• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14773
  • 4544
  • 4954
  • 2301
  • 908
  • 774
  • 1082
  • 4266
  • 989

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • HELIOS

    HELIOS: Start der Plakatkampagne 'Wichtigster Job in Oberfranken'

    24. Juli 2019

    Die Helios Frankenwaldklinik Kronach baut ihr Angebot für Patienten weiter aus. Im ganzen Hause werden in den kommenden Monaten zusätzliche Fachkräfte aus der Pflege gesucht. Eine Plakatkampagne in und um Kronach soll die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung und die positiven Aspekte dieses Berufs lenken – und die Bewerberzahlen erhöhen ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • NW

    60 offene Pflegestellen am HDZ Bad Oeynhausen

    23. Juli 2019

    Die Spezialklinik ist renommiert und Patienten kommen von weither, um sich genau hier operieren zu lassen. Doch das gestaltet sich zunehmend schwieriger, da Betten nicht belegt werden können. Es fehlt massiv an Personal. Ebenso klagen die Mühlenkreiskliniken über unbesetzte Stellen und gesperrte Betten ...

    Quelle: Neue Westfälische
  • SPRING

    Paradigmenwechsel in der Krankenhausfinanzierung

    22. Juli 2019

    Martin Heumann, Geschäftsführer des Krankenhauszweckverbandes Rheinland e.V., referiert auf dem 17. Gesundheitspflege-Kongress im November in Hamburg zum „Paradigmenwechsel in der Krankenhausfinanzierung“. Der Springer-Verlag wollten schon jetzt von ihm wissen, was er von der Ausgliederung der Pflege aus den Fallpauschalen hält ...

    Quelle: springerpflege.de
  • DKG

    Der Arbeitsmarkt für Pflegekräfte ist leergefegt

    22. Juli 2019

    DKG zum Pflegestellen-Förderprogramm

    Der Bericht des GKV-Spitzenverbands zum Pflegestellen-Förderprogramm in den Jahren 2016 bis 2018 macht sehr deutlich, dass der Pflege-Fachkräftemangel es den Kliniken unmöglich macht, in großem Maße neue Einstellungen vorzunehmen“, erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum.

    Die Kliniken haben nach den vorläufigen Zahlen über das Programm im Jahr 2018 weniger als 100 zusätzliche Pflegekräfte rekrutieren können. Im Dreijahreszeitraum bis 2018 wurden 3.440 Stellen finanziert. Das zeigt, dass der Arbeitsmarkt leergefegt ist. Das Fördervolumen konnte bei weitem nicht ausgeschöpft werden ...

    Quelle: dkgev.de
  • SMBW

    BW: Innovationsprogramm Pflege 2020 gestartet

    22. Juli 2019

    Land sucht wieder zukunftsweisende Pflege- und Versorgungsprojekte mit Modellcharakter / Fördersumme beträgt rund 2,5 Millionen Euro

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha: „Wir wollen pflegende Angehörige entlasten und Menschen mit Betreuungsbedarf ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen“ ...

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • SANA

    Sachsen: Die Landessieger im Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ kommen aus Hoyerswerda

    22. Juli 2019

    Nach einem spannenden Abstimmungsendspurt steht es nun fest: Die beliebtesten Pflegeprofis in Sachsen kommen aus Hoyerswerda. Die Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und ein -pfleger der Station Neurologie am Lausitzer Seenland Klinikum haben am meisten Stimmen im sächsischen Teilnehmerfeld bekommen ...

    Quelle: sana.de
  • Stärkung der Pflege - Gut gemeint, aber schlecht gemacht

    18. Juli 2019

    Sächsische Krankenhäuser warnen vor den Folgen der aktuellen Gesetzgebung

    Mit den Gesetzesinitiativen zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und zur Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) war ursprünglich eine Stärkung der Pflege in den Krankenhäusern angekündigt. Nunmehr liegen die entsprechenden Umsetzungsdetails auf Bundesebene vor, so dass Krankenhäuser erstmals konkrete Folgeabschätzungen vornehmen können. Das Ergebnis ist frustrierend: Statt einer Stärkung der Pflege insgesamt werden lediglich die Personalkosten für einen Teil der Pflegekräfte 100%ig refinanziert und zugleich pflegepersonalrelevante Kosten nur anteilig finanziert ...

    Quelle: Pressemeldung – Krankenhausgesellschaft Sachsen e.V.
  • AGAPLESION testet in Berlin Assistenzroboter in der Altenpflege

    17. Juli 2019

    Die AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE erprobt am Standort AGAPLESION BETHANIEN HAVELGARTEN in Berlin Spandau den Einsatz des Assistenzroboters „Lio“ der schweizerischen Firma F & P Robotics. Damit sichert sich AGAPLESION eine europaweite Vorreiterrolle im Bereich Assistenz in der Pflege.

    Der mobile Assistenzroboter Lio wird seit 8. Juli 2019 im AGAPLESION BETHANIEN HAVELGARTEN in Berlin eingesetzt. Er assistiert in einem Wohnbereich für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten. Das Ziel von Lio ist es, die Lebensqualität von Seniorinnen und Senioren zu erhöhen. Dafür unterstützt der Roboter Bewohner im Alltag, animiert zu Bewegung oder bietet einfach Unterhaltung. Auch das Pflegepersonal soll entlastet werden. Er führt zum Beispiel Abfragen zu den Menüwünschen durch, reicht Getränke an und kann die Bewohner und Bewohnerinnen auf dem Flur erkennen und mit Namen ansprechen. Aktuell haben sich sechs Bewohnerinnen und Bewohner des Spandauer Wohn- und Pflegeheims bereiterklärt, Lio zu testen und von ihm in den kommenden Monaten begleitet zu werden.

