• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • Richtfest beim Klinikum Wahrendorff: Beachtliche Fortschritte am neuen Fachkrankenhaus für die Seele

    11. Dezember 2019

    Auf den Tag genau ein Jahr nach der Grundsteinlegung feierte das Klinikum Wahrendorff nun Richtfest am Neubau des Akutklinikums. Die Baufortschritte in Sehnde-Köthenwald sind beachtlich, so dass am 06. Dezember 2019 mit dem traditionellen Richtspruch des Zimmermanns ein weiterer Bauabschnitt des neuen Fachkrankenhauses für die Seele termingerecht abgeschlossen ist.

    Der Rohbau ist fertig. In den kommenden Monaten beginnt nun der Innenausbau. Hocheffiziente Dämmstoffe und emissionsfreie oder –arme Materialien sorgen dafür, dass auch in den Bereichen Energieeinsparung und gesundes Raumklima höchste Ansprüche erfüllt werden. Die neue Akutklinik in Köthenwald entsteht auf fast 28.000 qm. Ab Ende 2021 soll der neue fünfteilige Komplex mit neun Behandlungsstationen bezogen werden ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Wahrendorff
  • Einigung auf Tarifvertrag Entlastung erzielt - Fünfte Verhandlungsrunde zum Tarifvertrag Entlastung der Universitätsmedizin Mainz erfolgreich

    11. Dezember 2019

    Den Tarifkommissionen der Gewerkschaft ver.di und der Universitätsmedizin Mainz ist es in der gestrigen fünften Verhandlungsrunde zum Tarifvertrag Entlastung gelungen, sich in allen wesentlichen Punkten zu einigen. Ein von ver.di für kommenden Montag bereits vorbereiteter Streik konnte damit verhindert werden.

    Mit der Festlegung auf Sollzahlen von Besetzungen in der Pflege, Regelungen für einen Belastungsausgleich und der Zusage für 41 neue Stellen im patientenfernen Bereich haben die Verhandlungspartner Universitätsmedizin Mainz und die Gewerkschaft ver.di in der fünften Verhandlungsrunde eine Tarifeinigung zum Tarifvertrag Entlastung erzielt ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mainz
  • WK

    Das Josef-Hospital Delmenhorst muss 3,5 Millionen Euro in Brandschutz investieren

    11. Dezember 2019

    Wie so oft, schwelt das Thema Brandschutz auch beim Josef-Hospital schon ein paar Jahre. Dann kam die Insolvenz dazwischen. Jetzt muss die Stadt im kommenden Jahr 1,9 Millionen Euro für entsprechende Baumaßnahmen ausgeben ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • FR

    Trotz Insolvenz geht die Arbeit in der Kreisklinik Groß-Gerau weiter

    11. Dezember 2019

    Der Kreistag will jetzt aber wissen, wer Schuld an der finanziellen Misere des Kreiskrankenhauses hat. Ein Akteneinsichtsausschuss soll die Schuldfrage klären. Zwischenzeitlich müsse man vor allem aufpassen, dass jetzt nicht noch die Patienten weglaufen würden ...

    Quelle: fr.de
  • SWR

    Rheinland-Pfalz: Krankenhäuser in der Krise

    10. Dezember 2019

    In der Krankenhauslandschaft in Rheinland-Pfalz hat es 2019 heftig rumort. Der SWR fasst die Ereignisse zusammen und klärt die wichtigsten Fragen ...

    Quelle: swr.de
  • DKG

    Krankenhäuser von GKV- Einnahmen abgekoppelt

    10. Dezember 2019

    DKG zu den Finanzergebnissen der GKV

    Zu dem GKV-Finanzergebnis des 1. bis 3. Quartals 2019 erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

    „Wieder einmal zeigen die Finanzergebnisse der gesetzlichen Krankenversicherung, dass die den Krankenhäusern zur Verfügung gestellten Mittel weit hinter den tatsächlichen Kosten der Kliniken zurückbleiben. Mittlerweile sind die Krankenhäuser von der Gesamtentwicklung komplett abgekoppelt ... 

    Quelle: dkgev.de
  • DKHT

    Vortragsfolien zum 42. Deutsche Krankenhaustag

    10. Dezember 2019

    Krankenhäuser im Reform-Marathon

    Das G-DRG-System 2020: 

    • Entwicklung des G-DRG-Kataloges für das Jahr 2020 (Dr. F. Heimig)
    • Krankenhausfinanzierung 2020 (F. Rau)
    • G-DRG und PEPP-Entgelt-Systementwicklung aus Sicht der DKG (Dr. R. Laufer; Dr. N. Schlottmann) ... u.v.a.m.

