• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • Apothekenstärkungsgesetz überzeugt Apothekerleiter*innen nicht

    20. August 2019

    Die aktuelle APOkix-Befragung des IFH Köln zeigt: Apothekenleiter*innen stehen dem Apothekenstärkungsgesetz skeptisch gegenüber. Anpassungen werden vor allem im Rahmen des EU-weiten Versandhandels gefordert. Die Konjunkturindizes zur Geschäftslage und -erwartung steigen nach Jahrestief wieder ...

    Quelle: Pressemeldung – IFH Köln GmbH
  • Anzeige

    360° Erlössicherung: Innovative Erlösstrategien für Kliniken

    20. August 2019

    Es ist Zeit für ein vernetztes und ganzheitliches Leistungsabrechnungsmanagement. 3hundert60Grad Erlössicherung ist eine Rundum-Lösung für Kliniken, die das Thema Erlösoptimierung in einem bis dato einzigartigen Umfang für GKV und PKV anbietet – bei höchster Qualität und Leistungsfähigkeit. Ihre Vorteile: weniger Aufwand – mehr Ertrag.

    Qualität ist das A und O

    Mit 3hundert60Grad Erlössicherung haben sich drei Kooperationspartner zusammengeschlossen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Die jeweiligen Fachthemen werden von Unternehmen umgesetzt, die über ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung verfügen.

    Digitales Datenmanagement

    3hundert60Grad Erlössicherung bietet die prozess- und ergebnisorientierte Datenbereitstellung in digitaler Form.

    Quelle: PVS holding GmbH
  • PPP Rechtsanwälte: Pflegebudget 2020 – Was Krankenhäuser erwartet! Was erwartet Krankenhäuser?

    20. August 2019

    Mit dem Pflegepersonalstärkungsgesetz vom 11.12.2018 wurde beschlossen, einen großen Teil der aktuell über die DRG vergüteten Pflegepersonalkosten aus dem DRG-System herauszulösen und zukünftig gesondert zu vergüten. Die Krankenhausvergütung wird ab dem Jahr 2020 also auf eine Kombination von Fallpauschalen- und Pflegepersonalkostenvergütung umgestellt. Nach wie vor aber sind wesentliche Fragen nicht geklärt; so wird es Krankenhäusern im August 2019 schwer gemacht, eine Finanzplanung für die Jahre 2020 aufzustellen ...

    Quelle: ppp-rae.de
  • SZ

    ASB bestätigt Millionenbetrug

    20. August 2019

    Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat die Vorwürfe gegen seinen früheren Geschäftsführer und einen seiner Mitarbeiter bestätigt. Die Krankenkassen in Bayern sind durch falsche Abrechnungen über Jahre hinweg um einem mittleren einstelligen Millionenbetrag betrogen worden ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • FR

    Das Elisabethenkrankenhaus in Frankfurt ist jetzt Mitglied der Artemed-Gruppe

    19. August 2019

    Benjamin Behar, Geschäftsführern im Artemed-Konzern, nimmt kein Blatt vor den Mund: Die Zusammenlegung des Elisabethenkrankenhauses in Bockenheim mit dem Marienkrankenhaus im Nordend 2017 sei „eine große Chance gewesen, die nicht genutzt“ worden sei. Seit Anfang August hat die Artemed-Gruppe den Betrieb des Elisabethenkrankenhauses vollständig übernommen. Behar unterstützt derzeit an „zwei bis drei Tagen“ in der Woche den neuen, ständig in Bockenheim präsenten Geschäftsführer Frank Löscher ...

    Quelle: fr.de
  • Klinikum Braunschweig steigert Leistung und Umsatz – am Ende bleibt jedoch ein Defizit

