• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16519
  • 5339
  • 5921
  • 2595
  • 1006
  • 979
  • 1485
  • 5116
  • 1408

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • BMed

    Virtuelles DRG-Forum 2020 - Georg Baum: 'Wir werden zu einer Neubewertung kommen'

    20. März 2020

    Zum Auftakt des virtuellen DRG-Forums hat DKG-Geschäftsführer Georg Baum klargestellt, was Kliniken brauchen. Eine pauschale Finanzierung abseits des "DRG-Systems mit seinen Verästelungen und seinem Verwaltungsaufwand". Auch die Diskussion um die Strukturreform der Krankenhauslandschaft stehe vor einer Wende ...

    alternativ

    Virtuelles DRG-Forum jetzt auf Youtube ... hier

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • BMed

    SARS-CoV-2 Rettungsschirm für Krankenhäuser

    19. März 2020

    Die DKG fordert, das DRG-System auf Eis zu legen

    Noch im Laufe dieser Woche will Spahn ein Finanzierungskonzept für Kliniken in der Corona-Krise vorlegen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) schlägt vor, die bisherigen Entgeltsysteme ab April bis zum Jahresende auszusetzen und von April bis Ende Dezember die Finanzierung der Krankenhäuser über monatliche Abschlagsbeträge sicher zu stellen ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • VKD

    Corona-Pandemie | Entscheidung durch Bundesgesundheitsminister Spahn zu DKG-Vorschlägen in dieser Woche erwartet

    19. März 2020

    Vorschläge der DKG zur kurzfristigen Sicherung der Zahlungsfähigkeit der Krankenhäuser und zur Finanzierung der Krankenhausversorgung für die Dauer der Corona-Pandemie - Entscheidung durch Bundesgesundheitsminister Spahn in dieser Woche erwartet

    Im Nachgang zur Telefonkonferenz des DKG-Präsidiums vom 16.03.2020 mit Bundesgesundheitsminister Spahn hat die DKG das nachfolgende Konzept zur kurzfristigen Sicherung der Zahlungsfähigkeit der Krankenhäuser und zur Finanzierung der Krankenhausversorgung für die Dauer der Corona-Pandemie erarbeitet und dem Minister mit Schreiben vom 17.03.2020 übermittelt ...

    Quelle: vkd-online.de
  • N-TV

    Berlin baut 1.00 Bettenhaus für SARS-CoV-2 Patienten

    18. März 2020

    Der Berliner Senat hat gestern beschlossen, ein Covid-19-Krankenhaus mit Kapazitäten von bis zu 1.000 Patienten zu eröffnen. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci zufolge wird das neue Krankenhaus auf dem Gelände der Messe Berlin entstehen ...

    Quelle: n-tv.de
  • OENETZ

    Klinikvorstand Dr. Thomas Egginger will die Kliniken Nordoberpfalz AG 'sinnvoll sanieren'

    10. März 2020

    Kliniken-AG-Vorstand Dr. Thomas Egginger empfing die SPD-Delegation im Krankenhaus Kemnath und machte deutlich, dass die Kliniken-AG "sinnvoll saniert" werden müsse. "Jedem Entscheidungsträger muss bewusst sein, was einem ein gutes medizinischen Angebot in der Region wert ist, und dass die Krankenhausfinanzierung per se bekanntermaßen nicht auskömmlich ist". Konsequenz daraus sei, dass man auch bereit sein müsse, dafür etwas zu zahlen ...

    Quelle: onetz.de
  • Kasachstan orientiert sich am deutschen System der Krankenhausfinanzierung

    6. März 2020

    Seit fünf Jahren hat Kasachstan ein Krankenversicherungssystem, welches dem deutschen sehr ähnlich ist. Jetzt hat sich eine Delegation im Uniklinikum Bonn die Arbeit vor Ort angesehen. Auch Deutschland könnte von einem regen Austausch profitieren und gewisse Dinge verbessern ...

    Quelle: blick-aktuell.de
  • SPIFA mit eigenem Vorschlag zur Offenlegung von Kapitalinteressen in der Gesundheitsversorgung

    6. März 2020

    Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) bekräftigt angesichts der heutigen Anhörung im Gesundheitsausschuss zur Offenlegung von Kapitelinteressen in der Gesundheitsversorgung die eigene Forderung der Benennung eines „wirtschaftlich Berechtigten“.

    Heute wird in der Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages die Forderung der Linken, ein MVZ-Register zu etablieren, beraten. Die Bundesärztekammer sympathisiert mit dem Kurs der Linken-Fraktion, die von dort vorgeschlagene Datenbank wird in der Stellungnahme der BÄK positiv bewertet, da sie für mehr Klarheit für alle Beteiligten sorgt und eine „langfristige bedarfsgerechte Versorgung“ ermöglicht ...

