• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 17129
  • 5648
  • 6218
  • 2689
  • 1021
  • 1027
  • 1614
  • 5372
  • 1527

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • ÄZ

    Rheinland-Pfalz hat 181 Millionen Euro Ausgleiche an Kliniken bereits ausbezahlt

    8. Mai 2020

    Das teilt das Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz jetzt mit. 162 Millionen Euro davon erhielten die Kliniken bislang für den Ausgleich von Einnahmeausfällen, weil planbare Operationen verschoben werden mussten. Für zusätzliche intensivmedizinische Betten mit Beatmungsmöglichkeit flossen 19,2 Millionen Euro ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • DVKC

    DVKC: Neue Wege der Zusammenarbeit

    5. Mai 2020

    Die Coronakrise bringt viele Herausforderungen im Alltag mit sich. Was zuvor nicht funktionierte, klappt auf einmal. Nicht nur Prozesse finden digital statt, sondern auch der Deutsche Krankenhaus Controller-Tag am 11. und 12. Mai.

    Wir können derzeit glücklicherweise konstatieren, dass das Gesundheitswesen in der Krisensituation in nie erlebtem Maße miteinander kooperiert und unterstützt durch die Behörden des Bundes, der Länder und Kommunen – mit Macht am gemeinsamen Ziel, nämlich die Bevölkerung möglichst gesund zu erhalten, arbeitet. In Nicht-Krisenzeiten ist das Ziel kein anderes. Deshalb sei die Frage gestattet, ob das Gesundheitswesen und insbesondere die Krankenhäuser das Marktverhalten der profitorientierten Unternehmen unkritisch übernehmen müssen oder mussten. Ist der durch das aktuelle (Vergütungs-) System provozierte Wettbewerb wirklich der richtige Weg? ...

    Quelle: dvkc.org
  • DKG

    Vereinbarung nach § 22 Absatz 2 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes (KHG) über die Pauschalbeträge für die Vergütung der Einrichtungen nach § 22 Absatz 1 KHG (Reha-KHG-Covid-19-Vereinbarung)

    30. April 2020

    Mit dem COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz vom 27.03.2020 wurden Sonderregelungen zur Entlastung der Krankenhäuser umgesetzt. Mit § 22 Abs. 2 KHG hat der Gesetzgeber die DKG, den GKV-SV und den Verband der Privaten Krankenversicherung (nachfolgend: die Vertragsparteien) damit beauftragt, bis zum 26.04.2020 die Pauschalbeträge für die Vergütung der von den in § 22 Abs. 1 genannten Einrichtungen erbrachten Behandlungsleistungen sowie das Nähere zum Verfahren der Abrechnung der Vergütung, zu vereinbaren. Die Vertragsparteien haben die Verhandlungen frühzeitig aufgenommen und die Vereinbarung am 28.04.2020 mit Gültigkeit ab dem 26.04.2020 abgeschlossen. Darüber hinaus stellen die Vertragsparteien Ausfüllhinweise für die Anlagen zur Verfügung. Es wird darum gebeten, die Anlagen möglichst nicht handschriftlich auszufüllen ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • Broschüre: Das Fallpauschalensystem und die Ökonomisierung der Krankenhäuser

    17. April 2020

    Kritik und Alternativen

    Nachdem die erste Broschüre des Bündnisses Krankenhaus statt Fabrik auch in der vierten Auflage vergriffen ist, veröffentlichen wir hier eine grundlegend überarbeitete Neuauflage, die unsere Kritik präzisiert und neueren politischen Entwicklungen Rechnung trägt. Die Broschüre kann als ganze oder in ausgewählten Kapiteln heruntergeladen werden ...

    Quelle: krankenhaus-statt-fabrik.de
  • Thüringer Kliniken beantragen 48,3 Mio. Corona-Ausgleichszahlungen

    14. April 2020

    Für Einnahmeausfälle zur Bewältigung der Coronavirus-Krise haben die Krankenhäuser in Thüringen seit Mitte März Ausgleichszahlungen von insgesamt rund 48,3 Millionen Euro beantragt ...

    Quelle: insuedthueringen.de
  • BZ

    Steht das Universitäts-Herzzentrum in Bad Krozingen vor der Insolvenz?

