• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16483
  • 5303
  • 5895
  • 2586
  • 1006
  • 978
  • 1464
  • 5090
  • 1396

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Klinikverbund Hessen e. V. entsetzt über vorgelegten Gesetzentwurf zur Liquiditätssicherung der Krankenhäuser

    23. März 2020

    Dieser Gesetzentwurf schütze nicht vor dem Zusammenbruch der Krankenhausversorgung, wie es in Italien und Spanien bereits geschehen ist.

    Während in die Corona-Pandemie in Europa wütet und in Italien und Spanien die Gesundheitssysteme bereits völlig überlastet sind, bereiten sich die Kliniken des Klinikverbunds Hessen e. V. auf die von allen Experten auch in Deutschland erwartete massenhafte Versorgung von schwer erkrankten Patienten im Krankenhaus vor. „Dazu haben die öffentlich getragenen Krankenhäuser des Klinikverbunds Hessen Vorbereitungen getroffen und alle von den Gesundheitsministerien und Behörden des Bundes und des Landes geforderten und notwendigen Maßnahmen ergriffen, um ausreichende Kapazitäten für die Behandlung der an COVID19 erkrankten Menschen zu schaffen,“ erklärt Clemens Maurer, Vorstandsvorsitzender der Klinikverbunds Hessen.

  • ASKLEPIOS

    Asklepios zum Gesetz zur Finanzierung der Krankenhäuser im Ausnahmezustand/Jens Spahn lässt Krankenhäuser im Stich

    23. März 2020

    • Geplanter Schutzschirm verkennt Realität im Gesundheitsystem
    • Hohe Belastung der Corona-Krise wird Krankenhäuser überfordern und zu Insolvenzen führen
    • Minister Spahn knickt gegenüber dirigistischen Krankenkassen ein
    • Bürokratie für Minister Spahn offenbar wichtiger als Menschenleben ...

    Quelle: asklepios.com
  • KKVD

    KKVD: Gesetzentwurf ist eine herbe Enttäuschung

    23. März 2020

    Zum gestern bekannt gewordenen Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Finanzierung der Krankenhäuser angesichts der Corona-Pandemie erklärt Ingo Morell, stellvertretender Vorsitzender des Katholischen Krankenhausverbands Deutschlands (kkvd) ...

    Quelle: kkvd.de
  • VKD

    VKD: Black Friday for Hospitals

    23. März 2020

    Was ist das für eine Republik, in der das Wort der politischen Elite nichts mehr gilt? Wie sollen die Krankenhäuser, Ärztinnen und Ärzte, Schwestern und Pfleger mit dieser Zumutung umgehen? Die Helfer stehen ohne Hilfe da. Auf den Balkonen wird für sie gesungen in der Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang dieser totalen und globalen Krise, die alles in den Schatten stellt, was es seit dem zweiten Weltkrieg gegeben hat. Die Schreiber des Gesetzes verlieren sich im Klein-Klein ...

    Quelle: vkd-online.de
  • DKG

    Das ist kein Schutzschirm, das ist ein fataler politischer Fehler des Ministers

    23. März 2020

    DKG zum Gesetz zur Finanzierung der Krankenhäuser im Ausnahmezustand

    Mit dem heute bekannt gewordenen Gesetzentwurf zum Ausgleich der finanziellen Belastungen für die Krankenhäusern bricht der Bundesgesundheitsminister das Versprechen der Kanzlerin zu einem umfassenden Schutzschirm für die Krankenhäuser. Damit werden die, die vor den größten Herausforderung stehen und am dringendsten in der Corona Krise gebraucht werden, im Stich gelassen. „Der Gesetzentwurf von Herrn Minister Spahn schafft nicht das notwendige Vertrauen in die Politik. Das Ministerium verlangt mit seinem Gesetzentwurf von den Krankenhäusern, dass in einem klein-klein mit den Krankenkassen sogar die Personalkosten für unsere Krankenschwestern und Pfleger ausgehandelt werden sollen ...

    Quelle: dkgev.de
  • HKG

    Krankenhäuser stehen in der Krise ohne Schutzschirm da

    23. März 2020

    Hamburgische Krankenhausgesellschaft warnt vor Versorgungsnotstand

    Vor einer Woche hat der Bundesgesundheitsminister Spahn den Krankenhäusern einen Schutzschirm versprochen. „What ever it takes“ wurde Spahn öffentlich zitiert. Bereits am 13. März 2020 forderte er alle Krankenhäuser auf, unverzüglich die Aufnahme nicht dringlicher Patienten zu verschieben, um Kapazitäten für die Welle von COVID-19 Patienten zu schaffen, die auf die Krankenhäuser zu rollt. Zusätzliches Personal solle rekrutiert und eingearbeitet werden. Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Prof. Dr. Lothar Wieler, fordert mindestens eine Verdopplung der Intensivbetten, um Versorgungsnotstände wie in Italien oder in der Region Grand Est Frankreichs zu verhindern ...

