• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14773
  • 4544
  • 4954
  • 2301
  • 908
  • 774
  • 1082
  • 4266
  • 989

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • NB

    Rothenburg Haus- und Notarzt kritisiert Vorstand des Klinikums Rothenburg

    17. Juni 2019

    Wie bereits sein Kollege, Dr. Joachim Gleiss, betrachtet auch Dr. Bastian Leis die Entwicklung im Klinikum Rothenburg mit tiefer Sorge ...

    Quelle: nordbayern.de
  • Lörrach: Patientenlenkung im Zentralklinikum

    28. März 2019

    In und um ein Krankenhaus findet sehr viel Bewegung statt. Die durchdachte Lenkung von Verkehrsströmen und kreuzungsfreie Wege sind daher von elementarer Bedeutung für das gute Funktionieren der Abläufe. Hier spielen unter anderem der PKW- und LKW-Verkehr, die Distribution von Waren innerhalb des Hauses oder die Wege der Patienten, Besucher und Mitarbeiter hinein.

    Quelle: klinloe.de
  • NDR

    Uniklinik Rostock: Neue Vorstandschefin Nöldge-Schomburg ist positiv gestimmt

    12. Februar 2019

    Trotz vielerlei Kritik sieht die neue Vorstandsvorsitzende des Uniklinikums Rostock, Gabriele Nöldge-Schomburg, eine positive wirtschaftliche Entwicklung für die Klinik. Zum obersten Ziel setzte sich Nöldge-Schomburg die Stärkung des Personals, durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen und zusätzliche Stellen ...

    Quelle: NDR.de
  • Anzeige

    Wenn Autos nach den Prinzipien eines Krankenhauses gebaut würden

    17. Oktober 2018

    ein humoristischer Blick auf Krankenhausorganisation

    Wie sähe wohl eine Automobilproduktion aus, wenn sie nach den “Produktionsmethoden” eines Krankenhauses organisiert würde? Ein kleine humoristische Vorausschau.

    Keine Fließbänder mehr

    Seitdem Autos mit den Methoden eines Krankenhauses hergestellt werden, gibt es im Werk keine Fließbänder mehr. Sie haben sich als wenig effektiv und effizient herausgestellt. Es gibt jetzt (wieder) Einzel- und Gruppenarbeitsplätze. Hier werden jeweils festgelegte Arbeitsschritte durchlaufen. Allerdings hängt die Geschwindigkeit und die Qualität der jeweiligen Schritte davon ab, wie viele Mitarbeiter morgens zur Arbeit erscheinen. Und welche Qualifikation und Erfahrung diese mitbringen. Die Teams dokumentieren sehr genau ihre Leistungen, damit das jeweils nächste Team auf dem aktuellen Zustand aufbauen kann. Derzeit arbeitet man mit Hochdruck an der Qualität und Vollständigkeit der Dokumentation ...

    Quelle: nordstern-institut.de
  • KMA

    KMA: Change Management im Gesundheitswesen - Empfehlungen aus der Praxis

    3. September 2018

    Der demografische Wandel, Personalmangel und ein nachhaltiges Wirtschaften sind bestehende und zukünftige Herausforderungen für Krankenhäuser. Sylvia Kuznia, Pflegedienstleiterin bei der SWA Lindenberg Gesundheit Nordhessen Holding AG, gibt konkrete Empfehlungen zur Bewältigung der kommenden Aufgaben ...

    Quelle: kma-online.de
  • Die Klage-Drohungen von Asklepios gegen Ärztevertreter sind vom Tisch

    30. Januar 2017

    Die einst angekündigten juristischen Schritte gegen den Präsidenten der Bundesärztekammer, Prof. Frank Ulrich Montgomery, und den Chef des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands, Prof. Hans Fred Weiser, sind wohl endgültig vom Tisch ...

  • IVKK

    Kinderchirurgen prognostizieren düstere Zeiten für Frühchen-Zentren

    28. Dezember 2016

    Der gefordert hohe Fachkräfteanteil sei derzeit kaum umsetzbar, denn ein mehr an gut ausgebildetem Personal kann nicht kostendeckend finanziert werden. Die Folge ist die Schließung vieler Frühchen-Stationen ...

    Quelle: IVKK e.V.
  • DEKV

    'Zuwendungsorientierte Medizin hat hier einen anderen Stellenwert' – Experten diskutieren die Rolle evangelischer Krankenhäuser im Jubiläumsjahr der Reformation

    13. September 2017

    Hannover, 12. September 2017. Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) hat am Abend des 11. September 2017 in der Marktkirche Hannover die Rolle evangelischer Krankenhäuser in der heutigen Gesundheitsversorgung diskutiert. Unter dem Motto „Reformation verpflichtet!“ fragte der Verband, warum evangelische Kliniken, insbesondere im Hinblick auf Patienten- und Gemeinwohl, in unserem Gesundheitssystem besonders gebraucht werden. Prominente Gäste und Experten aus Politik, Kirche und Gesundheitsbranche gaben individuelle Statements und widmeten sich einer lebhaften Diskussion, die von der Journalistin Christiane Poertgen moderiert wurde.

