• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16255
  • 5091
  • 5743
  • 2551
  • 1006
  • 958
  • 1319
  • 4941
  • 1348

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Solitäre Kurzzeitpflege in Trostberg - Entlassmanagement optimal umgesetzt

    13. Dezember 2019

    Patienten haben nach einem Krankenhausaufenthalt das Recht auf eine weitere Betreuung, sollten sie noch nicht wieder richtig hergestellt sein und pflegende Angehörige nicht abrufbar. Für viele Betroffene schön zu wissen, doch in der Realität oftmals nicht umsetzbar, da es an Kurzzeitpflegeplätzen mangelt. Das Kreisklinikum Trostberg nimmt die Sache jetzt selbst in die Hand und wird mit der Kreisaltenheim-Gesellschaft eine sogenannte solitäre Kurzzeitpflege bauen ...

    Quelle: Passauer Neue Presse GmbH
  • Anzeige

    Verordnung von Arzneimitteln im Rahmen des Entlassmanagements im Krankenhaus

    13. Juni 2018

    Seit 1.10.2017 dürfen Akutkrankenhäuser im Rahmen des Entlassmanagements auch Arzneimittel verordnen. Die Umsetzung stellt Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Erwerben Sie in unserem Seminar am 04.09.2018 in Düsseldorf fundiertes Wissen über die gesetzlichen und fachlichen Vorgaben. Nutzen Sie das Seminar zum Erfahrungsaustausch, zum Abwägen der Chancen und Risiken und zur (Weiter-) Entwicklung einer für Ihre Organisation passenden Strategie.

    Quelle: dki.de
  • InEK

    InEK: Weiterentwicklung Pflegepersonaluntergrenzen gem. § 137i Abs. 3a SGB V - Ziehungsergebnis

    Ab sofort stellt das InEK Ihnen die Liste der gem. § 137i Abs. 3a SGB V gezogenen Krankenhäuser mit der Verpflichtung zur Lieferung von Daten zur Weiterentwicklung der Pflegepersonaluntergrenzen zur Verfügung ...

    Quelle: g-drg.de
  • Uniklinik Marburg: Der Schein trügt

    22. Januar 2020

    Die Geschäftsführung : Alles nicht so schlimm, die Mängel sind beseitigt. Die Mitarbeiter: Wir arbeiten am Limit, es ändert sich nichts. Die Hessenschau berichtet über die Situation am Uniklinikum. Ein Mitarbeiter der Intensivstation kommt zu Wort ...

    Quelle: hessenschau.de
  • Anders als gedacht - Personaluntergrenzen verschärfen den Mangel an Pflegepersonal noch zusätzlich

    3. Dezember 2019

    Gedacht war das Gesetz für die Pflegekräfte, jetzt arbeitet es dagegen. Nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Regelung der Personaluntergrenzen auf bestimmten Stationen spitzt sich die Arbeitsbelastung noch zu. Um Betten offen zu halten muss eine Mindestzahl an Personal vorgehalten werden ...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • UKGM

    UKGM mahnt Kritiker zur Besonnenheit: Kein Pflegenotstand in Gießen

    21. November 2019

    Patientenversorgung sichergestellt - Geschäftsführung kritisiert „Abwerbeprämien“ für Pflegekräfte – Tarifeinigung mit besserer Eingruppierung für viele Berufsgruppen steht kurz bevor

    „Wenn 2,3 Prozent von 1.288 Betten vorübergehend nicht belegt werden können, hat das mit einem ‚Pflegenotstand‘ nichts zu tun. Für ein Haus unserer Größe mit 5.500 Beschäftigten und jährlich 50.000 stationären und rund 217.000 ambulanten Patienten ist dies kein ungewöhnlicher Vorgang. Selbst die größten Kritiker des UKGM wissen das“, mahnte heute der Vorsitzende der Geschäftsführung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg, Dr. Gunther K. Weiß. „Ein besonneneres Auftreten in dieser für alle Krankenhäuser in Deutschland extrem schwierigen Situation wäre mehr als angemessen.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Gießen und Marburg
  • FAZ

    Gießen: Gleich drei Stationen geschlossen

    13. November 2019

    Am Uniklinikum in Gießen mussten aufgrund des Personalmangels gleich drei Stationen geschlossen werden. Das dürfte ein teurer Spass werden, denn auch sonst fehlt es an Fachpersonal und externe Zeitarbeitskräfte müssen die Lücken schließen ...

    Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Anzeige

    Das neue Pflegebudget und die Rumpf-DRGs - Wo steht mein Krankenhaus 2020?

    27. September 2019

    Ab 2020 sollen die Pflegepersonalkosten für die Pflege in der unmittelbaren Patientenversorgung am Krankenbett nicht mehr über die DRGs finanziert werden. Stattdessen wird es ein eigenes Pflegebudget geben, das jedes Krankenhaus mit den Kostenträgern jährlich neu verhandeln muss. Der "Pflexit" zwingt die Vertragspartner im Rahmen der Entgeltverhandlung viele neue Preise zu vereinbaren. Eine gute Vorbereitung auf die Entgeltverhandlungen dürfte mitentscheidend für das wirtschaftliche Ergebnis in den kommenden Jahren sein. Dabei sind die Quantität und Komplexität der zu vereinbarenden Themen nochmals deutlich gestiegen.

