• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9458
  • 3942
  • 5507
  • 2407
  • 558
  • 604
  • 3216
  • 6774
  • 2375

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Zweifel an der Umsetzbarkeit von PPR 2.0

    22. März 2024

    Pflegedirektionen rechnen nicht mit Start zum 1. Juli

    Aufgrund des Ablehnungsantrags der Personalbemessungsverordnung (PPBV) im Bundesrat durch den Freistaat Bayern und der damit drohenden Blockade der Einführung der PPR 2.0 wächst die Verärgerung bei den Verantwortlichen in der Pflegebranche.  

    Quelle: webtvcampus.de
  • Pflegekammer kritisiert KHVVG

    22. März 2024

    Die Pflegekammer Rheinland-Pfalz äußert sich deutlich zum kürzlich vorgelegten Referentenentwurf zur Krankenhausreform, der eine Vielzahl von Kritikpunkten auf sich zieht. Sie fordert Anpassungen und weitere Diskussionen, da die finanziellen Auswirkungen auf das Pflegebudget als erheblich betrachtet werden...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • DEKV

    Pflegekompetenzgesetz: DEKV setzt sich für die Stärkung der Pflege ein

    21. März 2024

    Im heutigen Fachaustausch im Bundesgesundheitsministerium sollen die Eckpunkte des Pflegekompetenzgesetzes konkretisiert werden. Mit Katja Rosenthal-Schleicher und Professorin Dr. Susanne Schuster nehmen zwei praxiserfahrene Vertreterinnen des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV) an diesem Austausch teil und bringen die Kompetenz der evangelischen Krankenhäuser im Bereich Pflege in den Gesetzgebungsprozess ein.

    Quelle: dekv.de
  • ÄB

    Deutscher Pflegerat fordert schnelle Zustimmung zur Pflegepersonalbemessungsverordnung im Bundesrat

    20. März 2024

    Der Deutsche Pflegerat (DPR) kritisiert die Verzögerung der Abstimmung über die Pflegepersonalbemessungsverordnung (PPBV) im Bundesrat. Vizepräsidentin Irene Maier fordert die Länder dringend auf, der Verordnung schnellstmöglich zuzustimmen, um die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern und mehr Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen. Eine mehrmonatige Verschiebung oder das Scheitern der Verordnung seien inakzeptabel. Maier betont, dass die Verordnung unerlässlich ist, um den Pflegeberuf attraktiver zu machen und ein wichtiges Signal an potenzielle Pflegekräfte zu senden. Bürokratischer Aufwand oder die Überflüssigkeit der PPBV aufgrund des bestehenden Pflegekräftemangels sind nach Aussage der Vizepräsidentin keine überzeugenden Argumente...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • OSK

    OSK: Verstärkung für die Interessen der Pflege

    20. März 2024

    Alena Stier und Samuel Richter komplettieren die Leitung Pflege- und Prozessmanagement LPPM an der Oberschwabenklinik

    Verstärkung für die Entwicklung der Pflege an der Oberschwabenklinik: Alena Stier ist seit November stellvertretende LPPM, dort dem Bereich von Klaus Sonntag zugeordnet und erste Ansprechpartnerin für die Stationen der Neurologie/Stroke Unit, der Kardiologie, der Frührehabilitation/Akutgeriatrie und der Palliativstation. Die 28-jährige gebürtige Ravensburgerin hat am EK bis 2016 ihre Pflegefachausbildung absolviert und bis 2018 das ausbildungsintegrierte Bachelor-Studium Pflege, parallel dazu fing sie mit der Arbeit auf der Intermediate-Care-Station an. Danach war sie ein Jahr Trainee in der LPPM, ehe sie als stellvertretende Stationsleitung zurück in die Pflege ging und berufsbegleitend ihren Master im Sozial- und Gesundheitsmanagement begann.

    Quelle: Oberschwabenklinik
  • N-TV

    45 Tage Urlaub für Pflegekräfte

    19. März 2024

    Die Sophienklinik in Hannover hat kürzlich die Anzahl der bezahlten Urlaubstage für fest angestellte Pflegekräfte von 30 auf 45 erhöht. Geschäftsführer Manuel Demes ist davon überzeugt, dass sich die Krankenstände dadurch spürbar verringern, was wiederum zu Einsparungen bei den Kosten für Ersatz durch Fremdpersonal führt...

    Quelle: n-tv.de
  • RD

    Tipps zur Motivation und Bindung von Pflege-Azubis

    19. März 2024

    Drei von zehn Pflege-Auszubildenden beenden ihre Ausbildung nicht. Das ist angesichts des bestehenden Personalmangels besonders bedauerlich. Fünf Tipps, wie es möglich ist, junge Talente langfristig für Pflegeeinrichtungen zu gewinnen und zu halten...

    Quelle: rechtsdepesche
  • PZ

    Strategien gegen den Fachkräftemangel

    Auf der "29. Plattform Gesundheit" der IKK wurde über mögliche Strategien zur Bewältigung des demografischen Wandels gesprochen. Dem deutschen Gesundheitswesen droht in naher Zukunft ein massiver Fachkräftemangel, mit immer weniger Personal und immer mehr Patienten...

