• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14193
  • 4315
  • 4698
  • 2203
  • 882
  • 715
  • 977
  • 3991
  • 867

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Gute Mitarbeiterführung erhöht die Arbeitszufriedenheit der Pflegekräfte

    19. Juni 2019

    „Eine Schlüsselrolle im Bereich der Fachkräftesicherung in der Pflege besitzen die Führungskräfte in den Pflegeeinrichtungen. Denn eine gute Mitarbeiterführung erhöht die Arbeitszufriedenheit der Pflegekräfte“, betonte Arbeits- und Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der Auftaktveranstaltung des Landesprojektes „Führung im Krankenhaus II“ in Mainz ...

    Quelle: Pressemeldung – msagd.rlp.de
  • Bundesweit erste Ethikkommission einer Pflegekammer in Niedersachsen

    19. Juni 2019

    Hannover, 17.06.2019 • Die Pflegekammer Niedersachsen richtet als bundesweit erste Pflegekammer eine Ethikkommission ein. Damit leistet sie Pionierarbeit. Am 17. Juni findet in Hannover die konstituierende Sitzung statt, wie die Pflegekammer mitteilt. Kammerpräsidentin Sandra Mehmecke: „Mit der Ethikkommission der Pflegekammer Niedersachsen entsteht die erste Ethikkommission, die sich allein mit berufsethischen Fragen der Pflege befasst. Die Mitglieder der Ethikkommission haben jetzt die Aufgabe, diese bundesweit einmalige Institution aufzubauen. Dafür wünsche ich viel Erfolg.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Pflegekammer Niedersachsen KdöR
  • VERDI

    ver.di begrüßt Gesetzentwurf für bessere Löhne in der Pflege – Bundeskabinett will am Mittwoch beschließen

    19. Juni 2019

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt den Entwurf eines Gesetzes für bessere Löhne in der Pflege, den das Bundeskabinett am morgigen Mittwoch (19. Juni) beschließen will. „Mit dem Gesetz wird die rechtliche Basis geschaffen, um in der Altenpflege einen Tarifvertrag flächendeckend zur Anwendung zu bringen“, sagte Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand. „Das Gesetz ist ein konkretes Ergebnis der Konzertierten Aktion Pflege und zeigt, dass die Bundesregierung erkannt hat, dass man die gesellschaftlich so relevante Altenpflege nicht dem Markt überlassen darf.

    Quelle: verdi.de
  • ÄB

    Vielen Kliniken droht 2020 eine Pflegekosten-Liquiditätslücke

    18. Juni 2019

    Wenn die Pflegekosten 2020 aus den Fallpauschalen herausgerechnet sind, das Budget 2020 jedoch noch nicht verhandelt ist, droht den Kliniken mit vielen pflegeintensiven Leistungen, wie Pädiatrie, Geriatrie und Intensivmedizin eine erhebliche Liquiditätslücke ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • BKK

    BKK Dachverband: Statement Franz Knieps zu Pflegenotstand in Kliniken

    17. Juni 2019

    Der Pflegenotstand ist weit größer als bekannt, so ein Beitrag des Nachrichtenmagazins heutejournal am 12. Juni 2019. Dazu Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes:

    „Die derzeitige Situation im Bereich der Pflege ist so prekär, dass in den kommenden zehn Jahren nur die Hälfte der freien Stellen wiederbesetzt werden können. Viele Pfleger in Krankenhäusern arbeiten bereits am Limit. PflegerInnen und Ärzteschaft fordern deshalb gemeinsam, von der Politik eine notwendige Krankenhausstrukturreform in Deutschland anzugehen und stellen die Frage, ob man in Zukunft weiterhin mehr als 2.000 Kliniken im Land aufrechterhalten kann ...

    Quelle: bkk-dachverband.de
  • Vor der Pflegefinanzierung droht die Zahlungsunfähigkeit

    17. Juni 2019

    Klinikverbund Hessen e. V. berechnet erhebliche Unterdeckung beim vorläufigen Pflegeentgelt

    Wenn am 01.01.2020 die Abrechnung der Pflegeentgelte beginnt, hätten nach Berechnungen des Klinikverbunds Hessen e. V. die meisten Krankenhäuser zunächst große Probleme, ihre Pflegepersonalkosten zu finanzieren.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • Pflegeleitungen in Kliniken bilden neues Netzwerk

    14. Juni 2019

    Auf dem ersten Krankenhaus-Symposium der Pflegekammer Niedersachsen diskutierten leitende Pflegefachpersonen von fast 60 niedersächsischen Krankenhäusern über gemeinsame Positionen zur Situation der Pflege im Krankenhaus.

    Hannover, 14.06.2019 • Wie muss eine am Bedarf der Patientinnen und Patienten orientierte Pflegepersonalausstattung aussehen? Inwiefern helfen die neuen Gesetze und Verordnungen, z.B. zu Pflegepersonaluntergrenzen? Welche Probleme gibt es in der Umsetzung in den Kliniken? ...

