• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9483
  • 3960
  • 5535
  • 2429
  • 561
  • 601
  • 3233
  • 6813
  • 2382

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Pflege

  • SMBW

    Land fördert Kommunale Pflegekonferenzen mit 2,5 Millionen Euro

    23. Mai 2023

    Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration fördert Kommunale Pflegekonferenzen und ruft Stadt- und Landkreise sowie kommunale Zusammenschlüsse auf, sich zu bewerben. 2,5 Millionen Euro stellt das Land dafür zur Verfügung.

    „Pflegekonferenzen können einen entscheidenden Beitrag zu einer passgenauen, nachhaltigen Pflegeinfrastruktur leisten. Die pflegerische Versorgung der Bevölkerung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der leistungsfähige, quartiersnahe und aufeinander abgestimmte Versorgungsstrukturen eine entscheidende Rolle spielen“, sagte Sozialminister Manne Lucha am Montag (22. Mai) in Stuttgart bei der Vorstellung des Förderaufrufs.

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • Der Pflegemanagement Bundesverband möchte an der Krankenhausreform beteiligt werden

    17. Mai 2023

    Der Bundesverband Pflegemanagement stellt die Forderung an der Krankenhausreform beteiligt zu werden. Durch die Veröffentlichungen und Berichterstattungen zur Klinikreform sei deutlich geworden, dass der Interessensvertretungen aus der Pflege kaum Spielraum zum Mitgestalten bleibt...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • BVPM

    Pflegemanagements an der Krankenhausreform besser beteiligen

    15. Mai 2023

    Die geplante Krankenhausreform soll Patient*innen wieder in den Fokus rücken und eine qualitativ hochwertige Versorgung sicherstellen. Die ökonomischen Zwänge sollen abgeschafft werden. Berichterstattungen zeigen aber, dass den Beteiligten der Interessensvertretungen aus der Pflege nicht viel Spielraum zum Mitgestalten bleibt...

    Quelle: bv-pflegemanagement.de
  • Baden-Württemberg: Uneinigkeit beim Thema Pflegekammer

    25. April 2023

    Ginge es nach der grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg, würden Pflegefachpersonen eine Selbstverwaltung durch eine eigene Kammer bekommen. Die Oppositionsparteien im Landtag üben Kritik an den Plänen...

    Quelle: altenpflege-online.net
  • WAZ

    Klinikum Niederrhein: Podiumsdiskussion zur Pflegekammer NRW

    20. April 2023

    In Duisburg wurde schon lange vor ihrer Einführung heftig über die Gründung einer Pflegekammer debattiert. Die Befürworter argumentieren, dass die Kammer dazu beitragen würde, die Interessen der Pflegekräfte zu vertreten, ihre berufliche Anerkennung zu erhöhen und die Qualität der Pflege zu verbessern. Kritiker hingegen bemängeln die Mitgliedsbeiträge sowie die Pflichtmitgliedschaft...

    Quelle: waz.de
  • Landespflegekammer Rheinland-Pfalz fordert umfassende Reform der Leiharbeit

    11. April 2023

    Die Landespflegekammer der Rheinland-Pfalz macht sich gegen Leiharbeit in der Pflege stark. "Leiharbeit ist schädlich für die Versorgung", so Markus Mai, der Präsident der Kammer, am Donnerstag. Er sei zwar nicht für ein Verbot von Leiharbeit in der Pflege, "aber die Unternehmen sollten sie möglichst nicht mehr nutzen". Stattdessen solle das Stammpersonal stärker motiviert werden...

    Quelle: gmx.net
  • BDPK

    Unnötig viele Pflegefälle

    5. April 2023

    Fünf Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig, mehr als doppelt so viel wie vor 20 Jahren. Dennoch stagnieren die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für pflegevermeidende Reha- und Vorsorgeleistungen. Die Reha- und Vorsorgeeinrichtungen in privater Trägerschaft appellieren deshalb an den Gesetzgeber, alte und überflüssige bürokratische Reha-Hemmnisse endlich zu beseitigen.

    Auslöser für den aktuellen Appell zur konsequenten Pflegevermeidung ist der Entwurf für ein „Gesetz zur Unterstützung und Entlastung in der Pflege“, den das Bundesgesundheitsministerium vorgelegt hat. „Der Gesetzgeber sollte diese Gelegenheit nutzen, um den drohenden Pflegenotstand zu stoppen oder zumindest zu mildern“, fordert Thomas Bublitz, Hauptgeschäftsführer des BDPK, der die Interessen von über 600 Reha- und Vorsorgeeinrichtungen in privater Trägerschaft vertritt.

    Quelle: bdpk.de
  • DBfK

    DBfK begrüßt Entschließungsantrag des Bundesrats: Vergütung der Praxiseinsätze macht Pflegestudium attraktiver

    5. April 2023

    Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) fordert seit langer Zeit bessere Rahmenbedingungen für die primärqualifizierenden Pflegestudiengänge. Er begrüßt den vom Bundesrat vorgelegten Entschließungsantrag zur Vergütung der Praxiseinsätze. 

