• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16519
  • 5339
  • 5921
  • 2595
  • 1006
  • 979
  • 1485
  • 5116
  • 1408

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • N-TV

    Lungenklinik Hemer im Covid-19-Kampf

    9. April 2020

    In der Lungenklinik Hemer in Nordrhein-Westfalen sind die Mitarbeiter gut auf Lungenkrankheiten vorbereitet, doch auch für sie ist die aktuelle Krise eine riesige Herausforderung. Denn nicht nur die Patienten, sondern auch die Mitarbeiter müssen geschützt werden ...

    Quelle: n-tv.de
  • G-BA

    G-BA: Befristete Sonderregelungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-​Pandemie

    Der G-BA hat im Zusammenhang mit der Pandemie mit SARS-CoV-2 zeitlich befristete Sonderregelungen in Bezug auf seine regulären Richtlinienbestimmungen getroffen ...

    Quelle: g-ba.de
  • Erweiterung der Krankenhauskooperation zur Versorgung von COVID-19 Patienten

    9. April 2020

    • Patientenkoordination nun auch für Kliniken in Potsdam und Teltow-Fläming
    • Krankenhauskooperation unterstützt das Ernst von Bergmann  Klinikum in Potsdam

    Die seit Montag dieser Woche aktive Krankenhauskooperation von Kliniken in Westbrandenburg unter Federführung des Städtischen Klinikum Brandenburg gemeinsam mit den RECURA Kliniken Beelitz Heilstätten und dem Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen wird um die Krankenhäuser aus Potsdam und Teltow-Fläming erweitert. COVID-19 Patienten können innerhalb des Netzwerks barrierefrei gesteuert werden. Dadurch wird die bestmögliche Versorgung für die Patienten erreicht und gleichzeitig die Funktionsfähigkeit aller beteiligten Krankenhäuser gesichert.

    Quelle: recura-kliniken.de
  • DIVI

    Das DIVI Intensivregister – Ist-Zustand und Ausbau zur neuen IT-Plattform

    8. April 2020

    Das DIVI Intensivregister erfasst derzeit tagesaktuell die Versorgungskapazitäten und Fallzahlen zu intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Patienten. Ziel des Registers ist, die Verfügbarkeiten von Beatmungsbetten und von erweiterten Therapiemaßnahmen bei akutem Lungenversagen in Deutschland sichtbar zu machen. Hierzu melden Kliniken mit Intensivstationen selbstständig und freiwillig per Log-in ihre Daten und sind angehalten, diese täglich zu aktualisieren. Eine Meldepflicht gibt es derzeit nicht, wenn auch die DIVI dies sehr begrüßen würde. Die aggregierten Ergebnisse können auf der Website der DIVI frei eingesehen werden. Eine Übersicht aller teilnehmenden Kliniken mit Ampeldarstellung zur Bettenverfügbarkeit hilft bereits Ärztinnen und Ärzten bei der Suche nach freien Kapazitäten. Auch wird seit dem 27. März über das Robert Koch-Institut jeden Morgen ein Tagesreport veröffentlicht ...

    Quelle: divi.de
  • BGM

    Referentenentwurf einer Verordnung zur Aufrechterhaltung und Sicherung intensivmedizinischer Krankenhauskapazitäten (DIVI Intensivregister-Verordnung)

    Aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 wird insgesamt ein steigender Bedarf an Intensiv- und Beatmungskapazitäten zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen erwartet. Aus diesem Grund sind Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung in Krankenhäusern, insbesondere mit Blick auf die Verfügbarkeit intensivmedizinischer Behandlungskapazitäten notwendig ...

    Quelle: bundesgesundheitsministerium.de
  • Thüringen bestimmt Schwerpunktkliniken für Covid-19-Patienten

    8. April 2020

    Schwerkranke Covid-19 Patienten sollen in neun Level-1-Kliniken behandelt werden, die über besondere Voraussetzungen verfügen. Auch an andere Stelle wird aufgestockt ...

    siehe auch

    Thüringen teilt Krankenhäuser in drei Versorgungsstufen ... hier

    Quelle: insuedthueringen.de
  • ÄZ

    NRW: Virtuelle Expertise vermeidet unnötige Verlegungen von Covid-19 Patienten

    8. April 2020

    Dank der neuen telemedizinische Mitbetreuung durch Experten konnte bei vielen COVID-19-Patienten die Verlegung in eine andere Klinik vermieden werden ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Covid-19: Ist das Schlimmste bald geschafft?

    8. April 2020

    Die Physiker Reinhard und Frank Schlickeiser haben errechnet, wann ein mögliches Ende einer ersten Coronawelle erreicht sein könnte ...

