• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 22302
  • 8102
  • 9292
  • 3986
  • 1359
  • 1428
  • 3414
  • 8558
  • 2982

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • System Fallpauschalen: Droht Kinderkliniken der Kollaps?

    14. November 2022

    Seit Jahren schreiben die Kinderkliniken in Deutschland rote Zahlen. Viele stehen vor dem Aus. Doch Schuld daran sind nicht die Kliniken oder Kassen, sondern das System der Fallpauschalen. Eine neue Reform des Gesundheitsministeriums soll helfen. Doch reichen die Maßnahmen aus?...

    Quelle: Bayerischer Rundfunk.
  • Diakonissenkrankenhaus Leipzig nimmt neue zentrale Aufnahmeeinheit in Betrieb

    14. November 2022

    Wartezeiten verringern, Stationspersonal entlasten

    Das Diakonissenkrankenhaus Leipzig wird am Montag, 14. November 2022, eine zentrale Aufnahmeeinheit in Betrieb nehmen, um die Behandlungsprozesse weiter zu optimieren. In dem neuen Bereich sind fortan alle Aufgaben an einem Ort gebündelt, die im Vorfeld einer geplanten stationären Aufnahme notwendig sind. Damit verbunden ist das Ziel, das Stationspersonal deutlich zu entlasten und zugleich die Wartezeiten für Patientinnen und Patienten so gering wie möglich zu halten.

    Quelle: diako-leipzig.de
  • PKV

    Stellungnahme der PKV: Änderungsanträge zum Entwurf für ein Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHpflEG)

    14. November 2022

    In den Änderungsanträgen zum Entwurf der Bundesregierung für ein Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG) kritisieren wir, die PKV, insbesondere die Vorschläge zur Pflege und zum Krankenhaus. Die Verlängerung der Möglichkeit, der Sozialen Pflegeversicherung pandemiebedingt Steuermittel zu überweisen, kritisieren wir...

    Quelle: pkv.de
  • IDW

    Ambulantisierung: Bedürfnisse der Patienten nicht vergessen!

    14. November 2022

    IDW - Hochschule Fresenius

    Blinddarm-Operation, Kniespiegelung oder die Operation des Grünen Stars: Nach operativen Eingriffen werden Patient:innen häufig stationär in Krankenhäuser aufgenommen. Damit haben Ärzt:innen mögliche Komplikationen im Blick und können schnell darauf reagieren. Hinzu kommen ökonomische Anreize: stationäre Aufenthalte werden höher vergütet als ambulante. Die Behandlung im Krankenhaus kostet die Krankenkassen viel Geld und belastet die dünne Personaldecke von Pflegekräften. Daher plant der Gesetzgeber Änderungen. Was dies für die Patient:innen und die Versorgungsqualität im Detail bedeutet, erklärt Gesundheitsexperte Prof. Dr. Andreas Beivers von der Hochschule Fresenius in München.

    Quelle: idw-online.de
  • ÄB

    Experten plädieren für Änderungen am Krankenhauspflege­entlastungsgesetz

    11. November 2022

    Fachleute haben bei einer Anhörung vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages Ände­rungen am Entwurf des Krankenhauspflegeentlastungsgesetzes gefordert. Eigentlich sollte mit der Pflegepersonalregelung 2.0 (PPR 2.0) ein Instrument zur Messung des Pflegebedarfs im Krankenhaus eingeführt werden. Nun ist vorgesehen, über Änderungsanträge zudem die Vorschläge der Regierungskommission zur Vorberei­tung einer Krankenhausreform umzusetzen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Die Mitgliederversammlung des Klinikverbunds Hessen e. V. bestätigt und ergänzt den Vorstand

    11. November 2022

    „In dieser schwierigen Zeit ist der Klinikverbund Hessen eine wichtige Stimme der öffentlichen Krankenhäuser“

    Die Mitgliederversammlung des Klinikverbunds Hessen e. V. hat am 07.11.2022 den bisherigen Vorstand einstimmig im Amt bestätigt und ergänzt. Der neue, auf zwei Jahre gewählte Vorstand besteht nun aus den Klinikvertretern Reinhard Belling (VITOS), Tobias Gottschalk (Lahn-Dill-Kliniken), Dr. Julia Hefty (Hochtaunuskliniken), Margarete Janson (Kreiskrankenhaus Frankenberg), Clemens Maurer (Klinikum Darmstadt), Achim Neyer (GPR Rüsselsheim) und Andreas Schwab (Gesundheitszentrum Odenwald) sowie aus den Vertretern der kommunalen Trägerorganisationen Dr. Jürgen Dieter für den Hessischen Städtetag und Prof. Jan Hilligardt für den Hessischen Landkreistag.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • Überflüssiges Triage-Gesetz?

