• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • Anzeige

    Grundlagen des DRG-Systems und der Kodierung

    29. Juli 2022

    Termine

    • 27.09.2022, 10:00-17:00 Uhr 

    Machen Sie sich mit den Grundlagen des DRG-Systems vertraut - von den wichtigsten Begriffen bis zu den geltenden Kodierrichtlinien. Sie erfahren, welchen Mechanismen die Abrechnung im Krankenhaus unterliegt und wie stationäre Fälle vergütet werden. Ideales Basiswissen für Neu- oder Quereinsteiger im Gesundheitswesen!

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Anzeige

    PEPP-System 2023 – Das Update

    8. Juli 2022

    Termine

    • 08.12.2022, 10:00-16:00 Uhr, Münster
    • 13.12.2022, 10:00-16:00 Uhr, online
    • 17.01.2023, 10:00-16:00 Uhr, Berlin

    In unserem PEPP-Update 2023 erhalten Sie anschaulich und zielgerichtet an einem Tag alle relevanten Neuerungen. Neben praktischen Tipps für deren Umsetzung, geben wir Ihnen umfangreiche Hintergrundinformationen zum aktuellen PEPP-System – beispielweise den Strukturprüfungen, rechtlichen Besonderheiten oder politischen Entwicklungen.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Anzeige

    DRG-System 2023 – Das Update

    1. Juli 2022

    Termine

    • 29.11.2022, 10:00-16:00 Uhr, München
    • 30.11.2022, 10:00-16:00 Uhr, Wiesbaden
    • 06.12.2022, 10:00-16:00 Uhr, Münster
    • 07.12.2022, 10:00-16:00 Uhr, online
    • 14.12.2022, 10:00-16:00 Uhr, Berlin
    • 15.12.2022, 10:00-16:00 Uhr, online
    • 11.01.2023, 10:00-16:00 Uhr, Hamburg
    • 12.01.2023, 10:00-16:00 Uhr, online

    Starten Sie optimal vorbereitet in das Abrechnungsjahr 2023 und bringen Sie Ihr DRG-Wissen auf den aktuellen Stand. In unserem DRG-Update lernen alle kommenden Veränderungen kennen, die Sie für eine korrekte Kodierung brauchen – von den neuen Diagnose- und Prozeduren-Katalogen bis zu den geänderten Kodierrichtlinien und Abrechnungsregeln. Viele Fallbeispiele, Hintergrundinformationen und praktische Tipps unserer Experten helfen Ihnen, die Neuerungen im DRG-System in Ihrem Berufsalltag umzusetzen.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • KBV

    KBV und Krankenkassen beschließen Eckpunkte und Zeitplan für Ausbau des ambulanten Operierens

    28. Juni 2022

    KBV und GKV-Spitzenverband haben bei der Ambulantisierung der Versorgung einen ersten Meilenstein gesetzt: sie beschlossen Eckpunkte, mit denen die Möglichkeiten des ambulanten Operierens ausgeweitet werden. Ab dem 1. Januar 2023 steht in einer ersten Stufe ein zusätzliches Finanzvolumen von rund 60 Millionen Euro zur Förderung bestimmter Eingriffe zur Verfügung...

    Quelle: kbv.de
  • KliDo

    Klinikum Dortmund: Positives Jahresergebnis zum neunten Mal in Folge

    28. Juni 2022

    Das Klinikum Dortmund hat das Geschäftsjahr 2021 und damit seine Bilanz zum neunten Mal in Folge mit einem positiven Ergebnis abschließen können.

    Im Zuge der Aufsichtsratssitzung am 24. Juni 2022 konnte der neue Vorsitzende der Geschäftsführung Marcus Polle ein Konzern-Plus von rund 1,25 Millionen Euro für 2021 vermelden. Dies sei eine Rarität in der deutschen Kliniklandschaft, gerade in der Pandemie, sagt Polle, der seit dem 1. Januar 2022 für das Klinikum Dortmund verantwortlich ist. In diesem Zusammenhang dankte er seinem Vorgänger Rudolf Mintrop, der Ende 2021 in den Ruhestand gegangen war. „Was das Klinikum und seine Mitarbeitenden in den zurückliegenden Jahren erreicht haben, macht zurecht stolz und hat weit über die Grenzen der Region für positives Aufsehen gesorgt“, so Polle.