    19. August 2019

    Trendwende eingeleitet – u.a. durch das Programm „skbs.performance“

    „Unsere Situation erscheint fast schon paradox“, bemerkte Klinikum-Geschäftsführer Dr. Andreas Goepfert, „und zeigt, wie sehr die Finanzierung des deutschen Gesundheitssystems inzwischen selbst krankt.“ Als Faktoren einer zunehmenden Verschärfung der Rahmenbedingungen des Klinikums nannte er unter anderem die für Krankenhäuser unbefriedigende Entwicklung seit Einführung der Fallpauschalen im Jahre 2003. Diese habe zu einem immer weiteren Auseinanderklaffen der Kosten-Erlös-Schere geführt. Auch funktioniere die Duale Finanzierung des Krankenhauswesens, nach der die Bundesländer - gesetzlich vorgeschrieben - für die Investitionskosten zuständig sind, immer weniger. Das betreffe das Klinikum besonders, weil es sich durch die Umsetzung des Zwei-Standorte-Konzepts und die Errichtung einer Zentralklinik am Standort Salzdahlumer Straße inmitten eines Transformationsprozesses befinde. Zusätzlich kämen noch der Fachkräftemangel, eine bürokratische Überregulierung im Gesundheitswesen und steigende Prüfquoten durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen hinzu ...

    Quelle: klinikum-braunschweig.de
  • Bernd Hontschik über das Gesundheitssystem: 'Die Diagnosen folgen dem Geld'

    19. August 2019

    Der Frankfurter Arzt Bernd Hontschik kennt unser Gesundheitssystem von innen. Auf die Abgründe, die er beobachtet hat, geht er im NachDenkSeiten-Interview ein. Eigentlich, sagt Hontschik, seien in Deutschland die Voraussetzungen für ein „exzellentes Gesundheitssystem“ vorhanden. Doch dem schönen Modell stehe die Realität eines Systems gegenüber, in dem Betriebs- und Volkswirte und Juristen das Sagen haben. Seine These lautet deshalb: „Erkranken schadet ihrer Gesundheit“. Ein Interview über den Rückzug der Humanmedizin und was es bedeutet, wenn Medizin zur Ware wird. Von Marcus Klöckner ...

    Quelle: nachdenkseiten.de
  • ZEIT

    Muss ein Kinderkrankenhaus sich 'lohnen'?

    19. August 2019

    Die geplante Schließung der St. Augustiner Kinderklinik steht stellvertretend für einen Streit, der die Gesundheitspolitik in Deutschland schon längere Zeit umtreibt: Wie viele Krankenhäuser braucht das Land und ist es dabei entscheidend, dass jeder Wohnort eine Klinik in erreichbarer Nähe hat? Oder ist es an der Zeit ...

    Quelle: zeit.de
  • UKSH

    Neubau geschafft! Umbau läuft: UKSH eröffnet sein Klinikum der Zukunft am Campus Kiel

    19. August 2019

    Historischer Meilenstein am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein: Mit einer Feierstunde und einem Tag der offenen Tür hat das Klinikum der Zukunft am Freitag, 16. August 2019, am Campus Kiel seine Pforten geöffnet. Mehr als 5000 Gäste und Besucher, darunter 700 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, verschafften sich einen Eindruck vom neuen zentralen Klinikgebäude. Ministerpräsident Daniel Günther eröffnete gemeinsam mit Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH, und dem Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer eines der europaweit modernsten Medizinzentren, im Beisein von Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Musikalisch wurde der Festakt vom Duo „Runge und Ammon“ des Schleswig-Holstein Musikfestivals und der Sängerin Sarah Connor untermalt ...

    Quelle: uksh.de
  • HELIOS

    Privatklinik entsteht im Helios Klinikum Meiningen: erweitertes Serviceangebot für Privatpatienten und Selbstzahler

    19. August 2019

    Das Helios Klinikum Meiningen wird ab Mitte August einen Teil der bestehenden Wahlleistungsstation in eine reine Privatklinik umbauen. Dort werden Patienten mit einer privaten Vollversicherung, Selbstzahler und internationale Patienten das erweiterte Serviceangebot in Anspruch nehmen können.

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • KN

    Schulden trüben die Freude über den UKSH-Neubau

    19. August 2019

    Ende 2018 stand das UKSH bei den Banken mit etwa 820 Millionen Euro in der Kreide. Der vom Land gewährte Kreditrahmen (1,25 Milliarden Euro) ist damit schon zu gut 65 Prozent ausgeschöpft ...

    Quelle: kn-online.de
  • Anzeige

    CHECKPOINT X - Die neue Dimension des Medizincontrollings

    19. August 2019

    checkpoint x ist die Lösung für das Medizincontrolling und die Fallbearbeitung – von der Leistungsplanung über die Aufnahmen bis zur Abrechnung und das Controlling von Krankenhausfällen für Leistungserbringer und Kostenträger.

