• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 13663
  • 4148
  • 4369
  • 2066
  • 847
  • 651
  • 888
  • 3774
  • 738

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Berufsbegleitender Masterstudiengang „Health Care Management (MBA)“ in Jena – Siebter Durchgang startet im Oktober 2019

    10. Mai 2019

    Heike Kraußlach (1), Peter Perschke (2), Christian Fleischhauer (3)

    • (1) Fachbereich Betriebswirtschaft, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
    • (2) Jenaer Akademie für Lebenslanges Lernen e. V.
    • (3) Praxis für Allgemeinmedizin – Dr. med. Christian Fleischhauer

    Bereits zum siebten Mal startet an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH) der berufsbegleitende Studiengang zum „Master of Business Administration - Health Care Management (MBA)“. Mit der Idee, eine engere Verknüpfung von Wirtschaft und Medizin zu gestalten, war dieser Studiengang im September 2012 in Jena gestartet. Gerade auch im Gesundheitswesen findet zunehmend eine Ökonomisierung der Medizin statt, welche den gesamten Gesundheitsbereich und auch seine Mitarbeiter vor große Herausforderungen stellt.

  • Anzeige

    Fernlehrgänge „Medizincontrolling“ und „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“ Jetzt anmelden.

    29. März 2019

    Fernlehrgänge „Medizincontrolling“ und „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“:

    Ab Juni 2019 startet ein neuer Fernlehrgang zur geprüften klinischen Kodierfachkraft. Die Anmeldephase läuft bereits.

    Darüber hinaus bieten das Universitätsklinikum Regensburg und die Fernakademie der Wirtschaft einen weiteren Lehrgang „ Medizincontrolling“ an. Beginn des Lehrgangs ist Mai 2019.

    Quelle: fadw.de
  • Deloitte: 'Zwischen Überversorgung und Überlebenskampf – Wie viele Krankenhäuser braucht NRW?'

    26. März 2019

    Perspektivwechsel und Digitalisierung schaffen Verbesserung der Versorgungsstruktur

    • Versorgungslage ist in Nordrhein-Westfalen insgesamt gut
    • Größere Krankenhäuser stehen unter höherem wirtschaftlichen Druck
    • In Ballungsräumen ist der Wettbewerb höher als in der Region
    • Schwerpunktsetzung, Kooperation und Vernetzung zeigen Weg in die Zukunft

      Im Rahmen der Studienreihe „Regionale Gesundheitsversorgung“ beleuchtet Deloitte die Lage in Nordrhein-Westfalen (NRW). Im ersten Teil ging es um die Versorgung in Bayern. Die Reihe untersucht die bestehenden Strukturen und gibt Handlungsempfehlungen zur Optimierung und Sicherstellung einer flächendeckenden, qualitativ hochwertigen und wirtschaftlich effizienten Gesundheitsversorgung anhand konkreter Beispielregionen.
    Quelle: Pressemeldung – Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Westküstenklinikum Brunsbüttel beendet Umbauarbeiten

    26. März 2019

    18 Millionen Euro und 4 Jahre später sind die Neu- und Umbauarbeiten am Westküstenklinikum (WKK) in Brunsbüttel abgeschlossen. Entstanden sind dabei unter anderem eine neue Station, eine Notaufnahme, sowie neue Funktionsbereiche ...