    Quelle: Pressemeldung – klinikumdo.de
  • Anzeige

    FuturaMed GmbH als TOP CONSULTANT 2022 geehrt

    28. Juni 2022

    Ausgezeichnete Klinikberater stehen für hervorragende Beratungsqualität

    Verlässliche Partner, wenn der Markt sich ändert: Gerade in turbulenten Zeiten brauchen auch Krankenhäuser Berater, die ihre Situation verstehen und Veränderungen meistern. Der Wettbewerb "Top Consultant" ermittelt jährlich die qualifiziertesten Berater für den Mittelstand. Im Bereich Klinikmanagement zählt die FuturaMed GmbH zu einem der besten Beratungsunternehmen Deutschlands.

    Die Corona-Pandemie hat vor allem Kliniken vor besondere Herausforderungen gestellt. Die Gesundheitseinrichtungen mussten schnell auf die Veränderungen reagieren, neu planen und zugleich ihre Mitarbeiter möglichst an Bord halten. In einer solchen Situation brauchen auch Krankenhäuser erfahrene Berater, die wissen, was in diesen Situationen funktioniert und die rasch konkrete Lösungen anbieten können.

    Quelle: Futuramed GmbH
  • Dr. Johannes Hütte: „Strategie 2025 trägt Früchte“ - Positive Jahresbilanz 2021 und weitere Hightech-Investitionen

    28. Juni 2022

    Die Gesundheit Lippe GmbH mit ihren Einrichtungen Klinikum Lippe und den Kreissenioreneinrichtungen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück. Trotz der Pandemie, die deutliche Auswirkungen auf den Gesundheitssektor hatte, konnte der Umsatz auf 309 Millionen Euro gesteigert und ein Gewinn erwirtschaftet werden. Die Einrichtungen der Gesundheit Lippe GmbH beschäftigten 2021 insgesamt 3.795 Mitarbeitende und erreichten damit erneut einen Höchststand seit Bestehen. Der Jahresüberschuss von über zwei Millionen Euro sichert auch zukünftig weitere Investitionen in Personal und Infrastruktur sowie den Auf- und Ausbau medizinischer Leistungsbereiche.

    Quelle: klinikum-lippe.de
  • UMG fordert bessere Finanzierung für Universitätskliniken

    28. Juni 2022

    Die Unimedizin Greifswald hat das Corona-Jahr 2021 etwas besser abgeschlossen als im Wirtschaftsplan vorgesehen.

    Sie hatte ein Defizit von 2,345 Millionen Euro zu verzeichnen. Wegen der schwierigen Lage hatten UMG und das Land Mecklenburg-Vorpommern im Wirtschaftsplan vorsorglich ein Defizit von 2,5 Millionen Euro eingeplant. Der Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss heute beschlossen und den Vorstand einstimmig entlastet. Die Belegschaft wurde online in einer Mitarbeitenden-Versammlung informiert.

    Quelle: medizin.uni-greifswald.de
  • Immanuel Krankenhaus Berlin feiert Einzug in saniertes Bettenhaus

    28. Juni 2022

    Es ist vollbracht: Fast vier Jahre dauerte die Sanierungsphase, nun ist die Bauzeit am Bettenhaus des Immanuel Krankenhauses Berlin am Standort Wannsee beendet. Ein Grund zu feiern und danke zu sagen – mit einem Sommerfest am 24. Juni im Immanuel Park. Teilnehmen werden Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote, die Konzerngeschäftsführung, Vertretern des Aufsichtsrates sowie Mitarbeitende des Hauses und vielen Gäste...

