• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15934
  • 4972
  • 5542
  • 2511
  • 982
  • 921
  • 1263
  • 4790
  • 1272

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Magdeburger Uniklinik schaut nach vorne

    22. Januar 2020

    Alt und marode sind weite Teile der Magdeburger Uniklinik und Investitionen in die Bausubstanz wie auch in die Technik sind dringend nötig. Mit der Schließung der Hämatologie gab es einen Aufschrei, doch auch aus Hygienegründen war der Schritt der richtige. Es wurden rund 100.000 Euro investiert, um die Klinik auf den neuesten Stand zu bringen. Weitere Schritte werden folgen ...

    Quelle: Volksstimme
  • Klinikum Worms: Fertigstellung des Klinikneubaus verzögert sich

    17. Januar 2020

    Technische Probleme der Trinkwasserinstallation führen zu verspäteter Inbetriebnahme
    Externer Sachverständiger mit Fehlerursachensuche beauftragt

    Aufgrund von technischen Problemen im Bereich der Trinkwasserinstallation im Neubau des Klinikums Worms kommt es zu einer Verzögerung bei der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts. Ursache ist ein technisches Problem bei der Trinkwasserinstallation, welches den Zusammenschluss der beiden Gebäudeteile – bereits in Betrieb genommener und neuer Teilabschnitt – zurzeit verzögert ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Worms
  • IkKeV

    Das Problem mit der Marktwirtschaft im Krankenhaus

    7. Januar 2020

    Die deutsche Gesundheitswirtschaft braucht mehr Marktwirtschaft, verkündete der Vorstand des „Gesundheitskonzerns“ Fresenius, Stephan Sturm. Er verkündete es ausgerechnet zum Fest der Barmherzigkeit und Liebe - an Weihnachten! Es ist kaum ein Ereignis bezeichnender für die Mißverständnisse und Widersinnigkeiten hierzulande.

    Die Grundlage des Sturmschen Plädoyers, welches die FAZ - Pflichtblatt der Börsen - publizierte, ist eine bis dato unbewiesene Hypothese: Marktwirtschaft löst alle Probleme der Menschen. Sturm, und mit ihm viele andere in Wirtschaft und Politik, glauben sogar, dass Marktwirtschaft die Probleme des Gesundheitswesens - und speziell der Krankenhäuser in Deutschland gleich mit lösen würde. Sein Text jedenfalls behauptete, das Problem der Kliniken durch fehlendes Pflegepersonal ließe sich durch „mehr Marktwirtschaft“ lösen. Wahrscheinlich benötigen wir, um Goethe zu zitieren, vor allem eines: „mehr Licht!“

    siehe auch

    „Marktwirtschaft“ dürfte eher Teil des Problems als Teil der Lösung im Gesundheitswesen sein ... hier

    Quelle: ivkk.de
  • Anzeige

    Erfolgsfaktor 'Gesunde Führung' | 4. Freiburger Unternehmer-Symposium am 4. und 5. März 2020 

    7. Januar 2020

    Die Führungskultur der Zukunft stellt die Gesundheit der Mitarbeiter in den Mittelpunkt. Aber wie kann eine gesunde Führungskultur zum Erfolgsfaktor eines Unternehmens entwickelt werden? Das 4. Freiburger Unternehmer-Symposium „Gesunde Führung – Der Erfolgsfaktor für Betriebliches Gesundheitsmanagement“ wird am Donnerstag, dem 5. März 2020 im Gesundheitsresort Freiburg Führungskräften Impulse und Antworten auf zentrale unternehmerische Herausforderungen unserer Zeit geben. Foren, Marktplätze und Round-Table Gespräche garantieren die Vermittlung von Best-Practice Know-How und wegweisender Konzepte, deren Erfolge sich bereits in der Praxis bewährt haben. Am Vorabend wird Dr.-Ing. Dieter Zetsche (CEO a.D. der Daimler AG) mit den Gästen als Key-Note Speaker des Business Dinners seine persönlichen Erfahrungen zum Thema Führungskultur teilen. Weiterführende Informationen zum umsetzungsorientierten Programm und Anmeldung über www.freiburger-unternehmer-symposium.de 

    Quelle: freiburger-unternehmer-symposium.de
  • AZ

    Lokalpolitiker übt Kritik an Arbeitsbedingungen im Heilig-Geist-Hospital

    3. Januar 2020

    Ingo Rochus Schmitt von den Linken kritisiert die Arbeitsbedingungen im Heilig-Geist-Hospital und formuliert Erwartungen an den neuen Ärztlichen Direktor ...

