• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9259
  • 3866
  • 5393
  • 2327
  • 552
  • 608
  • 3146
  • 6524
  • 2339

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Branchentypische Schwierigkeiten im Spital Zollikerberg

    9. April 2024

    Das Spital Zollikerberg zeigt sich zufrieden mit dem Patientenaufkommen im vergangenen Jahr: Es wurden 11.565 Patienten stationär betreut, was einem Zuwachs von 1,2 Prozent entspricht. Auch im ambulanten Bereich verzeichnete das Spital mit 64.540 behandelten Patienten ein Wachstum von 1,6 Prozent. Trotzdem verzeichnet auch das Regionalspital am Stadtrand von Zürich für 2023 ein Defizit...

    Quelle: medinside.ch
  • Überlebenskampf: Gibt es noch Hoffnung für das Heilig-Geist-Hospital in Bingen?

    8. April 2024

    Das traditionsreiche Binger Heilig-Geist-Hospital (HGH) ist mittlerweile in der Hand der Marienhaus GmbH - nun steht es vor dem Gang in die Insolvenz. Bürger, Parteien und die Belegschaft des Krankenhauses wollen den drohenden Verlust nicht kampflos hinnehmen. Es wurde eine Online-Petition ins Leben gerufen, die zur Rettung auffordert...

    Quelle: rhein-zeitung.de
  • Sankt Marien Krankenhaus: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

    5. April 2024

    Belegschaft über aktuelle Situation informiert

    Zum Monatsanfang hat das zuständige Amtsgericht in Düsseldorf plangemäß das Insolvenzverfahren der St. Marien-Krankenhaus GmbH eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet. Die Geschäftsführung bleibt damit verwaltungs- und verfügungsbefugt und hat heute gemeinsam mit dem Restrukturierungsbevollmächtigten Dr. Claus-Peter Kruth in Abstimmung mit dem gerichtlich bestellten Sachwalter Dr. Marc d‘Avoine die Belegschaft über den aktuellen Verfahrensstand informiert. Mit der jetzt erfolgten Beendigung des Insolvenzgeldzeitraums erhalten die rund 620 Beschäftigten ihre Löhne und Gehälter wieder vom Unternehmen bezahlt.

    Quelle: sankt-marien-ratingen.de
  • ARD

    ARD-Magazin Plusminus thematisiert Mehrwerte der EKK plus beim 'Staatlichen Einkauf'

    5. April 2024

    Staat und Kommunen könnten jedes Jahr mindestens 50 Milliarden Euro einsparen, die durch mangelhafte Planung und Koordinierung öffentlicher Einkäufe verschwendet werden – dies beleuchtet das ARD-Magazin „Plusminus“ in seiner Ausgabe vom 04. April 2024. Die EKK plus ist vor diesem Hintergrund laut TV-Bericht ein Positivbeispiel, denn als Dienstleistungs- und Einkaufsgemeinschaft Kommunaler Krankenhäuser stärkt sie seit bereits mehr als 25 Jahren den wirtschaftlich nachhaltigen Einsatz kommunaler Mittel im Gesundheitswesen. So realisiert die EKK plus nachhaltige Einsparungen etwa durch Bündelung von Einkaufsvolumina ihrer über 50 Mitgliedskliniken in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft und deren über 230 angeschlossenen Einrichtungen...

    Quelle: ardmediathek.de
  • BVOU

    Umfrage zu den Auswirkungen der Ambulantisierung im Bereich von operativer O&U

    5. April 2024

    Die Einführung der Ambulantisierung wird zu erheblichen strukturellen Veränderungen sowohl in der Krankenhauslandschaft als auch in den Praxen und ambulanten Operationszentren führen.. Durch die Implementierung von Kontextfaktoren, Hybrid-DRGs, dem AOP-Katalog und weiteren Vorschlägen zur Krankenhausreform mit der Bildung von Leistungsgruppen wird der Trend zur Ambulantisierung zu einem drastischen und noch nicht vollständig abschätzbaren Strukturwandel in den Krankenhäusern führen...

    Quelle: bcou.net
  • Ambulantisierung durch Hybrid-DRGs – Fortschritt oder Kostenfalle?

    5. April 2024

    In Deutschland wurden mit Einführung der DRGs immer mehr Fälle stationär behandelt, die auch ohne Krankenhausaufenthalt gut behandelbar wären. Ältere Zahlen zeigen, dass in Dänemark im Jahr 2018 nur etwa 13 Prozent der Leistenbruchoperationen stationär durchgeführt wurden, während es in Deutschland fast alle waren. Hybrid-DRGs, die ambulante und stationäre Leistungen gleich vergüten, könnten hier eine Lösung bieten, stoßen jedoch auf Bedenken hinsichtlich höherer Kosten und ungeklärter Abrechnungsmodalitäten. Eine Einigung für den Leistungskatalog 2025 zeigt Fortschritte. Birgt die parallele Weiterentwicklung von AOP-Katalog und Hybrid-DRGs jedoch das Risiko unnötiger Mehrkosten? ...

    Quelle: nd-aktuell.de
  • KKM

    Podcast: BBT-Region wächst - Lahnstein neuer Standort

    5. April 2024

    Als Ende Januar 2024 die BBT-Gruppe gefragt wird, ob man sich eine Übernahme des insolventen Krankenhauses in Lahnstein vorstellen könne, blieben nur wenige Wochen für eine Entscheidung. Dennoch übernimmt die BBT-Gruppe zum 1. März die als Teilbetrieb geführte Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie die komplette Liegenschaft.

