• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9351
  • 3904
  • 5437
  • 2362
  • 554
  • 606
  • 3178
  • 6651
  • 2353

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Personal

  • SBZ

    Keine Revision im Streit um Kündigung von Ex-MDK-Chef in Rheinland-Pfalz

    12. August 2021

    Saarbrücker Zeitung

    Die außerordentliche Kündigung eines Geschäftsführers des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) Rheinland-Pfalz ist wirksam und rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die Nichtzulassung einer Revision gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz rechtens ist ...

    Quelle: saarbruecker-zeitung.de
  • MDS

    Führungswechsel beim MDS: Dr. Stefan Gronemeyer wird neuer Geschäftsführer des MDS

    1. April 2021

    Der bisherige Leitende Arzt und stellvertretende Geschäftsführer Dr. Stefan Gronemeyer tritt zum 1. April 2021 seine neue Position als Geschäftsführer beim MDS an. In diese Funktion wurde Gronemeyer vom Verwaltungsrat einstimmig gewählt ...

    Quelle: mds-ev.de
  • Neuer Verwaltungsrat des MD Bayern

    18. Februar 2021

    Als neue alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrates des Medizinischen Dienstes Bayern (MD Bayern) wurden Franz Peter Sichler und Ludwig Neusinger gewählt. In der Sitzung am 10. Februar 2021 hat sich das 23-köpfige Gremium konstituiert. Neben altbekannten Vertretern begrüßt der MD Bayern auch viele neue Gesichter ...

    Quelle: mdk-bayern.de
  • vdek

    Neuer Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Hessen konstituiert

    10. Februar 2021

    Ersatzkassenvertreterin Susanne Weyand zur Vorsitzenden gewählt

    Der neue Verwaltungsrat des Medizinischen Dienstes Hessen hat sich konstituiert. Die virtuelle konstituierende Sitzung fand am 27.01.2021 statt. Die dort gefassten Beschlüsse wurden im Nachgang schriftlich bestätigt. Zur neuen Vorsitzenden des Verwaltungsrates wurde die ehrenamtliche Ersatzkassenvertreterin Frau Susanne Weyand gewählt ...

    Quelle: vdek.com
  • MedCon

    Vorsitz des 1. Senats BSG geregelt

    9. März 2020

    Die Präsidiumssitzung vom 13.02. in Kassel hat bestätigt, was medcontroller schon am 18.11.2019 berichtet hatte: Der Vorsitz des 1. Senats BSG ist neu geregelt. Prof. Schlegel hat jetzt den Vorsitz des 1. Senats übernommen ...

    Quelle: medcontroller.de
  • CHARITE

    Was machen eigentlich medizinische Kodierfachkräfte (MKF)?

    8. August 2023

    Medizinische Kodierfachkräfte sind eine entscheidende Schnittstelle zwischen Gesundheitsversorgung und Krankenkassen, die sicherstellen, dass alle medizinischen Leistungen korrekt erfasst und abgerechnet werden. An der Charité arbeiten etwa 60 solcher Fachkräfte und tragen dazu bei, komplexe Fälle mit aufwendigen Therapien und Behandlungen erfolgreich abzurechnen. Mit dem stetigen Fortschritt in der Digitalisierung des Gesundheitswesens verändern sich auch die Möglichkeiten und Herausforderungen für Kodierfachkräfte. Die Charité bietet diesen Fachkräften eine spannende Karriere, finanzielle Sicherheit und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Um Kodierfachkraft zu werden, ist ein medizinischer Hintergrund hilfreich. Quereinsteiger können den Beruf durch eine Weiterbildung ergreifen. Wichtig sind dabei Fingerspitzengefühl, medizinisches Verständnis und Liebe zum Detail...

    siehe auch

    Kodierfachkraft: Ausbildung - Aufgaben - Stellenbeschreibung - Gehalt - Weiterbildung - Stellenmarkt ... hier

    Quelle: charite.de
  • MD im Tarifkampf: Ärztliche Prüfer planen Streik

    13. April 2023

    Die angestellten Mediziner wollen es in diesem Frühjahr offenbar wissen: Diesmal ruft der Marburger Bund ihre Mitglieder in den Medizinischen Diensten zum eintägigen Streik auf. Die ärztlichen Kontrolleure sollen in Niedersachsen und dem Saarland am 19. April, in allen anderen Bundesländern am 25. April die Arbeit niederlegen...

