• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 13023
  • 3922
  • 3956
  • 1909
  • 795
  • 588
  • 772
  • 3519
  • 548

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Charité baut Notfallversorgung weiter aus

    12. Dezember 2018

    Gesundheitssenatorin überreicht erstes Berliner Notfall-OP-Set an Charité

    Vom schweren Unfall bis hin zum Terroranschlag – die zeitgleiche Behandlung mehrerer schwerstverletzter Patientinnen und Patienten stellt Kliniken vor erhebliche Herausforderungen. Um auch für diese Ausnahmesituationen vorbereitet zu sein und den Patienten die bestmögliche Versorgung bieten zu können, hat die Charité –Universitätsmedizin Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ein spezielles Notfallsieb mit Operationsinstrumenten entwickelt. 

    Der Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt 2016 forderte medizinische und logistische Höchstleistungen: Mehrfachverletzte Patienten mussten gleichzeitig versorgt werden und die Kommunikation zwischen Feuerwehr, Polizei und Krankenhäusern reibungslos ablaufen. Um die Kliniken für einen solchen Ausnahmezustand vorzubereiten, unterstützt die Berliner Senatsverwaltung mit verschiedenen Maßnahmen. 

    Quelle: Pressemeldung – Charité
  • Die Woche 49 | 2018 – Geriatrie vs. Gewinn

    7. Dezember 2018

    Der Fakt, dass die Geriatrie ein elementarer Baustein der medizinischen Zukunft darstellt, gehört schon länger nicht mehr unter die Kategorie ´Top-Secret´. Immer mehr Kliniken investieren in geriatrische Abteilungen und setzen auf Forschung in der Altersmedizin auf Grund von sich immer als komplexer erweisenden Fragen der Versorgungsstrukturen älterer, multimorbider Patienten. So müssen flächendeckend sowohl die geriatriespezifischen akutmedizinischen wie auch rehabilitativen Versorgungsbedarfe der betagten beziehungsweise hochbetagten Patienten strukturell aufgegriffen und fachspezifisch erfüllt werden.

    Es gibt aber auch Kliniken, denen der geriatrische Versorgungsschwerpunkt nicht rentabel genug erscheint, so auch in der Geriatrie der neuen Helios-Klinik Wesermarsch in Esenshamm. Rein wirtschaftlicher Natur soll dort der Grund der Schließung sein. Helios plane gegenwärtig nicht, möglichst bald eine neue Geriatrie-Abteilung oder als Ersatz eine andere Abteilung neu einzurichten. Jedoch werden deshalb keine Patienten abgewiesen. Dazu Helios: „Alle Patienten, egal ob älter oder jünger, werden weiterhin vollumfänglich ihrem jeweiligen Erkrankungsbild entsprechend behandelt und versorgt. Es entfällt lediglich die geriatrisch frührehabilitative Komplexbehandlung, die eine zusätzliche Behandlungsart parallel oder nach Abschluss der eigentlichen Behandlung darstellt. Es werden also keine Patienten abgewiesen, sondern in den verschiedenen Fachabteilungen je nach Hauptindikation behandelt.“ Den demografischen Wandel hat also auch Helios nicht ganz außer Acht gelassen.

    Wie wichtig zukunftsweisende Lösungsansätze in Form von Strukturen und Konzepten für die kommenden demografischen Herausforderungen und insbesondere die zentrale Bedeutung bei der Umsetzung des Grundsatzes „Rehabilitation vor und bei Pflege“ sein werden, wird aktuell auch von Experten heiß diskutiert. Auf der 29. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie e.V. (BV Geriatrie) haben die Mitglieder aus den geriatriespezifischen Fachabteilungen, Fachkliniken beziehungsweise Rehabilitationskliniken erstmalig ein einheitliches Konzept zukünftiger Versorgungsstrukturen geriatrischer Patienten in Deutschland verabschiedet. Ziel des bundesweiten Geriatriekonzeptes ist es, eine am Bedarf des Patienten orientierte Versorgungsstruktur zu erreichen, die das gesamte Spektrum der fachspezifischen Versorgung betagter und hochbetagter Patienten sicherstellt.

