• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9239
  • 3848
  • 5375
  • 2321
  • 550
  • 606
  • 3140
  • 6493
  • 2331

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • CTK

    3. Lausitzer Pflegekongress lockt 400 Teilnehmende nach Cottbus

    10. Mai 2024

    Wie Pflegende die Gesundheitsversorgung der Zukunft gestalten

    Der erfolgreiche Lausitzer Pflegekongress vom Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) entwickelt sich konsequent weiter. Mehr als 400 Expertinnen und Experten waren bundesweit aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesundheitsversorgung am 7. Mai 2024 nach Cottbus gekommen, um sich bei der nunmehr 3. Auflage über die medizinischen Herausforderungen der Zukunft auszutauschen. Zeitgleich fand die 2. Lausitzer Pflegefachtagung für seelische Gesundheit ebenfalls im Radisson Blu Hotel statt...

    Quelle: ctk.de
  • Asklepios Klinik Nord setzt auf digitalisiertes Notfallmanagement

    10. Mai 2024

    Medizinische Notfälle gehören für das Krankenhaus-Personal zum Alltag, doch Dank der professionellen Ausbildung wissen die Fachkräfte stets die richtigen Entscheidungen zu treffen. Aber gilt das auch für nicht-medizinische Krisensituationen? Die Asklepios Klinik Nord will genau darauf ihre Alarmierungsstrategie aufbauen...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • FI

    Kritik an Lauterbachs Reform durch HJK-Geschäftsführer

    10. Mai 2024

    Michael Sammet, Geschäftsführer der St. Vinzenz Gruppe Fulda, zu der auch das Herz-Jesu-Krankenhaus (HJK) in Fulda gehört, äußert sich kritisch zur geplanten Krankenhausreform von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Trotz der Notwendigkeit einer Reform betont er, dass die vorgeschlagene Reform nicht ausreichend durchdacht sei...

    Quelle: fuldainfo.de
  • Anzeige

    DLMC GmbH: Liquiditätsengpässe durch Kodierungsrückstände – Ein vermeidbares Problem

    10. Mai 2024

    Kodierungsrückstände sind nicht nur Last für das Medizincontrolling, sie führen auch zu ernsthaften Liquiditätsengpässen. Verzögerte Kodierungen beeinträchtigt den Cashflow und kann Kliniken existenziell gefährden. Ein stabiles Team gut ausgebildeter Kodierfachkräfte ist Voraussetzung für eine schnelle Abrechnung und hohe Liquidität. Wenn es hier klemmt, entstehen schnell wirtschaftliche Schieflagen. Umgehend minimieren können Kliniken diese durch den Einsatz externer Profis aus dem Medizincontrolling.

    Die kurzfristige und temporäre Übernahme der Kodierung bietet eine schnelle und erlösoptimale Lösung für Rückstände. Die Qualität der Kodierung wird dabei sofort verbessert, schnellere Abrechnungszyklen werden ermöglicht. Mit modernsten Technologien ist ein Fallabschluss innerhalb von 48 Stunden nach Aktenverfügbarkeit garantiert, was zu einer deutlichen Verbesserung der Liquidität beiträgt. Unser Expertenwissen minimiert Abrechnungsfehler in Ihrer Klinik und erhöht die finanzielle Sicherheit.

    Die DLMC ist etablierter Profi mit Themenfokus auf das Medizincontrolling. Hochspezialisiert arbeiten wir mit einem erfahrenen und bestens ausgebildeten Team. Unser Wissen teilen wir mit unseren Kunden und der Fachöffentlichkeit.

    Ein konkretes Angebot erhalten Sie hier!

    Oder melden Sie sich per mail an info@dlmc.de oder unter 02339/12410

    Quelle: DLMC
  • SZ

    Finanzielle Herausforderungen am Medizin-Campus Bodensee

    10. Mai 2024

    Die finanziellen Verluste des Medizin-Campus Bodensee (MCB) steigen im Jahr 2023 auf über 20 Millionen Euro an. Das Sanierungskonzept der Sana Kliniken AG sieht bis zum Jahr 2026 Einsparpotenziale in Höhe von 14 Millionen Euro vor. Langfristig ist geplant, durch einen Neubau den Klinikstandort Friedrichshafen zu sichern...