    Quelle: boyens-medien.de
  • ÄZ

    Zum 8. Mal in Folge: Uniklinik Charité schreibt wieder schwarze Zahlen

    26. März 2019

    Zwar wird die Summe von Jahr zu Jahr kleiner, dennoch kann sich die Berliner Charité auch für das Jahr 2018 über schwarze Zahlen (etwa 0,8 Mio. Euro Plus) freuen. Grund für die fehlenden 1 Mio. Euro im Vergleich zu 2017, sind unter anderem 500 neu geschaffene Personalstellen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ALB FILS KLINIKEN GmbH beteiligt sich an der RadioOnkologicum MVZ GmbH

    26. März 2019

    Um die Strahlentherapie an der Klinik am Eichert langfristig zu sichern, beteiligt sich die ALB FILS KLINIEN GmbH zu 50 Prozent an der RadioOnkologicum MVZ GmbH. Der Kreistag hat dazu in der heutigen Sitzung die Zustimmung erteilt. Hintergrund der Beteiligung sind auch die im Rahmen des Neubaus der Klinik am Eichert getroffenen Ausführungsplanungen für die ambulante und stationäre Versorgung in der Strahlentherapie als Teil des medizinischen Versorgungsauftrags in der Region. So sind für den Neubau derzeit drei Strahlenbunker für die vorhandenen Großgeräte, zwei Linearbeschleuniger und ein robotergestützter Linearbeschleuniger zur Radiochirurgie (Cyber-Knife) eingeplant. Hinzu kam dann im vergangen Herbst noch das Interesse der Regionalen Kliniken Holding Ludwigsburg, einen der beiden strahlentherapeutischen KV-Sitze der RadioOnkologikum MVZ GmbH zu übernehmen. Im Ergebnis verfügen dann die beiden Häuser Göppingen und Ludwigsburg über jeweils eine Berechtigung für einen Sitz und können damit auch jeweils eine ärztliche Vollkraft in ihrem MVZ anstellen.

    Quelle: Pressemeldung – ALB FILS KLINIKEN GmbH
  • KSTA

    Die strategische Ausrichtung der Kliniken in Köln ist weiterhin offen

    25. März 2019

    Bereits Mitte März wollte der Aufsichtsrat über das Sanierungsgutachten für die finanziell schwer angeschlagenen städtischen Kliniken beraten. Noch immer ist jedoch nicht klar, wie viel Geld die Stadt in den nächsten Jahren zuschießen muss, um das Unternehmen vor der Insolvenz zu bewahren ...

    Quelle: ksta.de
  • Anzeige

    Oberender AG: Klinikprofile – Kostenloser Krankenhaus-OnePager

    25. März 2019

    Der deutsche Krankenhausmarkt ist stark fragmentiert und vielschichtig. Durch verschiedene öffentliche Quellen wie z.B. dem Qualitätsbericht, der DRG-Statistik oder Bevölkerungsstatistik können viele relevante Informationen zu einem Krankenhaus zusammengetragen werden.

    Das Oberender Research Institute hat auf dieser Basis Klinikprofile aller deutschen Krankenhäuser erstellt, die kostenlos zum Download unter „Klinikprofile“ zur Verfügung stehen: www.oberender.com/kompetenzen/oberender-research-institute/ 

    Quelle: oberender.com
  • ÄZ

    Länder sparen an Klinik-Investitionen

    25. März 2019

    Jährlich zahlen die Länder nur noch knapp 3 Milliarden Euro an Kliniken, damit diese Sanierungen, Neubauten oder medizinische Geräte finanzieren können. In den diesjährigen Berechnungen sind erstmals auch psychiatrische Einrichtungen einbezogen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Caritas Trägergesellschaft West bekommt neue Eigentümer

    25. März 2019

    Gesellschafterwechsel bei der Caritas Trägergesellschaft West gGmbH (ctw) mit Sitz in Düren: Die bisherigen Eigentümer – die Carolus-Stiftung und die Gesellschaft für Anstaltskredit mbH – haben ihre Geschäftsanteile an die Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, dem bekannten Träger von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in der Großregion Köln - Aachen, verkauft ...

    Quelle: Pressemeldung – ct-west.de
  • Klinikum Westmünsterland: Intensivstation auf der Zielgeraden

    25. März 2019

    Der zweite Bauabschnitt der neuen Intensivstation des St. Marien-Hospitals Borken ist abgeschlossen. Damit konnten vier weitere Intensivmedizinische Bettenplätze sowie Material- und Arbeitsräume im Februar in Betrieb gehen. Die Bauarbeiten, die im April 2017 begannen, gehen jedoch bereits weiter ...