    Quelle: Pressemeldung – AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft
  • DBfK

    Münchner Pflegestudie: „Unsere einzige Chance ist, das Gegenteil zu tun“

    17. Juli 2019

    DBfK warnt vor weiterer Absenkung der Fachkraftquote / Der Einsatz von Pflegehelfern und technischen Hilfsmitteln verschlimmert das Problem / Berufsverband fordert höhere Bezahlung und Aufwertung der professionellen Pflege / „Volksbegehren bitter nötig“

    Die Ergebnisse der Münchner Studie spiegeln den desolaten Zustand der Pflegelandschaft. „Die daraus resultierenden politischen Ideen gehen an der Realität vorbei, sie führen nicht dazu, den Pflegeberuf zukunftsfest zu machen“, sagt DBfK-Geschäftsführerin Dr. Marliese Biederbeck. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe fordert neben einer deutlich höheren Bezahlung vor allem die Aufwertung des Berufsstands. Der Einsatz von Pflegehelfern und technischen Hilfsmitteln, wie jetzt vorgeschlagen, geht völlig am Bedarf vorbei und verschlimmert das Problem, warnt der DBfK ...

    Quelle: dbfk.de
  • DBfK

    DBfK: Pflegefachpersonal steht im Vordergrund

    Bettenabbau stützt Patientensicherheit

    Zu der Diskussion über die Schließung von Kliniken in Deutschland nimmt der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest e.V. – auch angesichts einer jüngst von der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft veröffentlichten Position - wie folgt Stellung:

    Die aktuelle Diskussion über die Frage der notwendigen Anzahl von Kliniken in Deutschland ist lange überfällig. Die Patientensicherheit leidet derzeit an einer über die verfügbaren Personalressourcen hinweg aufgeblähten Krankenhauslandschaft ...

    Quelle: dbfk.de
  • Klaus Böckmann neuer Pflegedirektor des Klinikums Westfalen

    16. Juli 2019

    Klaus Böckmann hat zum 1. Juli die Position des neuen Pflegedirektors im Klinikum Westfalen übernommen. Der 47-jährige war zuvor Pflegedirektor im St. Marienhospital in Düren und davor sechs Jahre lang Pflegedirektor im Rhein-Maas Klinikum in Aachen. 

    Quelle: klinikum-westfalen.de
  • MZ

    Mehr Geld für Pflegekräfte bei Asklepios in Weißenfels

    16. Juli 2019

    Schon im Juli macht sich der Tarifabschluss für die Pflegekräfte bemerkbar. Sie können sich über rund 100 Euro mehr freuen. Eine weitere Steigerung gibt es dann ab 2020 ...

    Quelle: mz-web.de
  • Der Personalnotstand in der Pflege hat eine neue Dimension erreicht

    15. Juli 2019

    Nach Recherchen von "Hallo Niedersachsen" (NDR Fernsehen) liegt die Zahl der Bewerbungen von examinierten Pflegefachkräften in der Gesundheits- und Krankenpflege in diesem Jahr auf einem dramatischen Tiefstand ...

    Quelle: nex24.news
  • ÄZ

    Die Uniklinik Mainz zahlt Treuebonus für Pflegekräfte

    15. Juli 2019

    Die Uniklinik Mainz und Verdi haben sich auf einen neuen Haustarifvertrag geeinigt. Die Gehälter der Beschäftigten steigen ab dem 1. Juli diesen Jahres um 3,25 Prozent und ein Jahr später erneut um 3,75 Prozent. Außerdem wird es für examinierte Pflegekräfte einen gestaffelten monatlichen Treuebonus geben ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • KGS

    Sächsische Krankenhäuser warnen vor den Folgen der aktuellen Gesetzgebung

    12. Juli 2019

    STÄRKUNG DER PFLEGE - GUT GEMEINT, ABER SCHLECHT GEMACHT

    Mit den Gesetzesinitiativen zum Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) und zur Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) war ursprünglich eine Stärkung der Pflege in den Krankenhäusern angekündigt. Nunmehr liegen die entsprechenden Umsetzungsdetails auf Bundesebene vor, so dass Krankenhäuser erstmals konkrete Folgeabschätzungen vornehmen können. Das Ergebnis ist frustrierend: Statt einer Stärkung der Pflege insgesamt werden lediglich die Personalkosten für einen Teil der Pflegekräfte 100%ig refinanziert und zugleich pflegepersonalrelevante Kosten nur anteilig finanziert.

    Dazu Hubertus Jaeger, Vorsitzender des Vorstandes der KGS: „Der Protest der Krankenhäuser – insbesondere in Ostdeutschland – gegen diese unausgewogene Gesetzgebung wächst. Herr Spahn hatte ausdrücklich die Stärkung der Pflege angekündigt. Nunmehr müssen wir feststellen, dass die Krankenhäuser am Ende schlechter dastehen werden als zuvor.“ ...

    Quelle: kgs-online.de
Einträge 61 bis 75 von 989
Render-Time: -0.101713