    Quelle: schwaebische.de
  • MERK

    Müller übt Kritik an Gesundheitsministerin Grimm-Benne

    10. Mai 2024

    Der CDU-Politiker Sepp Müller erhebt Vorwürfe gegenüber der sachsen-anhaltischen Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne im Zusammenhang mit den Klinikreformen. Während viele Krankenhäuser finanziell unter Druck stehen und Bund sowie Länder über Reformen diskutieren, bemängelt Müller die zögerliche Vorgehensweise von Grimm-Benne. Der Unionsfraktionsvize im Bundestag betonte, dass das Landesgutachten bereits vor mehr als einem Jahr einen Überschuss von 2000 bis 4000 Krankenhausbetten in Sachsen-Anhalt aufgezeigt habe. Er wirft der Gesundheitsministerin vor, in diesem Zusammenhang untätig geblieben zu sein...

    Quelle: merkur.de
  • Anzeige

    ID GmbH & Co. KGaA: Kostenloses Webinar „ID EFIX® Kompakt“

    10. Mai 2024

    Wer im Markt bestehen will, benötigt ein schlagkräftiges BI-Tool. ID EFIX® ist eine umfangreiche Softwarelösung, die alle Arbeitsbereiche des Medizincontrollings abbildet. Das Tool kann auch eine effektive Ergänzung zu bereits bestehenden Softwareumgebungen sein. Anhand von ganz aktuellen Problemstellungen werden wir exemplarisch mögliche Workflows zur Lösung aufzeigen. Wir freuen uns, für alle Interessierten das kostenlose Webinar: „ID EFIX® Kompakt“ anzubieten.

    Termin: 23.05.2024, 10:00 – 11:00 Uhr

    Kosten: kostenfrei

    Agenda:

    • Jährliche Lieferung der Mindestmengen aus ID EFIX®
    • Veränderung von Massendaten im Modul Simulation
    • Verwaltung des kompletten MD-Verfahrens mit möglicher Anbindung an LE-Portal und §301-Kommunikation
    • Umfangreiche Datenanalyse auf der Basis der §21-Daten im Modul Cockpit
    • Integrierte Verknüpfung zum MEDIQON-Reformkompass zur strategischen Eigendaten- und Umfeldanalyse anhand der Leistungsgruppen im Modul Kompass

    ZIELGRUPPE

    Mitarbeiter/-innen des operativen Medizincontrollings, der Krankenhausleitung, des Qualitätsmanagements; Klinische Kodierfachkräfte; Abrechnungsmitarbeiter/-innen

    Zur Anmeldung

    Quelle: ID GmbH & Co. KGaA
  • MERK

    150-jähriges Bestehen des Seefelder Klinikums

    10. Mai 2024

    Das Seefelder Klinikum feierte sein 150-jähriges Bestehen mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür. Trotz unsicherer Rahmenbedingungen und finanzieller Herausforderungen in der Gesundheitsbranche hat sich das kleine Krankenhaus zu einem bedeutenden Mitglied im Klinikverbund entwickelt. Landrat Stefan Frey forderte Bund und Länder auf, die Prioritäten in der Gesundheitsvorsorge neu zu setzen und das Seefelder Klinikum als Vorbild zu betrachten...

    Quelle: merkur.de
  • Innovative Lösungen in der Radiologie mit DeepUnity AI Cube

    10. Mai 2024

    DeepUnity AI Cube ist eine Plattform, die künstliche Intelligenz (KI) im Bereich der Radiologie integriert. Sie ermöglicht die Verbindung von PACS einer medizinischen Einrichtung mit einem Netzwerk von KI-Partnern. DeepUnity AI Cube bietet eine benutzerfreundliche Bereitstellung von KI-Lösungen, spart Zeit und Kosten für die Integration von KI in radiologische Arbeitsabläufe und stellt sicher, dass nur validierte und klinisch getestete KI-Anwendungen verwendet werden...

    Quelle: Dedalus HealthCare GmbH
  • Neue Baumaßnahmen im Pius-Hospital – Intensiv- und OP-Kapazitäten für die Zukunft erweitert

    10. Mai 2024

    Das Pius-Hospital startet in eine neue umfassende Bauphase auf verschiedenen Ebenen. Den Kernbereich der Arbeiten bildet die Sanierung im Bereich des Zentral-OPs mit den umliegenden Funktionseinheiten auf rund 2.350 Quadratmetern und im dritten Obergeschoß die Vergrößerung der interdisziplinären Intensivstation. Damit erweitert das Krankenhaus seine operativen Kapazitäten auf insgesamt 15 Operationssäle, die interdisziplinäre Intensivstation erhält sechs weitere medizinisch hochausgestattete Einzelzimmer. Zusätzlich wird eine weitere Station räumlich vergrößert. Das Investitionsvolumen für das circa vier Jahre dauernde Projekt beträgt rund 23 Millionen Euro...