    Auch in Freiburg plant und baut man vorausschauend. Um Patienten auch in einer immer älter werdenden Gesellschaft eine optimale Versorgung anbieten zu können, hat das RKK Klinikum einen Schwerpunkt für Altersmedizin aufgebaut. Die im St. Josefskrankenhaus und Loretto-Krankenhaus hierfür eingerichteten Stationen IDA (Interdisziplinäre Altersmedizin) sind die einzigen Einrichtungen dieser Art im Großraum Freiburg und bündeln die Kompetenzen zur Versorgung geriatrischer Patienten unterschiedlicher Fachrichtungen.

    „Wir folgen im RKK Klinikum dem Ansatz, dass wir die Altersmedizin dort anbieten, wo sie gebraucht wird. Im St. Josefskrankenhaus behandeln vor allem die Chirurgen und Internisten viele ältere und multimorbide Patienten. Im Loretto-Krankenhaus sind es die Orthopäden, Urologen und Internisten, die die Möglichkeit haben, denjenigen Patienten, die das besondere Setting der Altersmedizin benötigen, dieses auch zu geben...".

    Viele weitere interessante Artikel finden Sie natürlich wie gewohnt in unserem kostenfreien Newsletter [Anmeldung: hier] sowie täglich aktualisiert auf unserer Homepage: www.medinfoweb.de

    Wir wünschen Ihnen eine rentable Woche und verleiben mit besten Grüßen von der DIVI aus Leipzig. Ihr medinfoweb-Team.

     

    Quelle: Sophie Kühnhausen - medinfoweb.de
  • GBA

    G-BA: Innovationsausschuss veröffentlicht Übersicht der neuen Projekte zu neuen Versorgungsformen

    6. Dezember 2018

    Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss hat auf seiner Webseite eine Übersicht über 38 neue Projekte zu neuen Versorgungsformen veröffentlicht, die zukünftig gefördert werden. Die Projekte verteilen sich auf die folgenden sechs Themenfelder ...

    Quelle: Pressemeldung – Gemeinsamer Bundesausschuss
  • AGAPLESION gründet Stiftung für soziales Engagement

    5. Dezember 2018

    Mit einer eigenen Stiftung setzt die christliche AGAPLESION gAG im konzernweiten Jahr der Nachhaltigkeit ab sofort ein Zeichen für ihr soziales Engagement. Die AGAPLESION Stiftung fördert künftig die Entwicklung des Gesundheitswesens, der Gesundheitspflege im In- und Ausland und der Altenpflege, ebenso Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Wissenschaft und Forschung. Das erste Projekt ist die Kooperation mit einem Krankenhaus in Ghana.

    Quelle: agaplesion.de
  • AA

    Augsburger Klinik wird Universität - Mitarbeiter fürchten Mehrarbeit

    5. Dezember 2018

    Die Mitarbeiter der Augsburger Klinik befürchten mit der Umgestaltung zum Universitätskrankenhaus einen Patientenansturm, der mit der derzeitigen Personalsituation nicht vereinbar sein wird. Das Wirtschaftsministerium ist sich hingegen sicher, dass die Umstrukturierung nicht zu Lasten von Mitarbeiter und Patienten stattfindet ...

    Quelle: augsburger-allgemeine.de
  • SZ

    Fachkrankenhaus der Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH) Neresheim eröffnet erweiterte Intensivstation

    4. Dezember 2018

    Mit einer Investition von 6,5 Millionen Euro erhofft sich Geschäftsführer des Fachkrankenhaus der Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH) Neresheim, Andreas Christopeit, eine Steigerung der Behandlungsqualität für Intensivpatienten. Nach der Eröffnung der erweiterten Intensivstation sollen nun auch weitere Teile der Klinik saniert werden ...

    Quelle: schwaebische.de
  • BBT

    Barmherzigen Brüder Trier: Neues Herzzentrum Trier vorgestellt

    3. Dezember 2018

    Vor mehr als 150 geladenen Gästen hat das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier am gestrigen Mittwochabend (28. November) sein neues überregionales Herzzentrum vorgestellt. Bestehend aus den Kernabteilungen Kardiologie, Herzchirurgie und Rhythmologie und gemeinsam mit internen und externen Partnern versteht sich das neue Zentrum als Anlaufstelle für alle Therapieformen von Herzerkrankungen in der Region Trier.

