• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 17146
  • 5651
  • 6228
  • 2691
  • 1021
  • 1029
  • 1616
  • 5375
  • 1528

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • VERDI

    Kliniken: Gesetzliche Personalbemessung schnell einführen - Corona-Prämie für alle Beschäftigten!

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft sieht sich in vielen Punkten einig mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), die heute (1. Juli 2020) ihre Lehren aus der Corona-Pandemie der Öffentlichkeit präsentiert hat. „Vorhaltekosten und Investitionen müssen auskömmlich finanziert, die Potenziale der Digitalisierung genutzt und für Schutzausrüstung muss Vorsorge getroffen werden – in all diesen Fragen ziehen wir mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft an einem Strang“, sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. „Unser wichtigstes gemeinsames Anliegen ist die rasche Einführung einer bedarfsgerechten Personalbemessung. Der Bundesgesundheitsminister steht in der Pflicht, die PPR 2.0 schnell per Gesetz auf den Weg zu bringen.“ Gemeinsam mit der DKG und dem Deutschen Pflegerat hat ver.di bereits im Januar ein Instrument zur Personalbemessung in der Pflege, die PPR 2.0, vorgestellt ...

    Quelle: verdi.de
  • MEDICLIN

    Tipps von und für Kollegen: MEDICLIN veröffentlicht Präventionsbericht

    3. Juli 2020

    Anregungen für einen gesunden Lebensstil – Prävention als zentrale Aufgabe

    Den Anforderungen im Job können dauerhaft nur gesunde Mitarbeiter gerecht werden – und wenn es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut geht, wirkt sich das auch positiv auf das Unternehmen aus. Deshalb ist es als Arbeitgeber wichtig und sinnvoll, in die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren und das Thema Vorsorge prominent zu platzieren. Das Gesundheitsunternehmen MEDICLIN mit Sitz in Offenburg veröffentlicht heute einen Präventionsbericht – um die positiven Erfahrungen und Angebote der einzelnen Standorte zum Thema Gesundheitsförderung und Prävention zu bündeln und greifbar zu machen. ...

    Quelle: Pressemeldung – mediclin.de
  • Digitaler Live-KMi-Talk: Welche Krankenhaus-Reform kommt nach Corona – Mehr Spezialisierung, mehr Qualität, mehr Vorhaltung, mehr intersektoral?

    3. Juli 2020

    KMi Talk vom 30.06.2020 - jetzt on demand verfügbar!

    Hat die Corona-Pandemie eine grundlegende Reform des Krankenhaussektors überflüssig gemacht oder gar gezeigt, dass ein solcher Schritt kontraproduktiv wäre? Von vielen Seiten – aus der Politik, von Gesundheitsökonomen, aber auch von Krankenhaus- und Kassen-Seite hört man eher das Gegenteil: Die Reform kommt in jedem Fall – allerdings erst nach der Bundestagswahl im Hebst 2021, und der Inhalt wird wohl zumindest in Teilen anders aussehen als bisher meist erwartet. Sie kommt schon deshalb, weil mittlerweile klar absehbar ist, dass die finanziellen Spielräume nach Auslaufen der aktuellen Rettungs- und Konjunkturstützungs-Maßnahmen massiv enger werden ...

    Quelle: Pressemeldung – medhochzwei-online-akademie.de
  • Tarifvertrag am UKGM unter Dach und Fach

    3. Juli 2020

    Sieben Verhandlungsrunden hat es gebraucht, jetzt steht er und alle sind zufrieden. Mehr Geld, mehr Freizeit, wenn das nicht positiv klingt?! Die tatsächliche Arbeitszeit der Ärzte muss verpflichtend elektronisch erfasst werden. Gelten wird der Vertrag bis 30. Juni 2022 ...

