• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15963
  • 4981
  • 5568
  • 2512
  • 984
  • 923
  • 1270
  • 4796
  • 1276

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Pflege 4.0 nur Phantasie? - 10. Österreichischer Gesundheitswirtschaftskongress

    26. Oktober 2017

    „Ist Pflege 4.0 nur Phantasie?“, diese Frage stellt der Gesundheitsunternehmer und Präsident des ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTS-KONGRESSES, Prof. Heinz Lohmann. In  vielen Krankenhäusern gebe es nicht mal überall WLan, Tablets hätten Seltenheitswert und viele Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger müssten sich einen PC teilen. 

    Quelle: Pressemeldung – agentur gesundheitswirtschaft gmbh
  • Bundesweite Umfrage Krankenhaus-IT

    14. September 2017

    "Viel zu oft arbeiten Ärztinnen und Ärzte heute mit veralteter, langsamer und wenig ergono­mischer Hard- und Software.“ Dies hat die 131. Hauptversammlung des Marburger Bundes festgestellt und den Bundesvorstand aufgefordert, eine Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer "Checkliste Krankenhaus-IT" ins Leben zu rufen, um Ärztinnen und Ärzten eine Handreichung zu geben, ihre Krankenhaus-IT strukturiert zu analysieren und Defizite in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit zu erkennen, zu beschreiben und konkrete Forderungen zu entwickeln.

    Quelle: Pressemeldung – Marburger Bund e.V.
  • Rhön Klinikum AG sieht Verbesserungsbedarf bei der Digitalisierung

    15. August 2017

    Leichter Rückgang der Gewinne im Rhön-Konzern bedeuten noch keine Krise. Aufwärtsgehen soll es zukünftig mit mehr Einsatz von digitalen Lösungen in den Häusern ...

    Quelle: onvista.de
  • Roland Berger Krankenhausstudie 2017

    13. Juli 2017

    • Die große Mehrheit der deutschen Krankenhäuser konnte im vergangenen Jahr ihren Umsatz steigern – auch für 2017 wird weiteres Wachstum erwartet.
    • Nach einer Erholung in 2015 hat sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser im Jahr 2016 wieder verschlechtert. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten 40% der befragten Krankenhäuser keinen Überschuss erwirtschaften.
    • Die Krankenhäuser gehen für das laufende Geschäftsjahr 2017 von einer Verschlechterung ihrer wirtschaftlichen Situation aus. Mittelfristig sehen mehr als 60% der Krankenhausmanager von eine Eintrübung ihrer wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.
    • Als größte Herausforderungen sehen Krankenhäuser den zunehmenden Fachkräftemangel sowie den anhaltend hohen Investitionsbedarf. Sowohl der steigende Qualitätswettbewerb als auch die zunehmende Digitalisierung werden als Chancen gesehen.
    • Die Krankenhäuser wollen besonders in Fachbereiche mit einem hohen Anteil an älteren Patienten investieren. Knapp 60% der Krankenhäuser verfügen jedoch nicht über ausreichende Investitionsmittel – 90% begründen dies mit nicht ausreichenden Fördermitteln der Bundesländer ...

    Roland Berger Krankenhausstudie 2017

    20170712_roland_berger_krankenhausstudie_2017.pdf
    Quelle: Pressemeldung – rolandberger.com
  • Hochschulmedizin, Industrie und Wissenschaft vereinbaren Innovationspartnerschaft zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

    22. Juni 2017

    Gemeinsame Presseinformation: Universitätsklinikum Erlangen, Siemens Healthineers, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Fraunhofer-Institut Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Medical Valley EMN

    Hochschulmedizin, Industrie und Wissenschaft vereinbaren Innovationspartnerschaft zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

    • Die Digital Health Innovation Platform (d.hip) soll helfen, die Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung voranzutreiben.
    • Beteiligte Partner sind das Universitätsklinikum Erlangen, Siemens Healthineers, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Medical Valley EMN.

    Mit der Gründung einer Digital Health Innovation Platform (d.hip) hat sich ein Bündnis aus Hochschulmedizin, Industrie und Wissenschaft zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung der Medizin und des Gesundheitswesens voranzubringen. Dazu haben das Universitätsklinikum Erlangen, Siemens Healthineers, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Medical Valley EMN eine Absichtserklärung unterschrieben.

    Quelle: Pressemeldung – Siemens Press
  • AMEOS und Speexx gehen Partnerschaft ein

    31. Mai 2017

    Die AMEOS Gruppe setzt beim Sprachtraining der Mitarbeitenden auf Digitalisierung und schliesst eine langfristige Kooperation mit Speexx, Europas führendem Anbieter für Online-Sprachtraining.

    Kommunikation ist im Krankenhaus essentiell – daher gelten für Ärzte und Pflegekräfte Mindestvorgaben für Deutschkenntnisse. Diese nebenberuflich zu verbessern, gestaltet sich oftmals schwierig. Speexx bietet der Krankenhausgruppe eine flexible Lösung ...