    Mit dem Entschließungsantrag fordert der Bundesrat die Regierung auf, einen Gesetzentwurf zur Vergütung der Pflegestudierenden „sehr zeitnah“ vorzulegen und dabei auch die Refinanzierung der Praxisanleitung zu regeln. „Das ist ein dringend notwendiger Schritt zur Aufwertung des Pflegestudiums. Die hochschulische Pflegeausbildung muss massiv unterstützt werden, damit sie attraktiver wird“, bekräftigt DBfK-Präsidentin Christel Bienstein. 

    Quelle: dbfk.de
  • IKKeV

    Referentenentwurf zum Pflegeunterstützungs- und -entlastungsgesetz

    7. März 2023

    Die IKK e.V. hat zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Unterstützung und Entlastung in der Pflege (Pflegeunterstützungs- und -entlastungsgesetz – PUEG) eine Stellungnahme veröffentlicht...

    Quelle: ikkev.de
  • Pflegereform: Union fordert Milliarden

    24. Februar 2023

    Angesichts des zunehmenden Armutsrisikos für Pflegebedürftige stellt die Union die Forderung nach mindestens zehn Milliarden Euro für eine umfassende Pflegereform. „Es ist alarmierend, dass immer mehr Menschen durch die Pflege in die Sozialhilfe rutschen“, sagte der Sprecher der CDU/CSU-Fraktion. Es müsse endlich ein Konzept zur versprochenen Pflegereform vorgelegt werden...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • So will die SPD die Pflege zukunftsfest machen

    20. Februar 2023

    Mit einer Pflegereform sollen Pflegebedürftige und ihre Angehörigen gestärkt und die Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessert werden. Die Koalition hat sich viel vorgenommen, doch Bundesfinanzminister Christian Lindner verweigert notwendige Zuschüsse. Die SPD will andere Möglichkeiten der Finanzierung ausloten. Welche, erklärt Gesundheitspolitikerin Heike Baehrens...

    Quelle: vorwaerts.de
  • ABK

    Mehr Mitsprache für die Pflege im G-BA

    16. Februar 2023

    Das geplante Versorgungsgesetz soll tatsächlich beinhalten, dass Vertreterinnen und Vertreter aus den Pflegeberufen mehr Beratungs- und Mitspracherechte im G-BA erhalten sollen. Wir sind gespannt und werden weiter berichten. ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • DBfK

    Pflegepetition braucht Antworten – DBfK fordert von der Regierung, die berechtigten Sorgen der Bevölkerung ernst zu nehmen

    15. Februar 2023

    Die Petition „Mensch vor Profit – Für eine Pflege in Würde“ von 2021 hat jetzt im Bundestag herausragend ein einstimmiges Berücksichtigungsvotum erzielt. Die Bundesregierung muss sich nun bis Anfang März zu den Forderungen verhalten. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hatte die vom Magazin Stern initiierte Petition seinerzeit unterstützt und appelliert erneut an die Regierung, wirksame Reformen einzuleiten.

    „Mehr als 330.000 Menschen haben die Petition unterschrieben. Der Petitionsausschuss und das Parlament haben mit ihrem Berücksichtigungsvotum gezeigt, dass sie die berechtigten Sorgen dieser Menschen ernst nehmen. Das ist ein außerordentlicher Erfolg, den die Petition erreicht hat. Nun ist die Bundesregierung am Zug, denn es geht um die sichere Gesundheitsversorgung aller Bürger:innen“, bewertet DBfK-Präsidentin Christel Bienstein die Entscheidung. „Zu Beginn der Pandemie war die Aufmerksamkeit für unser Gesundheitssystem und insbesondere für die professionell Pflegenden sehr hoch. Jetzt hat sich der Fokus verschoben, aber die Probleme sind geblieben.“

    Quelle: Pressemeldung – dbfk.de
  • BVPM

    Pflegekammer Berlin: Senat stellt sich gegen die Einführung

    9. Februar 2023

    Die Hoffnung auf eine Pflegekammer in Berlin wurde zerschlagen. Die CDU hatte einen Gesetzentwurf dazu eingebrachte, doch mit nicht nachvollziehbaren Argumenten wurde dieser abgelehnt. In Anbetracht des großen Erfolges der Pflegekammer in NRW es an der Zeit an die positive Befragung der Berliner Pflegekräfte von 2015 anzuknüpfen. Damals hatte die Mehrheit für diese Form der Selbstverwaltung gestimmt...

    Quelle: bv-pflegemanagement.de
  • VdPB veranstaltet zweiten pflegepolitischen Jour Fixe

    3. Februar 2023

    Die VdPB hatte sich mit dem ersten Pflegepolitischen Jour Fixe auf bundespolitischem Parkett bewegt und seinerzeit in den Deutschen Bundestag eingeladen. Im Jahr der bayerischen Landtagswahlen wurde das Format auf die Landesebene transportiert und die Diskussion mit den gesundheits- und pflegepolitischen Sprechern der Landesparteien geführt...

    Quelle: vdpb-bayern.de
Einträge 6571 bis 6585 von 6813
Render-Time: 0.069411