• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • Kliniken im Ostalbkreis: Wie kann es weiter gehen?

    25. April 2022

    Drei Krankenhäuser, zwei Jahre Corona-Pandemie, gewaltiges Minus: Die Corona-Pandemie hat in der Bilanz der Kliniken Ostalb große Spuren hinterlassen. Der Landkreis muss erneut in die Bresche springen und im Jahr 2021 ein 19 Millionen Euro großes Finanzloch stopfen. Die Frage, mit der sich Kreistag demnächst beschäftigt: Werden aus drei bald zwei Kliniken?...

    Quelle: remszeitung.de
  • Münden schließt 2021 trotz Pandemie positiv ab: Prof. Ute Eisenberger von der Uniklinik Essen ist neue Chefärztin in der Nephrologie

    25. April 2022

    Trotz der anhaltenden Herausforderungen durch die Pandemie schaut das Klinikum Hann-Münden erneut auf ein wirtschaftlich positives Jahr zurück.

    Das gab Dr. Niklas Cruse, Geschäftsführer des Klinikums, heute bekannt. „Der Jahresabschluss für 2021 wird voraussichtlich erst im Herbst vorliegen“, erklärt Cruse. Schon jetzt sei absehbar, dass sich das Ergebnis in einer Größenordnung von etwa 700.000 Euro bewegen werde. Die Fallzahl sei wie bei fast allen Krankenhäusern Deutschlands leicht gesunken. Dafür habe die Fallschwere zugenommen. Das läge u.a. daran, dass man die Intensivmedizin weiter gestärkt habe. „Wir übernehmen hochkomplexe intensivmedizinische Fälle, nachdem sie in anderen Krankenhäusern operiert worden sind, und behandeln sie bei uns weiter, bevor wir sie dann in die Reha oder nach Hause entlassen können.“

    Quelle: Klinikum Hann.Münden
  • Anzeige

    FactField veröffentlicht Klinik Benchmark Tool

    25. April 2022

    In enger Zusammenarbeit mit der WMC Healthcare GmbH und der miralytik GmbH hat das Rechercheinstitut FactField ein Benchmark Tool für Kliniken und Krankenhäuser entwickelt. „Klinik Benchmark“ vereint steuerungsrelevante Kennziffern des Klinik-Alltags auf einer zentralen Plattform, ermöglicht damit einen messbaren, KPI-bezogenen Vergleich zum Wettbewerb und hilft damit bei der Identifikation konkreter Handlungsfelder für die eigene Klinik. Die kombinierte und übersichtliche Aufbereitung von administrativen, medizinischen und finanziellen Daten zeigt den Verantwortlichen in Klinik und Krankenhaus Marktposition, Wachstumspotenziale und konkrete Entwicklungsfelder auf. Basierend auf den §21-Datensätzen der jeweiligen Häuser liefert der Vergleich so wertvolle Steuerungsimpulse für den Unternehmenserfolg.

    Quelle: FactField GmbH
  • Krankenhausgesellschaft MV fordert Verlängerung des Rettungsschirms

    25. April 2022

    Angesichts der ausgelaufenen Liquiditätshilfen des Bundes befürchtet die Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern Entlassungen in den Kliniken. Nach wie vor sei die Rückkehr zur Normalität und zur Versorgung aller Patienten mit den notwendigen stationären Leistungen in den Kliniken im Land faktisch unmöglich, sagte der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Uwe Borchmann...

    Quelle: gmx.net
  • Stühlinger Krankenhaus hat kaum Chancen auf Rettung

    25. April 2022

    Die Schließung des Krankenhauses in Stühlingen droht: dieser Umstand brennt den Bürgern vor Ort, den Pflegeheimen und Kommunalpolitikern im Kreis Waldshut immer stärker unter den Nägeln. Im Kreistag überwiegt die Meinung, dass die Klinik kaum noch erhalten werden kann. "Es ist immer ein schmerzliches Thema, sich mit der möglichen Schließung eines Krankenhauses zu befassen", so der CDU-Fraktionssprecher Rolf Schmidt...

