• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15643
  • 4869
  • 5391
  • 2470
  • 973
  • 887
  • 1225
  • 4656
  • 1203

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ausbildungsallianz Niedersachsen präsentiert Anbieter auf neuer Webseite

    21. Oktober 2019

    Die Ausbildungsplatzsuche für Pflegende wird erheblich vereinfacht

    Hannover. Ein Ansatz, um den Fachkräftemangel in der Pflege langfristig zu reduzieren, ist es, mehr Auszubildende zu gewinnen. Die Ausbildungsallianz Niedersachsen geht deshalb weitere große Schritte, um die Ausbildungsattraktivität der Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann zu erhöhen. Dazu hat sie jetzt eine niedersachsenweite trägerübergreifende Webseite für die Ausbildungsplatzsuche veröffentlicht.

    Quelle: pflege-helden.info
  • CGM

    Dr. Eckart Pech verstärkt Vorstand der CompuGroup Medical SE

    18. Oktober 2019

    Dr. Eckart Pech tritt zum 1. November 2019 in den Vorstand der CompuGroup Medical SE ein und führt den neu geschaffenen Bereich Consumer and Health Management Information Systems. Das Koblenzer Unternehmen, eines der größten Anbieter für eHealth-Lösungen weltweit, möchte damit seine Rolle als treibende Kraft bei der Vernetzung im Gesundheitswesen weiter stärken ...

    siehe auch

    Uwe Eibich, Vorstandsmitglied der CompuGroup Medical SE und Vorstand der CGM Deutschland AG, scheidet auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 aus seinem Amt ... hier

    Quelle: cgm.com
  • KI, Big Data und Robotik im Gesundheitswesen - Der Mensch als Mittelpunkt in einer Welt aus Daten

    18. Oktober 2019

    München – Die 20. PEG - Fachtagung „Gesundheitswirtschaft im Wandel“ am 10.10.2019 in München, befasste sich eingehend mit dem Thema „Human und Digital“.

    Auf der 20. PEG - Fachtagung diskutierten auch in diesem Jahr wieder rund 500 Experten aus allen Bereichen des Gesundheitswesens die Chancen und Risiken – aber auch die ethischen Aspekte der Digitalisierung. „Wir müssen uns mehr Mühe geben, die Menschen zu überzeugen“, betonte Anton J. Schmidt, Vorstandsvorsitzender der P.E.G. eG bei seiner Eröffnungsrede. Den Menschen als Gestalter der digitalen Welt stellte Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth, in den Mittelpunkt seines Vortrags. Die Vielfalt der Digitalisierung sei bereits im Gesundheitswesen angekommen, der Nutzen müsse aber für die Menschen sichtbar werden, so Prof. Nagel ...

    Quelle: Pressemeldung – gesundheit-adhoc.de
  • PZ

    Bundesgesundheitsminister Spahn wirbt für Digitalisierung

    18. Oktober 2019

    Nach Ansicht von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) werden Online-Sprechstunden und medizinische Apps die Versorgung der Patienten in Deutschland umkrempeln. »Das wird ein positiver Unterschied sein«, sagte Spahn am Donnerstag vor Ärztevertretern in Berlin ...

    Quelle: pharmazeutische-zeitung.de
  • ÄB

    Medizininformatik-Initiative (MII): 'Wir brauchen Standardisierung und Datenqualität'

    18. Oktober 2019

    5 Fragen an Sebastian C. Semler, Geschäftsführer der TMF – Technologie- und Methoden­plattform für die vernetzte medizinische Forschung, zum Stand der vom Bun­des­for­schungs­minis­terium (BMBF) initiierten Medizininformatik-Initiative (MII) ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • BSI

    BSI: Bericht zur Lage der IT-Sicherheit vorgestellt

    18. Oktober 2019

    Cyber-Bedrohungslage anhaltend hoch

    Bundesinnenminister Seehofer: "Wir müssen als Gesellschaft begreifen, dass unsere digitalisierte Zukunft untrennbar mit der konsequenten Umsetzung von IT-Sicherheit verbunden ist. Wenn wir die Chancen der Digitalisierung voll ausschöpfen wollen, müssen wir die mit ihr verbundenen Risiken beherrschbar machen." ...

