• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21906
  • 8005
  • 9088
  • 3921
  • 1330
  • 1406
  • 3292
  • 8263
  • 2880

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Nachbesserungsbedarf bei Finanzhilfen für Kinderkliniken

    15. September 2022

    In Kinderkliniken und Kinderstationen sollen die Fallpauschalen nach dem DRG-System komplett entfallen. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach bei den ersten Be­ratung des Haushalts für das kommende Jahr an. Die Bundesärztekammer (BÄK) mahnt eine rasche Umsetzung an, die zudem über die Vorschläge der Krankenhausre­form­­kommission hinausgeht...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • GKV

    Mit PePiK bessere Pflegequalität am Krankenbett erreichen

    15. September 2022

    Für eine qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Pflege am Krankenbett braucht jedes Krankenhaus auf jeder Station genügend Pflegekräfte.

    Ein erster Schritt, um wenigstens eine Mindestbesetzung auf den Stationen sicherzustellen, sind Pflegepersonaluntergrenzen. Bisher fehlt jedoch in der gesamten stationären Versorgung in Deutschland immer noch ein zeitgemäßes Pflegepersonalbemessungsinstrument, das bundeseinheitlich den tatsächlichen Pflegepersonalbedarf differenziert nach den unterschiedlichen Qualifikationen ermitteln kann, um eine wirklich gute Ausstattung mit Pflegekräften am Krankenbett zu erreichen. Dabei wurde mit dem PePiK-Verfahren der „Personalbemessung der Pflege im Krankenhaus“ (§ 137k SGB V) bereits der richtige gesetzliche Weg eingeschlagen.

    Quelle: gkv-spitzenverband.de
  • BMed

    Bremer Krankenhäuser rufen um Hilfe

    15. September 2022

    In einem Brandbrief hat sich die Bremer Krankenhausgesellschaft an den Bürgermeister der Freien Hansestadt, Andreas Bovenschulte (SPD), gewandt. Der Weser Kurier berichtet, dass der Geschäftsführer des Verbandes, Uwe Zimmer, darin auf die massiven finanziellen Probleme der Kliniken durch die Inflation aufmerksam macht...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • KMA

    Forderung nach Erstattung von Remdesivir

    15. September 2022

    Im kommenden Winter könnten die deutschen Kliniken mit einer geringeren Auslastung mit Corona-Patienten rechnen. Dafür müsste der Bund die Finanzierung der Behandlung mit Remdesivir sichern. Aktuell bleiben jedoch viele Kliniken auf den Beiträgen für die Behandlung sitzen...

    Quelle: kma-online.de
  • Digitalisierungsminister Schweitzer überreicht Bewilligungsbescheide an Pfalzklinikum in Klingenmünster

    15. September 2022

    Digitalisierungsminister Alexander Schweitzer hat dem Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie in Klingenmünster Bewilligungsbescheide in Höhe von 602.970,83 Euro überreicht. Diese übergab er in Vertretung von Gesundheitsminister Clemens Hoch. Eine Förderung von 305.260,83 Euro ist dabei vorgesehen für die Einrichtung teil- oder vollautomatisierter klinischer Entscheidungsunterstützungssysteme, 297.710 Euro für die Einrichtung eines durchgehenden digitalen Medikationsmanagements.

    Quelle: mastd.rlp.de
  • SOLIDARIS

    Monopolkommission: Empfehlungen zu besserer Ausgestaltung der Krankenhausplanung

    15. September 2022

    Im Mai 2022 hat die Monopolkommission der Bundesregierung ihr Sondergutachten 83 Krankenhausversorgung nach Corona: Wettbewerb, Planung und Finanzierung neu organisieren veröffentlicht. Im Gutachten wird die Untersuchung des Wettbewerbs und der gegenwärtigen Krankenhausfinanzierung und -planung mit Blick auf die gesellschaftliche Zielsetzung betrachtet...

    Quelle: solidaris.de
  • BÄK

    Reinhardt: Wir brauchen ein neues Vergütungskonzept für Kinderstationen

    14. September 2022

    Berlin - Zu der von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach angekündigten Reform der Vergütungsregeln für Kinderstationen erklärt Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt:

    Die Fallzahlen steigen, trotzdem werden in den Krankenhäusern seit Jahren Abteilungen für Kinder- und Jugendmedizin geschlossen, Betten abgebaut und Geburtsstationen dichtgemacht. Das Personal ist überlastet, die Behandlungs­qualität sinkt, vielerorts droht Unterversorgung. Deshalb ist es richtig, dass die Krankenhausreformkommission der Bundesregierung gleich in ihrer ersten Stellungnahme auf die dramatische Situation in der Pädiatrie, Kinderchirurgie und Geburtshilfe hinweist...

