• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20135
  • 7385
  • 7888
  • 3443
  • 1140
  • 1395
  • 2542
  • 6796
  • 2308

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • BMed

    DRG-System 2022: Erneut massiver Ärger ums Pflegebudget

    27. September 2021

    Am Mittwoch haben sich GKV-Spitzenverband und Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) zur Abstimmung des DRG-Katalogs für 2022 getroffen – und keine Einigung erzielt. Aufreger bleibt das Pflegebudget. Insgesamt liegen die Pflegeausgaben für 2020 (das Basisjahr für die Kalkulation der DRGs 2022) um 1,8 Milliarden Euro höher als 2019. Diese Zahl hat das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) geliefert. Der GKV-Spitzenverband hat auf Basis eigener Berechnungen einen Betrag von 700 Millionen Euro ausgemacht, der nicht erklärbar sei. Um diesen Betrag geht es jetzt in den Verhandlungen ums DRG-System ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • PpUGV 2022: Geplante Neuerungen für Kinderkliniken und -abteilungen

    27. September 2021

    Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat den „Referentenentwurf zur Verord­nung zur Änderung der Verordnung zur Festlegung von Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesen­sitiven Bereichen in Krankenhäusern für das Jahr 2021 (Verordnung zur Änderung der Pflegeper­sonaluntergrenzen-Verordnung) vom 20. September 2021“ versandt ...

    Quelle: gkind.de
  • Wiener Startup automatisiert Rotationsplanung im Krankenhaus

    27. September 2021

    Im Gesundheitssystem werden durch die Digitalisierung komplexe Vorgänge leichter gemacht. So wird es beispielsweise durch digitale Lösungen möglich, die Rotationsplanung in Krankenhäusern zu vereinfachen. Ein Startup, das sich auf diesen Bereich spezialisiert hat, ist rotable aus Wien. Die 2020 gegründete Firma entwickelt eine Software-Lösung, die es Spitälern erlauben soll, die Planung automatisiert durchzuführen...

    Quelle: Trending Topics
  • DAK

    DAK-Verwaltungsrat wählt Krankenhausmanagerin Ute Haase in den Vorstand

    24. September 2021

    Dr. Ute Haase wird neues Mitglied des Vorstandes der DAK-Gesundheit

    Der Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit hat Dr. Ute Haase als neues Mitglied des Vorstandes der DAK-Gesundheit gewählt. Ihr neues Amt bei der DAK-Gesundheit wird sie am 1. März 2022 antreten.

    Quelle: dak.de
  • MEDICLIN

    Ute Haase verlässt die MEDICLIN und stellt sich neuen beruflichen Herausforderungen

    24. September 2021

    Die Regionalgeschäftsführerin für die Region Südwest geht Ende Oktober auf eigenen Wunsch

    Seit Juli 2020 ist Dr. med. Ute Haase als Regionalgeschäftsführerin bei MEDICLIN für die Region Südwest zuständig. Nun wird sie das Unternehmen Ende Oktober verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. „Wir bedauern ihr Ausscheiden sehr“, sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim Ramming. „Auch im Namen meiner Kollegen bedanke ich mich ganz herzlich für ihr außerordentliches Engagement.“ Vorstand Tino Fritz ergänzt: „Für ihre berufliche und private Zukunft wünschen wir Dr. Haase viel Erfolg und alles Gute!“

    Quelle: mediclin.de
  • Stellungnahme zur Zeitarbeit bei BG Kliniken

    24. September 2021

    Nicht erst seit der Coronakrise leiden viele Branchen in Deutschland unter Nachwuchs- und Fachkräftemangel. Besonders belastet ist das Gesundheitswesen. Insbesondere betroffen sind der Pflege- sowie Funktionsbereich, der zudem vielerorts mit den Folgen mangelnder Investitionsfinanzierung und politischen Vorgaben wie Personaluntergrenzen für pflegesensitive Bereiche kämpft. In der Folge fällt es zahlreichen Gesundheitseinrichtungen zunehmend schwer, freie Stellen im Pflege- und Funktionsbereich neu- oder nachzubesetzen und eine umfassende Gesundheitsversorgung dauerhaft sicherzustellen ...

    Quelle: BG Kliniken
  • Gynäkologie und Geburtshilfe der Helios-Klinik Attendorn vor dem 'Aus'

    24. September 2021

    Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Die Helios-Kliniken haben in einer Pressemitteilung am Mittwoch angekündigt, dass die Gynäkologie und die Geburtshilfe im Attendorner Krankenhaus geschlossen wird. Die Abteilungen genießen einen hervorragenden Ruf, auch aus der weiteren Umgebung greifen werdende Eltern auf ihre Dienste zurück. Nicht die wirtschaftliche Situation ist ursächlich, sondern vielmehr der Fachärztemangel ...

    Quelle: Siegener Zeitung
  • Anzeige

    Fernlehrgänge „Medizincontrolling“ und „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“:

    24. September 2021

    Der von Universitätsklinikum Regensburg und der Fernakademie der Wirtschaft angebotene weiterführende „Fernlehrgang Medizincontrolling“ startet erneut ab November 2021. Die Anmeldephase läuft.

