• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • ZI

    Zwischen 7 und 19 Uhr durchschnittlich nur 1,3 ambulante Notfallkontakte pro Stunde an Notaufnahmen der Kliniken

    17. Juni 2022

    „Ärztliche Bereitschaftspraxen tagsüber an Krankenhäusern nicht effizient“

    Die Notaufnahmen an Krankenhäusern in Deutschland gelten als überlastet. Patient:innen, die sich dort selbst vorstellen, müssen oftmals mit längeren Wartezeiten rechnen. Dabei könnten nach Studienlage bis zu 50 Prozent der ambulanten Notfälle an Kliniken durch niedergelassene Ärzt:innen behandelt werden. Viele Notfallmediziner:innen, ärztliche Universitätsprofessor:innen und Politiker:innen wünschen sich deshalb ärztliche Bereitschaftspraxen an den Notaufnahmen.

    Diese sollen Akutfälle übernehmen, damit die Notaufnahmen mehr Zeit für die Behandlung echter Notfälle haben. So findet sich auch in einem Positionspapier der Deutschen Krankenhausgesellschaft, an jedem Krankenhaus müsse von 7 bis 19 Uhr eine solche Bereitschaftspraxis eingerichtet werden. Dafür wären die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) im Rahmen ihres Sicherstellungsauftrags für die ambulante ärztliche Versorgung verantwortlich. Tatsächlich haben die KVen schon an mehr als 600 Krankenhäusern Bereitschaftspraxen für die Abendstunden, Wochenenden und Feiertage eingerichtet, wenn die Arztpraxen normalerweise geschlossen sind.

    Quelle: zi.de
  • Ubbo-Emmius-Klinik: Zentralklinik - Krankenhausplanungsausschuss empfiehlt Förderung

    17. Juni 2022

    Nach der Empfehlung des Niedersächsischen Krankenhausplanungsausschusses vom heutigen Tag wird der Neubau des Zentralklinikums vom Land Niedersachsen mit 460 Millionen Euro gefördert. Folgt die Landesregierung dieser Empfehlung, erhält die Trägergesellschaft für die Realisierung des Zukunftsprojektes eine 81-prozentige Förderung. Nach der Kosten­berechnung im Förder­antrag, der im Februar eingereicht wurde, belaufen sich die Kosten für den Klinikneubau auf 567 Millionen Euro...

    Quelle: anevita.de
  • Anzeige

    MEDIQON: AOP-Gutachten – Erste Ableitungen und falsche Wege

    17. Juni 2022

    MEDIQON beleuchtet in diesem Webseminar die stark polarisierende Thematik rund um das AOP-Gutachten und informiert Sie über erste Erkenntnisse und Ableitungen, die getroffen werden können, sowie fehlerhafte Analysen.

    Dabei wurde festgestellt, dass das AOP-Gutachten vermehrt fehlinterpretiert wird und sich somit falsche Ergebnisse in Auswertungen finden lassen, auf die in diesem Rahmen hingewiesen wird.

    Welche Themen werden behandelt?

    Aufgreifen der Kernaspekte des AOP-Gutachtens sowie erste Erkenntnisse aus der Praxis
    Identifizierung fehlerhafter Analysen, die sich im Umlauf befinden
    Lösungsansätze sowie Vorstellung des MEDIQ Benchmarks

    Wann?

    20.06.22 von 16.00-17.00 Uhr

    Wie?

    via Zoom >> Hier anmelden!

    Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

    Ihr MEDIQON-Team

    Quelle: mediqon.de
  • Mit DGD-Stiftung als neuem Träger der Paracelsus Klinik Hemer werden Gesundheitsstandort und Arbeitsplätze gesichert

    17. Juni 2022

    Planung beinhaltet, 100 Prozent der Geschäftsanteile an der Paracelsus Klinik Hemer an die Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband GmbH (DGD) im Unternehmensverbund der DGD-Stiftung zu übertragen – Paracelsus Klinik Hemer soll in die DGD Lungenklinik Hemer integriert werden – künftig ein Krankenhaus mit zwei Standorten in Hemer vorgesehen.

    Quelle: Pressemeldung – paracelsus-kliniken.de
  • Paracelsus-Klinik Zwickau und Heinrich-Braun-Klinikum rücken zusammen

    17. Juni 2022

    Zwischen Vertretern des Heinrich-Braun-Klinikums sowie den Paracelsus Kliniken Deutschland gibt es seit geraumer Zeit intensive Gespräche bezüglich einer Integration der Paracelsus Klinik Zwickau in ein gemeinsames, standortübergreifendes Versorgungskonzept. Nun wurde ein wesentlicher Meilenstein erreicht, denn beide Seiten haben eine Verständigung darüber erzielt, dass der Krankenhausbetrieb der Paracelsus-Klinik Zwickau in Zukunft unter der Federführung des Heinrich-Braun-Klinikums fortgeführt werden soll...