    Quelle: Der Tagesspiegel
  • Kerstin Weber wird erste Service-Center-Leiterin der Bezirkskliniken Schwaben

    27. April 2021

    Premiere bei den Bezirkskliniken Schwaben: Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte übernimmt eine Frau die Leitung eines Service-Centers (SC). Kerstin Weber wird ab 1. Mai 2021 die Verantwortung für den Bereich Medizincontrolling tragen. Bisher war sie Stellvertreterin von Stephan Graf. Graf wird sich künftig schwerpunktmäßig dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) als Tochterunternehmen der Bezirkskliniken widmen und zu einem kleinen Teil bei Thorsten Schreiner im Budgetmanagement mitarbeiten. „Wir freuen uns mit Frau Weber und wünschen ihr für ihre neue Tätigkeit in einem gewohnten Umfeld alles Gute“, sagt Vorstandsvorsitzender Stefan Brunhuber ...

    Quelle: bkh-augsburg.de
  • KU

    17. KU Kodierfachkräftekongress am 5.3.2020 in Nürnberg

    28. Januar 2020

    auch 2020 veranstaltet die KU Gesundheitsmanagement wieder in Zusammenarbeit mit der DGfM den KU Kodierfachkräftekongress. Der erste Kongress 2020 findet am 5. 3. in Nürnberg statt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die Veranstaltung wieder in Ihren Terminkalender aufnehmen könnten ...

    Quelle: Pressemeldung – ku-gesundheitsmanagement.de
  • HELIOS

    Was macht eine Medizincontrollerin

    20. August 2021

    Janine Wölk, Regionalleiterin Medizincontrolling in der Region Süd, berichtet, was ihren Job ausmacht.

    Zahlen, Akten und scheinbar kryptische Kodierungen – das ist die Welt der Medizincontroller. Kaum ein Patient weiß, dass es diese Berufsgruppe in jeder Klinik gibt. Und doch sind Medizincontroller von entscheidender Bedeutung für jedes Krankenhaus. Im Büro eines Medizincontrollers gibt’s vor allem eins: Akten. Denn Medizincontroller stellen sicher, dass sämtliche Leistungen, die von Ärzten und Pflegekräften für die Patienten erbracht werden, auch vollständig und richtig in der Akte dokumentiert werden. Die erbrachten Leistungen werden mithilfe von Zahlen- und Buchstabencodes verschlüsselt – und diese Dokumentation bildet die Basis für die Abrechnung mit den Krankenkassen ...

    siehe auch

    Medizincontrolling: Aufgaben - Ausbildung - Stellenbeschreibung - Weiterbildung - Gehalt - Stellenmarkt ... hier

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • IT

  • Anzeige

    Stationär aufnehmen oder ambulant Operieren? - Der neue AOP Kontext-Grouper schafft Klarheit – auch bei der Abrechnung nach EBM!

    7. Mai 2024

    Viele Krankenhäuser stehen aktuell vor der Frage, nehme ich den Fall stationär auf oder behandle ich diesen ambulant. Der AOP Kontext-Grouper beantwortet Ihnen diese Frage binnen Sekunden!

    Eine einfach bedienbare Eingabemaske fragt nach dem geplanten Haupteingriff und weiteren relevanten Faktoren wie z.B. Begleitprozeduren, beidseitig geplante Eingriffe, Patientenalter etc. und antwortet mit drei möglichen Szenarien:

    Der Fall hat

    • keine Kontextfaktoren – Sie erhalten alle abrechenbaren EBM-Ziffern!
    • harte Kontextfaktoren – Wir zeigen Ihnen, welche dies sind!
    • weiche Kontextfaktoren – Sie erhalten die MBEGs für Ihre Abrechnung! 