    • Pflegebudget: Was ist Pflege? Was kommt ins Pflegebudget, was nicht? Gewinner, Verlierer und Anreize
    • Pflegeerlöse: Pflegeerlöskatalog, Pflegeentgeltwert, Abschläge bis zu Vereinbarung: das neue Abrechnungssystem in der Praxis
    • Was bleibt vom G-DRG-System nach dem "Pflexit"? Welche Kosten werden ausgegliedert? Kostenhomogenität, Weiterentwicklungspotenzial, Normierung und Sachkostenabwertung
    • Entgeltverhandlungen: Verhandlung des neuen Pflegebudgets, Auswirkungen auf bestehende Entgelte und Vereinbarungen. Neue Nachweispflichten. Muss mit dem Gang zur Schiedsstelle gerechnet werden? Welche Vorbereitungen sollten bereits jetzt getroffen werden?
    • Controlling und Strategie

    Termin

    • 25.11.2019, 10:00-17:00 Uhr, Hamburg - hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • PNN

    Ernst-von-Bergmann-Klinikum: Faire Bezahlung und Personalbesetzungs- und Entlastungsplan gefordert

    22. August 2019

    Mit einem Bürgerbegehren soll den Verantwortlichen zusätzlich Druck gemacht werden. Die Mitarbeiter arbeiten gehäuft am Limit und wollen nun für eine Sperrung von Betten in solchen Situationen kämpfen. Auch wollen sie nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bezahlt werden ...

    Quelle: pnn.de
  • 360° Pflege in der Praxis: Projekte für einen besseren Qualifikationsmix in Pflegeteams gestartet

    21. August 2019

    • Die Robert Bosch Stiftung unterstützt sieben Projekte zu neuen Arbeitsmodellen in der Pflege    
    • Ziel ist es, die Versorgungsqualität für Patienten durch eine bessere Zusammenarbeit innerhalb eines Pflegeteams und die Einbindung akademisch qualifizierter Fachkräfte zu steigern
    • Projekte basieren auf Empfehlungen, die eine Expertengruppe im Auftrag der Stiftung in den vergangenen zwei Jahren erarbeitet hat

    Quelle: Pressemeldung – Robert Bosch Stiftung
  • Anwerbung aus dem Ausland - Eine große Herausforderung auch am HDZ NRW

    14. August 2019

    Mittlerweile gibt es Beschäftigte aus 40 Ländern am Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen. Erst in diesem Jahr wurden Pflegekräfte von den Philippinen eingestellt. Laut Pflegedirektor Christian Siegling ein Zugewinn, die Rückmeldungen wären durchweg positiv von beiden Seiten ...

    Quelle: Westfalen-Blatt
  • Das Knappschaftsklinikum Saar hat alles richtig gemacht

    27. Juni 2019

    Im saarländischen Püttlingen kann man sich vor Bewerbern kaum retten. Seit Januar gibt es die "Pflegeinitiative 2019" zur verstärkten Mitarbeitersuche. Und es klappt. Das Ziel ist bereits vorfristig erreicht. Attraktive Arbeitsbedingungen im Haus, wie eine umfangreiche Einarbeitungszeit, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle und eine gute Bezahlung taten ihr Übriges ...

    Quelle: Pfälzischer Merkur
  • StN

    Streit über außertarifliche Zulagen am Klinikum Stuttgart schwelt weiter

    Das Klinikum Stuttgart zahlt für Funktionskräfte teilweise erhebliche außertarifliche Zulagen. Die Konkurrenz im Umland ist deswegen mächtig verärgert ...

    Quelle: stuttgarter-nachrichten.de
  • LVZ

    Bis zu 8.000 Euro Willkommensprämie bei Helios in Leipzig

    Doch nicht jeder kommt in den gleichen Genuss, abhängig ist die Höhe der Zahlung von den Qualifikationen und dem Einsatzort. Die Uniklinik in Leipzig kommt damit in Bedrängnis. Dort gibt es die Prämien für werbende Mitarbeiter. Für die Angestellten bei Helios dürfte die Zahlung nicht nur Freude auslösen ...

    Quelle: Leipziger Volkszeitung
  • HELIOS

    Helios: Klinikgeschäftsführung in pflegerischer Mission

    Was haben Klinikgeschäftsführung und Pflege gemeinsam? Sie arbeiten Hand in Hand für das Wohl der Patienten im Klinikum – und das wortwörtlich: anlässlich des Tages der Pflege am 12. Mai arbeitet Klinikgeschäftsführer Dr. Sebastian Heumüller für einen Tag in der Pflege.

    Quelle: Pressemeldung – heliosaktuell.de
Einträge 1 bis 15 von 1348
Render-Time: -0.777104