• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16008
  • 4999
  • 5590
  • 2519
  • 986
  • 926
  • 1279
  • 4816
  • 1286

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Düsseldorf/Ratingen: Eine Kooperation der Kliniken ist denkbar

    24. Januar 2020

    Der VKKD will kooperieren und hat dabei das St. Marien-Krankenhaus in Ratingen im Visier. Das kleine Haus mit Grund- und Regelversorgung wird sich nur schwer gegen die Konkurrenz behaupten können und bräuchte in Kürze starke Unterstützung ...

    Quelle: rp-online.de
  • Professor Michael Ungethüm zieht sich aus B.Braun-Stiftung zurück

    24. Januar 2020

    Nach insgesamt 15 Jahren gibt Professor Michael Ungethüm zum ersten Februar des Jahres den Vorstandsvorsitz der B. Braun-Stiftung ab. Professor Oliver Schnell wird sein Nachfolger.

    Professor Michael Ungethüm tritt als Vorstandsvorsitzender der B. Braun-Stiftung zurück. Er wird die B. Braun-Stiftung zum ersten Februar 2020 verlassen. Sein Nachfolger im Amt ist Professor Oliver Schnell, derzeit stellvertretender Vorstandsvorsitzender. "Wir danken Professor Michael Ungethüm für seine Verbundenheit und den langjährigen erfolgreichen Einsatz für die Ziele der B. Braun-Stiftung“, sagt Prof. Dr. Oliver Schnell über Ungethüms Engagement und langjährige Vorstandstätigkeit. Mit Professor Schnell (55) kommt ein Familienmitglied an die Spitze der B. Braun-Stiftung. Der Mediziner leitet das Dienstleistungsunternehmen Sciarc in Baierbrunn und ist Mitglied des Aufsichtsrats der B. Braun Melsungen AG ...

    Quelle: Pressemeldung – bbraun-stiftung.de
  • BNN

    Ortenau Klinikum rechnet bis 2030 mit rund 192 Millionen Euro Verlusten

    24. Januar 2020

    Laut einem Positionspapier, das dem Kreistag vorgelegt wurde, der Öffentlichkeit aber bislang nicht zugänglich ist, werden die Ortenau Klinikum bis zum Jahr 2030 rund 192 Millionen Euro Verlust erwirtschaften ...

    Quelle: bnn.de
  • DEKV

    DEKV: Arbeitsbedingungen für Ärzte attraktiv gestalten

    24. Januar 2020

    Heute wurde die MA-Studie zu den Arbeitsbedingungen von angestellten Ärztinnen und Ärzten vorgestellt. Dabei standen neben dem stetig steigenden Anteil an  Verwaltungstätigkeiten die besonderen gesundheitlichen Belastungen durch lange Arbeitszeiten und mangelnde Pausen im Mittelpunkt. Dazu Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV): „Arzt zu sein ist mehr als ein Beruf. Unsere Ärztinnen und Ärzte sind der Gesundheit und der qualifizierten Versorgung aller Patientinnen und Patienten verpflichtet. Dabei lassen sich, nicht nur bei Notfällen und Operationen, Pausen und Arbeitszeiten nicht immer verlässlich planen.

    Quelle: dekv.de
  • DKG

    DKG zur Arbeitsbelastung von Krankenhausärzten - Bürokratie gefährdet die Versorgung

    24. Januar 2020

    Die jüngste Studie des Marburger Bundes zur Arbeitsbelastung von Krankenhausärzten macht deutlich, dass die den Krankenhäusern von außen aufgebürdete Bürokratie ein maßgeblicher Belastungsfaktor für die Arbeit der Ärzte ist. Die Tatsache, dass noch nie so viele Ärzte in Krankenhäusern beschäftigt waren wie heute und trotzdem Stellen nicht besetzt werden können, verdeutlicht, dass die Politik durch mehr Studienplätze und konsequenten Bürokratieabbau der erste Adressat dieser Studie sein muss. 60 Prozent der Ärzte müssen pro Tag mindestens drei Stunden für Bürokratie aufwenden, 35 Prozent sogar vier Stunden und mehr. Noch 2013 gaben gerade acht Prozent an, mehr als drei Stunden für Verwaltungsarbeit aufwenden zu müssen ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • Schwarze Zahlen im EVK Wesel

    24. Januar 2020

    Im Evangelischen Krankenhaus in Wesel feiert man den Abschluss eines weiteren erfolgreichen Jahres. Verschiedenste Maßnahmen, wie Modernisierungen, Investitionen in Medizintechnik und in die Digitalisierung sowie die Implementierung eines Qualitätsmanagements brachten der Klinik einen Zuwachs an Patientenzahlen ...

    Quelle: lokalklick.eu
  • Freudenstadt: Neue Kaufmännische Direktorin der KLF - Monique Bliesener

    24. Januar 2020

    Seit 15.01.2020 unterstützt Monique Bliesener als Kaufmännische Direktorin Matthias Meier, der seit 01.01.2020 Geschäftsführer der Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH ist. Frau Bliesener blickt auf mehr als zwei Dekaden in der Gesundheitsbranche zurück.

