• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 22302
  • 8102
  • 9292
  • 3986
  • 1359
  • 1428
  • 3414
  • 8558
  • 2982

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Pflege

  • BBT

    BBT-Gruppe im Dialog: Pflegeversorgung in Not!?

    6. September 2021

    Personalmangel, hohe Personalfluktuation, stagnierende Zahl an Auszubildenden – Probleme in der Altenhilfe, die nicht nur Pflegekräfte oder Angehörige interessieren. Gemeinsam mit Politiker*innen diskutierte die BBT-Gruppe über Entwicklungen in der Pflege ...

    Quelle: bbtgruppe.de
  • ASKLEPIOS

    Asklepios Kliniken treten der Allianz für Pflege bei

    15. Juli 2021

    • Stärkung der Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte
    • Asklepios-Forderung nach einjährigem Ausbildungsgang „Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in“ (KPH) wird auch von der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft mitgetragen
    • Auch die Hamburgische Pflegegesellschaft und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. sehen in der KPH-Ausbildung eine sinnvolle Maßnahme gegen den Fachkräftemangel
    • Zehn Bundesländer haben die einjährige KPH-Ausbildung bereits eingeführt – nur Hamburg noch nicht ...

    Quelle: asklepios.com
  • DBfK

    Verkürzte Assistenzausbildung löst nicht das Personalproblem in der Pflege

    29. Juni 2021

    Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung lanciert heute zusammen mit dem Kultusministerium und der Bundesagentur für Arbeit eine Kampagne. Unter dem Motto „Meine Zukunft Pflege“ wird um wechselwillige Berufsabsolvent/innen aus anderen Bereichen geworben, die ab August 2021 in einem Jahr statt wie bisher in zwei Jahren zur Pflegeassistentin bzw. zum Pflegeassistenten qualifiziert werden sollen ...

    Quelle: dbfk.de
  • DBfK

    Pflegeberuf: Kein Grund zu bleiben – Treibt die Pandemie weltweit Pflegefachpersonen aus dem Beruf?

    15. März 2021

    In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass zwischen Anfang April und Ende Juli 2020 die Beschäftigungszahlen in den Pflegeberufen um rund 9.000 Beschäftigte zurückgegangen sind. Ähnliches ist auch international zu beobachten, wie der International Council of Nurses (ICN) heute veröffentlicht hat. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) warnt zum wiederholten Male vor einem Massenausstieg der Pflegefachpersonen ...

    Quelle: dbfk.de
  • DPR

    500.000 professionell Pflegende werden in den nächsten 12 Jahren in Rente gehen

    10. März 2021

    Deutscher Pflegerat fordert schnellere Lösungen als die bislang vorgelegten

    Zwischen Anfang April und Ende Juli 2020 sind rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflegeberuf ausgeschieden. Das melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf bislang unveröffentlichte Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Letztere hat die Bundestagsfraktion Die Linke angefragt ...

    Quelle: deutscher-pflegerat.de
  • DKG

    DKG: Pflegepersonaluntergrenzen müssen auch für 2021 in Gänze ausgesetzt werden

    2. Februar 2021

    DKG zur Ausweitung der PPUG

    „Die ab heute geltende massive Ausweitung der Pflegepersonaluntergrenzen auf die Versorgungsbereiche Chirurgie, Innere Medizin und Pädiatrie ist ein absolut unverständliches Signal in die falsche Richtung in diesen Zeiten einer Pandemie. Gerade in diesen Monaten benötigen die Krankenhäuser die maximale Flexibilität beim Personaleinsatz. Die Methodik der Festlegung führt dazu, dass ein Viertel aller Inneren und Chirurgischen Abteilungen ab 1. Februar 2021 als unterbesetzt gelten muss, egal wie die Besetzung aussieht und wie hoch der Personalbedarf tatsächlich ist. Damit entsteht ein künstlicher zusätzlicher Bedarf von 10.000 Pflegekräften ...

    Quelle: dkgev.de
  • SBZ

    Rheinland-Pfalz: Pflegegipfel berät erneut über Sicherung von Fachkräften

    9. Dezember 2020

    Die Behebung des Fachkräftemangels in der Pflege ist heute zum fünften Mal das Ziel einer Konferenz in Rheinland-Pfalz. Daran nehmen Vertreter des Gesundheitsministeriums, der Pflegekammer, der Krankenhausgesellschaft, der Gewerkschaft Verdi und Wissenschaftler teil ...

    Quelle: saarbruecker-zeitung.de
  • ÄB

    Die Pflegepersonal­untergrenzen bildeten den tatsächlichen Bedarf nicht realistisch ab

    27. November 2020

    Gesundheitsexperten haben anlässlich einer Anhörung des Gesundheits­aus­schusses des Bundestages Mitte der Woche darauf hingewiesen, dass die eingeführten Personaluntergrenzen den Bedarf in der Pflege nicht realistisch abbildeten. Nötig sei eine Aufstockung des Personals in der Krankenhauspflege ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • KKVD

    kkvd: Anhörung zur Personalplanung für die Pflege in Kliniken

    26. November 2020

    Im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages findet heute eine Anhörung zur Personalplanung für die Pflege in Krankenhäusern statt. Bernadette Rümmelin, Geschäftsführerin des kkvd, ist dazu als Einzelsachverständige geladen.

