• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15963
  • 4981
  • 5568
  • 2512
  • 984
  • 923
  • 1270
  • 4796
  • 1276

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Klinikum Görlitz ist demenzfreundliches Krankenhaus

    31. Dezember 2019

    Das Städtische Klinikum ist auf die Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen besonders gut eingestellt.

    Menschen mit Demenz brauchen in einem Akutkrankenhaus besondere Aufmerksamkeit. Nicht nur, dass sie krank sind und vielleicht operiert werden müssen; sie sind im Krankenhaus auch noch aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen: ein fremdes  Zimmer, ein fremdes Bett, ungewohntes Essen, ein anderer Tagesablauf und viele fremde Menschen. Für Menschen mit kognitiven Einschränkungen sind die gestörten Abläufe und die ungewohnte Umgebung eine schlimme Situation. Die Demenzerkrankung hat zudem einen enormen Einfluss auf die „normale“ Behandlung im Krankenhaus ...

    Quelle: Pressemeldung – Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH
  • Alles Gute für 2020

    31. Dezember 2019

    WIR WÜNSCHEN UNSEREN LESERN, MEDIAPARTNERN UND FREUNDEN EINEN SCHÖNEN, ERHOLSAMEN JAHRESAUSKLANG UND EINEN GUTEN RUTSCH IN EIN GLÜCKLICHES UND GESUNDES NEUES JAHR!

    BARBARA THIEME
    MICHAEL THIEME
    WWW.MEDINFOWEB.DE

    BURKHARD SOMMERHÄUSER
    WWW.MYDRG.DE

    Quelle: medinfoweb.de MIW
  • WZ

    Geburtenrekord im Florence-Nightingale-Krankenhaus Kaiserswerth

    30. Dezember 2019

    Noch nie haben im Florence-Nightingale-Krankenhaus in Kaiserswerth oder in einem anderen Düsseldorfer Krankenhaus mehr als 3.000 Babys in einem Jahr das Licht der Welt erblickt ...

    PS: Wir selbst konnten uns zur Weihnachtszeit in Familie von der hervorragenden Qualität der geburtshilflichen Versorgung überzeugen und danken dem Team von ganzen Herzen.

    Quelle: wz.de
  • SWR

    Krankenhäuser und Arztpraxen im Visier der Cyberkriminellen

    30. Dezember 2019

    "Wir sehen gezielte Steigerungen bei Angriffen im Bereich von Gesundheitsdaten", sagte der Landesdatenschutzbeauftrage Dieter Kugelmann dem SWR ...

    Quelle: swr.de
  • Verdacht auf schweren Abrechnungsbetrug bei einer Klinik im Ruhrgebiet

    30. Dezember 2019

    Dem Verdacht kosmetische Brustvergrößerungen teilweise auf Kosten der Krankenkasse abgerechnet zu haben, geht nach Informationen von WDR und NDR derzeit die Staatsanwaltschaft Bochum nach ...

    Quelle: tagesschau.de
  • PHILIPS

    Neue Erkenntnisse ermöglichen die Verbesserung des Intensiv­bettenmanagements

    30. Dezember 2019

    Wie die meisten Krankenhäuser sieht sich auch das Krankenhaus Düren mit dem Problem der Knappheit an Intensivbetten konfrontiert. Insgesamt kommt das Krankenhaus Düren auf 28 Intensivbetten, die sich auf zwei Intensivstationen verteilen. Die knappe Bettenkapazität stellt mittlerweile einen Engpass für die Prozesse im Krankenhaus dar. Dies unter anderem, weil die Intensivstation eng vernetzt ist mit vielen anderen Abteilungen wie dem Operationsbereich, der Notaufnahme und den Allgemeinstationen. Die Krankenhausleitung entschied sich für das Beraterteam von Philips als Partner für das Projekt zur Optimierung des Intensivbettenmanagements, um eine neue Sichtweise auf das Problem zu generieren ...

    Quelle: philips.de
  • G-BA

    G-BA: Wundbehandlung mit Vakuumversiegelungstherapie wird auch in der ambulanten Versorgung Kassenleistung

    30. Dezember 2019

    Die Vakuumversiegelungstherapie (VVS) kann zukünftig auch in der ambulanten Versorgung für die Behandlung von Wunden eingesetzt werden. Dies beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag in Berlin. Grundlage der Beschlüsse war die Bewertung der VVS im Vergleich zu einer Standardwundbehandlung. Im Ergebnis sieht der G-BA den Nutzen und die medizinische Notwendigkeit der VVS als gegeben, wenn unter einer Standardwundbehandlung keine ausreichende Heilung zu erwarten ist ...

    Quelle: g-ba.de
  • DEVK

    Fit für die Hebammenarbeit in der Wahlheimat Deutschland

    24. Dezember 2019

    Erster hochschulischer Anpassungslehrgang für Hebammen aus Nicht-EU-Ländern an der Evangelischen Hochschule Berlin startet in die Praxisphase

    Anfang Dezember begann für 19 Teilnehmerinnen des Anpassungslehrgangs für Hebammen aus Nicht-EU-Staaten die erste Praxisphase des Lehrgangs in 16 Berliner und Brandenburger Geburtskliniken. Ziel des einjährigen Lehrgangs ist es, zugewanderte Hebammen aus Nicht-EU-Ländern für eine sichere und eigenständige Berufsausübung im stationären und ambulanten Versorgungsbereich in Deutschland zu qualifizieren. Dazu erhielten die Teilnehmerinnen aus 14 Nationen seit Oktober neben einem intensiven fachlichen Sprachkurs theoretischen, hebammenwissenschaftlichen Unterricht.

