• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • vdek

    Landesbasisfallwert für Hamburger Kliniken vereinbart

    5. März 2021

    Krankenhausfinanzierung für 2021 gesichert

    Die Krankenkassen und die Hamburgische Krankenhausgesellschaft haben sich für das Jahr 2021 auf einen Finanzrahmen für Krankenhausbehandlungen geeinigt. Danach stellen die gesetzlichen Krankenkassen rund 1,87 Milliarden Euro für die stationäre Behandlung von Patientinnen und Patienten in der Hansestadt bereit. Grundlage der Planungen ist der sogenannte Landesbasisfallwert [LBFW], der in diesem Jahr 3.743,70 Euro beträgt. Gegenüber dem Vorjahr ist der Wert um 2,37 Prozent gestiegen.

    Quelle: vdek.com
  • RNZ

    Das Universitätsklinikum Heidelberg hat 2019 ein Defizit von über 15 Millionen Euro

    5. März 2021

    Für Coronajahr 2020 werden noch größere Verluste erwartet.

    Von einer schwarzen Null wandelte sich das Jahresergebnis des Universitätsklinikums in Heidelberg in den letzten Jahren zu einer roten Null. 2019 lag das Minus bei 15 Millionen Euro, 2020 wird es höher ausfallen. Der Vorstand fordert eine neue Vergütung aus Steuermitteln ...

    Quelle: rnz.de
  • vdek

    vdek: Modernisierung der hessischen Krankenhausstrukturen notwendig

    5. März 2021

    Im internationalen Vergleich hat Deutschland mit bundesweit 1.702 Krankenhäusern an insgesamt 2.571 Standorten eine sehr hohe Krankenhausdichte. Die Folge: Überkapazitäten vor allem in den Ballungsgebieten, bundesweit wie auch in Hessen. Dagegen droht in den ländlichen Gebieten teilweise bereits heute eine Unterversorgung. Bestehende Strukturen müssen daher hinterfragt, Ressourcen besser verteilt und konzentriert werden und die Qualität der Versorgung stärker in den Fokus rücken. Die Menschen in Hessen müssen sich auch in Zukunft auf eine qualitativ hochwertige und für alle bezahlbare stationäre Versorgung verlassen können. Dabei muss die Versorgung von schwer erkrankten Menschen in solchen Krankenhäusern erfolgen, die dafür personell und strukturell geeignet sind. Dieser Meinung sind auch die gesetzlich Versicherten. In einer FORSA-Umfrage im Auftrag des vdek schätzten 78 Prozent der Befragten die Geräteausstattung in größeren, spezialisierteren Häusern besser als in kleinen Krankenhäusern ein, 76 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass die Qualität der Operationen dort besser sein muss, wo Eingriffe besonders häufig durchgeführt werden. Dies zeigt, dass für eine große Mehrheit der Versicherten eine höhere Behandlungsqualität aufgrund von Spezialisierung und Erfahrung wichtiger ist als räumliche Nähe ...

    Quelle: vdek.com
  • ÄB

    Finanzielle Hilfe für Krankenhäuser bis zum Jahresende

    5. März 2021

    Unruhig warten die Krankenhäuser derzeit darauf, wie es mit der Unterstützung des Staates im Rahmen der Pandemie weitergeht. Der Coronabeirat hat dem Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium jetzt empfohlen, die Ausgleichszahlungen bis zum Ende des Jahres 2021 auf niedrigerem Niveau fortzusetzen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • WAZ

    Die Helios St. Elisabeth Klinik in Oberhausen wird in den kommenden Monaten erweitert

    5. März 2021

    Dafür investiert Helios rund 20 Millionen Euro in die St. Elisabeth Klinik Oberhausen. Baubeginn für den Erweiterungsbau soll im Frühjahr 2021 sein ...