    In ihrer schriftlichen Stellungnahme spricht sie sich für ein pragmatisches Bemessungssystem aus, das den Pflegepersonalbedarf für das gesamte Krankenhaus definiert und Krankenhäusern damit einen Rahmen für die Planung ihres Personaleinsatzes unter Berücksichtigung der jeweiligen individuellen Patientenbedürfnisse bietet. Mit der gemeinsam von Deutscher Krankenhausgesellschaft, Deutschem Pflegerat und der Gewerkschaft verdi erarbeiteten Pflegepersonal-Regelung 2.0 (PPR 2.0) liegt ein solches Instrument vor, so Rümmelin.

    Die Anhörung findet heute um 15.30 Uhr statt. Sie wird zeitversetzt um 19.30 Uhr auf bundestag.de übertragen. Grundlage der Beratungen ist ein Antrag der Linksfraktion zum Thema.

    Die schriftliche Stellungnahme der Einzelsachverständigen Bernadette Rümmelin als Download im PDF-Format.

    Quelle: kkvd.de
  • Intensivpflege: Elektive Eingriffe aussetzen, Pflegepersonal aufstocken

    16. November 2020

    Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist die Anzahl der COVID-19-Intensivpatienten in den vergangenen zwei Wochen von 1700 auf mehr als 3000 gestiegen. In den Kliniken fehlt das Pflegefachpersonal, um die wachsende Zahl an Patienten zu versorgen. Die Pflegekammer Niedersachsen fordert in ihren Handlungsempfehlungen, u. a. verschiebbare Eingriffe auszusetzen, um mehr Fachpersonal für die Intensivstationen zu gewinnen.  

    Quelle: pflegekammer-nds.de
  • Krankenhausgesellschaft Bremen:  Uwe Zimmer zum Fachkräftemangel in der Pflege

    16. November 2020

    Es gibt gute Nachrichten zur Situation der Pflegekräfte, sagt Uwe Zimmer, Geschäftsführer der Bremer Krankenhausgesellschaft. Er ist zu Gast im Studio ...

    Quelle: butenunbinnen.de
  • KGNW

    KGNW fordert die sofortige Aussetzung der Personaluntergrenzen

    11. November 2020

    Die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) hat ihre Befürchtung zum Ausdruck gebracht, dass in den nächsten Wochen mit einem neuen Höchststand an Intensivpatienten auch in NRW zu rechnen sei. Da die hiesigen Krankenhäuser die zweite Welle der Pandemie unmittelbar bewältigen müssten, bittet die KGNW in einem Schreiben an NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann vom 04.11.2020, die Freihaltepauschalen dringend für ein weiteres halbes Jahr zu reaktivieren. Darüber hinaus fordert die KGNW die erneute Aussetzung der starren Pflegepersonaluntergrenzen und weist auf die Erfahrungen der vergangenen Monate hin, die gezeigt hätten, dass die Krankenhäuser die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedarfsgerecht einsetzen müssen ...

    Quelle: kgnw.de
  • DOCC

    Pflege-Krise: 'Die Regierung sollte sich schämen'

    4. November 2020

    Seit der Pandemie befindet sich die Pflege mehr denn je in der Krise. Nachdem Niedersachsen nun erneut die Höchstarbeitszeit auf 60 Wochenstunden erhöht, reicht es vielen Pflegekräften ...

    Quelle: doccheck.com
  • ÄB

    Konkrete Vorgaben für Pflegepersonaluntergrenzen in vier weiteren Fachrichtungen

    9. Oktober 2020

    Ab dem kommenden Jahr gilt in nachfolgenden Fachgebieten ein Betreuungsschlüssel von

    • Allgemeinen Chirurgie: 1:10 (Tag) und 1:20 Nacht
    • Inneren Medizin: 1:10 (Tag) und 1:22 Nacht
    • Pädiatrie: 1:5 (Tag) und 1:9 Nacht
    • Neonatologie: 1:2 (Tag) und 1:3 Nacht

    In der Verordnung ist auch der Anteil an Pflegehilfskräften an der Gesamtzahl der Pflegekräfte in den pflegesensitiven Bereichen festgelegt ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • 20.000 Pflegehilfskräfte sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein

    10. August 2020

    Der Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege sieht die Finanzierung von bis zu 20.000 zusätzlichen Pflegehilfskräften in Pflegeheimen vor. Die Pflegekammer Niedersachsen begrüßt den Gesetzentwurf grundsätzlich, sieht jedoch ohne grundlegende Strukturreformen die pflegerische Versorgung der Menschen weiterhin gefährdet.

    Quelle: pflegekammer-nds.de
Einträge 9076 bis 9090 von 9290
Render-Time: -0.427231