    Ab Oktober 2021 startet ein neuer Fernlehrgang zur geprüften klinischen Kodierfachkraft. Die Anmeldung läuft. Es gibt noch freie Plätze.

    Quelle: Bildungswerk der bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
  • Angehende Jungmediziner zu Besuch am Sana Klinikum Hof - Medizinstudenten testen OP Roboter da Vinci

    24. September 2021

    Fünf kleine, bunt leuchtende Ringe mit pinzettenartigen Handgriffen in kürzester Zeit über kleine Polypen stülpen, das war das erklärte Ziel von Dr. med. Abhishek Pandey, Chefarzt der Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologischen Onkologie und Palliativmedizin. Wer es am schnellsten schafft, auf den warte eine interessante Überraschung. Die 15 Studentinnen und Studenten, die aus ganz Deutschland angereist waren, ließen sich das nicht zweimal sagen. Jeder nutzte die Chance um den OP Roboter da Vinci selber ausprobieren zu können ...

    Quelle: Sana Klinikum Hof
  • Tarifforderungen des Marburger Bundes gefährden die Versorgung

    24. September 2021

    Die Forderungen zu Gehalt und Dienstzeiten der Krankenhausärzte sind aus Sicht des Klinikverbunds Hessen nicht finanzierbar und bedrohen die Existenz von Krankenhäusern

    Mit Schreiben vom 21.09.2021 hat die Ärztegewerkschaft Marburger Bund 5,5% mehr Gehalt und wesentliche Einschränkungen der Ruf- und Bereitschaftsdienste für die Rund 60.000 Ärztinnen und Ärzte in kommunalen Kliniken gefordert. Nach Einschätzung des Klinikverbunds Hessen e. V., des Verbandes der öffentlichen und kommunalen Kliniken in Hessen, ist diese Forderung für die kommunalen Krankenhäuser nicht finanzierbar.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • BMed

    Tarifverhandlungen der Klinikärzte: Bereitschaftsdienst wird ausgenutzt

    24. September 2021

    Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) starten ab Mitte Oktober mit ihren Tarifverhandlungen. Der MB fordert 5,5 Prozent mehr Lohn sowie eine schärfere Begrenzung der Bereitschaftsdienste. Diese werden oftmals als Vollzeitdienste ausgenutzt ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • ÄB

    Weitere Untergrenzen für Pflegepersonal

    23. September 2021

    Für vier weitere Bereiche will das Bundesgesundheitsministerium Bereiche neue Pflegepersonalunter­grenzen festlegen: Nachdem sich die Selbstverwaltung aus Krankenkassen und Krankenhäusern nicht auf gemeinsame Untergrenzen einigen konnte, bringt das Ministerium nun eine Regelung per Ersatzvor­nahme auf den Weg ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄB

    Pflegemangel: Schließung von tausenden High-Care-­Intensivbetten ist die Folge

    Die Zahl betreibbarer Intensivbetten, mit denen Patienten invasiv beatmet werden können, ist in den vergangenen neun Monaten von etwa 12.000 auf derzeit circa 9.000 gesunken. Insbesondere ist der der Mangel an Pflegefachkräften auf den Intensivstationen der Grund dafür. Das erklärte der Wissenschaftliche Leiter des DIVI-Intensivregisters, Christian Karagiannidis, gestern auf einem Workshop des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) in Berlin. Vor diesem Hintergrund schaue er mit Sorge auf den kommenden Herbst und Winter ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Marburger Bund: Forderung nach 5,5 Prozent mehr Gehalt für Klinikärzte

    23. September 2021

    Der Marburger Bund (MB) geht mit der Forderung nach einer Gehaltserhöhung von 5,5 Prozent in die Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern. Ebenfalls sollen die Regelungen zu Rufbereitschaften und zu Bereitschaftsdiensten nach Vorstellung der Gewerkschaft reformiert werden ...

    Quelle: Ärztezeitung
  • KRH

    Klinikum Region Hannover: Festes Einarbeitungsprogramm für die Intensivstation

    23. September 2021

    • Claudia und Charleen werden im KRH Intensiv-Basiskurs auf die Intensivpflege vorbereitet
    • Einzigartiges Konzept in der Region

    Die Arbeit auf einer Intensivstation erfordert viel pflegerisches und medizinisches Fachwissen. Das Klinikum Region Hannover bietet Pflegefachkräften, die frisch auf einer KRH Intensivstation gestartet sind als Unterstützung einen Intensiv-Basiskurs an. An acht theoretischen Fortbildungstagen werden von erfahrenden Intensivkolleg*innen, sowohl aus dem ärztlichen als auch aus dem pflegerischen Bereich, Themen wie Intensivpflege von beatmeten Patient*innen, die Grundlagen der Beatmung, das EKG, die Infusionstherapie und Notfallmedikamente vermittelt. Ergänzend wird an zwei Praxistagen auf der eigenen Station geübt und Wissen ausgetauscht. Abgerundet wird das Programm durch feste Ansprechpartner*innen auf der eigenen Station, Fortbildungen zum Thema Resilienz und einer insgesamt dreimonatigen Einarbeitungszeit.

    Quelle: krh.de
Einträge 1 bis 15 von 7888
Render-Time: 0.55341