    Quelle: bbtgruppe.de
  • CLINOTEL Krankenhausverbund vergibt erstmalig Auszeichnung für Exzellenz in Prozessen und Ergebnissen: Ev. Krankenhaus Mettmann ist die „Beste Klinik 2018“

    21. November 2018

    Das Evangelische Krankenhaus Mettmann erhält den CLINOTEL-Award als „Beste Klinik“ für Exzellenz in Prozessen und Ergebnissen; Platz 2 und 3 gehen an das Städtische Klinikum Görlitz und an das Klinikum Würzburg Mitte. Der Krankenhausverbund hat diese Auszeichnung erstmalig im Rahmen des diesjährigen CLINOTEL-Kongresses verliehen. Basierend auf den Auswertungen und Kennzahlen im Krankenhausverbund wurde die beste Klinik aus der Gruppe der Mitgliedskrankenhäuser ermittelt ...

    zur Pressemitteilung

    Quelle: Pressemeldung – CLINOTEL Krankenhausverbund
  • Große Ziele am Krankenhaus Lahr - mit 80 Millionen Euro auf dem Weg zum Maximalversorger

    13. November 2018

    Bis 2030 soll die Klinik Lahr zu einem Haus der Maximalversorgung umgestaltet werden. In einem Interview mit der Lahrer Zeitung gibt Lothar Tietze, Ärztlicher Direktor des Klinikums, Pläne für das Krankenhaus bekannt und kündigt zugleich einen Masterplan für 2019 an ...

    Quelle: lahrer-zeitung.de
  • FP

    Prof. Debatin: 'Nur mit guter Medizin verdient man gutes Geld'

    9. November 2018

    Professor Debatin im Interview mit der Freien Presse über den Neustart des Paracelsus-Konzerns und die Rolle der sächsischen Kliniken ...

    Quelle: freiepresse.de
  • Studie des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums zeigt tendenzielle Qualitätsverbesserungen durch Fallpauschalen

    2. November 2018

    Zwar hat die Zahl der Rehospitalisierungen in der Schweiz zugenommen, die Zahl der Sterbenden jedoch hat deutlich abgenommen. Dies zeigte eine Studie des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums, welche hinterfragen sollte, ob sich die Behandlungsqualität nach der Einführung von Fallpauschalen verschlechtert hat ...

    Quelle: nau.ch
  • Urteil des Landgerichts Freiburg zu Konstruktionsfehler eines Schweizer Herstellers

    30. Oktober 2018

    Fachanwalt für Medizinrecht Philip Christmann erörtert ausführlich das am 15.10.2018 gefällte Urteil. Der Schweizer Hersteller, welcher mangelhafte Hüftprothesen verkaufte, muss zahlen ...

    Quelle: Rechtsanwalt Philip Christmann - Fachanwalt für Medizinrecht
  • Wirtschaftliche Aspekte kontra Lebensqualität

    26. Oktober 2018

    Die wirtschaftliche Situation ihrer Klinik zu verbessern, greifen Verantwortliche immer wieder zu fragwürdigen Mitteln. Zu viele Operationen, weil diese Geld bringen und wie der GBA-Chef Hecken in einer Rede zum Ausdruck brachte gibt es diese falschen Anreize auch bei Krebspatienten im Endstadium. Da wird "auf Teufel komm raus" chemotherapiert, obwohl eine Palliativbehandlung angezeigt wäre. Welche Blüten auf Kosten der Patienten treibt das System noch? ...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • KWORMS

    Neue Palliativversorgung am Klinikum Worms

    26. Oktober 2018

    Das Klinikum Worms erhält zukünftig sechs Betten zur Palliativversorgung. Sabine Bätzing-Lichtenthäler, rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, überbrachte die offizielle Zustimmung des Ministeriums jüngst an Oberbürgermeister Michael Kissel und Klinikum-Geschäftsführer Bernhard Büttner ...

    Quelle: Pressemeldung – klinikum-worms.de
  • Klinikum Bremerhaven: Eröffnung neue Station der geriatrischen Abteilung

    19. Oktober 2018

    Am 01.10.18 hat die neue Station der Geriatrie am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide eröffnet, welche nun die vierte vollstationäre Versorgungsmöglichkeit für geriatrische Patienten darstellt. Seit dem 08.10.18 werden seither Patienten über die neue Station 6C aufgenommen ...

    Quelle: Pressemeldung – klinikum-bremerhaven.de
Einträge 1 bis 15 von 3922
Render-Time: -0.005538