    11. November 2022

    Das aus der Pandemie heraus entwickelte Triage-Gesetz sei unnötig und sorgt für Überregulierung. Gerechtigkeit lässt sich so nicht herstellen. meint ein Gastkommentar der FAZ...

    Quelle: faz.net
  • NKG

    Krankenhäuser haben in der Krise keine Zeit mehr zu verlieren

    11. November 2022

    Zweiter Niedersächsischer Krankenhausgipfel: Wichtiges Signal in schwierigen Zeiten

    Hannover. Die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG) begrüßt die Zusage der Landesregierung angesichts der gegenwärtigen Energiekrise die Versorgung der Krankenhäuser mit Strom und Gas zu gewährleisten und finanzielle Belastungen gemeinsam mit dem Bund abzufedern. Zugleich fordert die NKG, die Krankenhäuser über die aktuelle Notlage hinaus krisenfester zu machen. Wesentlich sind hierbei beständig höhere Investitionen auch auf Landesebene.

    Quelle: nkgev.info
  • MB

    Rettung vieler Menschenleben muss Priorität haben

    11. November 2022

    Marburger Bund fordert Erhalt der sogenannten Ex-post-Triage

    In einer Mangelsituation aufgrund übertragbarer Krankheiten mit unzureichenden Behandlungskapazitäten ist die aktuelle und kurzfristige Überlebenswahrscheinlichkeit das entscheidende Kriterium für die Zuteilung medizinischer Ressourcen. Das hat das Bundesverfassungsgericht in seinem Beschluss vom 16. Dezember 2021 (1 BvR 1541/20) klargestellt. Der von der Ampel-Koalition vorgelegte Gesetzentwurf zur Regelung von Zuteilungsentscheidungen enthält jedoch den Ausschluss der sogenannten Ex-post-Triage und führt zu Rechtsunsicherheit für behandelnde Ärztinnen und Ärzte, warnt der Marburger Bund unmittelbar vor der morgen stattfindenden 2. und 3. Lesung des Entwurfs eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (BT-Drucksache 20/3877).

    Quelle: marburger-bund.de
  • DKG

    Kliniken in der Krise

    11. November 2022

    Wie die anderen EU-Länder kämpft auch Deutschland nach den Belastungen durch die Corona-Pandemie nun mit der seit Jahrzehnten höchsten Inflation. Für Kliniken ist die Lage besonders prekär, weil mit den Fallpauschalen nur feste Preise abgerechnet werden können. Darüber hinaus werden Kostensteigerungen erst mit einem Jahr Verzögerung in den Preisen abgebildet. Mit der aktuellen Dynamik ist die Finanzlücke so groß, dass viele Krankenhäuser mittlerweile von Insolvenz bedroht sind. „In meiner Berufserfahrung hat es eine solche Krise noch nie gegeben. Insofern ist die Kampagne der Krankenhäuser „Alarmstufe Rot“ ein Wake-up-Call für die Politik, der nach Wochen intensiver Medienarbeit jetzt offenbar gehört wurde. Mit den von Bundesgesundheitsminister Lauterbach angekündigten Hilfen sehen wir die Bundesregierung an unserer Seite“, erklärte Dr. Josef Düllings, Kongresspräsident des 45. Deutschen Krankenhaustags, bei der Vorstellung des aktuellen Kongressprogramms in Düsseldorf.

    Düllings, zugleich Präsident des Verbands der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD), forderte über die nur bis April 2024 geplanten Maßnahmen hinaus jedoch eine nachhaltige Finanzierung der Krankenhäuser gerade in Zeiten der Krise. Er verwies dabei auf das „Gesetz zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser“, zu der sich der Gesetzgeber schon vor Jahren selbst verpflichtet habe.