    Quelle: pflegekammer-nds.de
  • NDR

    Pflege-Untergrenzen zeigen Wirkung

    14. Juni 2019

    Weil die meisten Hamburger Krankenhäuser sich nach Einschätzung der Gesundheitsbehörde zum großen Teil an die neuen Vorgaben halten, müssen teilweise Patienten abgewiesen werden ...

    Auch in Bayern klagen die Kliniken: "Unsere Abteilungen sind teilweise acht, neun, zehn Tage im Monat abgemeldet und was mir auch die Kollegen so mitteilen, ist das bayernweit ein Thema." ... hier

    Quelle: NDR.de
  • LK

    Krankenpfleger aus Oberhausen kann über Spahns Äusserung nur schmunzeln

    14. Juni 2019

    "Wenn jeder Mensch in der Pflege auch nur eine Stunde mehr arbeitet, wäre uns schon viel geholfen". Über diese Aussage kann Andreas Erdmann, der seit 25 Jahren als examinierter Krankenpfleger auf der chirurgischen Station des St. Clemens Hospitals in Oberhausen arbeitet, nur lächeln. "Wenn Kollegen krankheitsbedingt ausfallen, machen wir natürlich mehr Überstunden. Der Job ist anstrengend. Auf meiner Station arbeiten in der Nachtschicht zwei Personen, die für durchschnittlich 35 Patienten zuständig sind. Oft ist die Zeit knapp.", so Erdmann ...

    Quelle: lokalkompass.de
  • NOZ

    Michael Friske ist neuer Leiter für Pflege- und Patientenmanagement im Hümmling-Hospital Sögel

    13. Juni 2019

    „In Sögel habe ich inzwischen meinen Lebensmittelpunkt“, so der 41-jährige Ex-Soldat. Nachdem er eine Ausbildung als Krankenpfleger absolvierte und Pflegemanagement studierte bescheinigt er nun seinen Kollegen im Söldener Hümmling-Hospital laut Mitteilung "hoch professionelle Teamarbeit bei einer tollen familiären Atmosphäre" ...

    Quelle: noz.de
  • ABK

    Goldene Zeiten für die Krankenpflege

    13. Juni 2019

    Interessant amüsanter Artikel aus dem Ärzteblatt: ...Es herrscht ein Bedarf an Pflegekräften. Da man nur begrenzt Krankenschwestern aus dem Ausland in die USA holt, was vor allem unter dem aktuellen Präsidenten Donald Trump noch mehr eingeschränkt wurde, steigen die Löhne immer stärker an. Mittlerweile verdient eine Krankenschwester knapp 70.000 US-Dollar pro Jahr (Quelle ist das amerikanische Arbeitsministerium). Um das in Relation zu setzen: Das ist ein Drittel über dem US-Durchschnitt eines Vierpersonenhaushaltes. Zur Wiederholung: Eine einzelne Person verdient deutlich mehr als ein Haushalt, der aus vier Personen besteht! ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • ÄB

    122. Deutscher Ärztetag appelliert an Politik

    12. Juni 2019

    Gefordert wurde eine Ausbildungsoffensive für Pflegekräfte sowie eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Vergütung in der Pflege, um Fachkräfte, die derzeit in anderen Berufen arbeiten, wieder für die Patientenversorgung zu gewinnen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • AZM

    Schwabinger protestieren gegen mangelhaftes Pflegepersonalkonzept

    12. Juni 2019

    Eine Mogelpackung – so nennen die Krankenschwestern, Pfleger, Ärzte, Patientenberater und Gewerkschafter, die am Donnerstag vor dem Schwabinger Krankenhaus protestiert haben, die Maßnahmen und Pläne in Sachen Pflege von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ...

    Quelle: abendzeitung-muenchen.de
  • Klinikverbund Hessen: Falscher Ansatz und zu wenig

    11. Juni 2019

    So lange die Pflegebudgets nicht vereinbart sind, bleibt die Krankenhauspflege unterfinanziert Rahmenbedingungen

    Das Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz sieht vor, das Pflegepersonal im Krankenhaus ab dem Jahr 2020 nicht mehr über die DRG-Fallpauschalen, sondern über ein eigenes Pflegebudget auf Grundlage der tatsächlichen Kosten zu finanzieren. Über das Pflegebudget sollen nach aktueller Gesetzeslage die tatsächlichen krankenhausindividuellen Kosten für „die Pflege am Bett“ finanziert werden. Gleichzeitig werden genau diese Vergütungsanteile aus der DRG-Vergütung auf der Ebene des DRG-Kataloges herausgerechnet.

    Quelle: Pressemeldung – Klinikverbund Hessen e. V
  • ÄB

    Nordrhein-Westfalen erprobt neue Wege mit Kurzzeitpflege im Krankenhaus

    11. Juni 2019

    Düsseldorf – Kurzzeitpflege soll künftig auch in nordrhein-westfälischen Kranken­häu­sern möglich sein. Das Land wolle mit dieser Option neue Wege gehen, kündigte Lan­desgesund­heitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) in Düsseldorf an. Bislang kann Kurzzeitpflege nur im Pflegeheim angeboten werden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
Einträge 1 bis 15 von 867
Render-Time: 0.02978