• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9265
  • 3874
  • 5395
  • 2330
  • 552
  • 602
  • 3148
  • 6546
  • 2340

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Der ärztliche Leiter eines MVZ haftet grundsätzlich für Abrechnungsfehler

    20. Mai 2021

    Das Sozialgericht München befand mit Urteil vom 21.01.2021 (S 38 KA 165/19) die Geldbuße in Höhe von 8.000 Euro, die die KV dem ärztlichen Leiter eines MVZ, wegen der Verletzung der Pflicht zur peinlich genauen Abrechnung auferlegte, für angemessen.

    Der Kläger ist Leiter zweier MVZs, die sich in einer Entfernung von ca. 8 km befinden und beide Ärzte mit annähernd identischen Fachrichtungen (Orthopädie-Chirurgie) beschäftigen. Nachdem sich ein Verdacht der Implausibilität der Abrechnung wegen einer großen Anzahl an gemeinsamen Patienten ergab, hob die Beklagte die Honorare für die Quartale I/2012-III/2013 auf und setzte diese neu fest ...

    Quelle: medizinrecht-aktuell.de
  • SANA

    Sana Gesundheit GmbH übernimmt Culminasceum GmbH

    28. April 2021

    Sana Präventionsnetzwerk wächst um Standort in Hamburg

    Die Sana Gesundheit GmbH hat zum April den Hamburger Präventionsanbieter Culminasceum GmbH in das bestehende Sana Praevention Netzwerk übernommen. Durch den Zusammenschluss soll Kunden beider Anbieter der Zugriff auf Vorsorgeangebote in weiteren Teilen des Landes ermöglicht werden. Das Team der Culminasceum GmbH um Dr. Beke Regenbogen und Sabine Teufel bleibt auch unter dem Sana Dach erhalten.

    Quelle: sana.de
  • PNN

    Versorgung von Covid-19 Patienten wollen zehn Krankenhäuser kooperieren

    6. April 2020

    Um in der Coronakrise auf steigende Patientenzahlen gut vorbereitet zu sein, wollen zehn Kliniken aus Potsdam-Mittelmark, der kreisfreien Stadt Brandenburg/Havel und dem Havelland sich gegenseitig unterstützen. Ziel sei unter anderem, Patienten, die nicht mit dem Coronavirus infiziert sind, von Infizierten zu trennen in verschiedenen Kliniken zu trennen ...

    Quelle: pnn.de
  • BMed

    Die Zukunft der Krankenhausbranche: Patientenzentrierte Innovationen

    15. November 2023

    Krankenhausmanager stehen vor enormen Herausforderungen, von Patientenschwund bis Fachkräftemangel. Die Politik allein wird die Lösung nicht bringen! Es ist an der Zeit, unternehmerisch zu handeln. Die Patientenbedürfnisse müssen künftig noch mehr im Mittelpunkt stehen. Dabei bietet die Ambulantisierung der Medizin Chancen für innovative Plattformen. Netzwerke und Kooperationen sind der Schlüssel zur Zukunft. Neue Geschäftsfelder und Partnerschaften müssen erschlossen werden. Aber ohne engagierte Mitarbeiter wird der Plan nicht umsetzbar sein. Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Robotik müssen die Mitarbeiter entlasten, damit sie sich intensiver den Patienten widmen können...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • Anzeige

    anaQuestra Webseminar: Die 360° Zufriedenheitsmessung bringt positive Effekte für Ihre Zukunft

    22. September 2023

    „Man gewinnt immer, wenn man erfährt, was andere von uns denken.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

    Die Zufriedenheit Ihrer Patient:innen, Mitarbeiter:innen und Einweiser:innen liegt uns am Herzen. Wie zufrieden sind sie wirklich und was denken diese Befragungsgruppen? Welchen Einfluss hat die Zufriedenheit der Mitarbeitenden auf die Zufriedenheit der Patient:innen und an welchen Stellschrauben kann man drehen, um mit wenig Aufwand viel Verbesserung zu erzielen?

    Die Patient:innen beschweren sich über den persönlichen Umgang des Klinikpersonals? Die Mitarbeitenden sind ständig unter Stress und haben wenig Zeit für Ihre Patient:innen? Die einweisenden Ärzt:innen kritisieren die Kommunikation mit der Klinik? Es ist ein Kreislauf, der ganzheitlich betrachtet werden sollte.