    Quelle: Badische Zeitung
  • Freistaat investiert in Infrastruktur an Universitätsklinika

    25. April 2022

    Haushaltsausschuss des Landtags genehmigt wichtige Projekte am Klinikum rechts der Isar und am Klinikum der Universität Erlangen-Nürnberg – Wissenschaftsminister Markus Blume: Hochschulmedizin ist Motor des medizinischen Fortschritts – „Investitionen in Infrastruktur sind der Treibstoff“

    Der Haushaltausschuss des Bayerischen Landtags hat die Baufreigabe für die Sanierung der OP-Abteilung in der Frauenklinik des Klinikums der Universität Erlangen-Nürnberg erteilt und die Gesamtkosten für den Neubau eines Zentrums für Multiple Sklerose und Neurowissenschaftliche Forschung am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) genehmigt.

    Quelle: stmwk Bayern
  • ABK

    Medizintourismus in Deutschland rückläufig

    25. April 2022

    Jüngst sind viele Medizin­touristen aus dem Ausland weggeblieben. In den Berliner Vivantes-Kliniken ging die Zahl zuletzt sogar so stark zurück, dass der Krankenhauskonzern Ende März seine zentrale Abteilung für internationale Patienten aufgelöst hat. Wirtschaftswissenschaftlerin Mariam Asefi geht davon aus, dass im Jahr 2018 ausländische Patienten deutschen Krankenhäusern noch etwa 1,2 Milliarden Euro an zusätzlichen Einnahmen jährlich gebracht haben...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • TK

    TK: Eine gute Versor­gung muss kunden­ori­en­tiert sein

    25. April 2022

    Die Gesundheitsversorgung in Deutschland ist zwar leistungsfähig, aber nach wie vor nicht kundenorientiert: Strukturen und Prozesse sind nicht an Patientinnen und Patienten ausgerichtet, sondern anbieterzentriert. Im Ergebnis wird noch immer nicht grundsätzlich dort behandelt, wo es am sinnvollsten ist, sondern oft dort, wo es finanziell am lukrativsten ist.

    Quelle: Techniker Krankenkasse
  • Helios-Klinik Wipperfürth: Förderung vom Land über 1,2 Millionen Euro

    25. April 2022

    Die Helios-Klinik Wipperfürth erhält rund 1,2 Millionen Euro Fördergeld vom Land NRW. Das Geld stammt aus dem Investitionsprogramm Krankenhaus-Einzelförderung und soll für den Umbau der Geriatrie verwendet werden. Es sei das Ziel, auch künftig eine qualitativ hochwertige und patientengerechte Versorgung sicherzustellen, so die Staatskanzlei in Düsseldorf...

    Quelle: rundschau-online.de
  • AC

    Fresenius unter Druck!?

    22. April 2022

    Nach mehreren Gewinnwarnungen infolge der Pandemie sei die Aktie binnen fünf Jahren um mehr als die Hälfte eingebrochen. Am Kapitalmarkt wurden Forderungen nach einer Zerschlagung des Konzerns laut...

    Quelle: aktiencheck.de
  • Thüringen: Kliniken haben fast 711 Millionen Euro Ausgleichszahlungen erhalten

    22. April 2022

    Thüringens Krankenhäuser haben seit Beginn der Corona-Pandemie fast 711 Millionen Euro an Ausgleichszahlungen unter anderem für entgangene Einnahmen erhalten. Das zeigt eine Übersicht des Bundesamts für soziale Sicherung zum Stichtag am 19. April, das für die Abwicklung der Zahlungen zuständig ist. Damit Kapazitäten für die Behandlung von Covid-19-Patienten vorgehalten werden können, hatten viele Kliniken planbare, nicht dringliche Operationen verschoben...

    Quelle: gmx.net
  • Anzeige

    Kodierung in der Gynäkologie und Geburtshilfe

    22. April 2022

    Termine

    • 28.06.2022, 10:00-16:00 Uhr, Münster

    Erfahren Sie, worauf Sie bei der Kodierung von gynäkologischen und geburtshilflichen Behandlungsfällen im Rahmen der stationären Abrechnung achten müssen. Dabei lernen Sie die fachspezifischen Besonderheiten kennen und erhalten einen Überblick über die Abbildung der Gynäkologie und Geburtshilfe in den Klassifikationssystemen und im DRG-System 2022. Und es bleibt ausreichend Raum für den Austausch untereinander sowie die Klärung Ihrer Fragen.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Demonstration: Berliner Krankenhäuser fordern Klinikoffensive

    22. April 2022

    Die Berliner Krankenhausgesellschaft rufen gemeinsam mit einem breiten Bündnis all derjenigen, die für Krankenhausversorgung Verantwortung tragen, auf, sich für eine #klinikoffensive mit ausreichend Krankenhausinvestition stark zu machen. Damit den Forderungen der entscheidende Nachdruck verliehen wird, findet am Montag, den 25. April 2022 um 10:00 Uhr eine Demonstration der Berliner Krankenhäuser vor dem Abgeordnetenhaus Berlin statt...

