• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14782
  • 4547
  • 4956
  • 2302
  • 908
  • 776
  • 1085
  • 4270
  • 991

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • HCM

    Barbara Steffens: Elektronische Vernetzung der Leistungserbringer

    29. März 2017

    Der Patient muss mehr Unterstützung erfahren in erster Linie, wenn er seinen Krankenhausaufenthalt beendet hat und nicht weiß wie es weitergehen soll. Mit der Vernetzung der einzelnen Sektoren befasste sich der Gesundheitskongress des Westens in Köln ...

    Quelle: Health & Care Management
  • IMCOG

    Strategie und Digitalisierung in Krankenhäusern – Rolle der Banken!?

    8. März 2017

    Zweite bundesweite Studie zum Themenbereich Banken und Krankenhäuser
    In diesem Jahr untersucht das IMCOG Institut im Auftrag der Evangelischen Bank eG zum zweiten Mal das Zusammenspiel zwischen Krankenhäusern und Banken.

    Quelle: Pressemeldung – imcog.info
  • Digitalisierung ist Chefsache - AGAPLESION startet mit neuem Gremium ins Jahr 2017

    18. Januar 2017

    Frankfurt, 17. Januar 2017 – Die AGAPLESION gAG startet mit einem neuen Fachgremium ins Jahr 2017, das sich explizit für die exzellente Versorgung ihrer Patienten im medizinischen und pflegerischen Bereich einsetzt: das AGAPLESION Medizinstrategie Board (AMB). In dem hochrangig besetzten Gremium beraten Chefärzte aus allen medizinischen Fachbereichen, ein Vertreter der Pflege sowie der Vorstand der AGAPLESION gAG. Ein Thema auf der Agenda: Wie kann die Digitalisierung zu einer besseren Versorgung der Patienten beitragen?

    Quelle: Pressemeldung – AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft
  • Anzeige

    Stationäre Datenübermittlung im § 301-Verfahren für Neu- und Wiedereinsteiger

    12. Dezember 2016

    Nur mit fehlerfreien Datensätzen vermeiden Sie Liquiditätsverluste und unnötige Diskussionen zwischen Krankenhäusern und Kostenträgern. Nutzen Sie dieses Seminar, um Grundlagenkenntnisse zu Abläufen, Problemen und Lösungen im stationären § 301-System zu erwerben!

    Quelle: DKI e.V.
  • MIW

    Schlechte Prognose für Krankenhausapotheker

    7. November 2016

    Für in Krankenhäusern angestellten Apothekern sieht die Zukunft laut 'Job-Futuromat" nicht ganz so rosig aus. Der errechnet für die Berufsgruppe einen Automatisierungsgrad von 43 Prozent ...

    Quelle: medinfoweb.de
  • MIW

    Compugroup Medical interessiert sich für Druckspezialisten Agfa-Gevaert

    3. November 2016

    Ob es jedoch tatsächlich zu einer Übernahme kommt, ist unklar: Die Gespräche sind laut Compugroup noch in der Anfangsphase.

    Quelle: medinfoweb.de
  • Die Woche 09 | 2019 - Erfolg durch integratives Handeln

    1. März 2019

    Die zentralen Herausforderungen der Digitalisierung auf dem Weg zum Smart Hospital scheinen kaum noch wirklich greifbar. Was ist vertretbar? Was ist überhaupt realisierbar? Wer entscheidet über Realisierbarkeit und welche ´typisch-deutschen´ Steine werden den vielen innovativen und kreativen Köpfen dieses Landes in den Weg gelegt? Wer den Fokus auf eine Digitale Strategie legt und nicht auf einzelne Technologien setzt, der bewegt sich schon sicher auf dem Weg integrativen und inklusiven Handelns. Wer sich also in der Position sieht für sich und andere Entscheidungen zu treffen, der darf von Insellösungen und Silodenken nicht viel halten.

    Doch nach wie vor herrscht Silodenken nahezu überall. In jedem Betrieb, jeder Organisation, jeder Abteilung. Dabei sind die Nachteile, die ausgeprägtes Silodenken mit sich bringt, keineswegs unbekannt: Es hemmt die Kooperation, erhöht die Kosten, behindert den Fortschritt und somit den Erfolg als Unternehmen.

    Eine mögliche Erklärung für das Entstehen solchen Denkens wäre, dass die Ziele einer Abteilung meist wenig bis gar nicht deckungsgleich mit den Zielen des gesamten Unternehmens sein können. Doch wie soll dann eine erfolgreiche Struktur und Strategie hinsichtlich so großer Wandlungen wie der Digitalisierung geschaffen werden? Noch denken wir in gut und schlecht, möglich und unmöglich, kontrollierbar und nicht kontrollierbar. Dabei sollte die einfache Frage lauten: Was ist die Vision unseres Unternehmens, welche Ziele haben wir und welche Funktion haben die Menschen in unserem Unternehmen, mit denen wir und vor allem damit wir diese Ziele und dieses Selbstverständnis erreichen können?

