• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14988
  • 4651
  • 5057
  • 2347
  • 928
  • 800
  • 1140
  • 4370
  • 1062

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • VIVANTES

    Vivantes unterstützt und begrüßt die Zielsetzung für eine zukunftsorientierte „Gesundheitsstadt Berlin 2030“

    26. März 2019

    Die Zukunftskommission hat die Stellung und Bedeutung von Vivantes für die Versorgung der Berliner Bevölkerung, die Gesundheitswirtschaft und den Wissenschaftsstandort Berlin deutlich beschrieben. Ihre Empfehlungen unterstützen die strategische Ausrichtung von Vivantes als umfassenden, sektorübergreifenden Gesundheitsversorger für Berlin und als ideale Partnerin für translationale Medizin und Versorgungsforschung. Die empfohlene Konzentration der Charité auf universitäre Hochleistungsmedizin, Forschung auf internationalem Spitzenniveau und Lehre unterstützt einen komplementären Versorgungsansatz ...

    Quelle: vivantes.de
  • DEKV

    Ältere Notfallpatienten erfordern mehr Aufmerksamkeit

    18. September 2019

    Der 17. September ist in diesem Jahr erstmals der Welttag der Patientensicherheit. Ziel dieses Aktionstages ist es, positive Veränderungen in der Versorgung anzustoßen.

    „Deutschland hat eine Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau, aber auch hier gibt es Patientengruppen, wie beispielsweise alte Notfallpatienten, die im Krankenhaus die besondere Aufmerksamkeit der Ärzteschaft und der Pflegenden brauchen“, weiß Christoph Radbruch, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV). 

    Quelle: dekv.de
  • Weaning bei Langzeitbeatmeten in Krefeld gesichert

    6. September 2019

    Im Helios Klinikum Krefeld werden diese Patienten auf einer darauf spezialisierten Station rundum versorgt mit dem Ziel, sie von der Beatmung zu entwöhnen. Dafür wurde das Projekt "Lebensluft" gestartet, welches von der AOK Rheinland/Hamburg unterstützt wird ...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • WLZ

    Pilotprojekt der hessischen AOK auf dem Feld der künstlichen Beatmung

    3. September 2019

    Die Asklepios-Stadtklinik und das Arolser Krankenhauses nehmen an diesem Pilotprojekt „Therapiezentrum für außerklinische Beatmung“ teil. Außerdem sind die Pneumologische Klinik in Waldhof Elgershausen, die Kliniken des Main-Taunus-Kreises und die Lungenfachklinik Immenhausen im Landkreis Kassel mit im Boot ...

    Quelle: wlz-online.de
  • BVMed

    Risiko Schlaganfall: Implantierbare Ereignis-Rekorder können Herzrhythmusstörungen sicher aufspüren

    13. August 2019

    Der medizinisch-technische Fortschritt ermöglicht mit den deutlich kleineren Implantaten und einfacheren Implantationsverfahren zunehmend die ambulante Versorgung mit implantierbaren Ereignis-Rekordern. Aufgrund fehlender Abrechnungsziffern im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) und im Katalog für ambulantes Operieren (AOP) wird die ambulante Implantation derzeit jedoch noch nicht einheitlich vergütet. Gleichzeitig wird die stationäre Versorgung, deren Erstattung lange Zeit problemlos genehmigt wurde, mit Verweis auf die ambulante Versorgung jetzt zunehmend abgelehnt. Im Sinne einer leitlinien- und bedarfsgerechten Versorgung müssten implantierbare Ereignis-Rekorder in den ambulanten Leistungskatalog aufgenommen werden, um unsichere Erstattungssituationen zu vermeiden und Patienten die empfohlene Behandlung sicher zu stellen ...

    Quelle: bvmed.de
  • NNZ

    Südharz Klinikum: Geriatrische Abteilung nimmt Gestalt an

    9. August 2019

    In der Thüringer Region rund um Nordhausen wird es wohl bald eine qualitativ hochwertige Versorgung von geriatrischen Patienten geben. Der neue Chefarzt Dr. Henning Freund ist mit dem Aufbau eines Zentrums für Geriatrie betraut worden. Angedacht sind 32 Betten, die ein Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Psychologen, Logopäden und Pflegetherapeuten vollumfassend betreuen sollen ...

    Quelle: nnz-online.de
  • 3sat-Wirtschaftsmagazin: Problemfall Krankenhaus

    3. Juli 2019

    Kliniken am Limit

    In vielen deutschen Krankenhäusern sind die Notaufnahmen völlig überlaufen. Dort mangelt es an Ärzten, die sich dem Arbeitsdruck in Kliniken gewachsen fühlen. Außerdem wächst der wirtschaftliche Druck und häufig ist das Krankenhausmanagement veraltet. Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro: Problemfall Krankenhaus" (Erstausstrahlung) fragt am Freitag, 5. Juli, um 21.00 Uhr wie Kliniken in Deutschland effizient arbeiten können und was die deutschen Nachbarländer anders machen ...