    Quelle: dekv.de
  • Christoph Lohfert Stiftung gibt neues Mitglied im Kuratorium bekannt

    Hamburg, 27. Juli 2017: Rechtsanwältin Cosima Preiss, LL.M. unterstützt die Stiftung als weiteres ehrenamtliches Mitglied im Kuratorium. Vorstand und Kuratorium haben die 38-Jährige einstimmig berufen.

     „Frau Rechtsanwältin Cosima Preiss verfügt neben ihrem juristischen Sachverstand über genau die  Erfahrung  in Wirtschaftsfragen, die es braucht, um einer gemeinnützigen Stiftung in finanzpolitisch schwierigen Zeiten tatkräftig zur Seite zu stehen“, so Prof. Heinz Lohmann, Vorsitzender des Kuratoriums der Christoph Lohfert Stiftung. Im Kuratorium beraten nun insgesamt fünf Mitglieder den Vorstand der Stiftung, Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski, und den Geschäftsführenden Stifter Dr. Christoph Lohfert. 

    Quelle: christophlohfert-stiftung.de
  • Stadt und Mitarbeiter teilen sich ein Krankenhaus

    22. August 2019

    Ungewöhnlich, doch scheinbar erfolgreich funktioniert das Krankenhaus in Spremberg. Die Mitarbeiter stehen voll und ganz hinter ihrer Klinik, immerhin gehören ihnen 51 Prozent des Hauses. Über einen Förderverein bestimmen sie über die Entwicklungen im Haus mit ...

    Quelle: rbb24.de
  • Anzeige

    Grundlagen der stationären Patientenabrechnung

    9. August 2019

    Dokumentation, Kodierung, Abrechnung - 20.09.2019 in Düsseldorf

    Über die Veranstaltung

    Die stetige Weiterentwicklung des deutschen DRG-Systems hat dazu geführt, dass das Abrechnungssystem für vollstationäre Krankenhausbehandlungen mittlerweile ein äußerst komplexes Gebilde geworden ist. Grundlegende Kenntnisse über den Aufbau und die Struktur des deutschen DRG-Fallpauschalensystems sowie dessen grundlegende Abrechnungsrichtlinien sind deshalb ein unverzichtbarer Qualitätsstandard in jedem Krankenhaus.

    Quelle: dki.de
  • Klinikum Niederlausitz: Defizit soll das Personal beheben

    8. August 2019

    Ist das jetzt der Weg aus den "Miesen"? Offensichtlich wollen verschiedene Kliniken mithilfe von Personaleinsparungen gesunden. Doch die Mitarbeiter des Klinikums Niederlausitz wollen dabei nicht mitspielen. Mit nur 84 Prozent des Tarifgehaltes des öffentlichen Dienstes muss sich hier das nichtärztliche Personal zufriedengeben und nun soll es einen Notlagentarifvertrag geben ...

    Quelle: lr-online.de
  • SZ

    Personalnot bremst den Klinikbetrieb auch in Haar bei München

    7. August 2019

    Eine nagelneue hochmoderne Klinik ist seit April in Haar am Start. Der moderne Arbeitsplatz und eine übertarifliche Bezahlung locken jedoch nicht. Die Spezialklinik für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung kann bis heute nicht alle Betten betreiben, dabei ist der Bedarf groß ...

    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Hoffnung für Schwangere im Landkreis Wesermarsch

    6. August 2019

    Nach der Schließung der Geburtshilfe im Februar, können Schwangere wieder hoffen. Der Helios-Konzern plant einen Hebammenstützpunkt am Klinikum Wesermarsch. Dabei soll es eine enge Zusammenarbeit mit der Helios-Klinik in Cuxhaven geben. Die Schwangeren könnten dann wieder ihre Vor- und Nachsorgetermine in Wohnortnähe in Anspruch nehmen ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • KKH

    Andreas Maus, neuer Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Rotenburg , im Interview

    6. August 2019

    BRAUCHEN EIN NEUES FINANZIERUNGSSYSTEM

    Als im Februar die Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Rotenburg darüber informiert wurden, dass Andreas Maus neuer Geschäftsführer wird, gab es spontan Applaus von der Belegschaft. Seit einem Monat ist der 50-Jährige, der 2017 schon einmal kommissarisch die Geschäfte übernommen hatte, alleiniger Geschäftsführer.

    Quelle: kkh-rotenburg.de
Einträge 1 bis 15 von 4954
Render-Time: -0.474836