    Quelle: waz.de
  • Anzeige

    Neu: Online-Seminare - Sonderthema ASV §116b SGB V

    5. März 2021

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Aufgrund der aktuellen Situation und fehlender Möglichkeit von Präsenzterminen und InhouseSeminaren haben wir unser Web-Seminarangebot im Bereich der ASV (ambulante spezialfachärztliche Versorgung) neu strukturiert und erweitert. Im März und April bieten wir Ihnen zum Thema ASV §116b SGB V daher folgende Online-Seminare an:

    • ASV Umsetzung und Abrechnung
    • ASV Rheumatologie
    • Abrechnungsfit für die ASV-Abrechnung nach §116b SGB V

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • NDR

    Corona-Pandemie: Krankenhäuser in finanzieller Not

    5. März 2021

    NDR: Schleswig-Holstein Magazin | 04.03.2021 

    Ersten Häusern wie den Imland-Kliniken in Rendsburg geht das Geld aus. Auch die Krankenkassen stehen unter Druck ...

    Quelle: NDR.de
  • SWR

    Geburtshilfestation der Hunsrück-Klinik in Simmern steht weiter vor finanziellen Problemen

    5. März 2021

    Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat mit Vertretern der Hunsrück-Klinik in Simmern über die Zukunft der Geburtshilfestation gesprochen. Dabei habe die Ministerin aber keine konkrete finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt, teilte der Betreiber, die Kreuznacher Diakonie, mit ...

    Quelle: swr.de
  • EV

    562 Tausend Euro für St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein

    5. März 2021

    Finaler Bauabschnitt der Klinik für Psychiatrie für dieses Jahr geplant. Innenminister übergibt Förderbescheid.

    Mit rund 562 Tausend Euro fördert das Land den vierten und letzten Bauabschnitt der Lahnsteiner Psychiatrie. Vor kurzem übergab Innenminister Roger Lewentz den Förderbescheid an Geschäftsführer Olaf Henrich und den Ärztlichen Direktor und Chefarzt Privatdozent Dr. Arian Mobascher. „Wir sind sehr dankbar, für die finanzielle Zuwendung und jederzeit sehr gute Zusammenarbeit“, meint Geschäftsführer Henrich. „Ohne die Fördermittel aus dem Krankenhausinvestitionsprogramm könnten wir die Baumaßnahme nicht durchführen.“ ...

    Quelle: elisabeth-vinzenz.de
  • RTL

    Auftakt im langen Prozessreigen um den Stuttgarter Klinikskandal

    5. März 2021

    Seit Donnerstag müssen sich drei Dienstleister vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten. Die Richter haben die Frage zu klären, ob das Trio mit dem Wissen von teils führenden Mitarbeitern des Krankenhauses und als Teil eines ausgeklügelten Systems überhöhte Patientenabrechnungen für die Behandlungen von Hunderten vor allem libyschen Kriegsverletzten ausgestellt haben ...

    Quelle: rtl.de
  • Neuer Meilenstein für den Gesundheitscampus Frankfurt Höchst: Stadt Frankfurt übernimmt den Löwenanteil der Kosten für den zweiten Bauabschnitt

    5. März 2021

    Der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main hat in seiner Sitzung am 26. Februar grünes Licht für die Finanzierung des zweiten Bauabschnitts auf dem Gelände des Gesundheitscampus Frankfurt Höchst gegeben. Die Stadtverordnetenversammlung wird heute über die Freigabe des Zuschusses an das Klinikum befinden. Konkret geht es um den Bau eines Funktionsgebäudes, das sich direkt an den Ersatzneubau anschließen wird. Die Kosten für diesen zweiten Bauabschnitt betragen rund 58,8 Mio. EUR. Den Löwenanteil in Höhe von rund 48,2 Mio. EUR übernimmt die Stadt Frankfurt am Main. 10,6 Mio. EUR finanziert das Klinikum. Damit wird eine vom Klinikum selbst gewünschte geänderte und ergänzte Nutzung ermöglicht. Mit diesem Beschluss werden nun auch die Neubauten für die Augenklinik, das Sozialpädiatrische Zentrum, das Labor, die verbundübergreifende Zentral-Sterilisation, die gesamte Speisenversorgung sowie die Räume für die Verwaltung inkl. moderner Konferenzbereiche sehr konkret ...