    Quelle: allgemeine-zeitung.de
  • Verdacht auf schweren Abrechnungsbetrug bei einer Klinik im Ruhrgebiet

    30. Dezember 2019

    Dem Verdacht kosmetische Brustvergrößerungen teilweise auf Kosten der Krankenkasse abgerechnet zu haben, geht nach Informationen von WDR und NDR derzeit die Staatsanwaltschaft Bochum nach ...

    Quelle: tagesschau.de
  • KRH

    KRH reduziert Energieverbrauch um rund acht Prozent

    24. Dezember 2019

    Zertifikat für Energiemanagement / Bis 2025 soll 20 Prozent gespart werden

    Nach viertägigem Audit durch externe Gutachter hat das KRH ein Zertifikat zur Rezertifizierung des Energiemanagements gemäß ISO 50001 erhalten. Als besondere Stärke hob der Zertifizierer die innerbetriebliche Organisation des Energiemanagements in standortbezogenen Energieteams hervor.

    Quelle: krh.eu
  • KVHB

    Bremer Zahlen belegen: Durch die 116117 werden die Notaufnahmen entlastet

    19. Dezember 2019

    Die bundesweite Servicenummer 116117 wird die Notaufnahmen entlasten. Zu diesem Schluss kommt  die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bremen nach Auswertung der Daten von 20.000 Patienten, die das  Ersteinschätzungsverfahren SmED durchlaufen haben. Demnach gehören zwei von drei Patienten nicht
    ins Krankenhaus. Ab dem 1. Januar 2020 werden Patienten über die 116117 in die richtige Versorgung  geleitet.

    Quelle: Pressemeldung – Kassenärztliche Vereinigung Bremen
  • Uniklinik Mannheim eröffnet neues Notfallzentrum

    12. Dezember 2019

    In der Uniklinik können jetzt die Mitarbeiter und Patienten hoffen, dass sich Wartezeiten und Zufriedenheit künftig verbessern werden. Der Umbau für rund 1,7 Millionen Euro ist abgeschlossen ...

    Quelle: Radio Regenbogen
  • HELIOS

    Neue Fachabteilung Neurochirurgie am Helios Amper-Klinikum Dachau

    10. Dezember 2019

    Die Versorgung am Helios Amper-Klinikum Dachau wird weiter ausgebaut. Der Krankenhausplanungsausschuss des Freistaates Bayern hat entschieden, dem Standort die Fachrichtung Neurochirurgie zuzuweisen.

    Der Krankenhausplanungsausschuss hat dem Antrag des Helios Amper-Klinikums stattgegeben: Am Standort Dachau wird im kommenden Jahr eine neue Fachabteilung Neurochirurgie entstehen. Damit wird die Zahl der Fachabteilungen des Schwerpunktversorgers auf 15 erweitert. „Wir freuen uns sehr, dass das gemeinsam mit unseren Ärzten entwickelte Konzept überzeugen konnte“, so Klinikgeschäftsführer Gerd Koslowski ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • Zehn Hamburger Krankenhäuser erreichen die höchste Stufe in der Notfallversorgung

    9. Dezember 2019

    Krankenkassen, Krankenhäuser und Behörde verständigen sich auf Einstufungen

    Die Vertreterinnen und Vertreter der Landesverbände der Krankenkassen, der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft e. V. und der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) haben sich auf die Zuordnung der Hamburger Krankenhäuser zu den Notfallstufen verständigt. Dabei erreichen zehn Hamburger Krankenhäuser eine umfassende Notfallversorgung (Stufe 3). Das heißt, sie erfüllen alle detaillierten Voraussetzungen für die Notfallversorgung. Fünf weitere Krankenhäuser erreichen die erweiterte Notfallversorgung (Stufe 2), sechs die Basis-Notfallversorgung (Stufe 1) ...