    Quelle: immanuel.de
  • Das Klinikum Südstadt kann an erfolgreiche Entwicklung anknüpften - Jahresüberschuss in Höhe von 7,14 Millionen Euro

    28. Juni 2022

    Im zertifizierten Adipositas-Zentrum können jetzt Patienten bis 454 Kg behandelt werden 

    Das Klinikum Südstadt Rostock kann auch während der anhaltenden schwierigen Pandemiephase an seine langjährige erfolgreiche Entwicklung anknüpfen. Das städtische Klinikum und größte kommunale Krankenhaus in MV hat das Wirtschaftsjahr 2021 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 7,14 Millionen Euro abgeschlossen (2020: 6,78 Mio. Euro). Zwei Millionen Euro davon werden für verschiedene Projektträger in der Hanse- und Universitätsstadt zur Verfügung gestellt.

    Quelle: kliniksued-rostock.de
  • KBV

    Ausbau des ambulanten Operierens: KBV und Krankenkassen beschließen Eckpunkte und Zeitplan

    27. Juni 2022

    Bei der Ambulantisierung der Versorgung haben KBV und GKV-Spitzenverband jetzt einen ersten Meilenstein gesetzt. Sie beschlossen im Bewertungsausschuss Eckpunkte, mit denen die Möglichkeiten des ambulanten Operierens ausgeweitet werden.

    In einer ersten Stufe steht dafür ab dem 1. Januar 2023 ein zusätzliches Finanzvolumen von rund 60 Millionen Euro zur Förderung bestimmter Eingriffe zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein durchschnittliches Plus von 30 Prozent für die ausgewählten Leistungen. Durch die finanzielle Förderung soll erreicht werden, dass diese Eingriffe häufiger ambulant erbracht werden als bisher. Die konkreten Festlegungen werden zeitnah erfolgen...

    Quelle: kbv.de
  • VIVANTES

    Vivantes Bericht 2021: „WIR“ haben viel bewegt

    27. Juni 2022

    Um die Pandemie zu bewältigen, standen unsere Teams im Jahr 2021 über alle Berufsgruppen hinweg eng zusammen. Der Bericht „ZAHLEN 2021“ macht deutlich, was wir gemeinsam geleistet haben. Es lohnt sich auch ein Blick nach vorn, in die „STRATEGIE VIVANTES 2030“. Sie zeigt die medizinische Versorgung der Zukunft: vernetzt, spezialisiert und digital...

    Quelle: vivantes.de
  • Anzeige

    Präsenz-Seminar: DRG-System 2023 – Update-Seminar am 01.12.2022

    27. Juni 2022

    Bereits zum 16. Mal findet unsere Fachveranstaltung zum Thema "DRG-System 2023 - Update" in München statt. Sie erfahren hier alle Änderungen, Fristen und Neuigkeiten für 2023: Kompakt, aktuell und praxisnah! Auch strittige Fallkonstellationen werden mit unserem hochkarätigen Referenten Dr. v. Schroeders diskutiert.

    Programmpunkte:

    • Deutsche Kodierrichtlinien
    • ICD / OPS-Katalog 2023
    • Fallpauschalenkatalog / Zusatzentgelte 2023
    • Abrechnungsrelevante Veränderungen der DRG-Zuordnungsalgorithmen
    • Neuerungen in der Fallpauschalenvereinbarung 2023
    • Pflegebudget ab 2023
    • Prozesse der MDK Prüfungen 

    Quelle: Futuramed GmbH
  • Traurige Bilanz: In Baden-Württemberg ist fast jedes fünfte Krankenhaus insolvenzgefährdet

    27. Juni 2022

    Im Vergleich der Bundesländer ist Baden-Württemberg weiterhin klares Schlusslicht. Laut dem Bericht des RWI-Leibniz-Instituts aus Essen ist nur jedes zweite Krankenhaus im Land wirtschaftlich gesund. In Nordrhein-Westfalen sind es vergleichsweise 83 Prozent, in Rheinland-Pfalz und dem Saarland 72 Prozent. Bundesweit stieg diese Quote auf 68 Prozent...