    Quelle: klinikumfrankfurt.de
  • Anzeige

    MEDIQON : COVID-19-Auswertungen - Datenlage - Erkenntnisse - Auswirkung

    5. März 2021

    MEDIQON hat in den vergangenen Wochen mehrere Analysen zur COVID-19-Pandemie veröffentlicht. Wir nehmen Stellung zu diesen Auswertungen und wollen sie mit Ihnen erörtern.

    • Woher kommen die Daten und was ist die Aussage dahinter?
    • Wie helfen mir diese Daten in meiner Strategiefindung?

    Diese und noch weitere Fragen werden wir für Sie beantworten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    05. März. 2021 14:00 Uhr

    Quelle: mediqon.de
  • Der 2. ZUKE digital Kongress für den Klinik Einkauf war ein voller Erfolg. Am 03. März 2021  traf sich die ganze Beschaffungswelt online. 

    5. März 2021

    Die wichtigsten Kennzahlen zum Event

    • 393 registrierte Teilnehmer
    • davon 139 Kliniken 
    • konstant über 220 Teilnehmer im Live Stream über den gesamten Kongress lang
    • 8 Stunden Inhalte
    • 33 Speaker
    • 4 interaktive Workshops 
    • Networking in den Pausen ...

    Quelle: zukunft-krankenhaus-einkauf.de
  • BS

    Bertelsmann Stiftung: Krankenhausstrukturen und Steuerung der Kapazitäten in der Corona-Pandemie Ein Ländervergleich

    4. März 2021

    Mirella Cacace, Professorin für Gesundheitssystemgestaltung und Gesundheitspolitik

    Diese Studie beschäftigt sich mit der Antwort von Gesundheitssystemen auf die CoronaPandemie aus einem bisher nicht eingehend untersuchten Blickwinkel: den vorgehaltenen Krankenhausstrukturen und der Steuerung der Kapazitäten im stationären Sektor während der Krise. Im Detail werden dazu die Ausstattung und der Grad von Spezialisierung und Zentralisierung im stationären Sektor vor der Pandemie betrachtet. Darüber hinaus wird die Steuerungsfähigkeit (Governance) als Reaktion auf die Krise – speziell beim Ausbau der (Intensiv)Kapazitäten – untersucht. Ziel dieser explorativen Studie ist es, den Beitrag dieser Faktoren auf die Qualität der Krisenreaktion der Gesundheitssysteme während der ersten Welle der Pandemie zu identifizieren, um daraus Erkenntnisse im Umgang mit der derzeit andauernden Krisensituation und darüber hinaus zu gewinnen ...

    Quelle: bertelsmann-stiftung.de
  • BKKBAY

    GKV-Finanzierung auf Crashkurs – BKK-Chefin fordert strukturelle Veränderungen

    4. März 2021

    Die Finanzen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) geraten durch die kostspielige Ausgabenpolitik auf Bundesebene und durch versicherungsfremde Aufgaben massiv unter Druck. Nach den vorläufigen offiziellen Jahresergebnissen muss die GKV 2020 ein Minus von 2,7 Mrd. Euro verbuchen, davon 235 Mio. bei den Betriebskrankenkassen (BKK). „2021 werden bei den meisten Krankenkassen die Rücklagen flüssig gemacht, die Kassen sind dann weitgehend leer. Es ist fünf nach zwölf für einen Kurswechsel. Wir müssen weg von der reinen Ausgaben- hin zu einer qualitätsorientiert-strukturverändernden Politik“, stellt Sigrid König, Vorständin des BKK Landesverbandes Bayern fest ...

    Quelle: bkk-bayern.de
  • SZ

    Förderzusage für die geplanten Neubauten in den Rems-Murr-Kliniken

    4. März 2021

    Mit der Aufnahme ins Bauprogramm 2021 ist klar, dass für die Projekte in Schorndorf und Winnenden Landesgelder fließen. Für welche neuen Gebäude die Rems-Murr-Kliniken das Geld brauchen ...

