• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20306
  • 7528
  • 8085
  • 3479
  • 1170
  • 1372
  • 2676
  • 7057
  • 2433

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • BARMER

    Thüringens Klinik-Landschaft droht eine Krisensituation

    17. November 2021

    Die BARMER fordert Perspektiven für jeden Standort in Thüringen.

    Knapp ein Viertel der Thüringer Krankenhäuser und damit so viele wie nie zuvor haben finanzielle Zuschüsse der Krankenkassen bekommen, um die medizinische Versorgung weiter aufrecht zu erhalten. Insgesamt 4,4 Millionen Euro an sogenannten Sicherstellungszuschlägen sind im Jahr 2021 geflossen, finanziert aus Beiträgen der Versichertengemeinschaft aller gesetzlich Krankenversicherten. Vor diesem Hintergrund warnt die BARMER vor einer sich verschärfenden Krisensituation der Krankenhauslandschaft im Freistaat ...

    Quelle: barmer.de
  • Krankenhausversorgung akut gefährdet - Bundespolitik muss deutlich nachbessern!

    17. November 2021

    Flächendeckende Krankenhausversorgung erheblich gefährdet - Weitere Belastung nicht verkraftbar

    Zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland bei einem Wert von über 300. Zudem verzeichnet das RKI 43 weitere Todesfälle. Dementsprechend spitzt sich die Situation in Kliniken und Einrichtungen weiter zu. Noch in dieser Woche will der Bundestag unter anderem über Regelungen zur Sicherung in der Krankenhausversorgung entscheiden. Dazu erklärt Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz:

    Quelle: Pressemeldung – pflegekammer-rlp.de
  • ZEIT

    Fehlende Ausgleichsfinanzierung: Kliniken schrecken vor Covid-Patienten zurück

    17. November 2021

    Der Koordinator für die intensivmedizinische Corona-Versorgung, Prof. Götz Geldner, ruft die Krankenhäuser im Südwesten zur Solidarität auf. Es sei zwar nachvollziehbar, dass manche Krankenhäuser aus finanziellen Gründen nur zögerlich Covid-Patienten aufnähmen, weil sie als "Verlustbringer" gälten, etwa im Vergleich zu Herzpatienten. "Aber wir müssen in dieser Situation solidarisch sein"...

    Quelle: zeit.de
  • BÄK

    Nordrhein: Krankenhausversorgung in der Region muss sichergestellt sein

    17. November 2021

    Düsseldorf - Die wohnortnahe Grundversorgung sicherstellen und zugleich eine sinnvolle Spezialisierung fördern: Das ist das Ziel der Reform des Krankenhausplans, die das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) in diesem Sommer auf den Weg gebracht hat und die die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein grundsätzlich befürwortet. Die Zahl der Betten hat damit als alleinige Planungsgröße ausgedient. In Zukunft werden überwiegend Leistungsgruppen und -bereiche geplant und an bestimmte Qualitätsvorgaben geknüpft.

    Quelle: bundesaerztekammer.de
  • ÄZ

    Chance für eine echte Erneuerungsagenda in der Gesundheitspolitik

    17. November 2021

    Die nächste Bundesregierung bekommt die Chance, um eine echte gesundheitspolitische Erneuerung herbeizuführen. Laut Robert-Martín Montag von der FDP sind dabei besonders drei Schritte notwendig...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ÄB

    Die Anpassungen der Krankenhaus­strukturen müssen gut geplant sein und transparent kommuniziert werden

    17. November 2021

    Nur ein gut geplanter Umbau der Krankenhausstrukturen könne man den Bürgerinnen und Bürgen erklären. Das betonte heute Dirk Heidenblut,  der SPD-Gesundheitspolitiker. Im Rahmen der Fach­messe Medica verwies das bisherige Mitglied des Gesundheitsausschusses des Bundestages auf die Notwendigkeit der Optimie­rungen der stationären Versorgungsstrukturen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DF

    Digitalisierung von Arztpraxen: Mediziner kritisieren die Pläne Spahns

    17. November 2021

    Gesundheitsminister Jens Spahn hat auf dem 122. Deutschen Ärztetag eine rasche Digitalisierung im Gesundheitswesens gefordert. Anfang 2021 soll die elektronische Patientenakte eingeführt werden. Verschiedene Mediziner sehen die Pläne kritisch und befürchten Datenschutzprobleme, sagte Dlf-IT-Experte Peter Welchering...

