• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 22280
  • 8091
  • 9271
  • 3981
  • 1354
  • 1431
  • 3404
  • 8537
  • 2971

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Können Maschinen Alzheimer erkennen?

    17. Oktober 2022

    FH-Dortmund-Doktorandin arbeitet an Früherkennung mittels KI

    Die Diagnose Alzheimer erfolgt oftmals erst, wenn bereits ernsthafte Probleme mit dem Gedächtnis und Denkvermögen auftreten. Um früher mit möglichen Therapien beginnen zu können, setzt Louise Bloch, Doktorandin an der Fachhochschule Dortmund, auf Machine Learning. Die Informatikerin will ihre Software so trainieren, dass Alzheimer unter anderem anhand von Gehirnscans schon in sehr frühem Stadium diagnostiziert werden kann.

    Quelle: Fachhochschule Dortmund
  • VUD

    Deutsche Hochschulmedizin begrüßt Vernetzung von Medizininformatik-Initiative und Netzwerk Universitätsmedizin in kommender Förderphase

    14. Oktober 2022

    Die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) bewertet die Arbeit der Medizininformatik-Initiative (MII) in der auslaufenden Förderphase positiv und unterstützt die für die kommenden Jahre angekündigte Verzahnung mit dem Netzwerk Universitätsmedizin (NUM). 

    Auf dem Symposium der MII am 5. und 6. Oktober 2022 unter dem Motto Vernetzen. Forschen. Heilen. Bilanz und Perspektive haben Akteure und Teilnehmende eine positive Bilanz der ersten Förderphase der MII von 2018 bis 2022 gezogen. Die kommende Förderphase von 2023 bis 2026 wurde durch das BMBF jüngst mit insgesamt 200 Mio. Euro bewilligt. „Die weitere Unterstützung durch das Ministerium“, so Professor Matthias Frosch, Präsident des Medizinischen Fakultätentages (MFT), „ist Bestätigung der hervorragenden Arbeit der MII“.

    Quelle: uniklinika.de
  • NDR

    Klinik-Alltag durch steigende Zahl an Corona-Patienten belastet

    14. Oktober 2022

    In einigen Krankenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern wird die Lage schwieriger. Schon seit Tagen steigt die Zahl der Corona-positiven Patienten. Nicht auf den Intensiv-, sondern auf den Normalstationen sei die Situation laut mehreren Kliniksprechern problematisch...

    Quelle: NDR.de
  • MHH

    Bestrahlung gegen Herzrhythmusstörungen

    14. Oktober 2022

    Kooperation zwischen Strahlentherapie und Kardiologie: MHH-Experten erzielen Erfolge mit innovativer Behandlungsmethode

    Strahlentherapie – die meisten Menschen denken dabei an die Behandlung einer Krebserkrankung. An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) werden jetzt Strahlen eingesetzt, um Patientinnen und Patienten mit Herzrhythmusstörungen zu helfen. Mit Hochpräzisionsbestrahlung aus Linearbeschleunigern wird genau die Stelle im Herzmuskel behandelt, die für die Rhythmusstörung verantwortlich ist. Das Verfahren ist relativ neu und wird in Deutschland nur in wenigen Kliniken durchgeführt. Es eignet sich für Betroffene, die sehr schwer erkrankt sind und bei denen die herkömmlichen Therapiemethoden nicht ausreichen. Bei der Behandlungsmethode arbeiten Experten der Klinik für Strahlentherapie und Spezielle Onkologie unter der Leitung von Professor Dr. Hans Christiansen und der Klinik für Kardiologie und Angiologie unter der Leitung von Professor Dr. Johann Bauersachs eng zusammen. 

    Quelle: mhh.de
  • Universitätsklinikum Freiburg: Internationales Konsortium mit zwei Millionen Euro gefördert

    14. Oktober 2022

    Institut für Evidenz in der Medizin des Universitätsklinikums Freiburg leitet Projekt zur Beratung von EU-Mitgliedsstaaten in ihren Entscheidungen zu nationalen Impfempfehlungen

    Ein internationales Konsortium unter der Leitung des Instituts für Evidenz in der Medizin (IfEM) am Universitätsklinikum Freiburg konnte sich in einer Ausschreibung für ein Gesundheitsprojekt der Europäischen Union durchsetzen. Ziel der vierjährigen Zusammenarbeit ist es, die Mitgliedsstaaten der EU in ihren Entscheidungen zu nationalen Impfempfehlungen methodisch zu unterstützen, vor allem auch in Hinblick auf COVID-19 und mögliche neue Virusvarianten. Die Arbeit des Konsortiums startet bereits im Oktober. Die Projektmittel belaufen sich auf zwei Millionen Euro. Rund 400.000 Euro gehen nach Freiburg. 

    Quelle: uniklinik-freiburg.de
  • KMA

    Amazon zurück im Gesundheitsmarkt

    13. Oktober 2022

    Amazon, der US-Versand- und Tech-Riese, hat große Pläne für den Gesundheitsmarkt. Bisher hat er jedoch nicht viel davon umsetzen können. Amazon stellt sogar das eigene Telemedizin-Angebot Amazon Care ein. Gleichzeitig kauft er aber in großem Stil Gesundheitsunternehmen zu...

    Quelle: kma-online.de
  • Bayerns Gesundheitsversorgung in Gefahr!

    13. Oktober 2022

    Aus mehreren Kliniken in Bayern ist zu hören, dass die Versorgung insbesondere von Intensivpatienten am Limit sei. Ein Grund dafür ist die Gesundheitspolitik, die sich immer mehr am Ökonomismus und weniger am Patientenwohl orientiert. Auch die Zentralisierung und der immer weiter schwindende Einfluss des medizinischen Personals sind eine Ursache des Problems...