    Quelle: hamburg.de
  • KRH

    Fast 1.000 neue elektrische Betten für das KRH

    28. November 2019

    Komfort gesteigert und Mitarbeitende entlastet

    Ein LKW nach dem anderen rollt in diesen Tagen die Häuser des Klinikums Region Hannover (KRH) an. Jeder hat 48 neue elektrische Betten geladen und liefert sie in der ganzen Region ab. Das KRH Klinikum Neustadt am Rübenberge, das KRH Klinikum Robert Koch Gehrden, das KRH Klinikum Lehrte, das KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen, das KRH Klinikum Großburgwedel und das KRH Klinikum Nordstadt profitieren von der Großbestellung. Die Freude in den Häusern ist groß. Vor allem für die Patientinnen und Patienten, die sich die bequemen Betten jetzt selbständiger in eine für sie angenehme Position bringen können, ist dies ein deutlicher Komfortgewinn.

    Quelle: krh.eu
  • Uniklinik Köln eröffnet neue Station für Universitäre Altersmedizin

    12. November 2019

    Ganzheitlichere Versorgung hochbetagter Patienten

    Die zunehmende Zahl älterer Menschen stellt auch die Medizin vor große Herausforderungen. Viele alte Patienten, die wegen einer oder mehrerer akuter Erkrankungen im Krankenhaus behandelt werden, weisen zusätzlich geriatrische Symptome auf. Diese erfordern eine ganzheitlichere Versorgung, die über eine rein akut-medizinische Behandlung hinausgeht. Um den besonderen Bedürfnissen dieser Patientengruppe besser gerecht zu werden, hat die Uniklinik Köln in der Klinik II für Innere Medizin nun eine neue Station für Universitäre Altersmedizin mit zunächst sechs Betten eröffnet – ein Ausbau auf insgesamt 15 Betten ist geplant ...

    Quelle: uk-koeln.de
  • Erstmals besuchte eine Delegation des Hôpital de Bassar das Klinikum Nürnberg

    7. November 2019

    Klinikpartnerschaft auf Augenhöhe

    Seit 2017 sind das Klinikum Nürnberg und das Krankenhaus der Stadt Bassar im Norden Togos durch eine vom BMZ geförderte Klinikpartnerschaft verbunden. Zwischen den beiden Krankenhäusern liegen Welten: Hier ein Hightech-Krankenhaus der Maximalversorgung, dort ein kleines Krankenhaus im ländlichen Raum, dem es an vielen mangelt. Dass eine Partnerschaft wie diese gewinnbringend für beide sein kann, zeigt nicht erst der Besuch einer Delegation aus Bassar im Klinikum Nürnberg ...

    Quelle: klinikum-nuernberg.de
  • Projektkonsortium erhält 3,8 Mio. Euro vom Innovationsfonds des G-BA für eine besser verzahnte Behandlung

    5. November 2019

    RHÖN-KLINIKUM AG: Projektkonsortium erhält 3,8 Mio. Euro vom Innovationsfonds des G-BA für eine besser verzahnte Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz und die Entwicklung eines regionalen Vergütungsmodells

    • Die Förderzusage des G-BA ist ein Erfolg für das innovative Projektkonsortium und die RHÖNKLINIKUM AG als Konsortialführe
    • Das Förderprojekt implementiert ein sektorenübergreifendes Versorgungmodell und entwickelt
      gleichzeitig ein passendes Vergütungsmodell
    • Die medizinischen Partner der beteiligten Regionen Rhön-Grabfeld (Bayern) und MarburgBiedenkopf (Hessen) sehen großes Potenzial in einer bedarfsgerechten Versorgungssteuerung

    Quelle: Pressemeldung – Rhön Klinikum AG
Einträge 1 bis 15 von 4972
Render-Time: -0.328024