    Quelle: bsi.bund.de
  • Digital in die Zukunft: Gutenberg Health Hub startet in Mainz

    17. Oktober 2019

    Universitätsmedizin Mainz startet europaweit größte Healthcare Hackathon Reihe und initiiert Denkfabrik für digitale Medizin

    Wo lässt sich in Mainz “out of the box” gemeinsam über innovative und zukunftsgewandte Themen der digitalen Medizin denken? Im „Gutenberg Health Hub (GHH)“ der Universitätsmedizin Mainz! Er greift die Dynamik des größten europäischen Healthcare Hackathons auf, den die Universitätsmedizin Mainz kürzlich in Berlin mit Jens Spahn präsentierte. Als Motor einer nachhaltigen digitalen Transformation bietet der „Gutenberg Health Hub“ ab dem 01.11.2019 einen Ort des Vernetzens, der Implementierung von Innovationen und neuen Geschäftsmodellen. Querdenker verschiedenster Disziplinen entwickeln Visionen davon, wie sich die Medizin von morgen schon heute digital gestalten lässt. Gegründet wurde der „Gutenberg Health Hub (GHH)“ gemeinsam mit dem bereits bestehenden „Gutenberg Digital Hub e.V.“ und Partnern aus der Industrie ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mainz
  • NEXUS

    Lausitzer Seenland Klinikum stellt auf das neue NEXUS / PATHOLOGIE-System um

    17. Oktober 2019

    Das Lausitzer Seenland Klinikum ist Teil der Sana Kliniken AG und profitiert als erstes Haus von der zukunftsweisenden Neuausrichtung der Klinikgruppe. NEXUS unterstützt die Sana Kliniken AG bei der Einführung einer zentralen Digitalen Pathologie.

    Das Lausitzer Seenland Klinikum in Hoyerswerda versorgt mit über 1.000 Mitarbeitern jährlich ca. 22.000 Patienten stationär und 38.000 ambulant. Das Krankenhaus der Schwerpunktversorgung ist zudem seit 2002 akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden und betreibt eine eigene medizinische Berufsfachschule mit 75 Ausbildungsplätzen. ...

    Quelle: Pressemeldung – Nexus AG
  • UKM

    10.000 Patienten telemedizinisch betreut – TELnet@NRW-Film zeigt: Gemeinsam kompetent behandeln

    16. Oktober 2019

    Dr. Mock aus Warendorf, Dr. Börner und Dr. Englbrecht aus Münster sowie Dr. Deisz aus Aachen sprechen gemeinsam mit einem Patienten und sind doch nicht an einem Ort versammelt: Telemedizin macht’s möglich! So wurden im Innovationsfondsprojekt TELnet@NRW bereits 10.000 Patientinnen und Patienten gemeinsam von den Experten der beiden Universitätskliniken Aachen und Münster sowie den Partnern aus 17 Kooperationskrankenhäusern telemedizinisch betreut. Durch regelmäßige Televisiten und Telekonsile im Rahmen der stationären und ambulanten Versorgung (unter Beteiligung der Arztnetze MuM Medizin und Mehr und GKS Gesundheitsnetz Köln-Süd) soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit gestärkt und somit die infektiologische und intensivmedizinische Patientenversorgung verbessert werden. ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Münster
  • BARMER

    BARMER eCare: Startschuss für Aufbau der ePA fällt im November

    16. Oktober 2019

    Im November startet die BARMER den Aufbau ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) mit Namen BARMER eCare. Dabei wird sie von IBM unterstützt, das IT-Unternehmen hat heute den Zuschlag dafür erhalten. Von der elektronischen Patientenakte der BARMER werden die rund 9,1 Millionen Versicherten der Kasse ab dem 1. Januar 2021 profitieren. „BARMER eCare ist ein weiterer Meilenstein unserer Digitalstrategie. Die Anforderungen an die elektronische Patientenakte sind hoch, weil für deren Erfolg Praxen, Kliniken, Apotheken und andere Akteure datensicher vernetzt werden müssen ...

    Quelle: barmer.de
  • Neue Wege in der Medizinischen Informatik - 1. Kongress des SMITH Konsortiums zeigt Fortschritte und Perspektiven der Medizininformatik-Initiative

    16. Oktober 2019

    Am 17. und 18. September 2019 präsentierte sich das SMITH Konsortium - eines von vier Konsortien der Medizininformatik-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – erstmals im Rahmen eines zweitägigen Kongresses in Berlin. Unter dem Motto „New Horizons in Digital Health“ wurden das Potenzial der Medizininformatik-Initiative für die Zukunft und der Mehrwert der Digitalen Medizin demonstriert. 170 Teilnehmer diskutierten gemeinsam mit ausgewiesenen nationalen sowie internationalen Experten über erforderliche Veränderungen der derzeitigen Versorgungsstrukturen und die Möglichkeiten digital unterstützter Gesundheitsversorgung. Ein zentraler Aspekt der Diskussionen war eine hochwertige Versorgung mit Behandlungsansätzen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht ...