    Quelle: devk.de
  • KRH

    KRH reduziert Energieverbrauch um rund acht Prozent

    24. Dezember 2019

    Zertifikat für Energiemanagement / Bis 2025 soll 20 Prozent gespart werden

    Nach viertägigem Audit durch externe Gutachter hat das KRH ein Zertifikat zur Rezertifizierung des Energiemanagements gemäß ISO 50001 erhalten. Als besondere Stärke hob der Zertifizierer die innerbetriebliche Organisation des Energiemanagements in standortbezogenen Energieteams hervor.

    Quelle: krh.eu
  • G-BA-Beschluss über die prospektiven Rechenregeln für das Erfassungsjahr 2020 gemäß § 8 Absatz 2 der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKHRL)

    24. Dezember 2019

    Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in seiner Sitzung am 19. Dezember 2019 auf Grundlage von § 8 Absatz 2 der Richtlinie gemäß § 136 Absatz 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) in Verbindung mit § 135a SGB V über Maßnahmen der Qualitätssicherung für nach § 108 SGB V zugelassene Krankenhäuser (Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern – QSKH-RL) in der ab dem 1. Januar 2020 geltenden Fassung ...

  • FAQ: Umsetzung der Rahmenverträge Entlassmanagement in Krankenhäusern

    24. Dezember 2019

    Die FAQ zur Umsetzung der Rahmenverträge Entlassmanagement in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken wurden aktualisiert ...

    Quelle: dvsg.org
  • St. Georg Klinikum Eisenach ist neuer Partner von „Wir für Gesundheit“

    24. Dezember 2019

    Wir freuen uns, dass das St. Georg Klinikum in Eisenach neue Partnerklinik unseres Qualitätsnetzwerks ist. Mit rund 500 Betten versorgt es jährlich 23.000 stationäre und mehr als 24.000 ambulante Patienten in vierzehn chefärztlich geleiteten Kliniken in den Fachgebieten Innere Medizin, Neurologie, Chirurgie, Orthopädie, Urologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie, Anästhesie und Psychiatrie.

    PlusCard-Inhaber erhalten im St. Georg Klinikum nun besondere Serviceleistungen: Einbett- oder Zweibett-Komfortzimmer oder Chefarztbehandlung - je nach Tarif. Das ist ein Gewinn für die PlusCard-Inhaber und schließlich für die Arbeitgeber, die dies ihren Mitarbeitern erst ermöglichen.

    Quelle: wir-fuer-gesundheit.de
  • Der Hebammengeleitete Kreißsaal: Geburtshaus-Atmosphäre im Krankenhaus

    23. Dezember 2019

    Neues Angebot am Klinikum Darmstadt startet zum 1. Januar 2020

     Die Frauenklinik am Klinikum Darmstadt startet in einem Kreißsaal-Bereich ein neues Angebot: einen hebammengeleiteten Kreißsaal. 

    Der hebammengeleitete Kreißsaal richtet sich an Frauen mit unauffälligen Schwangerschaften am errechneten Geburtstermin. „In diesem Kreißsaal-Bereich werden Schwangere unter der Geburt ausschließlich von einer Hebamme mit mehrjähriger Berufserfahrung betreut und dies immer im Eins-zu-Eins Verhältnis. Das Ziel ist die Förderung des natürlichen Geburtsablaufes: Die Hebammen verzichten weitestgehend auf Interventionen; starke opioidhaltige Schmerzmittel, eine PDA und wehenfördernde Medikamente werden im hebammengeleiteten Kreißsaal nicht eingesetzt“, erklärt der Direktor der Frauenklinik PD Dr. Sven Ackermann.

    Quelle: klinikum-darmstadt.de
  • DGK

    Offener Brief zur Abstimmung über die Widerspruchslösung im Bundestag

    23. Dezember 2019

    Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) hat sich gemeinsam mit den Gesellschaften für Herzchirurgie und pädiatrische Kardiologie sowie der Deutschen Herzstiftung in einem offenen Brief an alle Abgeordneten des Bundestages gewandt ...

    Quelle: dgk.org
  • Beruf oder Familie? Klinikum Darmstadt ermöglicht beides

    23. Dezember 2019

    Familiengerechter Arbeitgeber: Klinikum Darmstadt erzielt Audit berufundfamilie fürs Krankenhaus und alle Tochterunternehmen

    „Familiengerechte Arbeitszeitmodelle und verschiedene Unterstützungs-angebote, Beruf und Familie miteinander vereinbaren zu können, gibt es im Klinikum Darmstadt schon länger. Jetzt haben wir uns diese familien-orientierte Ausrichtung mit dem Audit berufundfamilie auch offiziell bescheinigen lassen“, so der Geschäftsführer der Klinikum Darmstadt GmbH Clemens Maurer.

     

    Quelle: klinikum-darmstadt.de
Einträge 76 bis 90 von 4981
Render-Time: 0.267121