    Der ganzheitliche Ansatz bietet die Möglichkeit mehr Wirkung mit weniger Aufwand zu erreichen. Der 360° Effekt schont interne Ressourcen und macht gleichzeitig Verbesserungen möglich.

    Das Webseminar stellt Ihnen die anaQuestra® 360° Zufriedenheitsanalyse vor. Diese untersucht die Wirkungszusammenhänge der o.g. Bereiche und zeigt ein umfassendes Bild auf einen Blick. Die Auswertung gibt Einblicke in mögliche Stärken, Defizite und Potenziale. 

    Mit einem internen und externen Benchmarking finden Sie Ihre Erfolgsstrategie!

    Termin:

    28. September 2023 von 15 bis 16 Uhr

    Durch das Thema führen Frau Zora Hoyer, Gesamtleitung Befragungen, und Herr Marian Putzke, Studienleiter, anaQuestra GmbH.

    Weitere Informationen und Anmeldung zum Webseminar!

    Quelle: anaQuestra GmbH
  • Medizinisches Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe: Geschäftsführer Achim Schäfer im Interview

    Vor genau zehn Jahren übernahm Achim Schäfer die Verantwortung für das Medizinische Zentrum für Gesundheit in Bad Lippspringe. Im Interview spricht Schäfer mit WV-Redakteur Per Lütje über Erfolge, Fehler, den Umgang mit dem Coronavirus und über das, was da noch kommt ...

    Quelle: westfalen-blatt.de
  • QuMiK

    Geschäftsführer der QuMiK-Kliniken stimmen Handlungsfelder für 2020 ab - Neue Führung startet im QuMiK-Verbund

    Im Rahmen der jährlichen Strategietagung Ende Januar 2020  wurde von den Geschäftsführern der 14 kommunalen QuMiKKlinikgesellschaften die künftige Ausrichtung des Verbundes festgelegt.

    Die QuMiK-Kliniken sehen besondere Herausforderungen in den aktuellen gesetzlichen Anforderungen und im Bereich Personalgewinnung. Aufgrund der anstehenden Neustrukturierung der Notfallversorgung mit Schaffung von integrierten Notfallzentren müssen bestehende Strukturen angepasst werden.
    Dieser Herausforderung stellt sich der QuMiK-Verbund durch einen vertieften Informationsaustausch und intensivierte Zusammenarbeit.

    Quelle: Pressemeldung – QuMiK - Qualität und Management im Krankenhaus
  • BZ

    Netzwerk Solidarisches Gesundheitswesen Freiburg

    Mit Plakaten fordert am heutigen Montag das Netzwerk Solidarisches Gesundheitswesen Freiburg mehr Personal in Krankenhäusern. Gina Kutkat fragt Katharina Rühlmann, worum es bei der Aktion vor Freiburger Kliniken geht ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • BR

    Coburg: Klinik-Mitarbeiter kämpfen gegen Verkauf an die SANA

    23. Mai 2024

    Mitarbeiter des Klinikums Coburg protestieren gegen den Verkauf an die Sana AG und fordern eine schriftliche Zusicherung der Tarifbezahlung.

    Im Klinikum Coburg protestierten rund 60 Beschäftigte gegen den geplanten Verkauf des Krankenhauses an die Sana AG und forderten die Weiterführung in kommunaler Trägerschaft. Organisiert von der Gewerkschaft Verdi, betonten die Demonstranten ihre Sorge, dass die Sana AG die Mitarbeiter nicht nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TvÖD) bezahlen würde. Regiomed-Geschäftsführer Michael Musick erklärte, dass der Gläubigerausschuss beschlossen habe, das Angebot der Sana AG weiterzuverfolgen, obwohl der Vertrag noch nicht unterschriftsreif sei. Die endgültige Entscheidung über die Zukunft des Klinikums wird von der Klärung der Immobilienverhältnisse und den Verhandlungen des Gläubigerausschusses abhängen. Die Arbeitnehmervertreter fordern schriftliche Garantien für die Tarifbezahlung, um die Sicherheit und Stabilität der Arbeitsbedingungen zu gewährleisten...

    Quelle: br.de
  • Anzeige

    Zukunftsweisende Allianz für moderne Führungskulturen in Krankenhäusern

    16. Mai 2024

    Starke Partnerschaft: Um Krankenhäuser auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten und hier vor allem bei der Entwicklung und Umsetzung moderner Führungskulturen zu unterstützen, arbeiten die FuturaMed GmbH aus München und die P+ Management-, Organisations- und Personalberatung GmbH aus Düsseldorf künftig zusammen.