    14. April 2020

    Die erheblichen finanziellen Probleme des Bad Krozinger UHZ gelangen nun auf die politische Ebene. Zwei Breisgauer CDU-Abgeordneten warnen vor einer Insolvenz binnen weniger Monate ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • SMBW

    BW: Land unterstützt Krankenhäuser nach Kräften

    8. April 2020

    Die Corona-Pandemie stellt das Gesundheitssystem vor große Herausforderungen. Das Land hat nun die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass bestimmte Reha-Kliniken leichter erkrankte Patientinnen und Patienten zur Entlastung der Akutkrankenhäuser versorgen können. Außerdem wurde eine vorzeitige Auszahlung von Pauschalfördermitteln beschlossen ...

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • ÄB

    DIVI-Präsident übt Kritik am Verhalten privater Krankenhausträger in der Coronakrise

    6. April 2020

    Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Uwe Janssens, hat private Krankenhausträger dafür kritisiert, dass sie der Bitte von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) nicht sofort nachge­kommen sind, planbare Leistungen zu verschieben ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄZ

    Sachsen-Anhalts Kliniken erhalten Fördermittel für das gesamte Jahr schon im April

    3. April 2020

    Die 47 Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt erhalten noch im April 43 Millionen Euro. Das sind die für das gesamte Jahr geplanten pauschalen Fördermittel für Krankenhaus-Investitionen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Der Landkreis Fulda plant 10 Millionen Euro zur Unterstützung des Klinikums

    30. März 2020

    Landrat Bernd Woide (CDU) will den Kreisgremien vorschlagen, dem Klinikum Fulda einen Betriebsmittel- und Liquiditätskredit von bis zu 10 Millionen Euro zu gewähren ...

    Quelle: fuldaerzeitung.de
  • ÄB

    Krankenhäuser erhalten weiterhin nur die Hälfte der nötigen Investitionsmittel

    23. März 2020

    Auch für 2020 fehlen den deutschen Krankenhäusern mindestens drei Milliarden Euro für Investitionen, die sie von den Bundesländern erhalten müssten. Darauf weisen die Deutsche Krankenhausgesellschaft, der GKV-Spitzenverband und der Verband der Privaten Krankenversicherung hin, die die eigentlich benötigten Investitionsmittel für das Jahr 2020 analysiert haben ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • COVID-19: DRG-System muss bleiben

    23. März 2020

    Die Krise durch die Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und der von ihm verursachten Erkrankung COVID-19 trifft auch das Gesundheitssystem. In der aktuellen Presseberichterstattung finden sich Berichte (z.B. im Tagesspiegel vom 20.3.2020), wonach die Interessenvertretung der Krankenhäuser (die Deutsche Krankenhausgesellschaft), aber auch die Allgemeinen Ortskrankenkassen die Axt an das DRG-Fallpauschalensystem anlegen wollen. Die anderen Kassenarten wehren sich hiergegen. Eine Entscheidung auf politischer Ebene soll (wohl) bereits am kommende Montag (23.3.2020) getroffen werden. Eine Krisensituation darf nicht dafür ausgenutzt werden, einseitig politische Ziele von Interessengruppen durchzusetzen ...

    Quelle: krahnert-medizinrecht.de
  • TS

    Dar Tagesspiegel fragt zurecht: Wie sollen die Kliniken die Kosten der Corona-Krise stemmen?

    20. März 2020

    Die AOK will das Vergütungssystem außer Kraft setzen und Kliniken feste Budgets garantieren. Andere Kassen wittern dahinter einen Plan der Krankenhauslobby ...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • MedCon

    Vorschläge zur Änderungen der Krankenhausabrechnung

    20. März 2020

    Die niedersächsische (und die baden-württembergische) Krankenhausgesellschaft haben über eine Vereinbarung zwischen DKG und Bundesverband der AOK zum Thema Krankenhausabrechnung informiert ...

    Quelle: medcontroller.de
  • FAZ

    Stehen die Kliniken vor einer Pleitewelle?

    20. März 2020

    Weil sich die Kliniken ausschließlich auf die Corona-Krise vorbereiten sollen, sehen die Verantwortlichen der Krankenhäuser eine Pleitewelle auf sich zurollen. Die normalen Einnahmen durch planbare Operationen brechen weg, die Kosten nehmen in der Pandemie aber noch zu, kritisierte der Präsident der hessischen Krankenhausgesellschaft Christian Höftberger ...

    Quelle: faz.net
Einträge 76 bis 90 von 5372
Render-Time: -0.320984