    Welch´ immense Rolle  dieses Problem gerade in der betrieblichen Gesundheitsförderung spielt, wurde den Teilnehmern des 3. Freiburger Unternehmer-Symposiums „Digitales BGM: Corporate Health neu denken“, vergangene Woche in Freiburg deutlich aufgezeigt. Die Herausforderungen der digitalen Welt sind vor allem Herausforderungen für neue Wege der guten Mitarbeiterführung. Wandel und Paradigmenwechsel bedürfen das Wissen über Werte und Bedürfnisse. Wer in einem hochdynamischen Gesundheitswesen, in einer hochdynamischen Pflege die Nase vorn haben möchte, sollte sich also von Silodenken und Insellösungen verabschieden.

    Viele weitere interessante Artikel finden Sie natürlich wie gewohnt in unserem kostenfreien Newsletter [Anmeldung: hier] sowie täglich aktualisiert auf unserer Homepage: www.medinfoweb.de

    Quelle: Sophie Kühnhausen - medinfoweb.de
  • 11. Österreichischer Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über Changemanagement

    13. November 2018

    „Dann klappt´s auch mit dem Wandel“

    „Wer seine Mitarbeiter nicht in die Zukunft mitnimmt, bleibt schnell in der Vergangenheit stecken!“ Mit drastischen Worten beschreibt der Gesundheitsunternehmer und Präsident des 11. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES, Professor Heinz Lohmann, die aktuelle Situation in vielen Gesundheitsunternehmen. Der allgemeine Wandel, insbesondere die Digitalisierung, fordere jetzt auch in der Gesundheitsbranche grundlegende Veränderungen hin zu einer umfassenden Ausrichtung der Prozesse auf die Erwartungen der Patienten.

    Quelle: oegwk.at
  • ÄB

    Rhön-Klinikum: Das Campus-Konzept

    28. September 2018

    Um die Gesundheitsversorgung gerade in ländlichen Gebieten zu verbessern, müssen alle daran beteiligten Akteure über Sektorengrenzen hinweg bestmöglich miteinander kooperieren. Gerade ländliche Regionen sind von der Alterung der Bevölkerung und dem damit einhergehenden Anstieg ihrer Morbidität sowie der zu versorgenden Krankheitsfälle einerseits und vom zunehmenden Ärztemangel andererseits besonders betroffen.

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄB

    Umfrage 'TK-Meinungsplus Pflege' zeigt deutlichen Zwiespalt gegenüber der Digitalisierung im Gesundheitssystem

    13. September 2018

    Deutschland scheint mittlerweile zwiegespalten wenn es um die Digitalisierung des Gesundheitssystems geht. Dies bestätigte nun eine Umfrage der Techniker Krankenkasse für das Forsa Institut. Einige Bereiche der Digitalisierung seien zwar für die Mehrheit der Befragten vorstell- und umsetzbar, jedoch stoßen ebenfalls einige Bereiche (z.B. Pflege durch Roboter) auf Kritik ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Anzeige

    Klinik Management Lunch 2018

    27. März 2018

    Um den aktuellen und künftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen weiterhin gerecht zu werden, sind alle Akteure mehr denn je gefordert, sich verstärkt mit der Optimierung ihrer Organisation, Strukturen und Prozesse zu beschäftigen.

    Im Rahmen unserer diesjährigen Veranstaltungsreihe „Klinik Management Lunch“ werden wir diese Themen aufgreifen und gemeinsam mit Ihnen in angenehmer Atmosphäre diskutieren.

    Quelle: curacon.de
  • IT-Gehälter 2018/2019

    15. April 2019

    Die Ergebnisse der exklusiven Vergütungsstudie von Compensation Partner und der COMPUTERWOCHE ...

    Quelle: computerwoche.de
  • Anzeige

    CHECKPOINT X - Die neue Dimension des Medizincontrollings

    19. August 2019

    checkpoint x ist die Lösung für das Medizincontrolling und die Fallbearbeitung – von der Leistungsplanung über die Aufnahmen bis zur Abrechnung und das Controlling von Krankenhausfällen für Leistungserbringer und Kostenträger.

    Quelle: Lohmann & Birkner
  • Anzeige

    Tiplu entwickelt Machine Learning-Software am neuen Standort Berlin. Korrekturassistent für Hauptdiagnosen wird in MOMO integriert.

    18. März 2019

    Das nächste große Update der Erlössicherungssoftware MOMO beinhaltet einen Korrekturassistenten für Hauptdiagnosen (HD) basierend auf Machine Learning-Algorithmen, welche am neuen Standort der Tiplu GmbH in Berlin entwickelt wurden.

    Quelle: tiplu.de
  • EVKB

    Jahresempfang Evangelisches Klinikum Bethel: Zukunft der Medizin

    1. Februar 2019

    Durch den Festvortrag von SPIEGEL-Redakteur und Buchautor Thomas Schulz wurde auf dem 15. Jahresempfang des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) und des Krankenhauses Mara eine rege Diskussion angestoßen. Gut 300 Gäste debattierten angeregt über das, was die Medizin der Zukunft verspricht.

    Quelle: Pressemeldung – evkb.de
Einträge 61 bis 75 von 2302
Render-Time: -0.069421