• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20575
  • 7611
  • 8283
  • 3541
  • 1199
  • 1380
  • 2771
  • 7253
  • 2499

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • SZ

    Milliardenlücke bei Investitionen in den Krankenhäusern

    21. Januar 2022

    Laut einer aktuellen Studie fehlen den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern jedes Jahr mehr als 1,2 Milliarden Euro an Investitionsmitteln für den Erhalt und die Modernisierung ihrer Gebäude und Anlagen. "Die Krankenhäuser in NRW leben schon seit vielen Jahren auf Kosten der eigenen Substanz", so Ingo Morell, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW)...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • KGNW

    Die kommende Landesregierung muss den Substanzverzehr in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern stoppen

    21. Januar 2022

    KGNW: Jährliche Förderlücke wächst auf 1,23 Milliarden Euro

    Den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern fehlen jedes Jahr 1,23 Milliarden Euro Investitionsmittel für Substanzerhalt und Modernisierung bei Gebäuden und Anlagen. Die vom Land 2019 bereitgestellten 626 Millionen Euro deckten nur etwa ein Drittel des tatsächlichen Bedarfs von rund 1,85 Milliarden Euro, wie das RWI Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (Essen) und die hcb GmbH in ihrem neuen Investitionsbarometer NRW feststellen. „Die Krankenhäuser in NRW leben schon seit vielen Jahren auf Kosten der eigenen Substanz. Die nächste Landesregierung muss diesen Substanzverzehr in den Krankenhäusern zügig beenden. Dafür muss sie eine bedarfsgerechte Investitionsfinanzierung dieser elementaren Daseinsvorsorge sicherstellen“, forderte der Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW), Ingo Morell. Im deutschen Gesundheitssystem sind die Länder für eine auskömmliche Investitionsfinanzierung der Krankenhäuser verantwortlich. Nach der Landtagswahl am 15. Mai 2022 müsse die nächste Landesregierung deshalb einen Fahrplan vorlegen, wie sie dieser gesetzlichen Pflicht nachkommen werde, betonte Morell. „Ohne eine ausreichende Finanzierung mündet diese Entwicklung in einen riskanten Qualitätsverlust der Daseinsvorsorge.“

    Quelle: kgnw.de
  • Der Halbe-Milliarde-Deal mit der Uniklinik Gießen-Marburg

    21. Januar 2022

    Bis zu einer halben Milliarde Euro Investitionshilfen soll die Uniklinik Gießen-Marburg vom Land Hessen innerhalb von zehn Jahren erhalten. Dafür sichert sich das Land ein Rückkaufsrecht. Zudem möchte die Rhön-Klinikum AG auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten. Mit dieser Vereinbarung erhält die Klinik dringend benötigten Bewegungsspielraum...

    Quelle: giessener-allgemeine.de
  • Recura Kliniken SE verstetigt Wachstumskurs

    21. Januar 2022

    Die Recura Kliniken SE können ihren eingeschlagenen Wachstumskurs auch in 2021 fortsetzen. So wurde für das vergangene Geschäftsjahr ein signifikantes Umsatzwachstum erreicht. Über die letzten fünf Jahre konnten die Erlöse organisch um deutlich mehr als die Hälfte gesteigert werden. Die Unternehmensgruppe hatte im Rahmen ihrer langfristigen Wachstumsstrategie im vergangenen Jahr zudem die neurologische Fachklinik Waldeck in Schwaan bei Rostock übernommen.

    Quelle: recura-kliniken.de
  • DIMDI

    ICD-10-GM Version 2022: Dateiaustausch beim Alphabetischen Verzeichnis und der Alpha-ID-SE

    20. Januar 2022

    Das BfArM hat Dateien des Alphabetischen Verzeichnisses zur ICD-10-GM Version 2022 (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification) sowie die Datei der Alpha-ID-SE Version 2022 aufgrund eines kodierrelevanten Fehlers ausgetauscht.

    Im Alphabet der ICD-10-GM 2022 wurde wegen eines fehlerhaften Eintrags ein für die Pneumonie mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht zutreffender Kode J18.9 in Kombination mit U07.2! aufgeführt. Der korrekte Kode lautet J12.8 (Pneumonie durch sonstige Viren). In Bezug auf die Kode-Kombinationen für die COVID-19 Pneumonie mit Zusatzschlüsselnummern verweisen wir auf die Kodierempfehlungen des BfArM ...

    Quelle: dimdi.de
  • Sinkt mit der Fusion der Universitätsklinika Heidelberg und Mannheim die Bettenzahl?

    20. Januar 2022

    Die Bettenzahl im Mannheimer Klinikum könnte nach einer Fusion mit dem Universitätsklinikum in Heidelberg reduziert werden. Die Rede ist von bis zu einem Drittel. Schon jetzt sei der Bestand geringer als offiziell angegeben...

    Quelle: schwetzinger-zeitung.de
  • BINDOC

    apoBank vertraut auf Datenvielfalt von BinDoc

    20. Januar 2022

    Krankenhäuser müssen in ihre Zukunftsfähigkeit investieren - oft mit externen Finanzmitteln.

    Aufgrund der unzureichenden Investitionsfinanzierung durch Bund und Länder steigt die Nachfrage nach Finanzierungslösungen auf Seiten der Krankenhäuser. Seit 2019 arbeitet der Branchenführer aus Düsseldorf für Bankdienstleistungen im Gesundheitswesen deswegen mit dem HealthCare Start-Up BinDoc zusammen. Ziel der Zusammenarbeit ist der Einsatz von Softwarelösungen, um mit Hilfe der ausgeprägten Datenvielfalt des stationären Gesundheitssektors den Leistungserbringern im Gesundheitswesen ein verlässlicher Finanzierungspartner zu sein.