    Quelle: stuttgarter-zeitung.de
  • BR

    Kommunale Krankenhäuser in Unterfranken erwarten zum Teil Millionenverluste

    4. März 2021

    Die Krankenhäuser "Klinik Kitzinger Land“, "Hassberg-Kliniken“ und das "Klinikum Main-Spessart“ müssen in der Corona-Pandemie wegen ausgefallenen Operationen zum Teil massive Umsatzrückgänge verbuchen. So rechnet Thilo Penzhorn, der Vorstand der "Klinik Kitzinger Land“ nach einem Gewinn 2019 in Höhe von rund einer Million Euro für das vergangene Geschäftsjahr mit einem Verlust in Höhe von rund einer Million Euro ...

    Quelle: br.de
  • RNZ

    Heidelberg/Mannheim: Bei der Uniklinik-Fusion soll der Mannheimer Standort gestärkt werden

    3. März 2021

    Der Mannheimer Betriebsratschef und Abgeordnete wollen Standort den Standort Mannheim stärken und gehen erhobenen Hauptes in den Fusionsprozess. Dass nicht jeder Angestellte von der zum 1. Januar 2022 geplanten Fusion mit der "großen Schwester" in Heidelberg begeistert sein dürfte, liegt wohl auf der Hand ...

    Quelle: rnz.de
  • dKH

    KHZG-Pioniere: Eine Zwischenbilanz

    3. März 2021

    Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) ist derzeit nur eine von vielen Baustellen, die Kliniken in Atem halten. Dabei geht es in Summe um 4,3 Mrd. € Fördergelder, die Bund und Länder gemeinsam zur Verfügung stellen, um Krankenhäusern einen schnellen Anschub in der Digitalisierung zu ermöglichen. Nachdem das Gesetz am 29. Oktober 2020 in Kraft getreten ist und nur einen Monat später die Förderrichtlinie durch das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) veröffentlicht wurde, befinden sich Krankenhäuser, Bundesländer und Industrie in einem gemeinsamen Wettlauf. Denn es bleibt allen Akteuren nicht viel Zeit, um die Gelder für zukunftsfähige Digitalprojekte zu beantragen. Rund drei Monate später ist es Zeit für eine erste Bilanz und eine Orientierung für die Zukunft. Noch ist für die meisten Akteure alles möglich und das KHZG ist weiterhin eine einmalige Chance für mehr moderne IT in Deutschlands Krankenhäusern ...

    Quelle: daskrankenhaus.de
  • Landes-Krankenhausförderung berücksichtigt das Ortenau Klinikum mit Interimsmaßnahmen

    3. März 2021

    Der  Ministerrat des Landes Baden-Württemberg hat in seiner heutigen Sitzung das Ortenau Klinikum mit Interimsmaßnahmen in seinem Jahreskrankenhausbauprogramm 2021 berücksichtigt. Dazu Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller: „Wir freuen uns sehr über die Bereitschaft des Landes, die Weiterentwicklung der Klinikstruktur im Ortenaukreis zu fördern und danken dem Land Baden-Württemberg, dem Ministerrat sowie den Landtagsabgeordneten aus dem Ortenaukreis, die sich dafür eingesetzt haben, dass das Ortenau Klinikum weiterhin eine qualitativ hochwertige stationäre Versorgung gewährleisten kann. Denn trotz der Neubaumaßnahmen in Offenburg und Achern im Zusammenhang mit der Agenda 2030 besteht auch zwischenzeitlich Investitionsbedarf.“ So seien bis zur Fertigstellung der Neubauten in Offenburg und Achern im Zusammenhang mit der Agenda 2030 zur Überbrückung weitere Investitionen für Sanierungen und Erweiterungen notwendig, beispielsweise für den OP-Bereich in Offenburg oder für die Notaufnahme, um die Kapazitäten den steigenden Fallzahlen anzupassen. 

    Quelle: ortenau-klinikum.de
Einträge 1 bis 20 von 14795
Render-Time: -0.354075