    Ihre ersten beruflichen Schritte unternahm sie als Physiotherapeutin bei einem Maximalversorger, bevor sie sich zu einem betriebswirtschaftlichen Studium mit dem Schwerpunkt „Personalmanagement und Controlling“ entschied.

    Quelle: klf-web.de
  • MB

    MB-Monitor 2019: Überlastung führt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen

    24. Januar 2020

    Überstunden, fehlendes Personal und zunehmender Zeitdruck zehren an der Gesundheit der Ärztinnen und Ärzte in den Kliniken. Durch immer mehr Verwaltungstätigkeiten wird ihnen die Arbeit zusätzlich verleidet. Jeder fünfte Klinikarzt (21 %) denkt inzwischen über einen Berufswechsel nach. Das geht aus der Mitgliederbefragung MB-Monitor 2019 des Marburger Bundes hervor. An der vom Institut für Qualitätsmessung und Evaluation (IQME) durchgeführten Online-Befragung beteiligten sich im September/Oktober 2019 bundesweit rund 6.500 angestellte Ärztinnen und Ärzte ...

    Quelle: marburger-bund.de
  • Sachsen-Anhalt: Sie wollen nicht, doch sie werden müssen!

    24. Januar 2020

    Wie steht es um die Zukunft der Kliniken in Sachsen-Anhalt. Die Burgenland-Kliniken übernahmereif, doch ein öffentlicher Träger hat sich nicht gefunden. Weitere Privatisierungen sind von der Landesärztekammer nicht gewünscht, doch wer sollte die maroden Kliniken wieder auf Vordermann bringen. Das Land, die Städte - keiner hat die nötigen finanziellen Mittel. Letztlich bleiben nur die Privaten, um nicht alle Standorte zu verlieren ...

    Quelle: mdr.de
  • DHZB

    Dr. Rolf Zettl wird neuer Kaufmännischer Direktor des DHZB

    23. Januar 2020

    Der promovierte Biologe verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung an den Schnittstellen von Klinik, Wissenschaft und Administration

    Dr. Rolf Zettl wird neuer Kaufmännischer Direktor des Deutschen Herzzentrums Berlin (DHZB). Das hat der DHZB-Stiftungsrat in einer außerordentlichen Sitzung am 21. Januar 2020 beschlossen ...

    Quelle: dhzb.de
  • Uni Siegen und Kassenärztliche Vereinigung kooperieren

    23. Januar 2020

    Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe schafft gute Voraussetzungen für Projekte im Modellprojekt „Medizin neu denken“.

    Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und die Universität Siegen haben im Rahmen des wissenschaftlichen Modellprojekts „Medizin neu denken“ eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. 

    Quelle: Pressemeldung – Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL)
  • ASKLEPIOS

    Neues Zentrallager der Asklepios Kliniken wird in Bad Oldesloe gebaut

    23. Januar 2020

    • Vollautomatisiertes Lager für 30.000 Palettenstellplätze
    • Für Hamburger Kliniken wird eine eigenständige Lösung gesucht

    Die Asklepios Kliniken bauen in Bad Oldesloe ein neues, hochmodernes Zentrallager auf einer Fläche von 65.000 qm, die eigens dazu erworben wurde. Es wird vollautomatisiert alle Asklepios Kliniken außerhalb Hamburgs sowie andere Krankenhausketten, Einkaufgemeinschaften und einzelne Krankenhäuser und Rehakliniken versorgen ...

    Quelle: asklepios.com
  • DGVS

    Nachlese: DRG Interaktiv

    23. Januar 2020

    Das Format „DRG Interaktiv“ führte am 16. Januar in Berlin die gute Tradition einer Jahresauftaktveranstaltung der DGVS mit einem Potpourri DRG-relevanter Themen fort ...

    Quelle: dgvs.de
  • Anzeige

    360° Erlössicherung: Innovative Erlösstrategien für Kliniken

    23. Januar 2020

    Es ist Zeit für ein vernetztes und ganzheitliches Leistungsabrechnungsmanagement. 3hundert60Grad Erlössicherung ist eine Rundum-Lösung für Kliniken, die das Thema Erlösoptimierung in einem bis dato einzigartigen Umfang für GKV und PKV anbietet – bei höchster Qualität und Leistungsfähigkeit. Ihre Vorteile: weniger Aufwand – mehr Ertrag.

    Qualität ist das A und O

    Mit 3hundert60Grad Erlössicherung haben sich drei Kooperationspartner zusammengeschlossen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Die jeweiligen Fachthemen werden von Unternehmen umgesetzt, die über ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung verfügen.

    Digitales Datenmanagement

    3hundert60Grad Erlössicherung bietet die prozess- und ergebnisorientierte Datenbereitstellung in digitaler Form.

    Quelle: PVS holding GmbH
  • ÄB

    Die Krankenhaus­landschaft verändert sich grundlegend

    23. Januar 2020

    Eine Umfrage des Deutschen Ärzteblatts unter allen 16 Landeskrankenhausge­sellschaften belegt den Strukturwandel in der deutschen Krankenhauslandschaft ...

    Quelle: aerzteblatt.de
Einträge 61 bis 75 von 16008
Render-Time: -0.442147