    Quelle: heinrich-braun-klinikum.de
  • Niedersachsen erhöht seine Investitionen in die Krankenhäuser

    17. Juni 2022

    Krankenhaus-Planungsausschuss mit klarem Bekenntnis zu Großprojekten in Ostfriesland, im Heidekreis und im Landkreis Diepholz

    In der ersten Sitzung des niedersächsischen Krankenhaus-Planungsausschuss in 2022 standen traditionell die Krankenhausförderung und das Investitionsprogramm im Vordergrund der Beratungen. Das Volumen des Investitionsprogramms wurde von bislang 120 auf erstmalig 150 Millionen Euro aufgestockt. Das Investitionsprogramm 2022 umfasst 29 Investitionsmaßnahmen, davon acht Erstförderungen sowie 21 Weiterfinanzierungen laufender Maßnahmen.

    „Mit der Förderung der 29 Maßnahmen im ganzen Land hat das diesjährige Investitionsprogramm einen deutlich höheren Umfang als in den vergangenen Jahren. Damit wird ein wesentlicher Grundstein für eine moderne und zukunftsfähige Krankenhausstruktur in Niedersachen geschaffen“, sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens.

    Neben den Einzelmaßnahmen können große Strukturmaßnahmen wie die Zusammenlegung von Krankenhäusern und Neubauten aus Mitteln des Krankenhausstrukturfonds gefördert werden. In Niedersachsen befinden sich gegenwärtig drei große Vorhaben in der Planung...

    Quelle: ms.niedersachsen.de
  • SBZ

    USA errichten riesige Klinik in der Westpfalz neben dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein

    17. Juni 2022

    Die USA bauen derzeit neben ihrem Militärstützpunkt Ramstein für fast eine Milliarde Euro ein riesiges Krankenhaus. In Zeiten des Ukraine-Kriegs hat das Projekt auch eine geostrategische Dimension. Die Ausmaße des Baus sind extrem...

    Quelle: saarbruecker-zeitung.de
  • HB

    Podcast Initiative Dr. Theodor Uden: Ökonomisierung in der Kinder- und Jugendmedizin

    15. Juni 2022

    Im aktuellen Abrechnungssystem wird die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen nicht adäquat abgebildet. In der Pädiatrie gibt es unter anderen eine Notfallquote von rund 80%. Im Podcast thematisiert Dr. Theodor Uden die Ökonomisierung in der Kinder- und Jugendmedizin...

    Quelle: hartmannbund.de
  • GBE

    Krankenhausstatistik 2020

    15. Juni 2022

    Das Statistisches Bundesamt veröffentlicht Kosten je Krankenhaus nach dem Bruttoprinzip für 2020 ...

    Quelle: gbe-bund.de
  • "Klinikum Memmingen treibt das Thema Digitalisierung entschlossen voran"

    15. Juni 2022

    Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek übergab dem Klinikum Memmingen einen Förderbescheid (rund 1,4 Millionen Euro) für den Ausbau digitaler Kommunikationsstrukturen. Klinikvorstand Maximilian Mai betonte in diesem Zusammenhang: "Das Thema IT-Sicherheit beschäftigt uns sehr. Deswegen sind wir sehr dankbar über die Mittel aus dem Krankenhauszukunftsgesetz."...

    Quelle: klinikum-memmingen.de
  • Neue Strukturen für modernste Notfallversorgung

    15. Juni 2022

    Von außen sieht der Anbau noch nach Baustelle aus und der Eingang liegt etwas versteckt hinter dem Bauzaun – aber hinter der modernen hellgrauen Fassade läuft alles bereits auf Hochtouren: Seit Montag (13. Juni) ist die neue Zentrale Notaufnahme (ZNA) am Klinikum Itzehoe in Betrieb. Mit dem Bauprojekt wurde im November 2020 begonnen. Es teilt sich auf in mehrere Bereiche und Bauabschnitte.

    Quelle: Klinikum Itzehoe
  • DOCC

    Tonnenweise Medizin-Müll - Krankenhäuser als einer der größten Müllverursacher

    15. Juni 2022

    Durchschnittlich 8 Tonnen Abfall pro Tag bringen die deutschen Krankenhäuser zusammen - damit liegen die Deutschen Kliniken auf Platz 5 der Müllproduzenten. Im Video erfahrt hier, was Hygiene und Sicherheit so auf die Müllwaage bringen...

    Quelle: doccheck.com
  • Anzeige

    Franz & Wenke: Traumatologie | Fachspezifische Kodierung

    15. Juni 2022

    14. September 2022 | 09:30 Uhr - 12:00 Uhr

    Das Webseminar „Fachspezifische Kodierung in der Traumatologie“ ist ein Online-Seminar zur Vermittlung von Basis- und Expertenwissen. Die Themenauswahl fokussiert sich auf typische und komplexe Fallkonstellationen aus dem klinischen Alltag

    Sowohl Neueinsteiger als auch Erfahrene werden von den Webseminarinhalten für ihren täglichen Berufsalltag profitieren, wobei Grundkenntnisse vorausgesetzt werden. Ein Schwerpunkt liegt auch auf der Diskussion mit den Teilnehmern. Das Webseminar bietet hierzu den entsprechenden Rahmen, um sowohl von den Erfahrungen der Referenten als auch der der übrigen Teilnehmer zu profitieren.