    Der 45. Deutsche Krankenhaustag widmet sich der gesamten Bandbreite gesundheits- und krankenhauspolitischer Themen. Klinikvertreter und Politik werden im Rahmen der Auftaktveranstaltung des 45. Deutschen Krankenhaustages sowohl die aktuellen Entwicklungen als auch die Anforderungen für den Kliniksektor und die Erwartungen der Krankenhäuser für die laufende Legislaturperiode debattieren. „Reformpolitik quo vadis – was wird aus dem Koalitionsvertrag?“ – so lautet das Motto des Kongresses, der vom 14. bis 17. November 2022 im Rahmen der weltweit größten Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf stattfindet. Die Teilnahme von Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach und seine Rede im Rahmen der Auftaktveranstaltung unterstreichen die herausragende Bedeutung der Kliniken für die Gesundheitswirtschaft...

    Quelle: dkgev.de
  • DGfM

    22. Herbstsymposium der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling

    11. November 2022

    Frankfurt am Main. Nachdem die jährliche Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling Corona-bedingt in den vergangenen beiden Jahren rein digital ablief, trafen sich in diesem Jahr wieder Medizincontroller, Klinikgeschäftsführer, Verbandsleiter sowie weitere Führungskräfte und Abrechnungsspezialisten aus der Praxis in Präsenz. Über 300 Teilnehmer kamen in dem Platinum-Saal des Marriott-Hotels in Frankfurt zusammen, knapp 220 schalteten sich online zur Hybridveranstaltung dazu...

    Quelle: medizincontroller.de
  • BKG

    Schnelle Hilfe könnte so einfach sein – Bundesgesundheitsminister kündigt Unterstützung an und verstrickt sich in gesetzestechnischem Wirrwarr

    11. November 2022

    Krankenhäuser fordern Verlässlichkeit

    Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach kündigt seit Wochen bei Fernsehauftritten umfangreiche Unterstützung für die Kliniken in Deutschland an.
    Doch jetzt verstrickt sich der Bundesgesetzgeber in einem gesetzestechnischen Wirrwarr mit falschen Prioritäten.

    „Die Nerven liegen blank, weil den Ankündigungen vom Bundesgesundheitsminister völlig andere Gesetzesvorschläge mit widersprechenden Details folgen,“

    so der Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG) Roland Engehausen in einer ersten Reaktion auf die derzeitige parlamentarische Beratung zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz.

    Quelle: bkg-online.de
  • Gesundheitsausschuss billigt Triage-Regelung

    11. November 2022

    Die Bundesregierung hat eine Vorlage zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) vorgelegt. Vom Gesundheitsausschuss wurde sie gebilligt. Die Koalitionsfraktionen stimmte dafür, die Opposition lehnte den in den Beratungen noch veränderten Gesetzentwurf ab...

    Quelle: rechtsdepesche.de
  • AKG

    AKG-Kliniken: Nicht Institutionen sind in Gefahr, sondern die Versorgung!

    11. November 2022

    • Kurzfristige Maßnahmen verzögern den notwendigen Strukturwandel
    • Versorgungsstufen sorgen für klare Perspektiven
    • 5-Jahre AKG-Kliniken: Zusammenarbeit sichert Versorgung
    • Fach- und Spezialkliniken Gewinner der Corona-Pandemie

    Die nun avisierten Hilfsgelder der Bundesregierung zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser haben im Wesentlichen symbolischen Wert. Anstatt mit der Gießkanne die bestehenden Krankenhausstrukturen künstlich am Leben zu halten wäre ein schneller Einstieg in eine nachhaltige Krankenhausreform mit zielgerichteten Investitionen in zukunftsfähige Versorgungsnetzwerke erforderlich.

    Quelle: akg-kliniken.de
  • FAZ

    'Konstruktives' Spitzentreffen zu privatisiertem UKGM

    11. November 2022

    Die Staatskanzlei hat das Spitzentreffen bei Ministerpräsident Rhein zum privatisierten Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) als „konstruktiv“ bezeichnet. Wegen des endenden Zukunftsvertrags mit dem Land läuft dem Klinikum die Zeit davon...

    Quelle: faz.net
Einträge 91 bis 105 von 8558
Render-Time: -0.444451