    Quelle: Lohmann & Birkner
  • Anzeige

    Die REDCOM Group

    19. August 2019

    Unter dem Dach der REDCOM Group werden seit über 15 Jahren die Kompetenzen zu den Themengebieten Erlössicherung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie die Optimierung von Krankenhausprozessen gebündelt. Mit 60 Mitarbeitern an den Standorten Mannheim, Hamburg und Berlin begleitet die REDCOM Group mit seinem Expertenwissen Krankenhäuser bei der Entwicklung und Umsetzung individueller Erlös-, Kosten- und Prozessstrategien zur Optimierung des wirtschaftlichen Erfolgs.

    Quelle: REDCOM GROUP
  • StN

    Differenzen zwischen dem Klinikum Stuttgart und den Rems-Murr-Kliniken wieder bereinigt

    19. August 2019

    Die Übernahme einer gastroenterologischen Praxis durch das Klinikum Stuttgart war dem Aufsichtsratsvorsitzenden und Landrat Richard Sigel ziemlich sauer aufgestoßen. Nach Gesprächen erklären beide Seiten die Differenzen nun für ausgeräumt ...

    Quelle: stuttgarter-nachrichten.de
  • WAZ

    Insolvenzverfahren: KKO-Klinikleitung verteidigt Sanierungskonzept

    19. August 2019

    Im Interview mit der "WAZ" erklären KKO-Geschäftsführer Christian Eckert und Insolvenzberater Christoph Niering, warum ihr Sanierungskonzept sinnvoll ist ...

    Quelle: waz.de
  • LK

    Katholische Klinikum Oberhausen (KKO): Das St. Josef Krankenhaus soll schließen

    16. August 2019

    Das Katholische Klinikum Oberhausen (KKO) einen hatte Anfang Juli einen Antrag auf ein Eigenverwaltungs-Verfahren gestellt und wollte bis Ende August einen Restrukturierungsplan vorlegen. Dieser wurde am vergangenen Mittwoch dem Gläubigerausschuss vorzeitig vorgestellt ...

    siehe auch 

    Außerdem werden Arbeitsplätze abgebaut ... hier

    Quelle: lokalkompass.de
  • BG Kliniken und Bundeswehrkrankenhäuser wollen kooperieren

    16. August 2019

    Die Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung und der Sanitätsdienst der Bundeswehr wollen bei der Akutversorgung und Rehabilitation ihrer Patienten zukünftig enger zusammenarbeiten. Dies haben die Vertragspartner mit Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung am 14. August 2019 im Bundesverteidigungsministerium in Berlin beschlossen.

    Quelle: bg-kliniken.de
  • BR

    Sanierung  des Klinikverbunds Regiomed auf gutem Weg

    16. August 2019

    Alexander Schmidtke, Hauptgeschäftsführer des angeschlagenen Coburger Klinikverbunds Regiomed ist zuversichtlich, dass die Krise überwunden werden kann ...

    Quelle: br.de
  • Niels-Stensen-Kliniken wertvollster Arbeitgeber

    16. August 2019

    Die Niels-Stensen-Kliniken sind laut Marktforscher Service Value und dem Magazin Wirtschaftswoche wertvollster Arbeitgeber für das Gemeinwohl in der Region Osnabrück.

    Bewertet wurde in der Studie, was Arbeitgeber für ihre Region tun. Die Umfrage führte die Wirtschaftswoche gemeinsam mit dem Marktforscher Service Value durch. Demnach sind Arbeitgeber dann für ihre Region wertvoll, wenn sie über ihr Unternehmen hinaus denken und handeln.

    Quelle: Pressemeldung – Niels-Stensen-Kliniken
  • DK

    KJF Klinik Neuburg braucht Neustart

    16. August 2019

    Nach der Talfahrt des Klinikums, soll spätestens 2020 mit Aufwind zu rechnen sein. Dafür muß sich das Krankenhaus neu aufstellen. Der Ruf hatte gelitten, die Patienten blieben aus, das Personal wechselte ständig. Damit soll jetzt Schluß sein. Erste Anzeichen sprechen für eine positive Entwicklung ...

    Quelle: donaukurier.de
Einträge 21 bis 40 von 12564
Render-Time: 0.591305