    Quelle: pharmazeutische-zeitung.de
  • KI-Sensor im St. Josef minimiert Sturzrisiko und entlastet Pflegekräfte

    15. März 2024

    Das Caritas-Krankenhaus St. Josef in Regensburg nutzt zur Vorbeugung von Stürzen älterer Patienten einen KI-gestützten Radarsensor. Dank modernster 3D-Radartechnik kann ein an der Decke befestigter kleiner Sensor feinste menschliche Bewegungen im Zimmer erkennen. Die gewonnenen Daten werden von der Künstlichen Intelligenz verarbeitet und sobald das System feststellt, dass Patientinnen und Patienten versuchen, aufzustehen, wird das Pflegepersonal sofort alarmiert...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • BMed

    Pflegekräfte von morgen: Langfristige Lösungen für eine dringende Herausforderung

    14. März 2024

    Der Pflegenotstand in Deutschland hat längst ein sichtbar kritisches Ausmaß erreicht: Geschlossene Operationssäle und Stationen verzögern die Behandlung notwendiger medizinischer Leistungen. Krankenhäuser und Politik versuchen gegenzusteuern, indem sie die Bezahlung erhöhen und die Digitalisierung vorantreiben. Doch das reicht nicht aus. Die Wertschätzung für Pflegekräfte muss steigen, und ihre Kompetenzen sollten durch eigenständige Entscheidungsfindung anerkannt werden. Ein vielversprechender Ansatz ist die Rekrutierung von Pflegekräften aus dem Ausland. Doch dafür braucht es Seriosität, ein klares Konzept und professionelle Umsetzung...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • BARMER

    BARMER-Studie – Pflegekräfte gehen vielfach auch krank zur Arbeit

    14. März 2024

    Vier von zehn Pflegekräften erscheinen häufig trotz Krankheit am Arbeitsplatz.

    Ein solches „Präsentismus-Verhalten“ steht meistens im direkten Zusammenhang mit Stress, mangelhafter Unternehmenskultur und Arbeitszufriedenheit. Das geht aus einer aktuellen repräsentativen Pflegestudie der BARMER und des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) hervor. Analysiert wurden im Juni 2023 Ressourcen und Belastungen von rund 1.000 Pflegekräften in der ambulanten und stationären Versorgung.

    Quelle: barmer.de
  • RD

    Anwerbung ausländischer Pflegekräfte: Warum private Initiativen die Nase vorn haben

    13. März 2024

    Der Mangel an Pflegekräften in Deutschland ist ein ernstes Problem, das in den kommenden Jahrzehnten noch gravierender werden könnte. Obwohl staatliche Programme wie "Triple Win" zur Anwerbung internationaler Pflegekräfte beitragen, sind es hauptsächlich private Initiativen, die erfolgreich ausländische Pflegefachkräfte rekrutieren. Warum ist das so? In diesem Artikel untersuchen wir die Gründe für den Erfolg privater Initiativen im Vergleich zu staatlichen Programmen und werfen einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen in der Anwerbung ausländischer Pflegekräfte...

    Quelle: rechtsdepesche
  • Rheinland-Pfalz bringt kommunale Pflegestrukturplanung voran

    12. März 2024

    „Im demografischen Wandel kommt einer nachhaltigen Pflegestrukturplanung eine immer größere Bedeutung zu. Denn die Menschen werden nicht nur immer älter, auch ihre persönlichen Vorstellungen von einem guten Leben im Alter sind im Wandel. Aufgabe der kommunalen Pflegestrukturplaner ist es daher, aktuelle und künftige Bedarfe von Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf im Blick zu haben. Mit der Erarbeitung eines Standard-Pflegeberichts geben wir den Kommunen in Rheinland-Pfalz einen Leitfaden an die Hand, um konkrete Handlungsbedarfe im Hinblick auf die pflegerische Entwicklung zu identifizieren und regionale Angebote und Dienste an zukünftigen Bedarfen auszurichten“, erklärte Sozialminister Alexander Schweitzer. Die Umsetzung des Pflegeberichts wird aktuell in sieben Modellkommunen erprobt.

    Quelle: mastd.rlp.de
  • 5 Geheimnisse für eine unwiderstehliche Stellenanzeige in der Pflege

    11. März 2024

    In der Pflegebranche ist das Anwerben von qualifizierten Mitarbeitern eine Herausforderung. Eine gut gestaltete Stellenanzeige kann jedoch ein wirksames Instrument sein, um potenzielle Bewerber anzusprechen. Nachfolgender Artikel gibt fünf Tipps, wie Sie Ihre Stellenanzeige optimieren können, um die Aufmerksamkeit von Pflegefachkräften zu gewinnen. Von der Gestaltung bis hin zur Vermeidung von Diskriminierung erfahren Sie, wie Sie Ihre Stellenanzeige zu einem Magneten für Top-Talente machen…

    Quelle: rechtsdepesche.de
  • Attraktives Angebot der Wertachkliniken: Wie kommen Arbeitsmarktzulage und Arbeitszeitmodell bei den Pflegenden an?

    7. März 2024

    Die Wertachkliniken haben im Dezember ein neues Arbeitszeitmodell (AZM) und eine Arbeitsmarktzulage (AMZ) eingeführt. Wir sprechen mit Pflegedienstleiter Daniel Hierl und den beiden examinierten Pflegefachfrauen Kiara Jungert und Noemi Reichert.

    Quelle: wertachkliniken.de
Einträge 91 bis 105 von 2369
Render-Time: 0.270966