    Die übernommenen Abteilungen sind nun Teil der BBT-Region Koblenz Saffig – bestehend aus dem Katholischen Klinikum Koblenz Montabaur, den Barmherzigen Brüdern Saffig – und nun auch dem St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein. Erstmals sprechen in diesem Podcast Führungskräfte aus der BBT-Region über die Phase der Übernahme – über die Herausforderungen, die ersten Begegnungen und auch über Perspektiven. Und auch Halil kommt zu Wort – er wurde als Auszubildender übernommen, und berichtet über seine ersten Tage am KKM...

    Quelle: kk-km.de
  • Erfolgreicher Abschluss der Insolvenz bei den Vincenz-Kliniken

    5. April 2024

    Die St. Vincenz-Kliniken Paderborn und Salzkotten haben wie geplant das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung abgeschlossen. Das Paderborner Amtsgericht hat die Beendigung zum 31. März bestätigt. Die Gläubiger sollen eine Quote von mehr als der Hälfte ihrer Forderungen erhalten, was von den Vincenz-Kliniken als überdurchschnittlich bezeichnet wird...

    Quelle: radiohochstift.de
  • Notaufnahme des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums hofft auf Fördermittel

    5. April 2024

    Gudrun Kappich, die Geschäftsführerin des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums, war am vergangenen Mittwoch gemeinsam mit dem Landrat der Mecklenburgischen Seenplatte Heiko Kärger, Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt und der Chefärztin der Zentralen Notaufnahme Dr. med. Regina Tanzer in Schwerin. Beim Termin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport stand der dringend notwendige Erweiterungsbau für die Notaufnahme in Neubrandenburg im Mittelpunkt...

    Quelle: dbknb.de
  • Stimmungsbarometer: Wirtschaftliche Stimmung der Ärzte nur leicht positiv

    5. April 2024

    Zwar ist eine leichte Stimmungsaufhellung zu verzeichnen, aber eine Trendwende bleibt aus. Diese Entwicklung lässt sich im aktuellen Stimmungsbarometer für ambulant tätige Ärzte, Zahnärzte und psychologische Psychotherapeuten der Hamburger Stiftung Gesundheit ablesen. Der Wert zur wirtschaftlichen Stimmung hatte sich zwar um 5,7 Punkte verbessert, befindet sich allerdings mit -32,8 weiterhin tief im Keller...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • KBV

    Neue Maßnahmen zur Finanzierung von Hygienemaßnahmen bei ambulanten Eingriffen

    5. April 2024

    Zusätzliche Zuschläge für den gestiegenen Hygieneaufwand bei ambulanten Operationen sollen eingeführt werden. Ärzte haben die Möglichkeit, diese ab dem 1. Januar rückwirkend zu beantragen. Die Beratungen im Bewertungsausschuss neigen sich dem Ende zu, jedoch konnten sie nicht bis zum Abschluss des ersten Quartals abgeschlossen werden. Die KBV erwartet, dass der Abschluss bis Mitte April erfolgt...

    Quelle: kbv.de
  • Sanierung von REGIOMED schreitet voran: Hauptverfahren planmäßig eröffnet

    4. April 2024

    Mit Beschluss des zuständigen Amtsgericht Nürnberg vom 1. April 2024 ist das planmäßige Hauptverfahren für die REGIOMED-KLINIKEN GmbH und ihre im Verfahren befindlichen Einrichtungen eröffnet worden. Die Eröffnung des Eigenverwaltungsverfahrens ist regulärer Teil des rechtlichen Restrukturierungsprozesses und schließt sich an die dreimonatige vorläufige Phase des Verfahrens an.

    Quelle: wiesentbote.de
  • G-BA

    G-BA: Krankentransport-Richtlinie

    4. April 2024

    Verordnung von Krankenfahrten durch Krankenhäuser im Rahmen der tagesstationären Behandlung gemäß § 115e Absatz 2 Satz 3 SGB V ...

    Quelle: g-ba.de
  • ÄB

    KBV: Hygienemaßnahmen bei ambulanten Eingriffen finanziell honoriert

    3. April 2024

    Ambulante Operationen: Neuer Hygienezuschlag kurz vor Einführung

    Ärzte erhalten künftig Hygienezuschläge für ambulante Operationen, um den gestiegenen Hygieneaufwand auszugleichen. Die Regelung, die rückwirkend ab dem 1. Januar gilt, steht kurz vor dem Abschluss im Bewertungsausschuss. Dieser Schritt soll die Gleichbehandlung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung sicherstellen und Ärzte für den zusätzlichen Aufwand entschädigen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Fusion der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft und Pro Homine: Risse in der Einigkeit?

    3. April 2024

    Schon seit längerer Zeit verhandeln die Pro Homine Wesel und die Katholische Karl-Leisner-Trägergesellschaft Kleve (KKLE) über eine Fusion. Bisher war die Kommunikation hinsichtlich dieses Themas betont geschlossen. Der ursprüngliche Plan sah vor, dass die Gespräche bis Ende 2022 abgeschlossen sein sollten, dann visierte man Ende 2023 an. Seitdem herrschte im Grunde Stille...

    Quelle: rp-online.de
Einträge 91 bis 105 von 20048
Render-Time: 0.456394