    Quelle: Wetterauer Zeitung
  • Elbe Kliniken: Aufsichtsrat beschließt umfangreiches Entgelt-Paket. Höhere Vergütung für Pflegefachkräfte

    Die Elbe Kliniken Stade-Buxtehude heben die Vergütung der examinierten Pflegefachkräfte ab dem 1. Oktober 2020 deutlich an. Vorangegangen war, dass examinierte Pflegefachkräfte auf den Stationen seit dem Jahr 2020 von den Kostenträgern (Krankenkassen) auf Höhe des Tarifs refinanziert werden. Geschäftsführer Siegfried Ristau: „Unser Bestreben war es allerdings, die Bezahlung auf Höhe des TVöD nicht nur für die Pflegefachkräfte auf Stationen, welche refinanziert wird, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzugeben, sondern alle examinierten Pflegefachkräfte auf diesem Niveau zu vergüten. Nachdem wir hierfür eine Lösung gefunden haben, wird diese Anpassung nun zum Oktober umgesetzt. Dem stimmte der Aufsichtsrat in der Sitzung am 29. Juni zu.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Elbe Kliniken
  • Huml: Krankenhaus-Versorgung in Bayern wird auch während Corona-Pandemie weiter ausgebaut

    3. Juli 2020

    Bayerns Gesundheitsministerin: Krankenhausplanungsausschuss beschließt zusätzliche Kapazitäten im Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik – Klinikum Bamberg erhält Aufgaben als Traumazentrum zugewiesen

    Die Krankenhaus-Versorgung in Bayern wird weiter ausgebaut. Dies betrifft insbesondere die psychiatrische und psychosomatische stationäre medizinische Versorgung. Auf entsprechende Beschlüsse des Krankenhausplanungsausschusses hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml am Donnerstag in München hingewiesen.

    Huml betonte: "Mein Ziel ist, dass es auch künftig eine qualitativ hochwertige und flächendeckende Krankenhausversorgung in Bayern gibt. Der Krankenhausplanungsausschuss hat Corona-bedingt im Umlaufverfahren wichtige Entscheidungen für eine Reihe von Krankenhäusern getroffen. Auch abseits der Maßnahmen für COVID-19-Erkrankte gewährleisten wir damit die umfassende Weiterentwicklung der Versorgung für die Menschen." ...

    Quelle: Pressemeldung – Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
  • Neumarkt: Schwarze Zahlen und 30 Betten mehr

    3. Juli 2020

    Das Tal scheint durchschritten im Neumarkter Krankenhaus. Man munkelte von einem Defizit von rund 13 Millionen Euro in 2018, 2019 konnte das Minus ausgeglichen werden. Die Geschäftsführung sprach von schwarzen Zahlen vor Corona ...

    Quelle: mittelbayerische.de
  • Huml fordert vom Bund weitere Pflege-Reformen

    3. Juli 2020

    Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin: Wir brauchen eine zukunftsfeste und generationengerechte Finanzierungsgrundlage

    Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml fordert vom Bund weitere Reformen bei der Pflegeversicherung. Huml betonte am Mittwoch in München: "Der Kampf gegen die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten viel Kraft gekostet. Wichtig ist aber auch, die langfristige Finanzierbarkeit des Pflegesystems im Blick zu behalten."

    Die Ministerin erläuterte: "Wir brauchen jetzt ein tragfähiges Gesamtkonzept bei der Reform der Finanzierung der Sozialen Pflegeversicherung. Dieses Konzept muss sowohl die Kostenfolgen der pflegerischen Versorgung berücksichtigen als auch ihre Finanzierung durch die Beitragszahler, die Steuerzahler und die Pflegebedürftigen selbst." ...

    Quelle: Pressemeldung – Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
  • KVB-Vorstand zum Corona-Testkonzept in Bayern: 'Ein weiterer Baustein zur Eindämmung des Virus'

    3. Juli 2020

    Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) unterstützt das Corona-Testkonzept der Bayerischen Staatsregierung. Die Ausweitung der Tests auf symptomfreie Patienten sowie insbesondere die Durchführung von Reihenuntersuchungen unter anderem in Alten- und Pflegeheimen könne dazu beitragen, Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und eine Weitergabe des COVID-19-Virus wirksam einzudämmen. Der Vorstand der KVB wies allerdings auch darauf hin, dass es sich bei den nicht durch eine entsprechende Krankheitssymptomatik verursachten Tests um eine Wunschleistung handle, die vom Leistungsanspruch der gesetzlichen Krankenversicherung sowie vom Sicherstellungsauftrag der KVB nicht umfasst sei. ...