    Quelle: ntv
  • Materialise entwickelt 3D-gedruckte Sauerstoffmaske zur Entlastung bei Beatmungsgeräte-Engpässen

    8. April 2020

    Die Lösung wurde schnell und in voller Übereinstimmung mit den Sicherheitsbestimmungen in die Krankenhäuser gebracht

    Im Kampf gegen die Coronavirus-Krise benötigen Krankenhäuser dringend mechanische Beatmungsgeräte zur Behandlung von COVID 19-Patienten. Als Reaktion auf diesen Mangel hat Materialise, ein in Belgien ansässiger Pionier im 3D-Druck, den Materialise NIP Connector entwickelt, ein Gerät zur Umwandlung der in den meisten Krankenhäusern verfügbaren Standardausrüstung in eine Maske, die den Patienten die Atmung erleichtert, indem sie einen Überdruck in der Lunge erzeugt . Diese zusammengebauten Masken ermöglichen es Klinikern, die Zeit zu verkürzen, in der Patienten Zugang zu mechanischen Beatmungsgeräten benötigen, was die Belastung der Beatmungsgeräteversorgung verringert ...

    Quelle: Pressemeldung – Materialise
  • N-TV

    Warum das SARS-CoV-2 die Lombardei so massiv befällt

    7. April 2020

    Überfüllte Krankenhäuser, Hunderte Tote: Dass das Coronavirus in der Lombardei besonders wütet, hat wohl mehrere Gründe. Und die Zahl der Toten ist deutlich höher als offiziell verkündet ...

    Quelle: n-tv.de
  • Gesundheitsökonom Axel Kern zu den Kosten und Lehren der Corona-Krise

    Mit Blick auf die Covid-19-Krise fordert Kern eine gesellschaftliche Debatte darüber, was das Gesundheitswesen leisten soll. Zugleich betont er, dass Knappheiten oft nur in Krisenzeiten zutage treten ...

    Quelle: domradio.de
  • DIVI

    COVID-19: Poster zur Klinischen Frailty Skala (CFS)

    7. April 2020

    Mehrere nationale und internationale Empfehlungen, unter anderem die „Entscheidungen über die Zuteilung von Ressourcen in der Notfall- und der Intensivmedizin im Kontext der COVID-19-Pandemie“ der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) heben klar die Bedeutung der Verwendung der Clinical Frailty Scale (CFS)/deutsch: Klinischen Frailty Skala hervor.

    Ziel ist die Identifizierung von Patienten mit einem erhöhten Risiko für einen ausbleibenden Behandlungserfolg, welche nicht von einer intensivmedizinischen Intervention profitieren dürften ...

    Quelle: divi.de
  • Landkreisweiter Stab koordiniert medizinische Versorgung stationärer Patienten

    7. April 2020

    Um die medizinische Versorgung im Landkreis Göppingen optimal zu koordinieren, wurde für die Dauer der Corona-Krise ein landkreisweiter Stab eingerichtet. Mit der Etablierung und Leitung des "COVID-KlinikStabLKGP“ wurde durch Landrat Edgar Wolff der Medizinische Geschäftsführer der ALB FILS KLINIKEN, Dr. Ingo Hüttner, beauftragt ...

    Quelle: alb-fils-kliniken.de
  • TIPLU

    Therapie und Erforschung von COVID-19 mithilfe künstlicher Intelligenz

    7. April 2020

    Die Tiplu GmbH hat sich das Ziel gesetzt, Krankenhäuser im Kampf gegen COVID-19 bestmöglich zu unterstützen.

    Die Tiplu GmbH hat in über 250 deutschen Krankenhäusern, darunter neun universitäre Standorte, das Medizincontrolling-Produkt MOMO installiert, das in der Lage ist, über standardisierte Schnittstellen eine strukturierte elektronische Patientenakte aus dem KIS und den Subsystemen zur Verfügung zu stellen.

    Quelle: tiplu.de
  • Dresden-Concept Partner im gemeinsamen Kampf gegen das Coronavirus

    7. April 2020

    3D Druck Initiative zur unterstützenden Versorgung medizinischer Einrichtungen

    Gemeinsam mit biosaxony baut DRESDEN-concept zurzeit ein gesamtsächsisches Netzwerk von 3D-Druck-Experten auf, um Kliniken und andere Gesundheitsversorger mit derzeit fehlenden Materialien zu beliefern. Beteiligt sind daran zahlreiche Forschungseinrichtungen der Forschungsallianz DRESDEN-concept, die Universität Leipzig und sächsische Firmen. Zurzeit richten sich die Aktivitäten vor allem auf die Herstellung von Gesichtsschilden für das medizinische Personal. Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen, wenn Sie sich an diesem Projekt beteiligen möchten sowie eine Übersicht der beteiligten Partner ...

    Quelle: Pressemeldung – DRESDEN-concept e.V.
Einträge 1 bis 15 von 1485
Render-Time: 0.513174