    Quelle: bayernpartei.de
  • SPIEGEL

    Klinikzufriedenheit hängt vom Wohnort ab

    13. Oktober 2022

    Die Deutschen vertrauen ihren Krankenhäusern, jedoch ist das nicht überall so. Die Zufriedenheit zeigt starke regionale Unterschiede, wie das Ergebnis einer Bürgerbefragung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) erkennen lässt...

    Quelle: spiegel.de
  • UKSH

    UKSH plant den Einsatz künstlicher Intelligenz zur Früherkennung medizinischer Risiken

    12. Oktober 2022

    Bei welchem Patienten könnte sich in Kürze eine schwere Infektion entwickeln? Welche Patientin ist besonders gefährdet für eine ernste Sturzverletzung, bei wem ist ein Druckgeschwür zu befürchten?

    Künftig könnten individuelle Risiken wie diese genauer vorhergesagt werden. In einem Pilotprojekt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) soll erstmalig ein auf künstlicher Intelligenz (KI) beruhendes System zur Früherkennung von Komplikationen und Krankheiten implementiert werden. Das UKSH startet dafür eine wissenschaftliche, anwendungsorientierte Kooperation mit der Tiplu GmbH, die die KI-basierte Software „MAIA“ derzeit entwickelt. Finanziert wird das Vorhaben teilweise durch den Krankenhauszukunftsfonds des Bundes zur Förderung der digitalen Transformation in Krankenhäusern (KHZG).

    Quelle: uksh.de
  • BÄK

    Reinhardt: Die Ärztliche Unabhängigkeit steht auf dem Spiel!

    12. Oktober 2022

    „Unser Gesundheitswesen gerät immer mehr in eine Schieflage. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Kommerzialisierung der Medizin, die von der Politik seit Jahrzehnten vorangetrieben wird. Wenn aber betriebswirtschaftliche Ziele in den Mittelpunkt rücken, steht die ärztliche Unabhängigkeit auf dem Spiel – und mit ihr die Sicherheit und das Wohl der Patientinnen und Patienten.“

    Das erklärt Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), anlässlich der Vorstellung der „Thesen zur Ökonomisierung der ärztlichen Berufstätigkeit“ der BÄK.

    Selbstverständlich bestehe in einer als Solidargemeinschaft angelegten Krankenversicherung die Pflicht zu sparsamem Handeln, betont die BÄK ihrem Papier. „Wenn aber die ökonomischen Bewertungskriterien eine Übergewichtung erhalten, so werden rein ökonomische Ziele sukzessive zu den neuen Zielen der Medizin“, heißt es weiter.

    Quelle: bundesaerztekammer.de
  • TZ

    München: 'Die Patienten stapeln sich auf den Fluren'

    12. Oktober 2022

    Weil die Versorgung vor dem Zusammenbruch steht, schlägt das Klinikpersonal in München Alarm. Die Krankheitswelle nach der Wiesn ist der Grund dafür, denn Sie verschärft den Pflegenotstand...

    Quelle: tz.de
  • Mehr Sicherheit für Patienten durch Zentralisierung, Ambulantisierung und Mindestmengen?

    12. Oktober 2022

    Die gesamte stationäre Versorgung in Deutschland ist von den Themen Ambulantisierung, Zentralisierung und Mindestmengen betroffen. Diese beschäftigen derzeit auch viele Krankenhäuser und Fachgesellschaften. Experten sprachen beim Viszeralmedizin-Kongress 2022, dem größten Kongress für Gastroenterologie und Viszeralchirurgie im deutschsprachigen Raum, über Vor- und Nachteile sowie Gefahren und Chancen...

    Quelle: healthcare-in-europe.com
  • MDR

    Eine Kooperation könnte die Frühchenstation in Suhl retten

    12. Oktober 2022

    Um die Neonatologie zu erhalten, wird eine Kooperation der Kliniken in Suhl und Coburg geprüft. Wie ein Sprecher des SRH-Zentralklinikums in Suhl bestätigte, habe es bereits Gespräche zwischen den Betreibern gegeben...

    Quelle: mdr.de
  • BG

    'Sterben in Würde' – Perspektiven der Sterbehilfe und Sterbebegleitung im Krankenhaus

    12. Oktober 2022

    Viertes Ethiksymposium der BG Kliniken diskutiert Möglichkeiten und Grenzen

    Am 22. September fand das 4. Ethiksymposium der BG Kliniken statt - bereits zum zweiten Mal als Online-Veranstaltung. Rund 120 Personen aus allen Berufsgruppen der BG Kliniken, Haupt- und Ehrenamt der Unfallversicherungsträger sowie einige Externe nahmen sich die Zeit, sich dem diesjährigen Thema „Sterben in Würde – Perspektiven der Sterbehilfe und Sterbebegleitung im Krankenhaus“ zu widmen. Dies griff der Vorsitzende der Geschäftsführung der BG Kliniken, Reinhard Nieper, bereits in seiner Begrüßungsrede auf und bedankte sich dabei insbesondere beim ärztlichen und pflegenden Personal für deren Teilnahme.

    Quelle: bg-kliniken.de
  • Ärztebefragung : 40 Prozent würden den Beruf aufgeben

    11. Oktober 2022

    Die Unzufriedenheit des medizinischen Personals ist enorm groß. Das ist nicht erst seit der Corona-Pandemie so, die jedoch den Frust noch vergrößert hat. Das zeigt der MB-Monitor 2022, den der Marburger Bund Niedersachsen am 13. September vorstellte...

    Quelle: esanum.de
Einträge 76 bis 90 von 3400
Render-Time: 0.536632