    Quelle: bindoc.de
  • CGM

    CompuGroup Medical prognostiziert für 2022 weiter gutes organisches Wachstum und ersten Schritt zu höheren Margen

    20. Januar 2022

    • Cyber-Attacke erfolgreich gemeistert
    • Keine wesentlichen finanziellen Auswirkungen, kein Nachweis eines Datenleaks
    • Alle wesentlichen Kundensysteme nicht betroffen, regulatorisch erforderliche Updates wurden rechtzeitig ausgeliefert
    • Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse 2021 bis Anfang März verzögert aufgrund von vorsorglichen Schutzmaßnahmen für interne Systeme
    • Prognose 2021 bestätigt, Free Cashflow besser als erwartet
    • CGM veröffentlicht Prognose 2022 im Rahmen der Mittelfristzielen

    Quelle: cgm.com
  • InEK

    InEK: Pflegebudget und Vereinbarungsjahr 2020

    19. Januar 2022

    Auf der Internetseite des InEK wurde zur Umsetzung der Vorgaben des § 6a Abs. 3 Sätze 4 und 7 KHEntgG im Rahmen der Vereinbarung eines Pflegebudgets Informationen zum Ablauf und zu Art und Umfang der Datenlieferungen veröffentlicht...

    Quelle: InEK – Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus
  • CURACON

    Krankenhäuser erwarten negatives Jahresergebnis 2021

    19. Januar 2022

    Im Dezember 2021 wurde das Krankenhaus Barometer veröffentlicht. In diesem gaben 60 % der Krankenhäuser an, mit einem negativen Jahresergebnis für 2021 zu rechnen. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Krankenhäuser somit verdoppelt und einen traurigen Höchststand seit mindestens 20 Jahren erreicht...

    Quelle: curacon.de
  • IH

    Stationäre COVID-19- Fälle in 2020: Wie viele Erlöse gingen an die Krankenhäuser?

    19. Januar 2022

    Rund 1,75 Mio. Personen haben sich um Laufe des Jahres 2020 mit SARS-CoV2 infiziert und sind an COVID-19 erkrankt. Stationär behandelt werden mussten etwas weniger als 10 Prozent. Bereits seit Beginn der Pandemie sind nun Veröffentlichungen zu den Kosten für die Gesellschaft, zur Erlössituation von Krankenhäusern und den diskutierten Ausgleichszahlungen erschienen...

    Quelle: inspiring-health.de
  • GKV-Spitzenverband: Zu- und Abschläge für 2020 und 2021

    19. Januar 2022

    Das Krankenhaus rechnet Zu- und Abschläge ab - das erfolgt zusätzlich zur Abrechnung der Krankenhausbehandlung. Die Zuschläge zur Finanzierung des DRG-Systems, des Gemeinsamen Bundesausschusses und die der Qualitätssicherung sind dabei die wichtigsten. Jährlich wird die Höhe der Zu- und Abschläge neu vereinbart. Im Folgenden einen Überblick über die möglichen Zu- und Abschläge für die Jahre 2020 und 2021...

    Quelle: GKV-Spitzenverband e.V.
  • Der ökonomische Fußabdruck der Privaten Krankenversicherung in Baden-Württemberg

    19. Januar 2022

    Die Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg trug im Jahr 2019 11,9 Prozent zum baden-württembergischen Bruttoinlandsprodukt bei. Gleichzeitig arbeitete mehr als jeder sechste Erwerbstätige in dieser Branche. Die Gesundheitswirtschaft ist damit eine der wichtigsten Branchen der baden-württembergischen Volkswirtschaft. Ein maßgeblicher Akteur ist die Private Krankenversicherung (PKV) sowohl als Wirtschaftsakteur als auch als Finanzier von Gesundheitsleistungen.

    Quelle: private-krankenkasse-pkv.de
  • RKH

    Veröffentlichung der Jahresabschlüsse 2020 der Regionalen Kliniken Holding RKH GmbH und Tochtergesellschaften

    18. Januar 2022

    Die Jahresabschlüsse 2020 der Regionalen Kliniken Holding RKh GmbH und deren Tochtergesellschaften mit Sitz im Landkreis Ludwigsburg werden nach deren Veröffentlichung in den Tageszeitungen am Samstag, dem 15. Januar 2022, in der Zeit vom 17.01. - 28.01.2022 auf der Homepage der RKH KLiniken zur Einsichtnahme veröffentlicht.

    Quelle: rkh-kliniken.de
  • Anzeige

    Web-Seminar: GOÄ Privatliquidation - Update 2021-2022

    18. Januar 2022

    Termine:   

    • 27. Januar 2022  
    • 25. Februar 2022  
    • 25. März 2022 

    Beginn: 9 Uhr bis 13:00 Uhr 
    Dauer: 4 Stunden 
    Kursort: Online über https://teams.microsoft.com/ 
    Gebühr: 290 Euro, p.P. zzgl. gesetzliche MwSt. 
    Referent Ursula Klinger-Schindler 
    Methode: Web-Seminar (Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns den Link zur Teilnahme und alle weiteren Informationen per E-Mail) Seminarunterlagen als PDF im Anschluss, sowie ein Zertifikat

    Zur Online-Anmeldung … hier
    Individuelle Anmeldung: u.klinger@abrechnungsseminare.de
    Information als ... PDF

    Quelle: abrechnungsseminare.de
Einträge 1 bis 15 von 20575
Render-Time: 0.238165