    Insofern die Eingaben keinen Bezug zum AOP Katalog aufweisen, erscheint der Hinweis, dass der Fall stationär aufgenommen werden kann!

    So erhält das Team, vom Arzt bis zur Kodierfachkraft, eine höchstmögliche Sicherheit bei der Zuordnung des Falles in den stationären oder ambulanten Bereich.

    Hinweis: Die Ausgabe der EBM-Ziffern und die MBEGs sind für eine begrenzte Zeit kostenfrei. Die reine Abfrage, ob der Patient stationär aufgenommen werden kann oder keine Indikation für eine Aufnahme trägt, bleibt dauerhaft kostenfrei.

    Viel Freude beim Ausprobieren und Weitererzählen!

    Nach dem (kostenfreien) Login geht’s hier entlang:

    Zum AOP Kontext-Grouper

    Quelle: RI Innovation GmbH
  • Anzeige

    Stationär aufnehmen oder ambulant Operieren? - Der neue AOP Kontext-Grouper schafft Klarheit – auch bei der Abrechnung nach EBM!

    16. April 2024

    Viele Krankenhäuser stehen aktuell vor der Frage, nehme ich den Fall stationär auf oder behandle ich diesen ambulant. Der AOP Kontext-Grouper beantwortet Ihnen diese Frage binnen Sekunden!

    Eine einfach bedienbare Eingabemaske fragt nach dem geplanten Haupteingriff und weiteren relevanten Faktoren wie z.B. Begleitprozeduren, beidseitig geplante Eingriffe, Patientenalter etc. und antwortet mit drei möglichen Szenarien:

    Der Fall hat

    • keine Kontextfaktoren – Sie erhalten alle abrechenbaren EBM-Ziffern!
    • harte Kontextfaktoren – Wir zeigen Ihnen, welche dies sind!
    • weiche Kontextfaktoren – Sie erhalten die MBEGs für Ihre Abrechnung! 

    Insofern die Eingaben keinen Bezug zum AOP Katalog aufweisen, erscheint der Hinweis, dass der Fall stationär aufgenommen werden kann!

    So erhält das Team, vom Arzt bis zur Kodierfachkraft, eine höchstmögliche Sicherheit bei der Zuordnung des Falles in den stationären oder ambulanten Bereich.

    Hinweis: Die Ausgabe der EBM-Ziffern und die MBEGs sind für eine begrenzte Zeit kostenfrei. Die reine Abfrage, ob der Patient stationär aufgenommen werden kann oder keine Indikation für eine Aufnahme trägt, bleibt dauerhaft kostenfrei.

    Viel Freude beim Ausprobieren und Weitererzählen!

    Nach dem (kostenfreien) Login geht’s hier entlang:

    Zum AOP Kontext-Grouper

    Quelle: RI Innovation GmbH
  • CTK

    Erlössicherung im Krankenhaus: Carl-Thiem-Klinikum Cottbus setzt auf Künstliche Intelligenz

    16. Februar 2024

    Das CTK und die Tiplu GmbH setzen ihre wegweisende Zusammenarbeit im Bereich des Medizincontrollings fort. In einer Partnerschaft, die auf Innovation und Effizienz setzt, entwickeln sie gemeinsam die automatisierte Kodierung mithilfe Künstlicher Intelligenz weiter und stärken somit die Erlössicherung im Krankenhauswesen.

    Als eines der größten und leistungsfähigsten Krankenhäuser in Deutschland versorgt das CTK jährlich weit über 150.000 Patientinnen und Patienten in nahezu allen medizinischen Disziplinen. Dabei spielt die präzise Abrechnung der erbrachten stationären Leistungen eine entscheidende Rolle bei der Finanzierung des Krankenhauses. Das Medizincontrolling, insbesondere die Kodierung der Leistungen, ist in diesem Zusammenhang von essenzieller Bedeutung.