    Quelle: pius-hospital.de
  • MHH

    Gewerkschaft fordert Tarifvertrag Entlastung für die MHH

    10. Mai 2024

    Präsidium nimmt Wünsche der MHH-Beschäftigten sehr ernst. Vizepräsidentin kündigt Prüfung der Verdi-Vorschläge an.

    MHH-Beschäftigte sind bei der Übergabe der Absichtserklärung dabei. Copyright: Inka Burow/MHH
    Die Gewerkschaft Verdi hat am heutigen Mittwoch der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) eine Absichtserklärung zur Aufnahme von Tarifverhandlungen für einen „Tarif Entlastung“ übergeben. Darin soll – zusätzlich zum bestehenden Tarifvertrag der Länder – eine Entlastung durch bessere Personalschlüssel in der Pflege, aber auch etwa für Beschäftige in therapeutischen Berufen und die Auszubildenden geregelt werden. Stellvertretend für das MHH-Präsidium nahm der Leiter des Geschäftsbereichs I (Personal/Organisation) Jörg Stühmeier die Forderung von Verdi entgegen. Mit der Übergabe wurde der Klinikleitung ein 100-Tage-Ultimatum gestellt: Für den Fall der Ablehnung einer tariflichen Lösung wurden Streiks angekündigt.

    MHH als Landesbetrieb kann keine eigenen Regelungen treffen ...

    Quelle: mhh.de
  • ÄZ

    Ärzte diskutieren Lauterbachs Agenda auf dem Ärztetag

    10. Mai 2024

    Beim 128. Deutschen Ärztetag in Mainz stößt Lauterbachs Gesundheitspolitik auf deutliche Kritik, während BÄK-Präsident Reinhardt mit seiner Rede überzeugt.

    Auf dem 128. Deutschen Ärztetag in Mainz standen die gesundheitspolitischen Reformen von Minister Karl Lauterbach im Mittelpunkt der Diskussion. Während einige Delegierte seine Pläne als Schritt in Richtung Staatsmedizin interpretieren, loben andere seine Vision einer effizienteren Gesundheitsversorgung. Die Reaktionen reichen von scharfer Kritik bis hin zu vorsichtigem Optimismus, dass durch Dialog und Anpassungen konstruktive Lösungen gefunden werden können...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • NDR

    Die Fortschritte der Krankenhaus-Reform geraten ins Stocken

    8. Mai 2024

    In den Jahren von 2019 bis 2023 haben norddeutsche Kommunen etwa 1,3 Milliarden Euro investiert, um die Existenz ihrer Krankenhäuser zu sichern. Trotz dieser beträchtlichen Summe kämpfen viele Kliniken weiterhin um ihre Zukunft. Was läuft hier falsch?... 

    Quelle: NDR.de
  • DKG

    Patientenversorgung muss gesichert bleiben – Kliniken fordern Auswirkungsanalyse vor Verabschiedung der Reform

    8. Mai 2024

    DKG zum Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG)

    Die Notwendigkeit einer umfassenden Krankenhausstrukturreform ist unstrittig. Der vorliegende Entwurf des Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes (KHVVG), das voraussichtlich kommende Woche im Bundeskabinett beschlossen werden soll, ist aber an vielen Stellen nicht durchdacht und droht die Gesundheitsversorgung in Deutschland zu verschlechtern. Deshalb braucht es vor einem Kabinettsbeschluss eine umfassende Auswirkungsanalyse der Reformpläne. Anderenfalls werden die Krankenhausstrukturen im Blindflug umgebaut und die Patientinnen und Patienten haben in vielen Regionen das Nachsehen.

    Quelle: dkgev.de
  • Kapitaldienstfähigkeit von vielen Kliniken bedroht

    8. Mai 2024

    Enrico Meier, Direktor des Marktbereichs der SozialBank, warnt vor der schwierigen Lage vieler Krankenhäuser. Viele sind derzeit nicht in der Lage, in neue Projekte zu investieren. Angesichts der wirtschaftlichen Herausforderungen können die meisten Krankenhäuser derzeit weder investieren noch ihre Kreditverpflichtungen erfüllen...

    Quelle: Wohlfahrtintern.de
Einträge 91 bis 105 von 20027
Render-Time: -0.652634