patienten könnte sich in Kürze eine schwere Infektion entwickeln? Welche Patientin ist besonders gefährdet für eine ernste Sturzverletzung, bei wem ist ein Druckgeschwür zu befürchten?

    Künftig könnten individuelle Risiken wie diese genauer vorhergesagt werden. In einem Pilotprojekt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) soll erstmalig ein auf künstlicher Intelligenz (KI) beruhendes System zur Früherkennung von Komplikationen und Krankheiten implementiert werden. Das UKSH startet dafür eine wissenschaftliche, anwendungsorientierte Kooperation mit der Tiplu GmbH, die die KI-basierte Software „MAIA“ derzeit entwickelt. Finanziert wird das Vorhaben teilweise durch den Krankenhauszukunftsfonds des Bundes zur Förderung der digitalen Transformation in Krankenhäusern (KHZG).

    Quelle: uksh.de
  • TZ

    München: 'Die Patienten stapeln sich auf den Fluren'

    12. Oktober 2022

    Weil die Versorgung vor dem Zusammenbruch steht, schlägt das Klinikpersonal in München Alarm. Die Krankheitswelle nach der Wiesn ist der Grund dafür, denn Sie verschärft den Pflegenotstand...

    Quelle: tz.de
  • Hotelmambiente in Kliniken

    12. Oktober 2022

    In der Regel findet man in deutschen Krankenhäusern sterile Flure, grelles Licht, kalte Farben und den omnipräsenten Geruch von Desinfektionsmittel. Doch in den Niederlanden kann man sehen, dass es auch anders geht: Dort setzt die Klinikgruppe Bergman Clinics in ihren 70 Spezialkliniken auf hochqualitative Behandlung in hotelähnlichem Ambiente...

    Quelle: healthcare-in-europe.com
  • BG

    'Sterben in Würde' – Perspektiven der Sterbehilfe und Sterbebegleitung im Krankenhaus

    12. Oktober 2022

    Viertes Ethiksymposium der BG Kliniken diskutiert Möglichkeiten und Grenzen

    Am 22. September fand das 4. Ethiksymposium der BG Kliniken statt - bereits zum zweiten Mal als Online-Veranstaltung. Rund 120 Personen aus allen Berufsgruppen der BG Kliniken, Haupt- und Ehrenamt der Unfallversicherungsträger sowie einige Externe nahmen sich die Zeit, sich dem diesjährigen Thema „Sterben in Würde – Perspektiven der Sterbehilfe und Sterbebegleitung im Krankenhaus“ zu widmen. Dies griff der Vorsitzende der Geschäftsführung der BG Kliniken, Reinhard Nieper, bereits in seiner Begrüßungsrede auf und bedankte sich dabei insbesondere beim ärztlichen und pflegenden Personal für deren Teilnahme.

    Quelle: bg-kliniken.de
  • Magnetkrankenhaus: Besuch aus den USA für das RKU

    11. Oktober 2022

    Vom 26. bis 29. September 2022 besucht eine Delegation der Partnerklinik Billings aus den USA im Rahmen der Magnet4Europe-Studie das RKU. Das RKU hat sich auf den Weg gemacht, als das erste Magnetkrankenhaus Deutschlands zertifiziert zu werden. Magnet ® ist das weltweit einzige Zertifizierungsprogramm für Qualität in der Pflege...

    Quelle: ulm-news.de
  • ÄZ

    Personalmangel lässt Ärzte und Pflegekräfte keine Ruhe

    11. Oktober 2022

    In Kliniken und Pflegeheimen besteht bei den Mitarbeitenden ein großer Aussprachebedarf, was die künftige Betreuung von Sterbenden in ihren Einrichtungen angeht. Das zeigt sich in der aktuell noch laufenden Studie „Psycho-soziale Bedingungen des Sterbens in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen“. Bisher haben an der Befragung des Projektbereichs für Versorgungsforschung und Beratung der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer in Gießen knapp 750 Personen teilgenommen...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • IDW

    Vom Dresdner Uniklinikum initiiertes und geleitetes "Versorgungsnetz Sichere Geburt" nimmt Arbeit auf