    Unser integriertes Leistungsportfolio beinhaltet:

    Executive Search: Gezielte Suche und Auswahl von Führungskräften, die den Herausforderungen moderner Gesundheitsversorgung gewachsen sind.

    Kulturentwicklung: Aufbau einer dynamischen Unternehmenskultur, die Mitarbeitende motiviert und Innovation fördert.

    Quelle: FuturaMed GmbH
  • Anzeige

    Ampac-Consulting GmbH: WebSeminar: Dokumentation und Abrechnung ambulanter Notfälle 2024

    25. April 2024

    EBM Abrechnung in der Notaufnahme/ZNA

    Komplexe Vergütungsvorschriften, diffuse Schnittstellen, hohe gesetzliche Anforderungen: Die Vergütung von ambulanten Notfällen in der Zentralen Notaufnahme ZNA gestaltet sich komplex. Wir geben Ihnen die nötige Kompetenz an die Hand, damit die erlösorientierte Abrechnung der ambulanten Patienten in der Notaufnahme problemlos gelingt.

    Etablieren Sie eine korrekte Abrechnung in Ihrer Notaufnahme

    Die umfangreiche Versorgung ambulanter Notfälle zwingt Kliniken zur Anpassung ihrer ambulanten Abrechnungsprozesse in der Notaufnahme. Auf Basis aktueller BSG-Urteile wird den Kassenärztlichen Vereinigungen der Weg frei gemacht, erbrachte Leistungen abzusetzen. Als Vergütungsgrundlage der ambulanten Leistungen in Notaufnahmen und Notfallambulanzen gilt es sich oftmals zwischen Einheitlichem Bewertungsmaßstab EBM, Bereitschafts-praxismodellen oder vorstationärer Abrechnung zu entscheiden. Sichern Sie Ihre erbrachten Leistungen der (Zentralen) Notaufnahme frühzeitig ab. 

    Lernen Sie, wie die vorhandene Dokumentation in eine erlösorientierte Abrechnung umgesetzt werden kann. Sie lernen alle wichtigen Zusatzleistungen der Notaufnahme kennen – und wie diese durch eine belastbare Diagnose-Kodierung umgesetzt werden kann. Neben Tipps zu Abrechnungsbegründungen für wertvolle Schweregradzuschläge, die juristisch und im EBM geklärt sind, geben wir Ihnen Hilfen an die Hand, um einen Notfall von anderen ambulanten Fallarten abzugrenzen – und stärken damit Ihre Kompetenz in der ambulanten Fallsteuerung. ...

    Termine:

    03.06.2024, Uhrzeit: 9 bis 12 Uhr ... Zur Online-Anmeldung

    22.07.2024, Uhrzeit: 9 bis 12 Uhr ... Zur Online-Anmeldung

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • SALUS

    Trägerwechsel praxiswirksam vollzogen: Krankenhaus Seehausen fortan im Verbund der Salus Altmark Holding

    4. April 2024

    Durch die Übergabe der Geschäftsführung ist der Trägerwechsel des Krankenhauses Seehausen von der Agaplesion gAG zur Salus Altmark Holding (SAH) Ende März 2024 praxiswirksam geworden.

    Der von Agaplesion bestellte Geschäftsführer Dirk Herrmann hat sich nach mehr als dreijähriger Tätigkeit aus seiner Position verabschiedet. Die Nachfolge trat am 28. März 2024 SAH-Geschäftsführer Jürgen Richter an. Die Salus Altmark Holding baut damit ihr medizinisches Versorgungsnetzwerk im ländlichen Raum weiter aus. Anlässlich des Trägerwechsels werden Sachsen-Anhalts Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne und Staatssekretär Wolfgang Beck am 11. April 2024 zu einem Vor-Ort-Besuch in Seehausen erwartet, um mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

    Quelle: salus-lsa.de
  • Anzeige

    Ursula Klinger-Schindler: WebSeminar: Dokumentation und Abrechnung ambulanter Notfälle 2024

    12. März 2024

    EBM Abrechnung in der Notaufnahme/ZNA

    Komplexe Vergütungsvorschriften, diffuse Schnittstellen, hohe gesetzliche Anforderungen: Die Vergütung von ambulanten Notfällen in der Zentralen Notaufnahme ZNA gestaltet sich komplex. Wir geben Ihnen die nötige Kompetenz an die Hand, damit die erlösorientierte Abrechnung der ambulanten Patienten in der Notaufnahme problemlos gelingt.