    Quelle: deutschlandfunk.de
  • RTL

    Gerald Gaß auf dem Krankenhaustag: 'Unsere Kapazitäten sind endlich'

    16. November 2021

    Die Krankenhausgesellschaft hat eindringlich vor einer Überlastung der Kliniken gewarnt und der Politik bei der Pandemie-Bekämpfung folgenschwere Versäumnisse vorgeworfen. "Die Lage in deutschen Krankenhäusern ist dramatisch in vielen Regionen", so Gerald Gaß, der Vorstandschef der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), am Montag in Düsseldorf. Schwerkranke Patienten müssten schon jetzt überregional verlegt werden...

    Quelle: rtl.de
  • Berlin: SPD, Grüne und Linke wollen Investitionen in Kliniken erhöhen

    16. November 2021

    Die SPD, Grüne und Linke, konnten sich in ihren Koalitionsverhandlungen darauf verständigen, die Investitionen für Krankenhäuser zu erhöhen. SPD-Landeschefin Franziska Giffey sprach nach einer rund zehnstündigen Verhandlungsrunde am Freitag, von einem der Flaggschiff-Projekte eines rot-grün-roten Regierungsbündnisses...

    Quelle: rbb24.de
  • DKG

    Kliniken fordern umfassende Neuausrichtung der Krankenhauspolitik

    16. November 2021

    44. Deutscher Krankenhaustag digital vom 15. bis 17. November 2021

    Der 44. Deutsche Krankenhaustag vom 15. bis 17. November 2021 wird ganz im Zeichen des politischen Umbruchs stehen. Unter dem Titel „Kurswechsel in der Krankenhauspolitik?!“ können sich alle Interessierten ab dem 15. November per Livestream unter www.deutscher-krankenhaustag.de über die neuesten Trends aus dem Krankenhausbereich informieren. Der Kongress wird parallel zur weltweit größten Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf stattfinden.

    Der diesjährige Kongresspräsident Dr. Gerald Gaß, zugleich Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), unterstrich die Leistungsfähigkeit der Kliniken während der vergangenen 20 Monate in der Corona-Pandemie. Gleichzeitig seien aber fortlaufend die Grenzen und Mängel des Systems deutlich geworden. „Neben kurzfristigen Maßnahmen zur Stabilisierung der Krankenhäuser, in der vierten Corona-Welle, benötigen wir daher einen nachhaltigen Reformprozess für eine leistungsfähige Kliniklandschaft“, erklärte Gaß auf der Eröffnungspressekonferenz des 44. Deutschen Krankenhaustages. „Wir sehen aktuell, dass erneut Engpässe durch die zusätzlichen COVID-Patienten auftreten, die das Personal der Krankenhäuser sehr stark belasten. Deshalb brauchen die Kliniken wieder maximalen Handlungsspielraum, um nach medizinischen Kriterien das Regelsystem wieder gezielt an die konkrete Belastung vor Ort anzupassen. Solange die Krankenhäuser nicht sicher sein können, dass ihr wirtschaftliches Überleben auch bei sinkenden Fallzahlen im Regelsystem gesichert ist, müssen sie die schwierige Balance zwischen COVID-Versorgung und planbaren Leistungen aushalten. Wir brauchen deshalb einen wirksamen Rettungsschirm für alle Krankenhäuser auch über das Jahresende hinaus“, erklärte Gaß ...

    Quelle: dkgev.de
  • VKD

    VKD: Kurswechsel - aber welcher Weg ist der richtige?