    Quelle: deutscher-krankenhaustag.de
  • Anzeige

    360° Erlössicherung: Innovative Erlösstrategien für Kliniken

    10. Dezember 2019

    Es ist Zeit für ein vernetztes und ganzheitliches Leistungsabrechnungsmanagement. 3hundert60Grad Erlössicherung ist eine Rundum-Lösung für Kliniken, die das Thema Erlösoptimierung in einem bis dato einzigartigen Umfang für GKV und PKV anbietet – bei höchster Qualität und Leistungsfähigkeit. Ihre Vorteile: weniger Aufwand – mehr Ertrag.

    Qualität ist das A und O

    Mit 3hundert60Grad Erlössicherung haben sich drei Kooperationspartner zusammengeschlossen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Die jeweiligen Fachthemen werden von Unternehmen umgesetzt, die über ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung verfügen.

    Digitales Datenmanagement

    3hundert60Grad Erlössicherung bietet die prozess- und ergebnisorientierte Datenbereitstellung in digitaler Form.

    Quelle: PVS holding GmbH
  • Anzeige

    Ihr Spezialist für ambulante und wahlärztliche Abrechnung am Krankenhaus, MVZ und ZNA; Analyse, Beratung, Prozessmanagement und Seminare für EBM, AOP §115b SGB V, ASV §116b SGB V und GOÄ.

    10. Dezember 2019

    Als Ihre Spezialisten für die Prozessoptimierung der ambulanten Abrechnungsprozesse in allen Bereichen am Krankenhaus, MVZ und ZNA nach EBM sowie der Wahlarztleistungen nach GOÄ informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und unser darauf abgestimmtes Leistungsangebot für 2019

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Anzeige

    Krankenhäuser im Würgegriff des Marktes

    10. Dezember 2019

    Immer mehr Krankenhäuser melden Insolvenz an oder häufen Schulden an. Der Krankenhausmarkt konsolidiert sich ungeordnet und anarchisch – auch weil ein ordnungspolitischer Plan fehlt. Es wird höchste Zeit, dass wir eine Idee davon entwickeln, wie die Krankenhauslandschaft der Zukunft aussehen soll.

    Es ist Adventszeit, liebe Laut-Blog-Leserinnen und Leser, und wir öffnen einmal zwei Türchen auf unserem imaginären Adventskalender der Gesundheitspolitik. Dahinter finden wir zwei Meldungen, die auf dem ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Das Robert-Koch-Institut rät in einer aktuellen Studie, eine Reduzierung vermeidbarer Krankenhausaufenthalte, um gefährliche Krankenhausinfektionen zu vermeiden – der denkbare Grund: ein Überangebot von Krankenhausleistungen. Gleichzeitig hat eine Online-Petition mit dem Motto „Stoppt das Krankenhaussterben im ländlichen Raum“ die Schwelle von 50.000 Unterzeichnern erreicht. Nun muss sich der Petitionsausschuss im Bundestag mit der Forderung beschäftigen. Die Initiative wird angeführt von einem ehemaligen Chefarzt. Verkehrte Welt?

    Quelle: hpschlaudt.de/
  • Anzeige

    Kodierleitfäden 2020: Intensivmedizin, Psychiatrie und Psychosomatik u. v. m. − jetzt vorbestellen!

    10. Dezember 2019

    Wie jedes Jahr gibt es auch 2020 wieder zahlreiche Veränderungen in der DRG-Vergütung. Mit unseren praxisnahen Kodierleitfäden für die Bereiche Intensivmedizin, Kardiologie, Psychiatrie und Psychosomatik, Angiologie, Pneumologie, Viszeralchirurgie und Hämatologie/Onkologie, die Anfang 2020 als Neuauflagen erscheinen, sind Sie bestens auf die Veränderungen vorbereitet.

    Die Kodierleitfäden zeichnen sich durch eine laienverständliche Verknüpfung von Medizin und Kodierung sowie Tipps und Beispiele in Tabellenform aus. Zudem wird auf die aktuellen FoKA- und MDK-Empfehlungen verwiesen.

    Alle Kodierleitfäden sind nach Erscheinen auch als eBook erhältlich. Als ideale Ergänzung zu den jeweiligen Kodierleitfäden erscheinen im Januar auch die Kodierhilfen für Kardiologie und Intensivmedizin.