    Quelle: Pressemeldung – Uniklinik RWTH Aachen
  • Abrechnung der DRG-Fallpauschalen für Krankenhäuser in 2020 gefährdet

    14. Oktober 2019

    Der bvitg sieht die technische Umsetzung der Ausgliederung der Pflegeanteile aus den DRG-Fallpauschalen in Gefahr. Die gesetzliche Frist für die Selbstverwaltungsorgane zur Vorlage einer Fallpauschalenvereinbarung und des Entgeltkatalogs wurde am 30. September versäumt. Der Verband ruft deshalb zu einer schnellen Einigung seitens der Selbstverwaltung auf, sonst ist die Implementierung und Berechnung der neuen Pflegepersonalkosten mit Stichtag Januar 2020 nicht mehr zeitgerecht umsetzbar – mit deutlichen Auswirkungen auf die abrechnenden Krankenhäuser ...

    Quelle: bvitg.de
  • Anzeige

    BKG startet MDK-Benchmarking Projekt mit Ausbuchungsanalyse

    11. Oktober 2019

    Die BKG bietet ihren Mitgliedshäusern die Teilnahme am MDK-Benchmarking Projekt mit Ausbuchungsanalyse auf Basis von WIMM an. Auch die westfälischen Krankenhauszweckverbände empfehlen ihren Mitgliedshäusern sich an WIMM zu beteiligen. 

    Erhalten Sie die durch Kostenträgerkürzungen bedingten Casemix-Verluste sowie Benchmarkingwerte auf Knopfdruck und ohne personellen Mehraufwand.

    Vorteile von WIMM:

    • zuverlässige Übersichten über die „Ausbuchungen“ nach Grund, Kostenträger, Fachabteilung etc.
    • Vergleichswerte aus dem Benchmarking zur Positionsbestimmung
    • vollautomatisierte Erfassung aller Fall-Änderungen nach Rechnungsstellung
    • standardisierte Berichte
    • autonom arbeitendes Berichtssystem
    • standardisierte KIS-Schnittstelle mit vollautomatisierter Datenverarbeitung (§21-Datensatz)

    Alle Infos zu WIMM auch: hier   

    Quelle: gsg-online.com
  • Anzeige

    Datenschutz im Gesundheitswesen

    11. Oktober 2019

    In diesem Seminar erlernen die Teilnehmer sehr praxisnah den korrekten Umgang mit sensiblen Daten und erhalten Kenntnisse über die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Anforderungen in ihrer Einrichtung. Sie lernen wertvolle Tricks kennen, wie sie im Handumdrehen häufige Datenpannen des Arbeitsalltags erkennen und diese schnell beheben können. Im Anschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat als Fachkundenachweis gemäß der gesetzlichen Anforderung nach Art. 37. Abs. 5 DSGVO.

    • Gesetzliche Regelungen zum Datenschutz im Gesundheitswesen
    • Konforme Verarbeitung von Patientendaten in Gesundheitseinrichtungen
    • Umgang mit Patientendaten und Patientenakte
    • Übermittlung von Daten an Dritte (Abrechnungsstellen, MDK, Sozialversicherungsträger)
    • Auskunft an Angehörige
    • Exkurs: Schweigepflicht der Mitarbeiter
    • Rechtliche Konsequenzen und aktuelle Entscheidungen zum Datenschutz
    • Handlungsempfehlung wichtiger Prozesse und praktische Umsetzung 

    Termine

    • 02.12.2019, 10:00-17:00 Uhr, Münster - hier
    • 25.03.2020, 10:00-17:00 Uhr, Hamburg - hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Chancen und Risiken der elektronischen Patientenakte in Orthopädie und Unfallchirurgie

    11. Oktober 2019

    Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stellen. Bis dahin muss sichergestellt sein, dass die Daten nicht von Unberechtigten abgegriffen oder missbraucht werden können. So kursierten zuletzt im September frei zugängliche Patientendaten im Netz, darunter 13.000 Datensätze aus Deutschland. Auf der Vorab-Pressekonferenz des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) am 10. Oktober 2019 in Berlin diskutierten Experten mögliche Sicherheitslücken und benannten Anforderungen an die ePA. Sie zeigten aber auch die Chancen der Digitalisierung von Patientendaten auf – etwa um im Notfall Leben zu retten. Um auf die Brisanz des Datenschutzes hinzuweisen, findet auf dem Kongress ein „Demo-Live-Hack“ auf Sicherheitsdaten statt, zu dem die Veranstalter Interessierte heute einluden ...

    Quelle: dgu-online.de
Einträge 76 bis 90 von 2470
Render-Time: 0.092105