    Die Teilnehmer sollen Sicherheit in der DRG-Dokumentation und der Kodierung von Fallkonstellationen im Zusammenhang mit Traumapatienten und Schwer- und Schwerstverletzten (Polytraumata) erlangen. Dabei wird auch auf Grauzonen der Kodierung und unterschiedliche Interpretationen der Kodierrichtlinien zwischen Fachgesellschaften und dem Medizinischen Dienst eingegangen.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • InEK

    §21 KHEntgG: InEK DatenDienst zum Prüfen, Verschlüsseln, Senden

    15. Juni 2022

    Mit dem InEK DatenDienst können Daten gem. § 21 KHEntgG. geprüft, verschlüsselt und versendet werden. Schon vor der Datenübermittlung an die Datenstelle kann durch Formatprüfungen sichergestellt werden, dass die Lieferung keine gravierenden Formatfehler enthält...

    Quelle: g-drg.de
  • DGG

    Kodierhandbuch Geriatrie aktualisiert - jetzt auch als Online-Datenbank

    15. Juni 2022

    Abrechnungs-Alltag in der Geriatrie: Durch das aktualisierte Kodierhandbuch Geriatrie des Bundesverbandes Geriatrie, dass nun um eine Online-Datenbank ergänzt worden ist, ist die Ausstattung noch besser. Online-Datenbank und Printwerk werden kombiniert und unterstützen die moderne, effiziente Krankenhausabrechnung...

    Quelle: Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
  • BR

    DKG: Kostenanstieg wird zu Klinik-Pleiten führen

    14. Juni 2022

    Aufgrund der Corona-Pandemie und der hohen Inflation geht die Deutsche Krankenhausgesellschaft von zusätzlichen Kosten in Milliardenhöhe für die Kliniken aus. Die Augsburger Allgemeine berichtet, dass der Verband für das laufende Jahr einen außerplanmäßigen Kostenanstieg von mehr als 1,4 Milliarden Euro erwartet. Vorstandschef Gaß sagte dem Blatt, die Klinken litten unter massiv gestiegenen Preisen. Schon vergangenes Jahr hatten 60 Prozent der Kliniken rote Zahlen geschrieben...

    Quelle: br.de
  • AA

    Bayerns Kliniken droht dramatische Finanzlücke

    14. Juni 2022

    Bayerns Krankenhäuser kostet die Inflation eine halbe Milliarde Euro. Deshalb drohe eine akute Versorgungsgefahr, meint der Chef des Verbands der Krankenhausträger. Allein durch Inflation und steigende Energiepreise fehlten im Freistaat über 530 Millionen Euro, sagte der Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft...

    Quelle: augsburger-allgemeine.de
  • MKK

    Mühlenkreiskliniken informieren zum Neubau 

    14. Juni 2022

    Vorträge, Dokumente, Pressekonferenz und neues FAQ

    Kreis Minden-Lübbecke, 13. Juni 2021. Die Mühlenkreiskliniken haben auf einer eigenen Internetseite alle Informationen zu den Neubauplänen gebündelt und zusammengetragen. Unter www.muehlenkreiskliniken.de/neubau können alle relevanten Informationen, Vorträge und Pressekonferenzen angesehen und heruntergeladen werden. Viele Dokumente wie beispielsweise das Antwortschreiben des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf den Förderantrag sind im Original einsehbar.

    In einem FAQ werden viele Fragen rund um den baulichen Zustand der Gebäude, den Förderungsbedingungen und der Finanzierung beantwortet. Das FAQ wird laufend erweitert. Weitere Fragen können gerne per E-Mail medizinstrategie@muehlenkreiskliniken.de gestellt werden.

    „Dem Kreis Minden-Lübbecke und den Mühlenkreiskliniken ist es wichtig, transparent und offen einen Dialog auf Augenhöhe zu führen. Dafür stehen seit Beginn der Diskussion über die Entwicklungsperspektiven alle Informationen öffentlich bereit“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier.  

    Quelle: muehlenkreiskliniken.de
  • N-TV

    Pandemie und Inflation - Vielen Kliniken droht Insolvenz

    14. Juni 2022

    Steigende Energie- und Materialkosten und Ausgefallene Operationen - sie setzen den deutschen Krankenhäusern massiv zu. Mehr als 60 Prozent der Kliniken verschuldeten sich 2021. DKG-Chef Gerald Gaß warnt: "Die Lage ist dramatisch"...

    Quelle: n-tv.de
  • Kostenexplosion: Krankenhäuser befürchten Krise

    14. Juni 2022

    Bayerns Krankenhäuser befürchten wegen der hohen Inflation Versorgungsengpässe. Den Kliniken fehlen im laufenden Jahr über 530 Millionen Euro allein durch Inflation und steigende Energiepreise, so der Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft, Roland Engehausen. "Einrichtungen bleiben zulasten der Versorgung und der Beschäftigten auf den aktuellen Kostenexplosionen komplett sitzen", kritisierte er...

    Quelle: zeit.de
Einträge 41 bis 60 von 16335
Render-Time: 0.474539