    Quelle: Pressemeldung – AMEOS Gruppe
  • MB

    Änderung der Krankenhausstatistik-Verordnung

    27. April 2017

    MB-Stellungnahme zum Referentenentwurf

    Nach dem Entwurf einer 2. Verordnung zur Änderung der Krankenhausstatistik-Verordnung soll die gesetzliche Grundlage der ambulanten Leistungen erfasst werden. Nicht klar ist jedoch, welche gesetzliche Grundlage hier gemeint sein soll. Unklar ist auch, welcher Erkenntnisgewinn aus der Erfassung ambulanter Notfälle, die keiner stationären Aufnahmen bedürfen, gezogen werden soll ...

    Quelle: Pressemeldung – marburger-bund.de
  • Effizientes Daten- und Schnittstellenmanagement in der Point-of-Care-Diagnostik

    21. April 2017

    Welche Technologien und Standards sollten Unternehmen zur Integration ihrer Geräte in eHealth-Infrastrukturen nutzen? Das Whitepaper "Connected Health" der Firma Comtrade Digital Services soll dabei helfen, diese und andere Entscheidungen zu treffen ...

    Quelle: Unternehmen-Heute
  • HCM

    Barbara Steffens: Elektronische Vernetzung der Leistungserbringer

    29. März 2017

    Der Patient muss mehr Unterstützung erfahren in erster Linie, wenn er seinen Krankenhausaufenthalt beendet hat und nicht weiß wie es weitergehen soll. Mit der Vernetzung der einzelnen Sektoren befasste sich der Gesundheitskongress des Westens in Köln ...

    Quelle: Health & Care Management
  • IMCOG

    Strategie und Digitalisierung in Krankenhäusern – Rolle der Banken!?

    8. März 2017

    Zweite bundesweite Studie zum Themenbereich Banken und Krankenhäuser
    In diesem Jahr untersucht das IMCOG Institut im Auftrag der Evangelischen Bank eG zum zweiten Mal das Zusammenspiel zwischen Krankenhäusern und Banken.

    Quelle: Pressemeldung – imcog.info
  • Digitalisierung ist Chefsache - AGAPLESION startet mit neuem Gremium ins Jahr 2017

    18. Januar 2017

    Frankfurt, 17. Januar 2017 – Die AGAPLESION gAG startet mit einem neuen Fachgremium ins Jahr 2017, das sich explizit für die exzellente Versorgung ihrer Patienten im medizinischen und pflegerischen Bereich einsetzt: das AGAPLESION Medizinstrategie Board (AMB). In dem hochrangig besetzten Gremium beraten Chefärzte aus allen medizinischen Fachbereichen, ein Vertreter der Pflege sowie der Vorstand der AGAPLESION gAG. Ein Thema auf der Agenda: Wie kann die Digitalisierung zu einer besseren Versorgung der Patienten beitragen?

    Quelle: Pressemeldung – AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft
  • Anzeige

    Stationäre Datenübermittlung im § 301-Verfahren für Neu- und Wiedereinsteiger

    12. Dezember 2016

    Nur mit fehlerfreien Datensätzen vermeiden Sie Liquiditätsverluste und unnötige Diskussionen zwischen Krankenhäusern und Kostenträgern. Nutzen Sie dieses Seminar, um Grundlagenkenntnisse zu Abläufen, Problemen und Lösungen im stationären § 301-System zu erwerben!

    Quelle: DKI e.V.
  • MIW

    Schlechte Prognose für Krankenhausapotheker

    7. November 2016

    Für in Krankenhäusern angestellten Apothekern sieht die Zukunft laut 'Job-Futuromat" nicht ganz so rosig aus. Der errechnet für die Berufsgruppe einen Automatisierungsgrad von 43 Prozent ...

    Quelle: medinfoweb.de
  • MIW

    Compugroup Medical interessiert sich für Druckspezialisten Agfa-Gevaert

    3. November 2016

    Ob es jedoch tatsächlich zu einer Übernahme kommt, ist unklar: Die Gespräche sind laut Compugroup noch in der Anfangsphase.

    Quelle: medinfoweb.de
  • Anzeige

    360° Erlössicherung: Innovative Erlösstrategien für Kliniken

    23. Januar 2020

    Es ist Zeit für ein vernetztes und ganzheitliches Leistungsabrechnungsmanagement. 3hundert60Grad Erlössicherung ist eine Rundum-Lösung für Kliniken, die das Thema Erlösoptimierung in einem bis dato einzigartigen Umfang für GKV und PKV anbietet – bei höchster Qualität und Leistungsfähigkeit. Ihre Vorteile: weniger Aufwand – mehr Ertrag.

    Qualität ist das A und O

    Mit 3hundert60Grad Erlössicherung haben sich drei Kooperationspartner zusammengeschlossen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Die jeweiligen Fachthemen werden von Unternehmen umgesetzt, die über ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung verfügen.

    Digitales Datenmanagement

    3hundert60Grad Erlössicherung bietet die prozess- und ergebnisorientierte Datenbereitstellung in digitaler Form.

    Quelle: PVS holding GmbH
Einträge 61 bis 75 von 2512
Render-Time: -0.13721