    Quelle: Pressemeldung – Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa)
  • Kinderklinken schlagen deutschlandweit Alarm

    5. März 2020

    Der zunehmende Kostendruck auf die Kliniken trifft ganz verstärkt die Pädiatrien. In Fulda meistert die Kinderklinik die Probleme, doch die immer schärferen Regeln der Politik bereiten dem Fuldaer Klinikum große Sorgen ...

    Quelle: fuldaerzeitung.de
  • BÄK

    BÄK fordert mehr Klarheit über MVZ-Trägerstrukturen

    5. März 2020

    Angesichts sich häufender Übernahmen von Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen durch Investoren, z.B. durch sogenannte Private-Equity-Gesellschaften, hat die Bundesärztekammer Transparenz über Trägerstrukturen von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) gefordert. Um mehr Klarheit für Patienten, Ärzte und politische Entscheidungsträger zu schaffen, spricht sich die BÄK in ihrer schriftlichen Stellungnahme zu einer Anhörung des Bundestags-Gesundheitsausschusses an diesem Mittwoch für ein öffentliches Register aus, in dem alle MVZ mit ihren Trägerstrukturen abgebildet sind ...

    Quelle: bundesaerztekammer.de
  • Fraktion Die Linke will mehr Transparenz im Wachstumsmarkt Gesundheitswesen

    4. März 2020

    Sie sitzen in Washington, London, Bahrain oder Paris. Private Unternehmen, die Krankenhäuser, Pflegeheime oder MVZs in Deutschland gekauft haben. Was auf diesem Markt vor sich geht, kann kaum mehr jemand entwirren. Licht ins Dunkel will jetzt die Fraktion Die Linke bringen. Sie fordern eine Offenlegung der Besitzverhältnisse und eine Sammlung der Informationen in einem sogenannten MVZ-Register ...

    Quelle: WESER-KURIER online
  • Marienhausklinik Ottweiler soll nach St. Wendel umziehen

    4. März 2020

    Bundesweite Vorgaben sind dafür verantwortlich – Marienhaus weist Kritik entschieden zurück – keine betriebsbedingten Kündigungen
     
    Ottweiler/Waldbreitbach. Das Marienkrankenhaus St. Wendel, die Marienhausklinik Ottweiler und die Marienhausklinik St. Josef Kohlhof in Neunkirchen arbeiten seit Jahren im Verbund Saar-Ost eng zusammen. Die Marienhaus Unternehmensgruppe arbeitet derzeit an einem Konzept, um die Standorte Ottweiler und St. Wendel zu einem Krankenhaus in St. Wendel zu verschmelzen. 

    Quelle: Pressemeldung – Marienhausklinik Ottweiler
  • DK

    Kelheim/Mainburg: Demonstrationen für den Erhalt der kleinen ländlichen Kliniken

    3. März 2020

    Für die dortigen Krankenhäuser steht es schlecht. Rote Zahlen und kein Ende in Sicht. Dafür gingen am Wochenende viele Menschen in Kelheim und Mainburg auf die Straße. Sie forderten ein Ende der Ökonomisierung, Kliniken sollten keinen Gewinn erwirtschaften müssen, andere notwendige Institutionen wie Feuerwehr, Polizei und Schulen müssten dies auch nicht ...

    Quelle: donaukurier.de
  • dKH

    Sicherstellungszuschlag – nur für Inselkrankenhäuser?

    2. März 2020

    Der Sicherstellungszuschlag – ein ungelöstes Problem: Beispiele der jüngeren Rechtsprechung machen deutlich, dass die Sicherstellung einer flächendeckenden Krankenhausversorgung für die Bevölkerung vor dem Hintergrund gegensätzlicher Interessen und Ziele der Kostenträger, der Krankenhäuser sowie der Länder trotz der Rechtsetzung des Bundes und einiger Länder ein entgeltrechtlich bzw. krankenhauspolitisch ungelöstes Problem ist ...

    Quelle: daskrankenhaus.de
  • SR

    Staatssekretär Kolling fordert Klartext von der Marienhaus GmbH

    26. Februar 2020

    Nach Wadern und Dillingen droht nun wohl auch die Schließung der Marienhausklinik in Ottweiler? Im SR-Interview nimmt Stephan Kolling, Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Stellung zu den Plänen des Krankenhaus-Trägers und auch zum Krankenhausplan des Saarlandes ...

    Quelle: sr.de
  • Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken und neue Auf­sichts­rats­chef der Gesundheit Nord Bremen kritisiert die Gesetzgebung

    24. Februar 2020

    Dr. Matthias Bracht, ehemalige Vorstandsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken, kritisierte den seiner Ansicht nach politisch gewollten Kostendruck auf Krankenhäuser ... 

    Quelle: westfalen-blatt.de
Einträge 61 bis 75 von 5116
Render-Time: -0.634555