• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20348
  • 7474
  • 8024
  • 3497
  • 1158
  • 1426
  • 2598
  • 6900
  • 2377

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • VERDI

    ver.di und das Berliner Uniklinikum Charité erzielen Einigung zu Entlastungs-Tarifvertrag – Gewerkschaft sieht Gesetzgeber in der Pflicht für Personalvorgaben für eine sichere Versorgung

    11. Oktober 2021

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Berliner Charité haben heute ein Eckpunktepapier für einen Tarifvertrag zur Entlastung des Gesundheitspersonals unterzeichnet. Die Vereinbarung legt unter anderem für die Stationen und Abteilungen fest, wie viele Pflegefachkräfte in der jeweiligen Schicht mindestens eingesetzt werden. Das Berliner Universitätsklinikum will dafür in den kommenden drei Jahren mehr als 700 zusätzliche Pflegekräfte einstellen. „Das Tarifergebnis an der Charité ist ein weiterer wichtiger Erfolg der bundesweiten Tarifbewegung für mehr Personal und Entlastung an den Krankenhäusern“, sagte Sylvia Bühler, die im ver.di-Bundesvorstand für das Gesundheitswesen zuständig ist. „Vor etwa sechs Jahren haben die Beschäftigten des Berliner Uniklinikums den Anfang gemacht und den seinerzeit ersten Tarifvertrag für Gesundheitsschutz und mehr Personal durchgesetzt“, blickte Bühler zurück. „Mittlerweile bestehen an 17 Großkrankenhäusern solche Vereinbarungen, die inhaltlich von Mal zu Mal besser werden.“

    Quelle: Pressemeldung – verdi.de
  • ÄB

    Krankenhausstudie der BDO: Krankenhäuser wechseln häufig ihre Geschäftsführung

    11. Oktober 2021

    Durchschnittlich hatte jedes Krankenhaus in den vergangenen zehn Jahren 2,5 Geschäftsführer. Das geht aus der Krankenhausstudie „Schleudersitz Krankenhausge­schäfts­führer“ der BDO Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) hervor. Beteiligt hatten sich im August dieses Jahres 558 Geschäftsführer deutscher Krankenhaus...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • MOZ

    Bad Belzig: Geschäftsführer-Wechsel in Klinik Ernst von Bergmann

    11. Oktober 2021

    Seit dem 1. Oktober 2021 verstärkt nun Tim Steckel als zweiter Geschäftsführer die Leitung der Klinik Ernst von Bergmann. Er übernahm die Position von Carsten Köhler, der die Unternehmensgruppe auf eigenen Wunsch verlassen hat. Damit die Klinikgruppe weiterhin auf die Empfehlungen des Public Corporate Governance Kodex der Landeshauptstadt Potsdam, die befürwortet in allen Gesellschaften eine Doppelgeschäftsführung zu etablieren...

    Quelle: moz.de
  • Uniklinikum Jena: Mehr Mediziner für Thüringen

    11. Oktober 2021

    Die Universitätsmedizin des Freistaates erhöht ihre Studienkapazität um zehn Prozent. Im jetzt startenden Wintersemester 2021/22 beginnen 286 Erstsemester ein Humanmedizinstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

    Quelle: Pressemeldung – Uniklinikum Jena
  • EV

    Geschäftsführerwechsel am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale)

    8. Oktober 2021

    Thomas Wüstner verlässt das Hallesche EVV-Haus zum Jahresende 2021 in Richtung Berlin

    Nach sieben Jahren scheidet Thomas Wüstner auf eigenen Wunsch aus der Funktion als Geschäftsführer der Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) GmbH sowie der MVZ Elisabeth Ambulant gGmbH zum 31.12.2021 aus. Ab dem kommenden Jahr wird Thomas Wüstner als Geschäftsführender Direktor am Vivantes Klinikum Neukölln tätig werden.

    Quelle: elisabeth-vinzenz.de
  • VIVANTES

    Entlastung im Pflegebereich: Vivantes schlägt deutschlandweit erstes Modellprojekt vor

    8. Oktober 2021

    Heute (06.09.2021) ist die Geschäftsführung von Vivantes mit Vertretern der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zusammengekommen, um über konkrete Maßnahmen zu sprechen, wie Belastungen im Pflegebereich künftig vermieden werden können. Vivantes hat dazu ein neues Modell vorgestellt, nach dem der Leistungsumfang der Krankenhäuser sich nach dem vorhandenen Personal richtet. Mit dem Prinzip „Leistung folgt Personal“ wird nach festgelegten Personalbemessungsgrundlagen (PpGUV und/oder PPR 2.0) die zu erbringende Behandlungsleistung der Krankenhäuser gedeckelt. Ziel des Modells ist es, die Versorgungsqualität zu verbessern und gleichzeitig die Belastung für Pflegekräfte zu begrenzen. Vivantes und ver.di haben dazu weitere Arbeitstreffen vereinbart, in denen die diskutierten Vorschläge gemeinsam konkretisiert werden sollen.