    Quelle: sankt-gertrauden.de
  • Klimaschutz im Krankenhaus Teil 2: Wie kann Klimaneutralität erreicht werden?

    22. April 2022

    Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, Deutschland bis 2045 klimaneutral zu machen. Das Bundesklimaschutzgesetz zeigt den Weg dorthin auf: Jedes Jahr müssen in jedem Ressort Jahr die verantworteten Treibhausgasemissionen um einen bestimmten Wert reduziert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, muss jede Branche die selbstverantworteten Emissionen auf Null senken...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Kath. Paulus Gesellschaft: Planmäßiger Fortschritt beim Neubau

    22. April 2022

    Derzeit entsteht am Kirchlinder Krankenhaus ein neues Bettenhaus mit 47 modern eingerichteten Zimmern auf insgesamt drei Stationen. Im 72 Meter langen Gebäude mit seinen rund 9.000 Quadratmetern Nutzfläche wurden nach Angaben von Bauprojektleiter Philipp Steinhaus (Bild) bisher 370 Tonnen Baustahl, 222 Türen, 134 Fenster und 27 Kilometer Datenkabel verbaut...

    Quelle: lukas-gesellschaft.de
  • Online-Umfrage zur effizienten sektorenverbindenden Versorgung

    22. April 2022

    Die Herausforderungen einer sinnvollen und effizienten sektorenverbindenden Versorgung sind nicht nur eine Aufgabe der „großen Politik“. Aus dem ärztlichen Arbeitsalltag wissen wir, welche Schwierigkeiten es auch bei „profanen“ Prozessen an der Schnittstelle zwischen der stationären und der ambulanten Versorgung gibt...

    Quelle: Hartmannbund
  • ÄB

    Insolvenzen wegen Pandemie - Krankenhäuser warnen

    21. April 2022

    Läuft die Unter­stützung durch den Klinikrettungsschirm ersatzlos aus, befürchten die deutschen Krankenhäuser erhebliche finanzielle Probleme. Gerald Gaß, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) sagte: „Die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser hat sich durch die Pandemie deutlich verschlechtert“...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • SWR

    Umstrukturierung der Oberschwabenklinik - Protest wird lauter

    21. April 2022

    Die Krankenhaus-Landschaft ist im Wandel, denn es sollen viele kleine Kliniken geschlossen werden. Dagegen gibt es jedoch Widerstand. Beispielsweise bei einer Demonstration in Bad Waldsee...

    Quelle: swr.de
  • Nach Übernahme durch die Caritas gibt es keine Schwangerschaftsabbrüche mehr im Krankenhaus Kelheim

    21. April 2022

    Die Goldberg-Klinik in Kelheim war das letzte Krankenhaus in der Region, wo ungewollt Schwangere bei Lebensgefahr oder der Gefahr einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des körperlichen oder seelischen Gesundheitszustandes, einen Abbruch durchführen lassen konnten. Mit der bevorstehenden Übernahme durch die Caritas Regensburg ist es damit nun vorbei...

    Quelle: regensburg-digital.de
  • AOK

    Weniger Bandscheiben-Operationen in Westfalen-Lippe

    21. April 2022

    In Westfalen-Lippe wurden im vergangenen Jahr weniger Bandscheiben-Operationen durchgeführt.

    Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK NordWest. Danach ist die Zahl der stationären Eingriffe im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent gesunken. Insgesamt wurden im Jahr 2021 in Westfalen-Lippe 3.892 Bandscheiben-Operationen durchgeführt. „Aufgrund der Corona-Pandemie wurden zahlreiche planbaren Operationen verschoben oder ausgesetzt. Das betrifft auch Bandscheiben-Operationen. Viele Kliniken in Westfalen-Lippe waren aufgrund der Pandemie nicht mehr im Normalbetrieb und mussten vielfach Kapazitäten für die an COVID-19 erkrankte Patientinnen und Patienten freihalten“, sagt Tom Ackermann, Vorstandsvorsitzender der AOK NordWest.

    Quelle: aok.de
Einträge 81 bis 100 von 16203
Render-Time: -0.468872