    Quelle: SWR aktuell
  • RWI

    RWI: Krankenhaus Rating Report 2022: Wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser hat sich 2020 durch Pandemie-Hilfen verbessert

    27. Juni 2022

    Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser hat sich im Jahr 2020 deutlich verbessert. Nur noch 7 Prozent lagen im „roten Bereich“ mit erhöhter Insolvenzgefahr. Auch ihre Ertragslage ist besser geworden, nur noch 28 Prozent der Kliniken schrieben auf Konzernebene einen Jahresverlust. Maßgeblich für die bessere wirtschaftliche Lage der Kliniken waren allerdings keine langfristig wirksamen strukturellen Veränderungen, sondern die Ausgleichszahlungen und andere Hilfen von Bund und Ländern im Rahmen der COVID-19-Pandemie. Das deutsche Gesundheitswesen steht weiterhin vor gewaltigen Herausforderungen, für die es gegenwärtig nicht gerüstet ist. Zu diesen und vielen weiteren Ergebnissen kommt die achtzehnte Ausgabe des „Krankenhaus Rating Report“, der im Rahmen des „Hauptstadtkongress 2022 – Medizin und Gesundheit“ der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Er wurde gemeinsam vom RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und der Institute for Healthcare Business GmbH (hcb) in Kooperation mit der Bank im Bistum Essen (BIB) erstellt...

    Quelle: rwi-essen.de
  • ABK

    Ausgleichszahlungen - Wegen finanzieller Bundeshilfe ging es den Krankenhäusern besser

    27. Juni 2022

    Durch die Ausgleichszahlungen des Bundes an die Krankenhäuser während der COVID-19-Pan­demie ging es den Krankenhäusern im Jahr 2020 finanziell deutlich besser als im Jahr davor. Das zeigt der Krankenhaus Rating Report 2022, der heute auf dem Hauptstadtkon­gress in Berlin vorgestellt wurde. Im Jahr 2020 befanden noch sieben Prozent der Krankenhäuser im sogenannten roten Bereich, der ein erhöhtes Insolvenzrisiko beschreibt. Im Jahr 2019 waren es noch 14 Prozent gewesen...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • SWR

    Studie zur wirtschaftlichen Lage: Kliniken in RLP geht es besser als vor Corona

    24. Juni 2022

    Laut einer Studie hat sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und dem Saarland im Corona-Jahr 2020 deutlich verbessert. Die Experten des RWI gehen jedoch davon aus, dass die Zahl der insolvenzbedrohten Kliniken in den kommenden Jahren wieder steigen wird...

    Quelle: swr.de
  • DIAKO und Malteser unterzeichnen Fusionsvertrag für Zentralklinikum in Flensburg

    24. Juni 2022

    In Flensburg wurde nun der Vertrag zur Fusion des Malteser Krankenhauses St. Franziskus-Hospital und des DIAKO Krankenhauses zum MALTESER-DIAKO-KLINIKUM (MDK) von den Vertretern der beiden Krankenhausträger unterzeichnet. Durch das gemeinsame Zentralklinikum in Flensburg am Peelwatt soll die Zukunft der Krankenhauslandschaft für Flensburg und die gesamte Region definiert werden...

    Quelle: Förde.News
  • Krankenhaus Rating Report 2022: Wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser hat sich 2020 durch Pandemie-Hilfen verbessert

    24. Juni 2022

    Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser hat sich im Jahr 2020 deutlich verbessert. Nur noch 7 Prozent lagen im „roten Bereich“ mit erhöhter Insolvenzgefahr...

    Quelle: hcb-institute.de
  • ABK

    Behandlungskosten im Krankenhaus steigen kontinuierlich an

    24. Juni 2022

    In den vergangenen Jahren stiegen die Ausgaben der GKV für Krankenhausbehandlungen kontinuierlich weiter an. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion hervor. Im Jahr 2018 lagen die Kosten für Krankenhausbehandlungen bei 77,2 Milliarden Euro. 2019 lagen die Ausgaben bei 80,3 Milliarden Euro, 2020 bereits bei 81,5 Milliarden Euro...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Einträge 1 bis 20 von 16342
Render-Time: 0.454322