    Quelle: bundesaerztekammer.de
  • Gesundheitsministerin Nonnemacher: Schnelle Hilfen des Bundes für Krankenhäuser notwendig

    14. September 2022

    Krankenhaus Spremberg: Gesellschafterversammlung hat Planinsolvenz als Schutzschirmverfahren beschlossen – Mit Zukunftskonzept Gesundheitsstandort sichern

    Für das Krankenhaus Spremberg soll die Eröffnung eines Planinsolvenzverfahrens beantragt werden. Das hat die Gesellschafterversammlung heute in Spremberg (Kreis Spree-Neiße) beschlossen. Eine Planinsolvenz als Schutzschirmverfahren bietet neben einer Unternehmenssanierung die Möglichkeit, ein zukunftsfähiges Konzept für den Gesundheitsstandort Spremberg zu erarbeiten

    Quelle: msgiv.brandenburg.de
  • BMed

    Bundesfinanzminister erhält Mitsprache beim Pflegepersonal

    14. September 2022

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) soll Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) Mitspracherechte in Sachen Personalbemessung in der Pflege einräumen. Das geht aus einer Kabinettsvorlage zum Krankenhauspflege-Entlastungsgesetz (KHPflEG) hervor...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • Krankenhäuser in Halle (Saale) schlagen Alarm: Preissteigerungen, Gaskrise, Corona-Pandemie

    14. September 2022

    In Sachsen-Anhalt leiden die Krankenhäuser unter den extremen Preissteigerungen in den vergangenen Wochen und Monaten. Dazu veröffentlichte die Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt nun eine beunruhigende Pressemitteilung mit dem Titel „Alarmstufe ROT“. Es geraten immer mehr Kliniken im Land in wirtschaftliche Schwierigkeiten...

    Quelle: hallespektrum.de
  • Medizinische Apps: Neue Prüfkriterien stärken den Datenschutz bei digitalen Gesundheitsanwendungen

    14. September 2022

    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) veröffentlichte neue Prüfkriterien für die Anforderungen an den Datenschutz bei digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA). Auf der Grundlage dieser Kriterien werden künftig neue Zertifikate erstellt, die Hersteller von Gesundheits-Apps nachweisen müssen...

    Quelle: Healthcare Startups Deutschland
  • Abgeordnete besuchen Klinikum Landshut

    14. September 2022

    Die Nöte und Sorgen waren das Hauptthema beim Besuch einiger Abgeordneter und Politikgrößen im Klinikum Landshut. Zusammen mit der Klinikleitung diskutierten der Oberbürgermeister, der 2. Bürgermeister, die beiden Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie das Mitglied des Landtages über aktuelle gesundheitspolitische Themen...

    Quelle: la-rundschau.de
  • IF

    Warnung am Klinikum Bamberg: "Kaum noch zu bewältigen"

    13. September 2022

    Angesichts der aktuellen Krise befürchten die Kliniken in Bayern, dass die Gesundheitsversorgung zusammenbrechen könnte. "Die Kostenexplosion trifft die Kliniken mit voller Wucht", sagte Roland Engehausen, Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG). Der Bund müsse dringend Gesetze anpassen...

    Quelle: infranken.de
  • IGES-Gutachten: Die Ambulantisierung ist nicht aufzuhalten

    13. September 2022

    Für die Weiterentwicklung des Kataloges für ambulantes Operieren, kurz AOP-Katalog, und der entsprechenden Vergütung kommt dem diesjährig veröffentlichten IGES-Gutachten große Aufmerksamkeit zu. Bislang sind rund 3.000 Operations- und Prozedurenschlüssel (OPS) in den AOP-Katalog aufgenommen worden. Zum AOP-Katalog zählen bislang rund 3.000 OPS. Das IGES-Gutachten sieht eine massive Ausweitung -nahezu Verdopplung -ambulanter Operationen bzw. Prozeduren von zusätzlich 2.476 Leistungen vor. Inwiefern das Gutachten vollständig realisiert wird, ist noch unklar, eine deutliche Ausweitung des AOP-Katalogs ist aber bereits so gut wie sicher. Krankenhäuser müssen demnach schon heute die kommende Ambulantisierung bisher stationär erbrachter Leistungen ins Auge fassen und die Chance ergreifen sich rechtzeitig zukunftsfähig aufzustellen. Dies gilt im Hinblick auf die Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Patienten sowie aus Gründen der kaufmännischen Vorsicht, um den mitschwingenden finanziellen Risiken Sorge zu tragen...

    Quelle: endera-gruppe.de
  • Impfpflicht: Bayern strebt einen Sonderweg an

    13. September 2022

    Nach dem Willen von Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) sollen Pflegekräfte im Freistaat von der verschärften einrichtungsbezogenen Impfpflicht und der damit verbundenen zusätzlichen Bürokratie verschont werden. Holetschek will damit den Pflege-Sektor nicht mit weiterer Bürokratie lähmen...

    Quelle: Augsburger Allgemeine
Einträge 61 bis 75 von 8259
Render-Time: -0.605591