    10. Oktober 2022

    Rückläufige Geburtenzahlen machen es mitunter immer schwerer vor allem im ländlichen Bereich eine flächendeckende, wohnortnahe Betreuung von Schwangeren und jungen Müttern mit ihren Früh- oder kranken Neugeborenen zu ermöglichen. Die Telemedizin kann hier Lösungen bieten. Welche das sind und wie diese umgesetzt werden können, das soll im Versorgungsnetz Sichere Geburt erforscht werden. Das im Rahmen des Innovationsfonds geförderte Projekt ist am Donnerstag (6. Oktober 2022) offiziell an den Start gegangen. Die Projektleitung hat Prof. Mario Rüdiger, Direktor Zentrum für Feto-Neonatale Gesundheit am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, übernommen...

    Quelle: idw-online.de
  • Viszeralmedizin-Kongress 2022: Mehr Sicherheit für Patienten

    7. Oktober 2022

    Zentralisierung, Ambulantisierung, Mindestmengen 

    Die Themen Ambulantisierung, Zentralisierung und Mindestmengen betreffen die gesamte stationäre Versorgung in Deutschland und beschäftigen derzeit viele Krankenhäuser und Fachgesellschaften. Über Vor- und Nachteile sowie Gefahren und Chancen sprachen Experten beim Viszeralmedizin-Kongress 2022, dem größten Kongress für Gastroenterologie und Viszeralchirurgie im deutschsprachigen Raum...

    Quelle: healthcare-in-europe.com
  • SWR

    Niedergelassene Ärzte kritisieren Missstände in der Helios-Klinik in Rottweil

    7. Oktober 2022

    Über 20 niedergelassene Ärzte aus Rottweil und Umgebung kritisieren in einem Brief an den Landrat und die Kreisräte Missstände wegen privater Führung in der Helios-Klinik in Rottweil...

    Quelle: swr.de
  • KWORMS

    Klinikum Worms: Künstliche Intelligenz in der Endoskopie

    7. Oktober 2022

    Virtueller Zweituntersucher bietet zusätzliche Sicherheit bei Darmspiegelungen

    In der Endoskopieabteilung des Wormser Klinikums kommt seit kurzem eine neue künstliche Intelligenz zum Einsatz. Das intelligente Modell dient dem Untersucher während einer Darmspiegelung als zusätzliches Hilfsmittel, um auffällige Gewebeveränderungen sicher und präzise zu erkennen.

    Prof. Dr. Tim Zimmermann, der Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Wormser Klinikum ist, erklärt, wie das neue System funktioniert, über das derzeit nur wenige Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz verfügen...

    Quelle: klinikum-worms.de
  • ÄB

    ZNA: Inanspruchnahme und Ressourceneinsatz im Krankenhaus in Abhängigkeit von der Art der Zuweisung

    Untersucht wurden in Abhängigkeit von der Art der Zuweisung zu einer universitären Zentralen Notaufnahme (ZNA) die stationären Aufnahmeraten und die bei stationärer Aufnahme erforderlichen Ressourcen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • AKG

    Auch in der Pädiatrie braucht es Versorgungsstufen

    6. Oktober 2022

    • Ohne Strukturreformen keine auskömmliche Finanzierung
    • Pädiatrie ist nicht gleich Pädiatrie
    • AKG-Podcast – Was ist wünschenswert? Was ist finanzierbar?

    Die Vorschläge der Regierungskommission für eine auskömmliche Finanzierung in der Pädiatrie gehen von der fehlerhaften Grundannahme aus, dass die bestehenden Strukturen bedarfsgerecht und tragfähig sind. Tatsächlich leiden viele pädiatrischen Kliniken und Abteilungen nicht nur unter den schwierigen Finanzierungsbedingungen, sondern auch unter großem Personalmangel. Beides ist kurzfristig nicht ohne eine grundlegende Neuausrichtung zu lösen. Die Allianz Kommunaler Großkrankenhäuser e.V. (AKG-Kliniken) appelliert deshalb an den Gesundheitsminister und die Regierungskommission Finanzierungs- und Strukturreformen gemeinsam voranzutreiben.

    Quelle: akg-kliniken.de
Einträge 61 bis 75 von 8090
Render-Time: -0.452011