    Quelle: Pressemeldung – klinikum-westmuensterland.de
  • ÄB

    KMG Kliniken rettet Klinikum Bad Frankenhausen vor Insolvenz

    25. März 2019

    KMG-Vorstandsvorsitzender Stefan Eschmann kündigte in der vergangenen Woche den Erhalt der Klinik Bad Frankenhausen im Kyffhäuserkreis an. Zwar sei eine massive Verkleinerung, auf nur 2 Stationen, notwendig, jedoch wird zumindest die Versorgung des Umkreises gewährleistet ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • GKV

    Investitionsbedarf der Krankenhäuser: aktuelle Auswertung bestätigt Unterfinanzierung durch die Bundesländer

    22. März 2019

    GKV-Spitzenverband, Verband der Privaten Krankenversicherung, Deutsche Krankenhausgesellschaft

    Der bestandserhaltende Investitionsbedarf der Krankenhäuser liegt bundesweit deutlich über sechs Milliarden Euro pro Jahr. Dies zeigt die aktuelle Investitions-Analyse für das laufende Jahr 2019, auf die sich der GKV-Spitzenverband, der Verband der Privaten Krankenversicherung und die Deutsche Krankenhausgesellschaft jetzt verständigt haben. Die bereits zum sechsten Mal veröffentlichte Analyse von Investitionsbewertungsrelationen soll den Bundesländern helfen, die von ihnen bereitzustellenden Investitionsmittel für Krankenhäuser besser zu kalkulieren und gezielter zu verteilen. Derzeit decken die Bundesländer mit ihren Zahlungen aber gerade einmal die Hälfte der benötigten Gelder für Investitionen tatsächlich ab ...

    Quelle: gkv-spitzenverband.de
  • SZ

    Bernrieder Gemeinderat segnet Baupläne für Klinik Höhenried ab

    22. März 2019

    Mit der Einqualifizierung zum Denkmalschutz zögerten sich die Baupläne am Klinikum Höhenried über 4 Jahre hinaus. In der vergangenen Woche wurden jedoch die Entwürfe des Städteplaners vom Gemeinderat Bernried abgesegnet, sodass Sanierungs- und Bauarbeiten am Krankenhaus realisiert werden dürfen ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • BDU

    BDU: Unternehmensberater planen auch 2019 mit deutlichem Umsatzplus

    22. März 2019

    • Gesamtumsatz der Consultingbranche im Jahr 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen
    • Prognose für 2019 liegt bei + 7,1 Prozent bei 65 Prozent Marktteilnehmer mit positiver Umsatzeinschätzung

    Der Umsatz der Consultingbranche ist 2018 um 7,3 Prozent auf insgesamt 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für das angelaufene Jahr 2019 bleiben die deutschen Unternehmensberater zuversichtlich. Trotz zunehmender Konjunktur-Unsicherheiten, wie zum Beispiel durch die weltweiten Handelskonflikte und den ungeklärten Brexit, haben 65 Prozent (2017: 78 %) der Marktteilnehmer eine positive Wachstumsprognose für das Jahr 2019 abgegeben. Aus dieser Einschätzung der Marktteilnehmer ergibt sich für 2019 eine Wachstumsprognose von + 7,1 Prozent. Diese Ergebnisse auf Grundlage der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2019“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Die großen Consultingfirmen mit über 50 Mio. € Umsatz verzeichneten 2018 erstmalig wieder mit + 7,5 Prozent ein leicht höheres Wachstum als der Gesamtmarkt. Das Wachstum kleinerer Unternehmensberater lag hingegen mit + 5,5 Prozent unter dem Marktdurchschnitt. 

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
Einträge 1 bis 15 von 13663
Render-Time: 0.267838