    Quelle: Pressemeldung – vivantes.de
  • Anzeige

    Fernlehrgänge „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“ und „Medizincontrolling“

    8. Oktober 2021

    Ab Oktober 2021 startet ein neuer Fernlehrgang zur „Geprüften klinischen Kodierfachkraft“.
    Für Kurzentschlossene ist eine Anmeldung weiterhin möglich, es gibt noch freie Plätze.

    Der von Universitätsklinikum Regensburg und der Fernakademie der Wirtschaft angebotene weiterführende Fernlehrgang „Medizincontrolling“ startet erneut ab November 2021.

    Die Anmeldephase läuft bereits.

    Quelle: Bildungswerk der bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
  • SZ

    Brandenburg: Zustimmung zu Streik bei Asklepios-Kliniken

    8. Oktober 2021

    In den Tarifauseinandersetzungen an den Asklepios-Kliniken in Brandenburg (Havel), Lübben und Teupitz droht ein unbefristeter Streik. Bei der am Dienstag beendeten Urabstimmung hätten knapp 91 Prozent der Stimmberechtigten für den Arbeitskampf votiert. In den kommenden Tagen werde die Tarifkommission darüber beraten, wann der Ausstand beginne ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • CHARITE

    Charité: Durchbruch bei Verhandlungen zur Entlastung von Pflegekräften

    8. Oktober 2021

    Die Verhandlungsgruppen der Charité – Universitätsmedizin Berlin - und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben sich auf ein Eckpunktepapier als Grundlage zur Vereinbarung eines Tarifvertrages „Gesundheitsfachberufe Charité“ geeinigt. Ziel ist die Entlastung der Beschäftigten. Die Streikmaßnahmen werden ausgesetzt und es ist von beiden Seiten angestrebt, innerhalb von fünf Wochen einen Tarifvertrag abzustimmen und den Gremien vorzulegen.

    Quelle: charite.de
  • Corona-Impfung: Klinikpersonal ist gut geschützt

    8. Oktober 2021

    Schon im Sommer waren mehr als 90 Prozent der Mitarbeiter in deutschen Krankenhäusern gegen Corona geimpft - besonders unter den Ärzten war die Impfbereitschaft groß. Das sind nur zwei Ergebnisse einer Onlinebe­fragung des Robert Koch-Instituts, die in Berlin veröffentlicht wurden ...

    Quelle: faz.net
  • ÄB

    InEK: Welche Krankenhäuser beschäftigen vergleichsweise viele Pflegekräfte ?

    8. Oktober 2021

    Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat auf seiner Internetseite die Pflegepersonalquo­tienten der deutschen Krankenhäuser veröffentlicht. Den Auftrag dazu hatte der Ge­setzgeber im Pflegepersonal-Stärkungsgesetz gegeben ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn: Günter Henseler ist neuer Kaufmännischer Direktor

    8. Oktober 2021

    An der kaufmännischen Spitze der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn kam es zu einem personellen Wechsel. Günter Henseler wurde von der Hauptgeschäftsführung als kaufmännischen Leiter der m&i-Fachklinik Bad Heilbrunn berufen. Der 55-Jährige aus München führt die Klinik nun seit 1. Oktober 2021. Henseler hat bereits langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen ...

    Quelle: fachklinik-bad-heilbrunn.de
  • Personalsorgen an der Uniklinik Marburg: Kündigungswelle bei Pflegekräften?

    8. Oktober 2021

    Dem Universitätsklinikum in Marburg drohen Personalsorgen - das zeigen Recherchen der Oberhessischen Presse. Die Marburger Zeitung veröffentlichte zwei Texte, die die Personallage in dem Krankenhaus thematisieren. Das Klinikum habe seit dem Wochenende keinen ärztlichen Geschäftsführer mehr, was ein erster Punkt für die Unruhe sei ...

    Quelle: giessener-allgemeine.de
  • Universitätsklinikum Magdeburg: Stellungnahme Datenleak

    8. Oktober 2021

    Eine Person der Uniklinik Magdeburg hatte aus dienstlichen Gründen Zugriff auf personenbezogene Daten aus dem Einwohnermeldeamt. Die Behörden haben den Verdacht, dass diese Daten missbräuchlich verwendet wurden.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Magdeburg
  • UKJ

    Kinderonkologie kämpft um Bundessieg: Finale Abstimmung für „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ gestartet

    8. Oktober 2021

    Den Landeswettbewerb in Thüringen konnten sie schon klar für sich entscheiden, jetzt geht es für das Team der Kinderonkologie Station E130 der Uniklinik Jena (UKJ) um den Bundessieg beim Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“. Dafür braucht das Team die Unterstützung der Bevölkerung, denn jeder und jede kann seine Stimme online für die Kinderonkologie abgeben. Bis 31. Oktober kann abgestimmt werden (hier). 

    Quelle: uniklinikum-jena.de
Einträge 61 bis 75 von 8024
Render-Time: -0.226006