    Quelle: hkgev.de
  • COVID-19: DRG-System muss bleiben

    23. März 2020

    Die Krise durch die Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und der von ihm verursachten Erkrankung COVID-19 trifft auch das Gesundheitssystem. In der aktuellen Presseberichterstattung finden sich Berichte (z.B. im Tagesspiegel vom 20.3.2020), wonach die Interessenvertretung der Krankenhäuser (die Deutsche Krankenhausgesellschaft), aber auch die Allgemeinen Ortskrankenkassen die Axt an das DRG-Fallpauschalensystem anlegen wollen. Die anderen Kassenarten wehren sich hiergegen. Eine Entscheidung auf politischer Ebene soll (wohl) bereits am kommende Montag (23.3.2020) getroffen werden. Eine Krisensituation darf nicht dafür ausgenutzt werden, einseitig politische Ziele von Interessengruppen durchzusetzen ...

    Quelle: krahnert-medizinrecht.de
  • ZDF

    Kritik am Klinik-Gesetz - Gesundheitsminister Spahn verspricht Nachbesserung

    20. März 2020

    Lieber Herr Minister Spahn,

    die Kliniken sind derzeit Ihr gesellschaftliches, politisches und ggf. familiäres/persönliches Rückgrat. Daran sollten Sie Ihren Gesetzentwurf orientieren! 

    Michael Thieme

    Quelle: zdf.de
  • TS

    Dar Tagesspiegel fragt zurecht: Wie sollen die Kliniken die Kosten der Corona-Krise stemmen?

    20. März 2020

    Die AOK will das Vergütungssystem außer Kraft setzen und Kliniken feste Budgets garantieren. Andere Kassen wittern dahinter einen Plan der Krankenhauslobby ...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • MedCon

    Vorschläge zur Änderungen der Krankenhausabrechnung

    20. März 2020

    Die niedersächsische (und die baden-württembergische) Krankenhausgesellschaft haben über eine Vereinbarung zwischen DKG und Bundesverband der AOK zum Thema Krankenhausabrechnung informiert ...

    Quelle: medcontroller.de
  • FAZ

    Stehen die Kliniken vor einer Pleitewelle?

    20. März 2020

    Weil sich die Kliniken ausschließlich auf die Corona-Krise vorbereiten sollen, sehen die Verantwortlichen der Krankenhäuser eine Pleitewelle auf sich zurollen. Die normalen Einnahmen durch planbare Operationen brechen weg, die Kosten nehmen in der Pandemie aber noch zu, kritisierte der Präsident der hessischen Krankenhausgesellschaft Christian Höftberger ...

    Quelle: faz.net
  • BMed

    Virtuelles DRG-Forum 2020 - Georg Baum: 'Wir werden zu einer Neubewertung kommen'

    20. März 2020

    Zum Auftakt des virtuellen DRG-Forums hat DKG-Geschäftsführer Georg Baum klargestellt, was Kliniken brauchen. Eine pauschale Finanzierung abseits des "DRG-Systems mit seinen Verästelungen und seinem Verwaltungsaufwand". Auch die Diskussion um die Strukturreform der Krankenhauslandschaft stehe vor einer Wende ...

    alternativ

    Virtuelles DRG-Forum jetzt auf Youtube ... hier

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • RND

    MB: 'Dieser Zustand lässt sich nicht auf Dauer durchhalten'

    20. März 2020

    Susanne Johna, Chefin des Marburger Bundes, bleibt optimistisch und glaubt, dass das Gesundheitssystem diese extreme Herausforderung bewältigen kann – unter bestimmten Bedingungen jedenfalls ...

    Quelle: rnd.de
  • DF

    Malaria-Prophylaxe als mögliches Mittel gegen COVID-19

    20. März 2020

    Gesundheitsminister Spahn soll größere Mengen eines Malaria-Prophylaxe-Mittels bestellt haben. Dabei handelt es sich um das von Bayer hergestellte Medikament Chloroquine. Wissenschaftler halten es für möglich, dass es auch gegen die vom Coronavirus ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19 hilft ...

    Quelle: deutschlandfunk.de
  • Niedersachsen plant Hotels zur Entlastung von Kliniken nutzen

    20. März 2020

    Um in den Kliniken ausreichend Platz für eine stark steigende Zahl behandlungsbedürftiger Corona-Patienten zu schaffen, will Niedersachsen Hotels zur Entlastung nutzen ...

    Quelle: gmx.net
Einträge 61 bis 75 von 5090
Render-Time: -0.398015