    Zusammen mit Tiplu setzt das CTK auf die Weiterentwicklung der automatisierten Kodierung mithilfe Künstlicher Intelligenz. Diese Partnerschaft steht seit 2021 für einen innovativen Ansatz, bei dem die Software MOMO eine zentrale Rolle einnimmt. MOMO durchsucht mithilfe Künstlicher Intelligenz maschinenlesbare Dokumente wie Arztbriefe, Befunde oder OP-Berichte nach abrechnungsrelevanten Informationen und macht auf Basis eines Regelwerks Vorschläge für die Kodes, durch die alle medizinischen Maßnahmen und Diagnosen erfasst werden: Aus der Gesamtheit der gefundenen Kodes ergibt sich die DRG-Fallpauschale, die die Höhe der Vergütung bestimmt, die das Krankenhaus von der Krankenkasse erhält. Diese Kode-Vorschläge werden bisher vor Übermittlung an die Krankenkassen noch durch eine Kodierfachkraft überprüft und freigegeben...

    Quelle: ctk.de
  • TIPLU

    Mit dem Einsatz von Machine Learning gehen das Carl-Thiem-Klinikum und Tiplu den nächsten Schritt in der automatisierten Kodierung

    16. Juni 2023

    Auf dem Weg zu einer vollständig automatisierten Primärkodierung: In der Entwicklungspartnerschaft zwischen dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus und der Tiplu GmbH zeigen sich vielversprechende Fortschritte in der automatisierten Detektion von OPS-Kodes – nicht zuletzt durch den Einsatz von Machine Learning (ML).

    Krankenhäuser stehen vor der Herausforderung, die Erfassung und Abrechnung ihrer Leistungen sachgerecht darzustellen, gleichzeitig ihre Fachkräfte zu entlasten und die bestmögliche Patientenversorgung mit der wirtschaftlichen Stabilität der Klinik in Einklang zu bringen.

    Automatisierte Kodierung als Möglichkeit der Ressourcen- und Prozessoptimierung

    Einen Lösungsansatz bietet die vollständig automatisierte Primärkodierung. Das Hamburger Unternehmen Tiplu entwickelt in seiner KI-gestützten Kodiersoftware MOMO derzeit eine Funktion, die eine vollautomatisierte Kodierung ermöglichen soll. Die Software soll ohne Mitwirkung einer Kodierfachkraft Rechnungen in der korrekten Höhe erstellen, bevor diese an die Krankenkassen übermittelt werden. MOMO kodiert den Fall selbstständig in die passende DRG, aus der sich die Leistungsvergütung ergibt. Durch die Kombination von Technologien für die Identifizierung von Nebendiagnosen und ML-gestützter Detektion von OPS-Kodes und Hauptdiagnosen, können häufig wiederkehrende, abrechnungstechnisch wenig komplexe Fälle bereits jetzt – nach der Entlassung und bei vollständiger Dokumentation – automatisiert kodiert werden. Durch die fortschreitende Technik und die Einbindung größerer Datenmengen soll dies zukünftig auch für komplexere Fälle möglich sein.

    Automatisierte Kodierung am CTK: Fortschritte bei OPS-Kode Detektion ...

    Quelle: tiplu.de
  • TIPLU

    Tiplu revolutioniert die klinische Entscheidungsunterstützung, automatisierte Fallabrechnung und datenbasierte Forschung in Krankenhäusern

    3. Mai 2022

    Deutschlands größtes medizinisches Machine Learning-Netzwerk

    • Die Tiplu GmbH betreibt ein Machine Learning-Netzwerk, an das aktuell über 90 Krankenhäuser angebunden sind.
    • Aktuelle Herausforderungen im Gesundheitswesen wie beispielsweise der akute und seit einiger Zeit anhaltende Mangel ausgebildeter Fachkräfte machen eine software-basierte Unterstützung im Klinikalltag unabdingbar.

    Zunehmend mehr Bedeutung wird auch den Technologien im Bereich der künstlichen Intelligenz (kurz: KI) beigemessen. Im Besonderen geht es um das Maschinelle Lernen (kurz: ML), welches in der Praxis den wesentlichen Teil des Oberbegriffs „KI“ darstellt...

    Quelle: tiplu.de
Einträge 76 bis 90 von 606
Render-Time: 0.368406