    Quelle: medhochzwei Verlag
  • HELIOS

    Neue Fachabteilung Neurochirurgie am Helios Amper-Klinikum Dachau

    10. Dezember 2019

    Die Versorgung am Helios Amper-Klinikum Dachau wird weiter ausgebaut. Der Krankenhausplanungsausschuss des Freistaates Bayern hat entschieden, dem Standort die Fachrichtung Neurochirurgie zuzuweisen.

    Der Krankenhausplanungsausschuss hat dem Antrag des Helios Amper-Klinikums stattgegeben: Am Standort Dachau wird im kommenden Jahr eine neue Fachabteilung Neurochirurgie entstehen. Damit wird die Zahl der Fachabteilungen des Schwerpunktversorgers auf 15 erweitert. „Wir freuen uns sehr, dass das gemeinsam mit unseren Ärzten entwickelte Konzept überzeugen konnte“, so Klinikgeschäftsführer Gerd Koslowski ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • TAG24

    Kreditrahmen für das Städtische Klinikum Dresden erhöht

    10. Dezember 2019

    Das Städtische Klinikum in Dresden ist weiter in finanzieller Schieflage. In tatsächlich letzter Minute beschloss der Stadtrat zuletzt eine Erhöhung des Kreditrahmens  ...

    Quelle: tag24.de
  • Ottobeuren startet Klinik-Ausbau

    10. Dezember 2019

    An der Kreisklinik in Ottobeuren ist jetzt der Startschuss für ein 25-Millionen-Euro-Projekt gefallen ...

    Quelle: all-in.de
  • FNW

    Millionen-Defizit bei den Neckar-Odenwald-Kliniken

    9. Dezember 2019

    Für das Jahr 2019 rechnet Geschäftsführer Frank Hehn mit einem Verlust in Höhe von zwölf Millionen Euro. Mit einem Maßnahmenkatalog, der Ende Januar vorgestellt wird, sollen die Häuser „am Leben“ gehalten werden ...

    Quelle: fnweb.de
  • SWP

    Klinikum Crailsheim: Das Defizit wächst

    9. Dezember 2019

    Geschäftsführer, Werner Schmidt, nennt für 2019 einen Betriebsverlust von rund 4,76 Millionen Euro und der Wirtschaftsplan 2020 schließt mit einem Defizit von 4,6 Millionen Euro ...

    Quelle: swp.de
  • Neuer Mehrheitsgesellschafter stärkt Klinikum Hochsauerland

    9. Dezember 2019

    Das Klinikum Hochsauerland steuert mit neuer Gesellschafterstruktur in die Zukunft: Die Alexianer GmbH, seit 2017 über die Alexianer Misericordia Krankenhausträgergesellschaft mittelbar mit 27,9% als Gesellschafter am Klinikum Hochsauerland beteiligt, wird weitere 36,05% der Gesellschaftsanteile und damit die Anteilsmehrheit an der Klinikum Hochsauerland GmbH übernehmen ...

    Quelle: klinikum-hochsauerland.de
  • WK

    Zwischenfinanzierung hält Geno liquide

    9. Dezember 2019

    Der städtische Klinikverbund Gesundheit Nord erhält eine Zwischenfinanzierung, um einen drohenden finanziellen Kollaps im ersten Halbjahr 2020 zu vermeiden ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • Krankenhäuser in Bünde und Herford streben einen Klinikverbund an

    9. Dezember 2019

    Die medizinische Versorgung verbessern und gleichzeitig wirtschaftlicher arbeiten. Das sind auch die Herausforderungen für das Herforder Kreisklinikum und das Bünder Lukas-Krankenhaus, die möglicherweise künftig diese Aufgaben als Klinikverbund bewältigen wollen ...

    Quelle: westfalen-blatt.de
  • Anzeige

    Für Profis nur das Beste: Die Kodierwerke mit dem richtigen Schliff!

    9. Dezember 2019

    Zum 01.01.2020 ist es wieder soweit: Die neuen Versionen von ICD-10 und OPS treten in Kraft.

    Das Kodierwerke-Team aus dem Deutschen Ärzteverlag wird auch in diesem Jahr die DIMDI-Daten redaktionell aufbereiten und in hochwertig verarbeiteten Büchern auf den Markt bringen.

    Das sind Ihre Vorteile durch die redaktionelle Bearbeitung des Deutschen Ärzteverlags:

    Quelle: Deutscher Ärzteverlag GmbH
Einträge 21 bis 40 von 13080
Render-Time: -0.028753