    16. November 2021

    VKD-Chef: Ein Kurswechsel wird allen Beteiligten viel Kooperationsbereitschaft abverlangen

    „Ein Kurswechsel in der deutschen Krankenhauspolitik ist überfällig. Wenn wir eine zukunftsfeste Gesundheitsversorgung in Stadt und Land wollen, müssen die Weichen dafür zügig gestellt werden. Zügig, aber nicht mit Schnellschüssen, wie wir sie immer wieder erlebt haben. Strukturveränderungen, wie sie ohne Zweifel notwendig sind, werden allen Akteuren viel Kooperationsbereitschaft abverlangen. Etwas, das in den vergangenen Jahren häufig verlorengegangen ist“, erklärte der Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands, Dr. Josef Düllings, heute anlässlich der Eröffnung des 44. Deutschen Krankenhaustags in Düsseldorf.

    Quelle: vkd-online.de
  • BDPK

    Private Klinikträger appellieren an Bevölkerung und Politik: Impfangebote nutzen und Kliniken leistungsfähig halten

    16. November 2021

    Vierte Welle gemeinsam brechen

    Angesichts der sich zuspitzenden Lage auf vielen Intensivstationen appellieren die Krankenhäuser und Reha-/Vorsorgeeinrichtungen in privater Trägerschaft an die Bevölkerung und den Gesetzgeber zu rationalen Entscheidungen: Die Menschen sollten die vorhandenen Impfangebote nutzen und die in der Abstimmung befindlichen Pandemie-Gesetze sich an der aktuellen Versorgungslage orientieren.

    Quelle: bdpk.de
  • ÄB

    Vorschlag des BMG: Versorgungsaufschlag für Krankenhäuser mit COVID-19-Patienten

    15. November 2021

    Das BMG, Bundesministerium für Gesundheit, schlägt den möglichen Ampel-Koalitionären einen Versorgungsaufschlag für die statio­näre Behandlung von Patienten mit einer SARS-CoV-2-Infektion vor. Das geht aus einem BMG-Papier her­vor. Derzeit sprechen Ministe­rium und die künftigen möglichen Ampel-Koalitionäre von Grünen, FDP und SPD auch über die Finanzie­rung der Kliniken in der Coronakri­se...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Delegation des Sicherstellungsauftrag für Krankenhäuser ist eine Zwischenlösung

    15. November 2021

    “Es ist richtig, dass nach dem Gesetzentwurf zur Änderung des Hessischen Krankenhausgesetzes Sonderstatusstädte den Sicherstellungsauftrag erhalten, um ihre Krankenhäuser beihilfekonform mit dringend benötigten Finanzmitteln ausstatten zu können“, sagt André Schellenberg, Gesundheitsdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt und frisch gewählter Vorsitzender des Sonderausschusses Gesundheit des Hessischen Städtetags anlässlich der Sitzung des neu konstituierten Gremiums. “Dies ändert aber nichts an unserer grundsätzlichen Kritik an der hessischen Krankenhausfinanzierung. Mit der Delegation des Sicherstellungsauftrags für die Krankenhäuser belastet der hessische Gesetzgeber seine Kommunen und damit deren Finanzierung.“

     

    Quelle: Pressemeldung – Klinikverbund Hessen e.V.
  • KKVD

    kkvd-aktuell: November 2021

    15. November 2021

    Mit der Bildung einer neuen Regierung im Bundestag läuft auch die Gesetzgebungsmaschinerie wieder an. Allerdings ist der finanzielle Handlungsspielraum der künftigen Regierung dabei aufgrund der Pandemie deutlich geschmälert. Dadurch wird der ohnehin große Reformdruck auf das Gesundheitswesen zusätzlich erhöht...

    Quelle: KKVD Katholischer Krankenhausverband Deutschlands e.V.
Einträge 61 bis 75 von 7057
Render-Time: -0.228352