    Quelle: Pressemeldung – Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB)
  • SANA

    Sana Kliniken erweitern Webseite um interaktiven Symptom-Checker

    2. Juli 2020

    Online-Symptomberatung ermöglicht Ersteinschätzung und vereinfacht Zugang zu geprüften medizinischen Informationen

    Besucher der Sana Webseite erhalten über den interaktiven Symptom-Checker ab sofort eine Ersteinschätzung ihrer Symptome und daraus abgeleitete medizinische Informationen. Ziel ist es, den Nutzern bei der Auswahl geeigneter Versorgungseinrichtungen eine Orientierungshilfe zu geben und sie zu den entsprechenden medizinisch geprüften Inhalten auf der Sana-Webseite zu leiten. Der Symptom-Checker ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Start-up Infermedica und Sana Digital, dem Innovationsbereich der Sana, in enger Zusammenarbeit mit der Sana Unternehmensstrategie Medizin.

    Quelle: sana.de
  • AWO Vorstand zum Erwerb zweier Krankenhäuser 2011

    2. Juli 2020

    Stellungnahme des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. zur Berichterstattung des „mdr“ vom 30. Juni 2020 bezüglich des Erwerbes zweier Krankenhäuser 2011 ...

    Quelle: awo-sachsenanhalt.de
  • SPIEGEL

    Wulf-Dietrich Leber fordert einen Katastrophenplan

    2. Juli 2020

    Corona hat Deutschland Milliarden gekostet und es werden täglich mehr. Nur sehr schleppend laufen die Kliniken und Rehas wieder auf Normalbetrieb. Sollte es eine 2. Welle geben, müsste sich dringend einiges ändern. Wulf-Dietrich Leber vom Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV) hat sich dazu geäußert ...

    Quelle: spiegel.de
  • DKG

    COVID-19-Pandemie – Wirkt das Krankenhausentlastungsgesetz?

    2. Juli 2020

    das Krankenhaus 7/2020: Robin Heber, Karl Blum, Sabine Löffert, Matthias Offermanns, Petra Steffen

    Die gesetzlich vorgesehenen Ausgleichszahlungen für die Krankenhäuser reichen nicht aus, um die Erlösausfälle und Zusatzkosten durch die COVID-19-Pandemie zu kompensieren. Dadurch hat sich die wirtschaftliche Situation der Häuser im Vergleich zum Vorjahr deutlich verschlechtert. Vor allem größere Krankenhäuser büßen finanziell besonders stark ein. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen „Blitzumfrage“ des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) für die Deutsche Krankenhausgesellschaft ...

    Quelle: dkgev.de
  • Whitepaper: Datensicherheit in der Medizin

    2. Juli 2020

    Die Digitalisierung der Medizin nutzt dem Patienten, macht aber Datensicherheit zum erfolgskritischen Faktor für die Gesundheitsbranche. Das Whitepaper „Datensicherheit in der Gesundheitsbranche“ vom Branchenexperten FTAPI zeigt wie der Transfer von sensiblen Daten sicher und einfach funktioniert. 

    Lesen Sie im kostenlosen Whitepaper

    • die Chancen der Digitalisierung im Gesundheitswesen
    • den Status sowie den rechtlichen Rahmen in Deutschland
    • was Sie im Umgang mit Ihren Daten im Hinblick auf DSGVO und Datensicherheit beachten müssen

    zum Download

    Quelle: Pressemeldung – FTAPI Software GmbH
  • DKG

    DKG zu Krankenhausreformen nach Corona

    2. Juli 2020

    Lehren aus der Pandemie für gute Krankenhauspolitik

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat trägerübergreifend ein Positionspapier zu den wesentlichen Lehren aus der Pandemie für gute Krankenhauspolitik verabschiedet. „Wir haben nach diesen Monaten mit enormen Herausforderungen ein Resümee gezogen und wichtigen kurzfristigen Handlungsbedarf definiert und zugleich auch Lehren für die langfristigen Strukturdebatten gezogen. Damit verbinden wir auch die Erwartung einer sachlichen Evaluation des wohl schwierigsten Jahres für das Gesundheitswesen in Deutschland“, erklärte DKG-Präsident Dr. Gerald Gaß ...

    Quelle: dkgev.de
Einträge 61 bis 75 von 17146
Render-Time: -0.2711