    Etablieren Sie eine korrekte Abrechnung in Ihrer Notaufnahme

    Die umfangreiche Versorgung ambulanter Notfälle zwingt Kliniken zur Anpassung ihrer ambulanten Abrechnungsprozesse in der Notaufnahme. Auf Basis aktueller BSG-Urteile wird den Kassenärztlichen Vereinigungen der Weg frei gemacht, erbrachte Leistungen abzusetzen. Als Vergütungsgrundlage der ambulanten Leistungen in Notaufnahmen und Notfallambulanzen gilt es sich oftmals zwischen Einheitlichem Bewertungsmaßstab EBM, Bereitschafts-praxismodellen oder vorstationärer Abrechnung zu entscheiden. Sichern Sie Ihre erbrachten Leistungen der (Zentralen) Notaufnahme frühzeitig ab. 

    Lernen Sie, wie die vorhandene Dokumentation in eine erlösorientierte Abrechnung umgesetzt werden kann. Sie lernen alle wichtigen Zusatzleistungen der Notaufnahme kennen – und wie diese durch eine belastbare Diagnose-Kodierung umgesetzt werden kann. Neben Tipps zu Abrechnungsbegründungen für wertvolle Schweregradzuschläge, die juristisch und im EBM geklärt sind, geben wir Ihnen Hilfen an die Hand, um einen Notfall von anderen ambulanten Fallarten abzugrenzen – und stärken damit Ihre Kompetenz in der ambulanten Fallsteuerung. ...

    Termine:

    03.06.2024, Uhrzeit: 9 bis 12 Uhr ... Zur Online-Anmeldung

    22.07.2024, Uhrzeit: 9 bis 12 Uhr ... Zur Online-Anmeldung

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • MKK

    Mühlenkreiskliniken planen Reduzierung des Führungspersonals

    11. März 2024

    Kreistag wird am 18. März über eine Satzungsänderung abstimmen 

    Der Verwaltungsrat der Mühlenkreiskliniken empfiehlt dem Kreistag eine Verschlankung der Führungsstruktur der Mühlenkreiskliniken. Die Krankenhäuser Lübbecke, Rahden, Bad Oeynhausen und Minden sollen künftig durch eine gemeinsame Betriebsleitung geführt werden. Derzeit gibt es für jeden Standort eine eigenständige Betriebsleitung. In der Betriebsleitung ist die Pflegedirektion, die Ärztliche Direktion und der Geschäftsführende Direktor vertreten. Da für die Pläne eine Satzungsänderung notwendig ist, beschäftigt sich am 18. März 2024 der Kreistag in öffentlicher Sitzung mit dem Thema.

    Quelle: muehlenkreiskliniken.de
  • Anzeige

    FuturaMed GmbH: Neue Geschäftsleitung bei Internistischem Klinikum München Süd

    7. März 2024

    Herr Bastian Gareis übernimmt die Geschäftsleitung im Internistischen Klinikum München Süd (IKMS) und dem Medizinischen Versorgungszentrum München Süd von Frau Lisa Panteleit, die nach langjähriger Tätigkeit zurück in ihre Heimat, das Ruhrgebiet, geht.

    Herr Bastian Gareis von der FuturaMed GmbH ist Diplom-Kaufmann und Gesundheitsökonom mit einer Erfahrung von über zehn Jahren in der Kaufmännischen Leitung und Geschäftsführung im Krankenhausbereich. Sein Erfahrungsschatz erstreckt sich dabei über unterschiedliche Versorgungsstrukturen, darunter auch ein Herzzentrum mit 75 Betten.

    Seit Januar 2024 ist Bastian Gareis bereits neues Mitglied in der Geschäftsführung und zu 50% vor Ort, die übrigen 50% führt Herr Gareis in Personalunion noch die Geschäftsführung eines anderen, bestehenden Mandats einer Klinik in München fort. Ab dem 1. April 2024 wird Herr Gareis die Geschäftsleitungsposition dann zu 100% ausüben.

    Die Geschäftsführung wird Herr Gareis zusammen mit Prof. Dr. med. Thorsten Lewalter (Geschäftsführender Gesellschafter) in Internistischen Klinikum München Süd und allein im Medizinischen Versorgungszentrum München Süd wahrnehmen.

    Quelle: FuturaMed GmbH
Einträge 1 bis 15 von 5390
Render-Time: 0.47264