    Quelle: 3sat.de
  • PwC

    PwC Healtcare-Barometer 2019 - Bevölkerungsbefragung 1 / 26

    21. Februar 2019

    Über die Hälfte der Bundesbürger (55 %) zählt das deutsche Gesundheitssystem zu den besten drei der Welt. Allerdings ist das Vertrauen in das System in den letzten drei Jahren stetig gesunken ...

    Quelle: pwc.ch
  • Berlins niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser wollen gemeinsam Rettungsstellen entlasten

    28. Januar 2019

    Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin und die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) haben sich darauf verständigt, gemeinsam die Transparenz über die Notfallversorgungsstrukturen in der Stadt zu verbessern und die Rettungsstellen der Krankenhäuser zu entlasten ...

    Quelle: Pressemeldung – kvberlin.de
  • ÄZ

    Kieler Kliniken planen standortübergreifendes Zentrum für Alterstraumatologie

    21. Januar 2019

    Zusammen mit der Kieler Uniklinik und dem Lubinus Klinikum, gründete das Städtische Krankenhaus Kiel ein standortübergreifendes Zentrum für Alterstraumatologie. Bereits in den unfallchirurgischen Ambulanzen sollen potentielle Patienten erkannt und die weitere Behandlung umgehend geplant und eingeleitet werden. Die Kooperation ist bundesweit die Erste in dieser Form ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Von Grenzen guter Medizin

    18. Dezember 2018

    „Die Medizin hat sich in eine falsche Richtung entwickelt“, Medizinethiker Prof. Dr. Giovanni Maio nutzte den 13. Deutschen Wirbelsäulenkongress im Rhein-Main-Congress-Center um über das Spannungsfeld von Ethik, Qualität und Kommerz zu sprechen ...

    Quelle: wiesbaden lebt
  • BS

    Bertelsmann-Stiftung: Immer mehr unter 60-Jährige erhalten künstliche Kniegelenke

    20. Juni 2018

    Immer mehr Menschen wird bei Kniearthrose ein künstliches Kniegelenk eingesetzt. Zunehmend erhalten auch unter 60-Jährige Knieprothesen. Zwischen 2013 und 2016 sind die Operationszahlen in dieser Altersgruppe um fast ein Viertel gestiegen. Das Problem: Je jünger die Patienten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Prothese später ausgewechselt werden muss. Wird vorschnell operiert? ...

    Quelle: bertelsmann-stiftung.de
  • Universitätsmedizin Mainz eröffnet Heart Valve Unit (Herzklappen Einheit)

    20. April 2018

    Neue Versorgungsstruktur für Patienten mit Herzklappenerkrankungen ermöglicht komplette Diagnostik und Therapie in einem Bereich

    Aufgrund der steigenden Lebenserwartung leiden in Deutschland immer mehr Menschen an einem Herzklappenfehler. Ursächlich hierfür sind überwiegend verengte, verkalkte Aortenklappen oder eine Verschlussschwäche der Mitral- beziehungsweise Trikuspidalklappe. Patienten mit allen diesen Krankheitsbildern kann heutzutage ein minimal-invasiver Herzklappeneingriff helfen. Die Universitätsmedizin Mainz nimmt auf dem Gebiet der schonenden Herzklappentherapie national und international eine Spitzenposition ein. Den in den letzten Jahren stark angestiegenen Bedarf an solchen Eingriffen nimmt das Zentrum für Kardiologie zum Anlass, eine neue Heart Valve Unit zu etablieren. Diese wurde heute offiziell vorgestellt. Der Vorteil: Alle relevanten Schritte im Zuge einer Herzklappenimplantation – von der Patientenaufnahme, über die Planung und intensive Nachbetreuung bis hin zur Entlassung der Patienten – erfolgen auf einer Station.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mainz
  • Schwäbisch Hall: Kritische Diskussion über den ökonomischen Druck in den Krankenhäusern

    20. Dezember 2017

    Der Deutsche Gewerkschaftsbund hatte eingeladen und Thomas Böhm als ehemaligen Personalratsvorsitzenden und Chirurg am Stuttgarter Klinikum als Redner bestellt. Sein Fazit: Gesundheitsversorgung und Marktwirtschaft sind nicht kompatibel ...

    Quelle: swp.de
  • ÄZ

    Gelingt es den Ärzten, dem wachsenden ökonomischen Druck im Arbeitsalltag zu widerstehen?

    3. Mai 2017

    Ein Umdenken im Gesundheitswesen wird es auch in den nächsten Jahren nicht geben. Geld ist knapp und Gesundheit kostet. Ein Dilemma, welches sich bisher nicht lösen lässt ...

    Quelle: aerztezeitung.de
Einträge 1 bis 15 von 1140
Render-Time: 0.134814